Lipom oder nicht?

25.05.11 11:48 #1
Neues Thema erstellen

Beanie ist offline
Beiträge: 64
Seit: 31.10.10
Hallo,

ich bin etwas verwirrt und ratlos und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Ich habe seit einiger Zeit (eigentlich seit Dezember) Schmerzen im Oberbauch. Es sind drei, vier druckempfindliche Stellen. Es war teilweise auch schon so schlimm, dass selbst die Kleidung auf der Haut weh tat. Mehrere Ultraschalluntersuchungen haben nichts ergeben. Im April wurde dann endlich eine CT gemacht, ohne KM wegen Hashimoto. Dort wurden mehrere Areale als mögliche Lipome klassifiziert, Empfehlung war MRT zum Ausschluss eines Tumors. Die MRT wurde mit - jodfreiem - KM gemacht. Lt. meiner HÄ war nun bei der MRT gar nichts zu sehen gewesen, selbst habe ich den Befund noch nicht gesehen. Kann es sein, dass ein Lipom ohne KM in der CT andeutungsweise erkennbar ist, mit KM in der MRT aber nicht? Irgendwas ist ja da, man kann Verhärtungen unter der Bauchdecke fühlen. Das wurde mir auch von einer Chirurgin bestätigt, allerdings konnte sie auch nicht mehr sagen.

Danke schon mal. LG, Beanie

Lipom oder nicht?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.505
Seit: 26.04.04
Ich hole den Beitrag hoch.

Liebe Grüße,
Malve

Lipom oder nicht?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Beanie,

hast Du Dir denn schon einmal diese Infos angesehen ?
Lipom

Dort steht einiges bzgl. der Diagnosemöglichkeiten, vielleicht hilft Dir das weiter .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Lipom oder nicht?

Beanie ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 31.10.10
Hallo Heather,
ja, dort hatte ich mich vor meiner Fragestellung durch gelesen. Soweit ich das verstanden habe, müsste bei der MRT die Kapsel um das Lipom sichtbar sein. Im Befund steht, dass der durch die CT mögliche Verdacht auf Tumoren nicht bestätigt werden konnte. Ein Lipom war unter Kontrastmittelgabe nicht erkennbar. So weit, so gut. Die Schmerzen sind aber immer noch da, mittlerweile nehme ich mehrfach Ibuprofen am Tag. Davon bekomme ich Sodbrennen, meine HÄ empfahl mir Omep und Weglassen von Ibu. Omep hilft gegen's Sodbrennen, die Schmerzen werden dadurch leider nicht weniger. Eine Untersuchung beim Gastro ist lt. meiner HÄ nicht notwendig. Die Schmerzen kommen ihrer Meinung nach vom Rücken. Meine Physiotherapeutin teilt diese Ansicht jedoch nicht. Sie meint, dass ich dringend zum Gastro müsste. Vor allem zu einem, der auch meine Schilddrüsenerkrankung mit in seine Diagnostik einbezieht. Ich bin also immer noch ratlos.
Naja, wenigstens sind Atemnot, Erschöpfung und Herzrasen nicht mehr so schlimm. Der Haarausfall geht auch zurück. Mein TSH liegt bei 0,925. Ist schon mal ein kleiner Erfolg.
LG, Beanie
p.s. Danke, Malve.

Lipom oder nicht?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.992
Seit: 10.01.04
Hallo Beanie,

ich würde auch den Versuch machen, beim Gastroenterologen mehr zu erfahren.
Hast Du eigentlich diesen Thread schon gesehen? Vielleicht ergeben sich daraus ja konkrete Anhaltspunkte?:

http://www.symptome.ch/vbboard/krank...enfassung.html

Oder auch hier: Bauchschmerzen - Ein Symptom und viele Krankheiten - gesundheit.de

Grüsse,
Oregano

Lipom oder nicht?

Beanie ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 31.10.10
Schilddrüse als Ursache würde ja passen. Nur, warum werden die Bauchschmerzen dann jetzt stärker, wo ich doch nun anscheinend gut eingestellt bin mit meinem LT? Also bleibt wohl erstmal nur der Gastro...

Lipom oder nicht?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.992
Seit: 10.01.04
Hallo Beanie,

Schilddrüsenprobleme gehen öfters mit Lebensmittel-Intoleranzen zusammen.
Sind die bei Dir abgeklärt, soweit möglich, z.B. durch genaue Beobachtung, evtl. Führen eines Ernährungstagebuchs?

Lebensmittel-Intoleranzen

Grüsse,
Oregano

Lipom oder nicht?

Beanie ist offline
Themenstarter Beiträge: 64
Seit: 31.10.10
Hallo Oregano,
der Endo hatte bei mir eine Atopie diagnostiziert. Allerdings hatte ich da eher heuschnupfenähnliche Symptome bzw. Reaktionen auf Fisch und Nüsse und Cremes mit Panthenol als Inhaltsstoff. Seit ich, aufgrund eines diagnostizierten Mangels, Vitamit D nehme, haben sich diese Symptome verflüchtigt. Ich konnte noch nie so unbeschwert essen und genießen wie in den letzten 5 Monaten. Selbst Bepanthen verursacht keine Probleme mehr. Es ist Sommer und ich trage Kontaktlinsen. Generell sind die Bauchschmerzen immer da, keine Verschlimmerung oder Verbesserung nach dem Essen. Solche Dinge wie vom Frühstückstisch direkt ins Badezimmer habe ich früher oft gehabt. Hatte ich aber nun schon lange nicht mehr. Wie auch immer, ich werde auf einer Überweisung zum Gastro bestehen. Denn sowas wie bei der Schilddrüsendiagnostik, dass ich das aus eigener Tasche zahle, weil mir die Überweisung verweigert wird, passiert mir nicht nochmal.
So, nun werde ich ins Bett schlüpfen und versuchen, ein wenig Schlaf zu finden.
LG, Beanie


Optionen Suchen


Themenübersicht