Bin langsam überfragt - was könnte es sein

08.05.11 19:02 #1
Neues Thema erstellen

Flo1987 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 08.05.11
Hallo

Habe vor einem halben Jahr eine Therapie gemacht ich war/bin Drogensüchtig. Kämpfe seit sehr langer Zeit mit Symptomen - ungefähr seit 2 Jahren - lange Zeit dachte ich das es an meinem Drogenkonsum gelegen hat - aber dies ist leider nicht der Fall.

Ich habe Bluthochdruck, bin immer Müde - Stimmungsschwanken extrem wegen der Dauermüdigkeit. Kann keine richtigen Gespräche mehr führen weil ich mir immer total Minderwertig vorkomme. Mein Hals fühlt sich zugeschnürt an und ist extrem trocken + Lippen. Habe Schlafstörungen. Meine Beine Kribbeln immer öfters - mein Gesicht zuckt - mein Unterkiefer zittern. Habe keinen Hunger mehr - kann mein Gewicht nicht halten. Habe andauernt rechts Druckgefühl im Ohr - hatte mal rechts ein Cholesteatom. Bin total unruhig auf der Arbeit in denn Pausen. Erkenne mich als Menschen nicht mehr wieder. Ziehe mich zurück wegen der oben genannten Symptome.

In der Therapie wurde mir eine Soziale Phobie, Depressive Episoden diagnostiziert und Adhs.
War schon immer Schüchtern in meinem Leben. Hatte damit nie Probleme, nach anfänglichen Hürden habe ich mich in der Schule und auf meinen Arbeitsstellen die ich bis jetzt besuchte immer wohl gefühlt. Wenn dieses Gefühl nicht wäre ständig neben sich zu stehen, könnte ich an mir Arbeiten, aber so mache ich von vornhinein dicht, denke das ist ein Selbstschutz denn ich aufgebaut habe. Im Moment erkenne ich mich als Menschen nicht mehr wieder. Ich habe Angst - Angst davor das ich mein Leben nicht mehr Meistern kann. Das ganze Leben ist im Moment die reinste Freakshow für mich. Das meine ganzen Symptome mit der Sozialen Phobie zusammenhängen glaube ich nicht. Habe mehrere Leute mit solch einer Psychischen Störung kennen gelernt. Die sind normal.

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Flo,

ist Deine Schilddrüse mal gründlich untersucht worden mit sämtlichen Werten und auch Ultraschall?
Schilddrüse
(Der Facharzt - und der sollte es sein, wenn Du die SD untersuchen läßt - dafür ist der Endokrinologe und der Nuklearmediziner, nicht der Hausarzt!).

Wie sieht es bei Dir mit den Zähnen aus? Hast Du evtl. Amalgamfüllungen bekommen?

Ist Dein Vitamin-B-12-Spiegel untersucht? Deine Symptome passen zu einem B12-Mangel.Vitamin B12

Evtl. auch zu einem Eisenmangel. Wie sieht es da aus?
Mineralstoff Eisen* Die wichtigste Funktion von Eisen ist die Bindung von Sauerstoff an das Molekl Hmoglobin in den roten

Oder auch zu Magnesium- oder Calciummangel:
magnesium
Mineralstoff Kalzium

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (08.05.11 um 20:47 Uhr)

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Hallo Flo,

und dein Vit D Status (25-OH-D) sollte überprüft werden...hier sind oft mängel vorhanden, die u.a. auch probleme bei der calcium/magnesium verarbeitung machen...
bei einem vit d mangel entstehen zahlreiche symptome...und zusätzlich ein phosphatmangel...


Wie äußert sich ein Vitamin D- Mangel?
Er muss sich lange Zeit nicht bemerkbar machen, kann jedoch zu Knochenschwund und Muskelschmerzen führen.
Anfangs kommt es auch häufig zu Müdigkeit und Abgeschlagenheit, zu Nervosität und Konzentrationsstörungen, der Schlaf ist schlecht, es besteht Heißhunger auf Süßes, man fühlt sich allgemein unwohl, der Antrieb ist herabgesetzt, mah hat zu nichts Lust und an nichts Freude. Später kommt es dann zu häufigen Infekten(Atemwegsinfekte, Harnwegsinfekte, Unterleibsinfekte), Allergien oder Unverträglichkeiten entstehen, funktionelle Beschwerden treten auf, Schmerzen im Bewegungsapparat, Trockenheit von Haut und Schleimhäuten. Später ist schließlich der gesamte Körper erschöpft und abgeschlagen, es entstehen schwere Unverträglichkeitsreaktionen auf Nahrungsmittel und Stoffe des Alltagslebens, die Persönlichkeit verändert sich, am ganzen Körper treten „neuropathische“(Nerven-) Schmerzen auf, es kommt zu schweren Krankheiten wie Rheuma, Autoimmunkrankheiten, degenerative Erkrankungen oder Krebs und zu sekundären Mangelerscheinungen durch oxydativen und reduktiven Stress.

Wie kann man Vitamin-D-Mangel feststellen?
Man kann die Konzentration im Blut messen. 25-OH-D-Spiegel unter 10 µg/l zeigen einen schweren Vitamin-D-Mangel an, Werte zwischen 10 und 20 µgl einen leichten bis mäßigen Vitamin – D – Mangel.
Optimale Vitamin – D – Spiegel liegen bei 40 – 80 ng/ml. Lieget der Spiegel unter 30 – 40 ng/ml, können viele biologischen Funktionen nicht mehr optimal ablaufen.

