Reizdarm?! oder nicht?

10.05.11 16:46 #1
Neues Thema erstellen
Reizdarm??!! oder nicht?

Bienchen91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 10.05.11
hallo Joachim

ich hätte da noch eine frage. Kann das auch im Unterbewusstsein stecken die psychisches Störungen? Das man das gar nicht merkt. Das man vor längerer Zeit mal ein Problem hatte und das dann unterdrückt hat und es jetzt zum Vorschein kommt auch wenn man gar nicht daran denkt?

Wen es am Essen liegt, und ich ein Tagebuch machen müsste dann wäre das ganz einfach.

Heute: Mittags ein Stück Volkornbrot
Abends ein Stück Putenfleisch,gekochter Sellerie,gekochte Karotten und kalte Paprika. Das zur hälfte aufgegessen

Reizdarm??!! oder nicht?

Desiderie ist offline
Beiträge: 47
Seit: 15.10.09
Hallo Bienchen91

Du isst so wenig?
Wieviel wiegst du im Moment, wenn ich fragen darf?

Also bei mir wurde so etwas wie Reizdarm und vegetative Dystonie diagnostiziert. Dies nach jahrelanger vergeblicher Suche, Gallenblasen-Ex und Magen-/Darmspiegelung.
Fazit: Ich sollte 8 Medis am Tag nehmen.
Pusteblume.
Meine Symptome waren zwar nicht schön, aber liebe die, als so viele Medis.

Witziger Weise verflogen meine Symptome schlagartig, als ich (bitte nicht lachen) mit den WeightWatchers anfing.
Erklären kann ich es nur so: Ich habe mich bewusst ernährt, auf Ausgewogenheit geachtet und ausreichend gegessen.

Dies nur als kleine Erzählung zu diesem Reizdarm.

Ich kann deine Gedanken sehr gut verstehen. Ich hatte so oft höllische Schmerzen, Verstopfung und Durchfall im Wechsel, beides zog sich teilweise über 15 Tage hin, bis es umkehrte.

Hast du es schon einmal mit einer Ernährungsberatung versucht? Einfach mal ohne Gedanken an Unverträglichkeiten?

Und ganz sicher kann ich dir sagen, dass das ganze eine psychische Komponente hat. Denn, je mehr du dran denkst, desto mehr weigert sich dein Magen-Darmtrakt zu arbeiten wie er sollte.

Dies ist meine Erfahrung dazu.

Liebe Grüsse und einen schönen Abend,
Desiderie

Reizdarm??!! oder nicht?

Bienchen91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 10.05.11
Hallo Desiderie

Ja ich esse so wenig habe auch keinen Hunger mehr. Naja abnehmen kann ich noch genug habe noch ein paar Fettpölsterchen.

Ja heute wurde mir auch gesagt das es gegen das Medikamente gibt. Aber ich will nicht einfach nur Medis dagegen nehmen.

Nein ein Ernährungsberater habe ich noch nicht in Betracht gezogen. Ich weis auch nicht ob das was bringen würde. Aber versuchen könnte man es.

Naja ich denke schon oft daran fällt auch nicht einfach mal nicht daran zu denken. Aber wen ich zum Beispiel einen Film schaue denke ich nicht daran und es passiert trotzdem? Aber ich höre das immer mehr das es vielleicht etwas psychisches sein könnte.

Jedenfalls gehe ich Montag zu meiner Ärztin und mal schauen wie es weiter geht. Sie hat auch vorgeschlagen eine Darmspiegelung zu machen und viellecht noch ein CT. Mal schauen.

Reizdarm??!! oder nicht?

Desiderie ist offline
Beiträge: 47
Seit: 15.10.09
Es muss nicht einmal unbedingt sein, dass du versteckte Depressionen hast oder andere psychische Probleme.

Stress kann schon ein sehr grosser Faktor im Magen-Darm-Trakt sein. Und den merkt man selbst manchmal gar nicht.
Auch reagiert jeder anders auf die verschiedenen Stressarten.

