Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

15.06.11 09:15 #1
Neues Thema erstellen
Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen
lisbe
Zitat von gentlemen01 Beitrag anzeigen
...was wäre denn die URSACHE für die tatsache, dass der körper schwierigkeiten mit histamin, fructose usw. hat???
Die Ursache wäre aus meiner Sicht, wie schon Esther angedeutet hat, in Darminfekten zu suchen. Eine Darmparasitose macht es perfekt. Z.B. Lamblien können alle Lebensmittelintoleranzen verursachen. Es ist ein einzelliger Parasit, der sich mit seiner flachen Körperform an die Darmwand heftet. Mit Vorliebe besiedelt er den oberen Abschnitt des Dünndarms (und alle Gallengänge), also da wo auch diverse Zucker gespalten werden. Sind die Darmwände mit Lamblien ausgekleistert, kann nichts gespalten werden; Nährstoffe können nicht vernünftig aufgenommen werden. Es bildet quasi eine mechanische Blockade. Wenn Du möchtest, kannst Du Dich in der Parasitenecke dieses Forums umsehen. Ich habe dort auch ein Thread zu Lamblien:
http://www.symptome.ch/vbboard/bakte...-lamblien.html

Hast Du zufällig eine Katze?
Gruß!

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

florian10 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.01.10
Hallo, vielen Danke fuer die tollen Antworten.

Werde es nun mal mit einer Histamin diaet versuchen. Wirbelsaeule etc. wurde alles schon untersucht.

Malve - ich kaempfe immer noch mit dem gleichen problem wie bei diesem Thread. Habe es aber mit einem Heilpraktiker geschafft alles bis auf diese Symptome zu minimieren.
Wenn ich nicht aufpasse was ich esse, geht der ganze muell von vorne wieder los.

Bei den vielen Schwindel, Benommenheit problemen die es nun hier gibt, muss es doch jemanden geben der dies bewaeltigt hat?

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Wenn du kleingeld über hast:
Methylmalonsäure
Kryptopyrrol testen
(evtl. Histamin im Stuhl)
wenn eins der beiden oberen Positiv ist (was bei Brain fog nicht unwahrscheinlich ist) würde ich mich nach einem guten Behandler umsehen.

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

florian10 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.01.10
Ich glaube es kann wirklich an HIT liegen.
Ich versuche nun mal alle Histaminhaltigen Nahrungsmittel zu meiden. Wie lange meint ihr soll ich so eine Nulldaet machen um HIT ausschliessen zu koennen, oder ab wann sollten sich meine Symptome reduzieren falls HIT an allem schuld ist?

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen
lisbe
Hi Florian!
Und woher, meinst Du kommt eine HIT...?

Gruß!

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
Wenn du zusätzlich ne KPU hast kann es gut sein, dass sich selbst unter HIT Diät nichts nennenswertes ändert, da du das Histamin einfach nicht ordentlich abbauen kannst und du mit jedem Essen dir wieder kleine Mengen reinschaufelst.
Bei mir verschwanden die HIT Symptome ca. 5 Tage nach KPU Behandlung und bereits 6 Wochen Histamindiät. Wenn ich nun wieder ne Bombe esse, sind die Symptome wieder für 2 - 3 Tage da. Viel trinken ist dann angesagt.
Es liegt wohl am kaputten Darm. Das heisst langfristiges Ziel wäre es, deine Darmschleimhaut wieder herzurichten. Aber wie bereits geschrieben es muss nicht nur am Histamin liegen. Histamin ist eigentlich IMMER eine Komorbidität.

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen
lisbe
Komorbidität - musste ich zwar nachschlagen (=Begleiterkrankung), aber ein tolles Wort und dazu eines, das ich auch gemeint habe
In Bezug auf Lamblien, wäre eine HIT, bzw. eine Lebensmittelintoleranz (weil es durchaus auch eine andere sein kann, kann auch wechselnd sein) sogar eine Konsequenz. Tellerrand spricht hier auch vom 'kaputten Darm' - auch das würde in Bezug auf Darmparasiten stimmen, denn sie perforieren regelrecht den Darm, Nahrungsreste/-bestandteile gelangen ausserhalb.
Gruß!

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

UlliS ist offline
Beiträge: 282
Seit: 09.02.10
Zitat von florian10 Beitrag anzeigen
Ich glaube es kann wirklich an HIT liegen.
Ich versuche nun mal alle Histaminhaltigen Nahrungsmittel zu meiden. Wie lange meint ihr soll ich so eine Nulldaet machen um HIT ausschliessen zu koennen, oder ab wann sollten sich meine Symptome reduzieren falls HIT an allem schuld ist?
Hallo Florian, es gibt ein frei verkäufliches Medikament, nennt sich DAOSIN. Das ist ein Enzym, das Histamin im Darm abbaut.
Wenn ich das nehme, werde ich klar im Kopf.
Gruß
Ulli

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen

florian10 ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.01.10
Hallo an alle.
HPU kann ich nun auch definitiv ausschliessen....
Gibt es in der zwischenzeit neue erkenntnisse oder leuten mit den gleichen beschwerden?

Brain Fog, Schwindel, Kofschmerzen, Intoleranzen
Kama
Hallo Florian,

Ich denke ich kann Amalgan ausschliessen, hab schon mehrere Ausleitungen gemacht und bin seit 8 Monaten auf Chlorella - leider ohne Wirkung.
Hast Du auch Bärlauch und Koriander genommen? Weil nur mit Chlorella macht eine Ausleitung ja wenig Sinn.
Ich habe diese Symptome u. a. auch (nicht nur morgens) und mache demnächst eine Ausleitung mit eben diesen Mitteln aber zusätzlich noch DMPS.
Außerdem kommen viele meiner Beschwerden von unverträglichen Zahnmetallen.
Wie sieht `s aus mit Zahnkronen/Füllungen aus Metall?
Oder unverträgliche Kunststoffe/Kleber?

Gruß
Kama

P.S.: Wie sieht es aus mit Schadstoffen in der Wohnung, v. a. im Schlafzimmer? Ist es besser wenn Du woanders schläfst?


Optionen Suchen


Themenübersicht