Was ist bei Vitamin D – Einnahme zu beachten?
Es sollte immer durch Calcium(1000 mg pro Tag) ergänzt werden. Bei einem Vitamin D – Mangel kommt es im Laufe der Zeit durch unzureichende Calciumaufnahme im Darm zu einem Calciummangel. Dabei können die Werte im Blut völlig normal sein, da der Calcium – Blutspiegel möglichst lange im Normbereich gehalten wird, indem sich Calcium aus dem Knochen herauslöst. Eventuell findet man im Blut eine Erhöhung des Parathormons, jedoch nicht unbedingt. Menschen, die unter Nierensteinen leiden, sollten Calciumcitrat zu sich nehmen und ebenfalls Vitamin D3, da es unter Vitamin D – Gabe weniger zu Steinabgängen kommt, da Vitamin D den Einbau von Calcium und Phosphat stärkt.
Die Gefahr eines Calciummangels besteht bei Menschen mit Darmerkrankungen und häufigen Durchfällen, Menschen mit Milchunverträglichkeit oder solchen, die Milch meiden, Menschen, die zu viel Alkohol trinken, Drogenabhängige, Menschen, die hungern oder arm sind, Menschen, die körperlich schwer arbeiten oder körperlich Extremleistungen vollbringen(Schweiß enthält viel Calcium), Schwangere und Stillende

http://www.biowellmed.de/fachartikel-1126.html


lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (08.05.11 um 21:37 Uhr)

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Therakk ist offline
Beiträge: 1.693
Seit: 07.08.10
Wie lange warst du denn auf was für Drogen?

finde das noch wichtig..

LG
Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Flo1987 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 08.05.11
@Oregano
meine schilddrüse wurde in der therapie untersucht, wegen adhs, aber ohne ultraschall - nur welche werte untersucht worden sind weiß ich nicht. traue der einrichtung und der adhs diagnose nicht ganz - werde von einem arzt nochmals die sd untersuchen lassen, um auf nummer sicher zu gehen. meine zähne sind soweit in ordnung. hab nur plastik und kreamikfüllungen.
angeblich haben die alles untersucht in der therapie eisen, magnesium, und kalzium, aber ob die jetzt vitamin b 12 und d untersucht haben weiss ich nicht. nehme zwischendurch mal seefischöl kapseln, da ist ja ne menge vitamin b 12 drin und viel fleisch esse ich auch - dann kann ich doch einen vitamin b 12 mangel eigentlich ausschließen?

@nana85
intressant. habe seit einem halben jahr extrem trockene haut, hautarzt meinte schon ich hab neurodermitis und hat mir eine creme dagegen verschrieben. werds testen lassen. danke.

@Therakk

hab 11 jahre drogen konsumiert. ecstasy - amphetamin - thc

@all

meine lippen kribbeln seit 2 wochen auch ganz komisch.
morgen gehe ich zum hausarzt und lass die beiden vitamine und spurenelemente untersuchen und einen termin beim Endokrinologe für die sd besorge ich mir morgen auch.


Geändert von Flo1987 (08.05.11 um 22:47 Uhr)

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Flo87,

wenn Du heute zum Arzt gehst frage doch einmal nach Deinen Blutwerten, lass Dir eine Kopie ausdrucken und stelle die Ergebnisse hier ein. Vielleicht ist doch das Eine oder Andere dabei das auffällig ist und wir können sehen welche Schilddrüsenwerte kontrolliert wurden .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
meine lippen kribbeln seit 2 wochen auch ganz komisch.
Hallo Flo,

das Lippenkribbeln kann ein Zeichen für eine allergische oder pseudoallergische (>Intoleranzen) Reaktion sein. Was hat sich bei Dir vor ca. 2-3 Wochen verändert?

Gruss,
Oregano

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu flo,

ja mach das...ein körper laugt schon aus, wenn man über zeit was nimmt...da ist ein vitamin-und mineralstoffcheck + ausgleich ne gute sache

ah, und falls du ab und an noch einen suchtfaktor verspürst...bei manchen ärzten kannst du akupunktur machen- das kann das ganze erleichtern und bringt schwachpunkte in einklang/ hilft vielleicht bei deinen anderen symptomen

http://www.hg-vallendar.de/index.php...d=66&Itemid=66

Akupunktur hilft bei Drogensucht | Pressemitteilungen-online.de

und mal am rande: super sache, dass du mit dem kram aufhörst/aufgehört hast



lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (09.05.11 um 16:14 Uhr)

Bin langsam überfragt - was könnte es sein

Therakk ist offline
Beiträge: 1.693
Seit: 07.08.10
floh, woraus ich hinaus wollte ist: du hast dich über Jahre vergiftet, der scheiss ist noch drinn (das kommt zum Teil auch nach Jahren noch raus), Organe (die Haut ist auch eines) haben gelitten...etc. entgiften und wiederaufbauen!?

Bin nicht Ernährunsspezialist, aber gesund und Vitaminreich essen schadet nie. mir habens kaltgepresste Oele (Leinöl) angetan....

Liebe Grüsse
Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden


Optionen Suchen


Themenübersicht