Diverse Symptome ...

31.05.11 11:56 #1
Neues Thema erstellen

BertholdKeuner ist offline
Beiträge: 8
Seit: 31.05.11
Bei allen Symptomen, die ich bisher hatte, wurde ich von den Ärzten weggeschickt oder als Simulant gestempelt. Später wurden sie dann aber nach wahren Ärzteodysseen manchmal doch diagnostiziert, von vielleicht etwas weniger unfähigen Ärzten. Bisher diagnostiziert wurde:
- Keratokonus. Wurde nicht behandelt, habe lediglich harte Kontaktlinsen bekommen. Diagnose: 2009.
- Meniskusschrägrisse im rechten Knie (zu dem Zeitpunkt bei dem das endlich diagnostiziert wurde (vor 10 Jahren), müssen es aber schon beide Knie gewesen sein). Es sollte eine Operation stattfinden, aber ein Bekannter riet mir davon ab. Zumal der Operateur jener sein sollte, der mich zuvor als Simulant gestempelt hatte. Diagnose: Um 2000? Ich habe also bisher nicht operieren lassen.

Bisher komplett ignoriert (und ich werde mal ausführlich alles aufzählen was mir einfällt, ach wenn vielleicht unwichtig Dinge dabei sind):
- Gleichmässige ununterbrochene Schmerzen am ganzen Körper (dumpfes brennen und druck). Morgens sind diese am grauenvollsten stärksten. Diese Schmerzen habe ich seit frühester Kindheit (vermutlich schon immer?).
- Gelenkschmerzen?
- Bei Tätigkeiten wie Schubkarrenfahren ein starkes, taubes Brennen in der Gegend um das Steissbein (eine ziemlich grosse Fläche aber, die gesamte Breite umfassend). (Meist sitze ich aber nur noch vor dem Computer.)
- Evtl.: Trockene Nase. Häufig blutet es aus der rechten Nasenöffnung. Es kann aber sein, das dieses bluten durch den *ähm* einen Finger verursacht ist? Da sie trocken ist, funktioniert Naseputzen meist nicht ...
- Ob mein Mund trocken ist, kann ich nicht beurteilen, ich stelle nur fest das ich manchmal wenn ich etwas schärfer gegessen habe (damit meine ich jetzt nicht Chili oder soetwas, sondern harmloses wie etwa die Pommes etwas mehr gewürzt und vielleicht eine scharfe Wurst dabei), das dann manchmal später am Abend der Mundraum brennt. Ein Bekannter meinte, das läge an der Magensäure, und ich hätte zuviel davon. Ach ja, einen Apfel zu essen ist reinste Folter, womöglich wegen der Säure? Keine Ahnung!
- Trockene Augen (tropfe ständig, nehme vom Kontaktlinsenmenschen empfohlene OMEGA-3-Kapseln). Links kann ich seit einem Hornhautriss aber keine Linse mehr tragen, es ist zu schmerzhaft. Seit einiger Zeit habe ich anscheinend häufig Augenentzündungen, mal links, mal rechts ...
- Längeres (1km aufwärts) gehen oder gar laufen resultiert in grauenvollen Bein/Wadenschmerzen.
- Ich glaube, ich kriege nicht gut Luft. Ich atme anscheinend sehr flach. Als Kind war ich wohl deshalb auch bei einem Lungenarzt, ich kann mich nicht erinnern, das da etwas bei herausgekommen wäre.
- Bei grosser (negativer) Aufregung (wie etwa Streit), Schmerzen im Herz bereich, wobei die Schmerzen eher ziemlich links sind, also da, wo man sich das Herz als Kind vorstellt. Es war auch schon so, das ich geweckt wurde, und es mir dann brutal übel ging, im Bezug auf das Herz, inkl. Atemnot und dem Gefühl, ich könne mich nicht bewegen. Das war im Zeitraum 2004,2005,2006 denke ich, ist später nicht mehr aufgetreten.
- Einmal, 2010, hatte ich Pusteln unter dem Augenlid, der Augenarzt meinte, es läge an einer allergischen Reaktion. Ein Allergietest wurde mir verweigert. Ich weiss nicht ob es nur am linken oder auch am rechten Auge war. Jedenfalls klappte der Arzt beide Augenlider um, was nur links sehr schmerzhaft war, rechts spürte ich nichts.
- Ende letzten Jahres (ich weiss nicht, ob es noch der Fall ist), habe ich nachts entweder mit den Zähnen geklappert oder Kiefer gemahlen.


Ich bekam immer nur zu hören, ich wäre gesund, und man hätte nichts festgestellt. Zum Beispiel wurde ich, was die Augen angeht, vom Augenarzt zum Neurologen geschickt, und der stellte mich mit Antidepressiva kalt. Toll! Bin dann Monate später zu einer Augenklinik, und plötzlich habe ich doch was (KK). Genauso war es mit den Beinen, das ist aber schon 10 Jahre her.

Auch werde ich niemals über irgendwas informiert oder aufgeklärt.