Eine Darmspiegelung gibt tatsächlich schonmal Aufschluss, ob du etwas im Darm hast. Ist vielleicht eine gar nicht so schlechte Idee.

Versuch dich doch einfach mal einmal am Tag für ein paar Minuten zu entspannen. Mache nichts, was mit Essen zutun hat oder damit in Verbindung gebracht werden kann.
Das wird dich nicht heilen! Aber es bringt dich mal auf andere Gedanken.
Und wenn du dich hinsetzt und über die Schönheit einer Blume lächelst.

Ich hätte vor Jahren auch nie gedacht, dass ich so etwas schreiben könnte und es auch noch glaube! Aber es funktioniert.

Ich denke, du solltest am Montag mit deinem Arzt offen über deine Bedenken und Ängste sprechen. Wenn sie verständnisvoll ist, wird sie dir sicher weiterhelfen.

Liebe Grüsse und einen schönen Abend,
Desiderie

Reizdarm??!! oder nicht?

Bienchen91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 10.05.11
ja Stress habe ich schon manchmal aber nicht extrem viel.

Ja die Darmspiegelung,ich hoffe die ist nicht schlimm? hab da so meine bedenken..

Ja ich gehe viel zu meinem Pflegepferd das hilft schon auf andere Gedanken zu kommen.Ein Tier kann viel geben. Es merkt auch wen man sich nicht wohl fühlt und das finde ich schön Oder einfach nur mal schöner Musik zuhören. Es ist schade das man solche Momente nicht länger hat. Dann müsste ich vielleicht gar nicht mehr an das denken.

Ich werde bestimmt mal mit der Ärztin darüber sprechen.Ich habe viel in meinem Kopf das ich sie fragen will. Im Moment ist mir der Gedanke daran das es ein Reizdarm sein könnte irgendwie fremd. Ich möchte einfach mein Leben geniessen und nicht Medikamente nehmen damit ich glücklich sein kann :(

Reizdarm??!! oder nicht?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Bienchen91
alle guten Ratschläge sind aber doch nur wie das Stochern im Dunkel,ohne zu wissen,was wirklich die Ursache/n ist/ sind. Und die dürften nach meiner Einschätzung ganz eindeutig im BereichAllergie oder Intoleranz liegen,selbst wenn die Schulmedizin das verneint. Aber diese Fehlurteile kennen wir leider zur Genüge.

Sinnvoll wäre jetzt also mal ,sich an einen naturheilkundigen Arzt oder HP zu wenden,der alles das austesten kann,was z.B. in dem Link auf meinem Profil steht.Das ist zwar 'ne Menge,mit einer der Bioenergetischen Methoden aber leicht zu schaffen.

Ich denke,nur da liegt jetzt noch Ihre Chance !
Nachtjäger

Reizdarm??!! oder nicht?

Bienchen91 ist offline
Themenstarter Beiträge: 16
Seit: 10.05.11
Hallo Nachtjäger

Ja im Moment ist es schwierig zu sagen es könnte das oder was anderes sein. Es erfordert wohl noch eine menge Arbeit und Untersuchungen bis ich endlich weis was es genau ist. Aber dieses Gefühl nicht zu wissen was es ist, ist unerträglich. Ich weis nicht was ich gegen das tun kann. Egal was ich bisher probiert habe ist fehlgeschlagen. Mit der Zeit macht mich das immer trauriger..

Es könnt vieles sein. Vielleicht auch eine Intolleranz, glaube ich zwar weniger aber jeder Tipp nehme ich dankbar an.

Danke dir

Reizdarm??!! oder nicht?

Desiderie ist offline
Beiträge: 47
Seit: 15.10.09
Guten Morgen Bienchen

Eine Darmspiegelung ist nicht schlimm. Heutzutage bekommst du sie nicht mal mehr mit.
Mir haben sie was gespritzt und als sie mich hinsetzten wurde ich wieder wach. War auch direkt wieder klar und wir haben alles besprochen.

