Kribbeln im Kopf

23.05.11 15:29 #1
Neues Thema erstellen

LiL187 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 23.05.11
Hey Leute,

also letzten Monat war ich auf auf ein Volksfest und bin 2x ein Karusell gefahren, dass sich ganz schnell im Uhrzeigersinn und dann wieder gegen den Uhrzeigersinn dreht ^^. Es war dunkel...

Beim ersten mal hat war nix, doch beim 2ten mal hatte sich in mein Kopf alles gedreht, Schaum kam aus dem Mund, biss mir heftigs auf die Zunge und wurde aschließend bewusstlos.

Aufgewacht bin ich im Rettngswagen, der mich dann ins KH brachte.

War dann 1 woche dort. Es wur Kernspint dingens und EEG gemacht, 1 mal im normalzustand und einmal im schlafzustand.

Kam nichts negatives raus.

Ja da bin ich entlassen worden, ging mir auch wieder gut, bis auf letzte Woche Freitag, da ging es mir wieder nicht gut. Seitdem habe ich auch ab und mal ein kribbeln am Hinterkopf. Das verursacht dass ich gleich denke dass ich Ohnmächtig werde, die Beine werden außerdem ganz weich.

Ja da war ich montags beim Hausarzt und der meinte ich soll mir keine Sorgen machen und hatte mich 1 woche krankgeschrieben.

In der einen Woche war ich eig nur im Bett, war nur mit my mum bein einkaufen dabei und sa war ich mit mein Daddy unterwegs.

Ab da ging es mir wieder gut, weil ic wahrscheinlich wieder mal draußen war.

Sonntag ging es mir auch besser.

Nur heute früh als wir zur Arbeit fuhren, fing es leicht wieder an, dachte ich bilde mir des nur ein. Doch als ich an der Berufsschule war, fing es wieder an im Kopf zu Kribbeln und meine Beine wurden wieder ganz komisch. Alos hab ich mich wieder holen lassen.

Habe mich dann auch ausgeruht. Das kribbeln ist eig so gut wie weg, aber manchmal kommt das wieder, meist wenn ich i wo stehe.

habt ihr vielleicht eine Ahnung was das ist und was ich dagegen machen kann ?

Bitte helft mir !!!!

Liebe Grüße

LiL187


Kribbeln im Kopf

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo LiL187,

herzlich willkommen im Forum.

Könnte es sein, dass Du nach Deinem unangenehmen Erlebnis auf dem Volksfest fürchtest, die Probleme könnten wiederkommen? Manchmal entwickelt sich nach einem solchen Vorfall ein Trauma, was ganz ähnliche Symptome hervorrufen kann.

Wurde bei den diversen Untersuchungen Dein Blutdruck gemessen, ein EKG gemacht, Blutwerte überprüft?

Liebe Grüße,
Malve

Kribbeln im Kopf

LiL187 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 23.05.11
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo LiL187,

herzlich willkommen im Forum.

Könnte es sein, dass Du nach Deinem unangenehmen Erlebnis auf dem Volksfest fürchtest, die Probleme könnten wiederkommen? Manchmal entwickelt sich nach einem solchen Vorfall ein Trauma, was ganz ähnliche Symptome hervorrufen kann.

Wurde bei den diversen Untersuchungen Dein Blutdruck gemessen, ein EKG gemacht, Blutwerte überprüft?

Liebe Grüße,
Malve
Hey danke für Die antowrt Malve

ja also der Blutdruck wurde gemessen, der is auch oke, und mir wurde auch immer der Zucker gemessen, war alles im grünen Bereich, gehts aber immer noch eig kacke, zwar besser aber immer noch nicht gut. . .

war beim neurologen und da wurde wieder eeg gemacht, wieder alles oke.

habe von der etz Tabletten (Frisium und oxcarpazin) verschrieben bekommen, hoffe des macht mich wieder munter

Kribbeln im Kopf

Angie ist offline
Beiträge: 3.390
Seit: 18.04.08
Hallo Lil,

vielleicht hast du dir durchdie Drehbewegung im Karussel die Halswirbelsäule verrenkt und dadurch die Gehirnnerven irritiert sind.

Hast du ein HWS und ein Gehirn MRT bekommen?

VG, Angie

Kribbeln im Kopf

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Zitat von LiL187 Beitrag anzeigen
habe von der etz Tabletten (Frisium und oxcarpazin) verschrieben bekommen, hoffe des macht mich wieder munter
Mit einem Anti-Epileptika, dessen häufigste NW
Schläfrigkeit ( 22,5%)
Kopfschmerzen ( 14,6%)
Benommenheit ( 22,6%)
Schwindel ( 22,6%)
Doppeltsehen ( 13,9%)
Übelkeit ( 14,1%)
Erbrechen ( 11,1%)
Schwächegefühl ( 12%)
sind
in Kombination mit einem Psychopharmaka ist das kaum zu erwarten.

