Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
Ich habe einen extremMANGEL an Lithium und hatte grosse psych. Probleme - und ich habe mich da rausgeholt auf anderen Wegen.....OB DU DAS NUN GLAUBST ODER NICHT.
Und diese Mineralwaesser haben Effekt, es gibt Studien ueber verminderte Suizidraten und hoehere/gesuendere Lebensdauer in solchen Gebieten dieser Welt, wo eben der Lithiumgehalt im Wasser/Boden hoeher ist.
Ein präventiver Effekt muss kein kurativer sein.
Und nenn mal ne Quelle für solcher Studien.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Kein Fleisch,keine Aminosäurenanalyse gemacht.Ihr habt alle Recht.Ich weiß nicht was ich tun sollen,weitermachen am besten.Aber Ich habe kaum Geduld mehr nach den Jahren..

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

marwind ist offline
Beiträge: 2
Seit: 19.02.14
Lieber Traumdenker,
Dein Eingangs Tread erscheint als wenn ich ihn vor zig Jahren geschrieben hätte.
Genauso
und genau in dem Alter ist's bei mir auch angefangen.
Alle Wege habe ich probiert, dazu gehörten Kliniken, 1000 Nems und ne Million von "wirksamen" Psycho Therapien. Nichts aber auch gar nix, hat bis Heute diesen Zustand verändert-
Traumdenker, bei mir fing es mit 19 an, schlimm zu sein (obwohl Eltern mich, aufgrund der Lehrer Empfehlung, schon mit 7 erfolglos zum Psychater brachten...) und nun
bin ich 45 nur ....nix oder nur wenig is anders....

Will damit nur sagen,
sei nicht böse mit dir selbst oder ...versuch deinen Frieden damit zu machen,
das es auch sein kann,
das es die nächsten 20 Jahre bleibt.
Bei mir hat es sich so gezeigt. Aber.....
du
(ich entgifte seit 3 Monaten nach Klinghardt, habe einen Hausarzt an der Seite, der Homöopathisch arbeitet und besuche nur noch meinen eigenen Psychotherapeut--mich Selbst---:-)
kannst du es in Erwähgung ziehen, daß alle deine Sympthome richtig sind, eine Berechtigung haben?
Möglich vieleicht, das es gar nicht "das" Mittel gibt,
das uns gesund macht.
Die Welt is voll verrückt,
überleg mal, vieleicht haste Recht mit deinen Empfindungen?

Mir hat keine Therapie geholfen und immer is der Aufzwang im Hintergrund...neenee
ab den Moment, wo ich selber und freiwillig gehe,
da gehts :-)
Diese Spuren sind schmal aber es gibt sie.
Was macht dir voll Freude? ( Kohle egal),
alles egal, halt dein Fokus auf die, und wenn s mini Dinge sind, die Freude machen.

Liebe Grüße
wo vergisst du das Leiden?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zum Teil sehr schön das zu lesen.Mit meinen Beschwerden ist meine Lebensqualität gleich 0,damit weitere 20 Jahre zu leben,kann man auch von "starken" Menschen nicht erwarten:ich werde dafür kämpfen gesund zu werden,Aber nach ner bestimmten Zeit wird sich was ganz bestimmtes zeigen.Ich will mir nicht mal direkt das Leben nehmen.ich bin froh dass es Drogen gibt.

Geändert von Traumdenker (11.03.14 um 20:41 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Hast du Geschwister? Wie geht's denen ?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
2 gesunde Halbschwester(17 und 1 )

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Ach liebe Boni

Machst du Google, siehst du selbst. Dir bin ich noch nie begegnet hier und so flappsig mag ich nich.
Deshalb bin auch ich jetzt nicht nett.
"Hab mich rausgeholt" - schreib ich, und du kommst mit "praeventiver Effekt". Sorry..

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Weitermachen mit MSM,KPU,Chlorella,Ernährung(vllt wieder Fleisch),AION A,Flohsamenschalen und der Psychotherapie..