Trotz meiner "angeblichen" Diagnose nehme ich als einziges Medi n Magensäureblocker. Und das eigentlich auch nur, weil ich empfindlicher geworden bin seit der Gallenblasenentfernung.

Ich wünsche dir einen schönen Tag.
Gruss, Desiderie

Reizdarm??!! oder nicht?
lisbe
Zitat von Bienchen91 Beitrag anzeigen
Ja ich gehe viel zu meinem Pflegepferd das hilft schon auf andere Gedanken zu kommen. Ein Tier kann viel geben.
Ja. Ein Tier kann noch viel mehr geben als Du denkst. Hast Du auch noch andere Haustiere? Gibt es Küsschen...???

Ich glaube ich würde an erster Stelle mal testen ob Helicobacter nachzuweisen ist wegen der Magenschmerzen. Alle Lebensmittelintoleranzen - mit oder ohne Nachweis - ständig oder wechselnd wären leicht durch eine Darmparasitose erklärbar. Jahrelange schlechte Ernährung schafft die perfekten Bedingungen für Massivbefall....

Anonym hat nicht ganz Unrecht mit dem Eiweiss. Wenn ein Eiweissverzicht Erleichterung schafft, so würde ich auf einen perforierten Darm schliessen aus dem die Eiweisse in den Blutkreislauf gelangen. Das Immunsystem ist dann ziemlich beschäftigt mit so einer Ladung. Eiweisse, nebenbei gesagt, sind schwer verdaulich..., aber das wäre jetzt zu lange.

Bei Pferden würde ich auf die ganze Palette tippen: Rundwürmer (Nematoden), Bandwürmer und Egel. Deine Symptome wären damit allesamt erklärt, auch die kurzzeitigen Besserungen bei histaminarmer Ernährung. Die Diagnostik ist natürlich sehr schwierig.
Man könnte Bluttechnisch diese Werte aufstellen:
- Eosinophile
- Leukozytose, Leukozytopenie
- IgE => erhöhte T-Helferzellen Typ2 (TH2)
- Erhöhte Histaminwerte
- Anämie ohne nachgewiesene Blutungsquelle, Eisenmangel
- Vit. B12-Mangel

und ausserdem solltest Du so oft es geht Deinen Stuhl auf Parasiteneier untersuchen lassen. Zusätzlich auf Lamblien - ganz besonders wenn Du noch mit Hunden und/oder Katzen zu tun hast.

Wie sieht Dein Stuhl denn aus? Farbe, Konsistenz, Form?
Hattest Du zu irgendeinem Zeitpunkt Deiner Krankheit Fieber oder stets erhöhte Temperatur ohne wirklich erkennbaren Grund?

Viele Grüße!

Reizdarm??!! oder nicht?

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Bienchen,

ich hätte da noch eine frage. Kann das auch im Unterbewusstsein stecken die psychisches Störungen? Das man das gar nicht merkt.
Das hängt ein wenig davon ab, wie man Unterbewußtsein definiert, aber prinzipiell: Ja.

Das man vor längerer Zeit mal ein Problem hatte und das dann unterdrückt hat und es jetzt zum Vorschein kommt auch wenn man gar nicht daran denkt?
Absolut. Das ist sogar sehr häufig der Fall und auch die Kernaufgabe der aufdeckenden Therapien.

Heute: Mittags ein Stück Volkornbrot
Abends ein Stück Putenfleisch,gekochter Sellerie,gekochte Karotten und kalte Paprika. Das zur hälfte aufgegessen
[/QUOTE]

Das ist natürlich bei weitem zu wenig und ich denke, das weißt du auch. Betrachtet man die Qualität der Ernährung dann wäre dieser Tag in Schulnoten eine 3-4 (Vorausgesetzt, das Vollkornbrot war ein echtes). Um ernährungsbedingte Krankheiten zu verhüten oder gar zu "heilen", reicht das aber nicht. Die Preisfrage ist natürlich: Warum ißt du so wenig? Liegt das nur an den möglichen Beschwerden oder hat das noch andere Gründe?
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)


Optionen Suchen


Themenübersicht