Hilfe, Gewichtsprobleme!

18.05.11 18:11 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe, Gewichtsprobleme!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo anonym09,

Wenn man nicht abnimmt, macht man etwas falsch oder hat eine Schilddrüsenunterfunktion.
Oder man hat Unverträglichkeiten entwickelt ....ich habe sehr lange von Atkins profitiert, bis meine nicht bekannte LI die Situation so verschlechtert hat, das ich trotzdem nur noch zunahm . Flüssigkeitseinlagerungen , allergisch bedingt, Zunahme durch Gärung im Bauch statt Verdauung....das geht selbst bei Null KH ...Gärprodukte sind energiereich...

LG K.
__________________
LG K.

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Mimi2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.05.11
Hallo Kullerkugel, Allergien, Nahrungsunverträglichkeiten habe ich keine,das wurde erst im März getestet. SD-OP war, weil sich 3 Knoten innerhalb 3Monaten um das 3-fache vergrößert hatten und sich dies nicht medikamnetös verhindern lies. Bekam dann L-Thyroxin und bin seit dem mit den Blutwerten im grünen Bereich, sprich: wie nie operiert, sondern normale gesunde SD-Werte. Ich ernähre mich vorwiegend in 3 Mahlzeiten! Frühstück in der Woche 3xObst m.Magerquark und 2xObst m.Haferflocken unbd am Wochenende 1VK-Brötchen m.Marmelade und Käse od.Schinken. Mittag tgl. normal, aber Fleisch nur Geflügel, oder unpanierter Fisch oder oft vegetarisch, dazu ein Salatteller.
Abends tgl. gedünstetes Gemüse oder aber Salat mal mit Putenstreifen, mal mit Schinken mal ohne alles oder Magerquark m.Kräuter und Gemüsesticks oder Harzer Käse dazu ect.(generell ohne Obst und KH). Da mein Arzt meinte, dies sei zu verbissen, ich sollte wenigstens an den Wochenenden mir etwas gönnen! Esse ich zusätzlich nachmittags entweder Magerjoghurt m.Obst und Nüsse oder aber auch mal ein Eis oder Kuchen! LG Mimi

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Mimi2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.05.11
Hallo Kullerkugel, das ist ja interessant mit der Gährung im Bauch....Habe vorher nie einen gehabt, aber nun seh ich immer noch aus wie schwanger im 6.Monatwar daher auch vor kurzem beim Magenspiegeln-o.B.! Also kannst du mir beschreiben wie das genau bei dir war oder ist und ob dies ein Arzt diagnostiziert hat und ob behandelbar? Das wäre echt super! LG

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Mimi,

Deine Ernährung klingt eigentlich ganz gut...die FRage ist , wie schafft Deine Verdauung das...
Die SD-Op ist eine Entfernung gewesen ? Und nun nimmst Du Hormone ?

Welche Unverträglichkeiten wurden getestet und wie ?

LG K.
__________________
LG K.

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Weißt Du , was eine "Kullerkugel" ist ???? So lustig das klingt, der Hintergrund ist ernster

aber nun seh ich immer noch aus wie schwanger im 6.Monat
Ich sehe manchmal aus, als ob es ein Elefantenbaby wird...
__________________
LG K.

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Mimi2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.05.11
Hallo Rawotina, nein ich meine natürlich nicht von dem BCM- den Jojo...sondern generell wenn man weniger Kalorien auf nimmt, als man verbraucht, müßte man ja theoretisch abnehmen....Angenommen ich brauche 2000kcal und nehme nur 1200 zu mir, in der Hoffnung dadurch abzunehmen, dann ist eigentlich ja vorprogrammiert, wenn ich nach meiner "Diät" dann plötzlich wieder 2000 kcal zu mir nehme, dass ich wieder zu nehme, oder?

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Mimi2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.05.11
Hallo, das glaub ich Dir gern, dass der Hintergrund der "Kullerkugel" ernster ist.
Ehrlich gesagt würde ich mich nie selbst so ernennen, damit käme mein Ego nicht klar......da würde ich mich selbst runter ziehen. Aber Hut ab, wenn man sich das eingestehen kann, das ist bestimmt eines meiner weiteren Probleme, dass ich verbissen an dem Gewicht arbeite, anstatt es so anzu nehmen.....dann wäre bestimmt manches leichter....oder auch nicht!
Ja weiß nicht, getestet wurde so alles Laktose, hab ich zusätzlich noch vom Kinesiologen testen lassen, na und alles was der Alergologe im Rahmen seiner Möglichkeiten des Blutes testen kann, dann noch der Endokrinologe wegen des Hormostests, aber genaueres zu den UNtersuchungen kann ich dir nicht sagen, ich nehme an es wurde alles ausgereizt und ich bin echt froh diese Sachen alle hinter mich gebracht zu haben, denn manchmal hab ich mich so gar nicht wohl gefühlt nach den vielen Blutentnahmen, das bin ich zwar gewöhnt, da ich durch meine Gerinnungsstörung alle 4 Wochen zur Blutentnahme muß, aber das kann ganz schön stressen.......

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , das mit der "Kuller" liest ja jetzt nicht jeder... und wenn es mir gut geht, ist sie ja auch weg...

Nachdem ich damals von der Histamindiät gelesen hatte , und sie noch strenger gemacht hatte wegen divewrser Unverträglichkeiten, habe ich ohne zu Hungern, nur mit anderen Lebensmitteln, innerhalb 6 Wochen 8 Kilo verloren....
Ich schaffe es aber auch , nur durch Fehlgriffe bei den Lebensmitteln , innerhalb 2 TAgen 4 Kilo zuzulegen. Genauso schnell würden die auch verschwinden...

Auf Histaminintoleranz kann man schwer testen, viele Ärzte kennen sie gar nicht, und wenn , dann nur bei verminderter DAO . Das ist das Abbau-Enzym im Darm. Es gibt aber noch mehr Abbauwege... und so sind die Tests oft falsch interpretiert . Kinesiologisch wird man so etwas kaum testen können...

Lies einfach mal rein, auch hinsichtlich Histaminhaltiger oder Histaminfreisetzender Lebensmittel. Vielleicht fällt Dir was auf.
Auch durch Medikamente kann man solche Probleme bekommen...

LG K.
__________________
LG K.

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , wurde die Darmflora mal getestet ?
__________________
LG K.

Hilfe, Gewichtsprobleme!

Mimi2005 ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 17.05.11
Hallo, nein wurde sie nicht. Wie wird das denn gemacht?
Ich mache aber jedes Jahr im Frühjahr eine probiotische Darmsanierung und meistens zur Stärkung der Abwehr im Herbst nochmal. Das hatte mir meine Freundin(Apothekerin) vor 2 Jahren empfohlen, als kein Antibiotika bei meiner Lungenetzündung anschlug.....LG


Optionen Suchen


Themenübersicht