Zumal diese Kombination zu bedeutsamen oder schwerwiegenden Wechselwirkungen führt, die vermieden werden sollten.
Kannst ja mal selbst nachschauen www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check

Ich finde diese Verordnung, obwohl nix gefunden wurde, den Hammer.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Kribbeln im Kopf

LiL187 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 23.05.11
Zitat von Angie1 Beitrag anzeigen
Hallo Lil,

vielleicht hast du dir durchdie Drehbewegung im Karussel die Halswirbelsäule verrenkt und dadurch die Gehirnnerven irritiert sind.

Hast du ein HWS und ein Gehirn MRT bekommen?

VG, Angie
Hey Angie thanks für die Antwort aber ich kenn mich nicht so aus mit den Kürzel.

Also EEG und Kernspint wurde bei mir in der Uniklinik gemacht, das ergebnis wor positiv, also wurde nichts außergewöhnkiches gefunden.

Dann vorovorgestern beim neurologen wurde wieder eeg gemacht, der wieder normal lief. Und der blutdruck wurde auch gemessen, auch ok.

Mir ist immer noch so leicht schwindelig aber das kribbeln ist so gut wie weg im kopf, durch die tabletten denk ich und hoff ich.

Der leichte schwindel kommt ja von den tabletten denk ich . . .

naja ich war ja montag an der Berufsschule, da ging es mir richtig kacke, da wurde des bein weich^^

mal schauen wie es heute wird wenn ich BS geh^^

ich berichte euch mal

Lg Lil187

Kribbeln im Kopf

LiL187 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 23.05.11
Zitat von nicht der papa Beitrag anzeigen
Mit einem Anti-Epileptika, dessen häufigste NW
Schläfrigkeit ( 22,5%)
Kopfschmerzen ( 14,6%)
Benommenheit ( 22,6%)
Schwindel ( 22,6%)
Doppeltsehen ( 13,9%)
Übelkeit ( 14,1%)
Erbrechen ( 11,1%)
Schwächegefühl ( 12%)
sind
in Kombination mit einem Psychopharmaka ist das kaum zu erwarten.

Zumal diese Kombination zu bedeutsamen oder schwerwiegenden Wechselwirkungen führt, die vermieden werden sollten.
Kannst ja mal selbst nachschauen www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Wechselwirkungs-Check

Ich finde diese Verordnung, obwohl nix gefunden wurde, den Hammer.
Also die neurologin hat gemeint, das sollen wir bahndeln weil sie sagte ja auch, ich hätte angest dass ich wieder sowas erleb.

Diese Frisium-Tabletten sind gegen die Angst und die anderen, dass ich kein Krampfanfall bekomme.

Aber vielleicht geht es mir nur scheiße, weil ich bald abschlussprüfung habe, stress im büro habe.

Kribbeln im Kopf

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo Lil,

vielleicht hast du dir durchdie Drehbewegung im Karussel die Halswirbelsäule verrenkt und dadurch die Gehirnnerven irritiert sind.
Guten Morgen Lil,
meine Freundin hat sich vor vielen Jahren ein Halswirbelsäulen-Trauma in einem Karussel weggeholt, sie dachte, sie würde sterben. Dies hat jahrelang nachgewirkt, evtl. jetzt noch.
Ich kann mir vorstellen, daß es ihr damals geholfen hätte, wenn sie zu einem erfahrenen Osteopathen mit Cranio-Sacral-Behandlungserfahrung gegangen wäre. Das ist eine sehr sanfte und sensible Behandlungsmethode, die - wenn gut gemacht - Blockaden auflösen kann und vieles mehr.
Du könntest Dich erkundigen, ob es so jemanden in Deiner Nähe gibt.
Und in Deutschland ist es so, wenn ich mich recht erinnere, daß die Kasse diese Behandlungsform nicht offiziell übernimmt. Das heißt, man müßte sich Krankengymnastik verschreiben lassen und dieses Rezept dafür nutzen. Dies muß man mit dem Osteopathen absprechen, ob er bereit ist, das so zu machen.
Ich hatte einen Meniskusriß III. Grades, jeder Arzt sagte: operieren.
Hab es nicht machen lassen. Habe mich ungefähr 8 Mal osteopathisch/craniosacral behandeln lassen, Schüßlersalze (potenzierte Mineralien, Nr. 1, 2, 11) genommen und bin bestens damit gefahren. Hätte nie gedacht, daß ich mit solch einem Riß wieder normal laufen könnte.

Ich will nicht sagen, daß dies ganz sicher die richtige Behandlungsform ist für Deine Beschwerden, ist nur ein Vorschlag, ein möglicher Weg.

Wünsche Dir bald gute Besserung!

__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D


Optionen Suchen


Themenübersicht