Was sonst?!!! Ich will auch nichts mehr bestellen auf gut glück,bin die Experimente auch satt.
Vielleicht lande ich ja wieder bei der Ärtzin die nach klinghardt behandelt(ART),wer weiß...Vllt gehts mir nach einer gewissen Zeit mit der Psychobehandlung besser wer weiß..Viellicht passiert ein Wunder,wer weiß.


@dadedudadada:

Theanin hilft dir also sehr gut,kannst du das bitte nochmal genau erklären was es genau macht bei dir? und wogegen es hilft?? Es scheint dir wirklich gut zu helfen,ein Versuch wäre es vllt doch mal wert,lebe ja nur einmal muss gesund werden.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dadeduda ist offline
Beiträge: 1.503
Seit: 23.08.12
Hallo Traumdenker

Ja...ich weiss, die Sache mit den Tieren (vermute ich mal?), verstehe ich nur allzugut.
Aber gerade du in deinem Zustand solltest mal nicht auf geballtes Eiweiss und Fett verzichten. Und B-Vitamine, im Fleisch-Fall B12.

Das Theanin ist was ganz Seltsames
Ich dachte anfangs, das es eigentlich nichts macht, dann habe ich aber gemerkt, dass ich belastbarer bin.
Habe trotzdem sehr gezweifelt, bis ich zur Konfontation mit meiner Phobie kam und da war die Angst nur noch die Haelfte. da habe ich dann die Wirkung verstanden.
Knallt aber nicht rein, da ist das Problem, dass Leute mit Psychopharmakaerfahrung soviel offensichtliche Reaktion gewohnt sind, dass sie sich irgendwas erwarten.

In Japan ist Theanin uebrigens seit den 60er Jahren ein Nahrungszusatzding, wird in Softdrinks und Kaugummis gemischt, besonders Studenten in stressiger Pruefungszeit stehen drauf, wg. Pruefungsangst und weil es nicht muede macht, sondern Konzentration sogar foerdert.

Die Dosissache ist auch interessant, Mehr macht nicht Mehr sondern anders. Ich finde eine niedrige Dosis besser. Hab auch in meinem Aminosaeurenerfolgsthread darueber geschrieben.
Ich habe versch. Firmen mit Suntheanine (beste Form) probiert und Unterschiede festgestellt. Ich schwoere auf Natrol (Sorry, klingt nach Werbung, is aber so), ist aber sehr schwer zu kriegen, momentan aus Spanien, ist eigtl. eine Amifirma, von dort aus kriegste hier aber Zollprobleme.

lg

Geändert von dadeduda (11.03.14 um 21:45 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Boni ist offline
Beiträge: 94
Seit: 17.11.13
Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
Machst du Google, siehst du selbst. Dir bin ich noch nie begegnet hier und so flappsig mag ich nich.
Also hast Du selbst keine Quellen; ganz schön schwache Argumentation finde ich.
Und in der Wikipedia kannst Du nachlesen:
"Als Spurenelement ist Lithium in Form seiner Salze ein häufiger Bestandteil von Mineralwasser. Im menschlichen Organismus sind geringe Mengen Lithium vorhanden; das Element ist jedoch nicht essenziell und hat keine bekannte biologische Funktion. Jedoch haben einige Lithiumsalze eine medizinische Wirkung und werden in der Lithiumtherapie bei bipolaren Affektstörungen, Manie, Depressionen und Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt (siehe Medizin)."

Zitat von dadeduda Beitrag anzeigen
"Hab mich rausgeholt" - schreib ich, und du kommst mit "praeventiver Effekt". Sorry..
Du schriebst, dass eine bessere Versorgung mit Lithium mit mit einer besseren psychischen Gesundheit einhergeht und folgertest daraus dass man derartige Probleme auch im Nachhinein mit einer "besseren" Lithium-Versorgung beheben kann. Das ist aber ein verbreiteter Fehlschluss, denn aus einem präventiven Effekt lässt sich nicht ein kurativer herleiten.


Optionen Suchen


Themenübersicht