Zuletzt (um 2005) habe ich den Hausarzt nach den Schmerzen am Körper gefragt, der hat einen Bluttest gemacht und gemeint, meine Werte wären normal, etwas, das kribbeln (kribbeln!?) verursacht, wäre nicht festzustellen. Später fragte ich ihn nochmal, und er kam dann auf meine Matratze zu sprechen ...

Bert


Geändert von BertholdKeuner (31.05.11 um 12:01 Uhr)

Diverse Symptome ...

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Hallo Bert,

ich tippe auf eine Schwermetallbelastung und eine Nieren- und Leberschwäche (energetisch). Ebenso auf einen massiven Mangel an Spurenelementen.

Würde an deiner Stelle einen Arzt, der nach Dr. Klinghardt in Regulationsdiagnostik und Schwermetallausleitung ausgebildet ist, oder einen TCM-Therapeuten aufsuchen.

Laß dich nicht mit "psychosomatisch" abspeisen. Denn selbst, wenn es psychosomatisch sein sollte, muss was dagegen gemacht werden.

__________________
Liebe Grüße Sabine

Diverse Symptome ...

BertholdKeuner ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 31.05.11
Hallo Omtcg, danke für deine Antwort.
Hast Du einen Tip wie ich so einen Arzt in meiner Nähe finde?
Nächstes Jahr könnte ich das in Angriff nehmen - momentan bin ich leider nicht mehr Krankenversichert (und auch sonstig finanziell ruinniert durch KK).

Bert

Diverse Symptome ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Bert,

bist Du auf Borreliose getestet worden?
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Bist Du mit irgendwelchen Giften in Berührung gekommen? Das könnte sein
- Amalgam, Formaldehyd, Permethrin, Dünger, Pestizide ..... -

Wie sieht es bei Dir mit Allergien und/oder Intoleranzen aus?

Grüsse,
Oregano

Diverse Symptome ...

BertholdKeuner ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 31.05.11
Hallo Oregano, Danke für deine Antwort. Ich hatte nur normale Bluttests. Allerdings müsste ich diese Krankheit ja dann schon mein ganzes Leben haben...? Von Allergien und Intolleranzen weiss ich nichts, bin aber auch noch nie getestet wurde. Als ich diese Pusteln an der Lidinnenseite hatte (letztes Jahr), wurde mir ein Allergietest verweigert ...

Ich weiss auch einfach nicht für was man zu welchem Arzt ginge ... welcher Arzt ist beispielsweise für die gleichmässige, ununterbrochene Schmerzen am ganzen Körper zuständig?

Diverse Symptome ...

derstreeck ist gerade online
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo BertholdKeuner,

Einige Probleme kommen mir bekannt vor. Vor allem die Ärzteodyssee.

Borreliose ist möglich, viellicht hast du dich als Kind schon infiziert. Allerdings deine Aussage "schon immer" spricht dagegen. Trotzdem solltest du dem Hinweiss nachgehen.

Jetzt zu den Parallelen zu mir. Ich hatte auch schon seit meiner Kindheit Gelenk- und Muskelschmerzen, die mit den Jahren schlimmer wurden. Allerdings waren die Beschwerden morgens besser und namen mit zunemender Belastung zu.

Daneben hatte ich noch kurzes auftretendes Jucken an verschiedenen Hautbereichen und einschiesende kurze aber heftige Schmerzen in verschiedenen Bereichen im Körper.

Ausserdem innere Unruhe, Schlafstörungen, trockene Haut, sehr schlechte Zähne und noch ein paar Sachen mehr.

Bei mir wurde jetzt eine Milcheiweissunverträglichkeit festgestellt. Nach 2 Wochen Milchfreier (und Milchproduktfreier) Ernährung merkte ich eine deutliche Verbesserung aller Beschwerden, die bis heute anhält.

Daneben wurden noch Zink-, Selen-, Vitamin D und Vitamin B6 Mangel (Unterversorgung) festgestellt. Vor allem der Vitamin D Mangel war prägend und ich soll lebenslang Vitamin D zu mir nehmen. (das müssen keine teuren Pillen sein, Lebertran tut es auch)

Ich kann mir Vorstellen, dass einige von dieses Punkten auch Folgeerscheinungen sind. Vielleicht führt die Milcheiweissunverträglichkeit zu Vitamin D Mangel, dieser wieder zu schlechten Zähnen, dieses zu Amalgamfüllungen, dieses zur Schwermetallbelastung, dieses zu Candida, dazu kommen weitere Mängel von Vitaminen und Spurenelementen und eine erhöhte Infektanfälligkeit und schon ist man krank, ohne eine bestimmte Krankheit zu haben und die Allgemeinmedizin stösst an ihre Grenzen.

Bei mir wurde unter anderem auch auf Borreliose und Rheuma getestet aber es wurde nichts gefunden.

Ich kann dir aus Eigener erfahrung empfehlen mal 2-4 Wochen auf sämtliche Milchprudukte zu verzichten. Falls ein Milcheiweiss für deine Beschwerden verantwortlich ist, sollest du schon nach wenigen Tagen eine Besserung verspüren.

Als zweites kommt nach meiner Theorie noch eine Unverträglichkeit auf den Klebereiweiss Gluten in Frage.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht