Alkohol Intoleranz

09.06.11 19:05 #1
Neues Thema erstellen

Bob1958 ist offline
Beiträge: 10
Seit: 01.06.11
Hallo
Ich vertrage keinen Alkohol. Kein Wein, Bier, Spirituosen usw. Habe alles schon probiert. Schon während dem trinken von einem Glas Wein kann es sein das ich Kopfschmerzen bekomme. Es zieht in den Beine und mein Korper reagiert mit Schmerzen und Verspannungen. Nachts schlafe ich dann schlecht und am nächsten Tag dauert der Kopfschmerz meistens bis am Abend.
Seit Jahren verzichte ich so gut wie immer auf jeglichen Alkohol und das macht in Prinzip auch nicht so viel aus aber es gibt dennoch Anlässe wo ich gerne mal ein Glas Rotwein ohne Reue mittrinken würde.
Hat jemand eine Idee warum mein Körper so reagiert und was ich tun kann?

Vielen Dank für eure Hilfe und entschuldigt die Schreibfehler, ich bin Niederländer.
Bob1958


Alkohol Intoleranz

Therakk ist offline
Beiträge: 1.693
Seit: 07.08.10
Ich weiss zwar nicht warum das bei dir so ist, aber ich würds einfach so hinnehmen und völlig verzichten. So musst du wohl auch nie einen Alkentzug machen

Ich trink seit bald 3 Jahren gar nix mehr und habs noch nie vermisst, im gegensatz an manche erinnerung die fehlen wegen abstürzen
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Alkohol Intoleranz

Bob1958 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 01.06.11
Das sehe ich im Prinzip schon auch so aber mich würde doch interessieren wie man diese "Alkohol-Verarbeitungs-Dysfunktion" erklären kann.

Danke für weitere Hilfe
Bob1958

Alkohol Intoleranz

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Bob1958,

es könnte sein, dass Du an einer Lebensmittel-Intoleranz leidest;
schau Dich doch mal in diesem Rubriken um

Lebensmittel-Intoleranzen

Über die Suchfunktion (gib bitte das Stichwort Alkoholunverträglichkeit ein) findest Du mehrere Threads, die sich damit beschäftigen.

Liebe Grüße,
Malve

Alkohol Intoleranz

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
am bekanntesten ist die unverträglichkeit von alkohol bei der histaminintoleranz. hier ist das ganz typisch. vor allem der kopfschmerz.

allerdings muss die unverträglichkeit von alkohol nicht sofort eine histaminintoleranz bedeuten. es kann sich -histaminbedingt- nur auf den alkohol beschränken. ich muss mein jarisch buch mal suchen. da steht das drin.

aber mal unter uns: durch 5 intoleranzen kann ich seit 5 jahren keinen alkohol mehr trinken. geht wunderbar ohne ;o) und man merkt mal wie peinlich die freunde werden wenn sie zu viel getrunken haben. da fragt man sich dann auch "war ich auch mal so?"

Alkohol Intoleranz

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.146
Seit: 12.04.10
Hallo Bob,

ich habe folgende Seite gefunden, die das Ganze wissenschaftlich erklärt:

Alkohol-Intoleranz
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer

Alkohol Intoleranz

Bob1958 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 01.06.11
Ja, das kenne ich mit den "Freunde" die zuviel trinken. Muss ich auch nicht haben. Aber mal mit einem Glas Wein anstossen, warum nicht.
Interessant mit den Histaminintoleranz der nur auf Alkohol bezogen ist.
Danke für Deine Recherchen,

Bob1958

Alkohol Intoleranz

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
klar ist ein verzicht schade- aber dein körper weigert sich nun mal- darauf sollte man hören...das problem an wein ist halt, dass er viele faktoren vereint die probleme machen können- wein enthält viel histamin, dazu ist alkohl histaminliberator und hemmt die dao (das enzym baut histamin ab)...

so nun aber schluss mit der predigt und hin zu deinen verlangen

es gibt mittlerweile histaminfreie weine- das wäre eine alternative:

Suchergebnis: - WeinGrube SHOP

lg
nana

ps: weiß jemand welches bier am histaminärmsten ist?bitte den genauen namen...
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (11.06.11 um 11:47 Uhr)

Alkohol Intoleranz

Bob1958 ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 01.06.11
Hallo Nana

Danke für Deine Antwort und den Hinweis auf Histaminfreie Weine. Das werde ich sicher ausprobieren.
Du hast natürlich recht das mein Körper offensichtlich kein Alkohol verarbeiten möchte und das man dies ein Stückweit akzeptieren muss. Dennoch fragt man sich wie und in welchen Hinsicht, mein Stoffwechsel sich von anderen unterscheidet.
Übrigens glaube ich nicht an der " asiatische Erklärung". Diese wusste ich wohl schon seit langem und meine diese trifft nicht zu. Die Symptome sind nicht die gleiche bei mir und als junger mann konnte ich durchaus Alkohol vetragen. Es ist im Laufe der Jahre schlechter geworden.

Vorerst vielen Dank an euch allen
Bob

Vielen Dank


Optionen Suchen


Themenübersicht