Wahrnehmungsstörung

27.05.11 11:40 #1
Neues Thema erstellen
Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
ich bin aus Deutschland München.
habe auch schon über ein Arzt wechsel nachgedacht werde ich auch machen.
morgen habe ich EKG und normaler Bluttest der aber wie schon oben erwähnt gut ausfalen wird. da ich weder Alkohol Trinke noch Rauche ich . als ehemaliger Sportler habe ich jahrzehntelang mich gesund ernährt.
daher sind alle Werte bei mir topp und daher meinen eben die Ärzte das es Psychsomatisch ist oder einen als Hypochonder abstempeln.

Wahrnehmungsstörung

feuergoettin ist offline
Beiträge: 76
Seit: 03.03.11
huhu,

es lag mir beim lesen auch schon die ganze zeit auf der zunge: was machst du noch bei dieser ärztin??

wenns nicht mal zwischenmenschlich passt, wie soll da der rest klappen?

..und vonwegen psyche: z.b. traumatische erlebnisse wirken sich z.t. richtig krass auf die körperliche ebene aus. insbesondere auf das autonome nervensystem, welches sämtliche körpervorgänge regelt. und das autonome nervensystem ist ziemlich resistent gegen "mentale beeinflussungsversuche" ;-)
hattest du ein traumatisches erlebnis vor deinem ersten anfall?

und wegen schwindel: ist mit deinem innenohr alles ok?

das ist mir jetzt so spontan in den sinn gekommen alles...

auf jeden fall gute besserung und ich wünsch dir dass du es dir wert bist, n arzt zu finden, mit dem die chemie stimmt und der kompetent ist, den ganzen kontext zu sehen und nicht nur symptomlisten, parameter und diagnosen wälzt!!

namasté

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
ich war heute beim EKG Herz ist etwas zu schnell Bluttest habe ich erfahren von de Laborantin das es der Grosse Bluttest ist und Borreliose inklusive hatte mir meine Ärztin aber nicht gesagt. Blut habe ich im Urin heute gehabt wurde gleich Urintest gemacht und hat sich bestätigt vermutung von meiner Ärztin das alle Nebenwirkungen auf Amitritylin zurück zuführen sind. Anweisung von meine Hausärztin einen Termin beim Neurologen den ich erst im Juli habe vorzuverlegen. habe gerade angerufen bekomme gleich bescheid .
mit mein Ohr ist so,war letztes Jahr beim HNO hat einige Tests gemacht und Diagnose menierformer Symptomkomplex, Pasinusitis, Cerumen und im Hörbereich Tonschwellenaudiogramm Dezenter Hochtonschwerhörigkeit bds.,wobei die Innen ohrkurvein den mittleren und tiefen Freqenzen bei 20 dB verläuft. Ab 2000 Hz schrägabfall auf 30 dB. Im Hochtonbereich Schallleitungskompunente bei 20 dB.

Wahrnehmungsstörung

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Zitat von Tostiman63 Beitrag anzeigen
war heute bei meiner Hausärztin.
von Borreliose Test wollte sie nichts wissen wie ich schon vermutet hatte lässt sich nicht bevormunden.
hat Puls gemessen und hat gesagt das das Herz zu schnell ist. morgen früh wird Blut abgenommen und EKG gemacht.
Bluttest war aber im März ok da ich im März Oeine OP hatte am Handgelenk ist auch sone komische Sache.
Nervus Radialis Kompressionssyndrom hat den Nerv sozusagen in watte gelegt also mit Fettgewebe. das Ziehen was ich im Daumen hatte kommt jezt langsam wieder und auch im Zeigefinger Linke Hand. der Daumen ist immer noch Pelzig also son Taubheitsgefühl.
aber nur auf der linken Oberseite des Daumen. war auch nach der OP unverändert nur das Ziehen im Daumen war etwas schwächer .
Moin Thorsten,

ja- leider werden bei dem Wort "Borreliose" viele Ärzte komisch, habe das selbst viel zu oft erleben müssen....Aber davon solltest du dich nichtdestotrotz abbringen lassen, dies testen zu lassen ( mittels Elisa UND Westernblot, letzterer ist wichtig!) - notfalls bei einem anderen Arzt! Denn bei deiner Symptomatik und deiner Naturverbundenheit und das bis jetzt noch nix anderes gefunden wurde, sollte auch an einer möglichen Borreliose gedacht werden.
Kleiner Tipp - Man sollte es immer irgendwie diplomatisch angehen lassen, sodass es nicht aussieht, dass man einen Arzt bevormunden oder anweisen will geschweige als Besserwisser rüberkommt. Allerdings sollte ein Arzt auch schon auf einen Patienten eingehen....

Hm...es sind schon so manche Borreliker unnötig am Handgelenk, Ellenbogen oder z.B. an der Bandscheibe operiert worden. Borrelien können z.B. ein Karpaltunnel- oder Ulnarissyndrom oder Bandscheibenvorfall imitieren. Insofern würde ich das echt mit einer möglichen Borreliose abklären lassen, notfalls bei einem borrekundigen Arzt.

du könntest dich bei den Selbsthilfegruppen oder Kontaktstellen des Borreliose-u. FSME-Bund nach einem kompetenten Arzt erkundigen.

Beratungsstellen des BFBD

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Geändert von Quittie (31.05.11 um 11:42 Uhr)

Wahrnehmungsstörung

nula73 ist offline
Beiträge: 55
Seit: 07.04.11
Ich möchte Quittie hier unterstützen. Ich habe selbst Borreliose und kenne viele deiner Symptome. Auch ich habe einen langen Ärzte-Marathon hinter mir.

Du musst für deine Gesundheit kämpfen, Tostiman, und die Tests durchsetzen, die dir wichtig erscheinen.

Borreliose ist in diesem Fall wichtig, da deine Symptomatik darauf hinweist und deine Naturverbundheit (wie Quittie schon gesagt hat) ins Borreliose-Bild passt.

Borreliose hat in Deutschland bereits epidemische Ausmaße angenommen. Es ist also keine Krankheit, die man einfach so unbeachtet vom Tisch wischen sollte.

Du musst auch beachten, dass Borreliose letztendlich eine klinische Diagnose ist. Deine Beschwerden sind somit viel wichtiger als irgendwelche Bluttests (die häufig falsch negativ sein können).

Nichtsdestotrotz ist der Westernblot-Test zunächst der wichtigste Borreliose-Test, den du machen lassen solltest.

Der ELISA-Test, den Ärzte üblicherweise bei Borreliose zuerst anordnen hat eine 50%-ige Fehlerquote! Ist dieser Test negativ, wird kein weiterer Borreliose-Test gemacht! Es liegt also in deinem Interesse, deinen Arzt zu fragen, welchen Borreliose-Test er angeordnet hat.

Viel Glück!

Wahrnehmungsstörung

Tostiman63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 06.03.11
so bin gerade vom Hausarzt zurück Vollbluttest hat ergeben Borelliose Positiv.
Therapie die nächsten 3 Wochen Anitbiotika. nach Aussage der Ärztin ist der Berellies schon sehr lange im Körper.
vielen Dank an alle die mir hier geholfen haben ohne euch hätte ich die Ärztin nich gefragt nach dem Test.
gr. Torsten


Optionen Suchen


Themenübersicht