Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo T.,

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen dass sich meine schwerwiegenden Symptomen (u.a chronische, seit Jahren) durch histaminarme Nährung drastisch ändern.
Doch , da ich es selbst erlebt habe .

Du hast vermutlich das eine und andere weil es dabei viele Zusammenhänge gibt...

Vielleicht reicht es noch nicht , was Du nimmst ..vielleicht fehlt irgendeine Kleinigkeit noch.

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo T.,



Doch , da ich es selbst erlebt habe .

Du hast vermutlich das eine und andere weil es dabei viele Zusammenhänge gibt...

Vielleicht reicht es noch nicht , was Du nimmst ..vielleicht fehlt irgendeine Kleinigkeit noch.

LG K.
Es gilt jetzt einfach speziell für mich die Untersuchung und danach die Werte abzuwarten, ich werde alles im Forum veröffentlichen sowieo die SD Werte speziell in einem Hashiforum (natürlich hier auch) und auch alle anderen.
vllt. würde man auf dem Ultraschallbefund einen Schrumpfung erkennen (letzer Stand 8ml)?!
Vllt. hab ich ja AKs und/oder es sind die anderen Werte nciht so ok?
Vllt lebe ich ja garnicht mehr, ich fühle mich so fern von dieser Welt, ganz eklig und benommen.

Es ist für mich schwer zu glauben dass ohne eine Substanzgabe sich organisch was bei mir bessert.
Es fehlt mit Sicherheit Eisen, soviel kann man sagen. (wenigstens das ist Schwarz auf Weiß belegt)

Wenn ich Geld hätte würde ich alles für Untersuchungen ausgeben,ganz klar.
Ich kann jetzt mal hoffen das Ich die nächsten Tage mal wieder krankenversichert bin, weil dann kann ich erst einen Termin vereinbaren.
Die Ärtzin fand auch noch Fructose und sowas ganz wichtig! Histamin sprach sie ja wie schon gesagt auch an, Ich denke sie ist zum Glück etwas entfernter (im positiven Sinne) wie meine bisherigen Ärtze und dadurch für mich kompetent.
Ich hab auch schon von einem "Anti Histamin"(meine Beschreibung) Präperat gelesen, gibt es schon.

Aber wenn bald nichts passiert zerfrisst sich mein Hirn mehr und mehr, ich kann ja wirklich garnichts mehr,leider,fühle mich wie 80 und verdammt krank.

Von daher denke ich, dass keine Kleinigkeit sondern schon etwas darüber hinaus fehlt.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , ich drücke Dir die Daumen, das sich aus der Untersuchung etwas ergibt.

Für eine Testung auf Histamin ist die Auslassdiät auch anerkannter Standard, kostet nix.

Schlaf gut , LG K:
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , ich drücke Dir die Daumen, das sich aus der Untersuchung etwas ergibt.

Für eine Testung auf Histamin ist die Auslassdiät auch anerkannter Standard, kostet nix.

Schlaf gut , LG K:

Mein großes und schweres Problem ist: Ich merke aufgrund des Beschwerdengrads wirklich nicht was besser ist was besser wird und wodurch.
Es ist fast durchgehend gleich schlimm, meine ersten Tage auf B6 waren zwischendurch mal gut,d.h ich hatte nicht so viel Nebel und die Konzentration war angehoben.
Es hört sich blöd an, aber ich weiß nicht wo vorne,hinten,links,rechts ist.
Ich erwarte mir so sehnsüchtig die sch*** Untersuchung damit ich auf jeden Fall mehr Klarheit habe. So, das hier so dieses rumexperimentieren ohne Gewissheit, da fühle ich mich nicht gut mit.
Ich kann kein essen meiden, ich hab kein Geld, muss schnurren bei Eltern die kochen kompromislos und zwar für die ganze Familie. Ich hab ne eigene kleine Gammelbude und wenn ich mal Kohle habe dann bin ich im Supermarkt und kann nicht denken (wortwörtlich), ich kauf mir gerade irgendwas (jedoch meide ich schon einige Gifte, wo ich weiß dass es alles andere als gut für mich ist)
Ich bin ein ziemlicher Notfall. Nur zum Glück ist die Depersonalisation so stark dass ich nichts mehr fühle, keine Emotion! Sonst würde ich wahrscheinlich heulen und von der Brücke springen. Ich bin so apathisch und "weggetreten" wie jemand der gerade seine akutdosis Valium+Haloperidol bekommen hat.
Bitte, es hat nichts mit dir zu tun! Es ist wirklich seehr lieb dass du die Zeit für mich opferst (hin und wieder) und auch alle anderen die sich hier bemühen dem wildfremden User mit seinen beschriebenen Symptomen zu helfen. Aber Ich will sagen dass es erst weitergeht wenn ich sozialhilfe bekomme,die KK zahlt und die Termine vor mir sind.
Dennoch wenn jemand Ideen hat, gerne, immer her damit.
Was die Histaminproblematik angeht, ich bin mir wirklich sicher dass ich betroffenen bin und auch sicher dass es mir bei bestimmten Nahrungsmitteln schlechter geht..aber ich kann das nicht konkrekt,faktisch sagen.
Unmöglich, Deutschland hat so ein "gutes" Gesundheitssystem und dann ist man mit 19 so verloren.

LG Traumdenker



Btw: Früher hab ich so viel Junk in mich hinein gestopft, es hat alles geschmeckt, ich hatte soooo eine dauerlust auf Süßigkeiten und auf andere Sachen weniger. Süßes,ja und viel. Das war nicht normal, vergleichsweise mit den anderen.

Geändert von Traumdenker (15.05.11 um 23:13 Uhr) Grund: korrigierung

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo T.,

Bitte , habe noch etwas Geduld.

Aber Ich will sagen dass es erst weitergeht wenn ich sozialhilfe bekomme,die KK zahlt und die Termine vor mir sind.
Das sind Dinge, die wir hier nicht beeinflussen können. Aber was Du machen kannst, ist Dich zu informieren...und ich denke , das tust Du ja.
Wenn o.g. geregelt ist , hast Du ja schon eine kompetente Ärztin gefunden. Manchmal muss man wirklich etwas warten können. Auch wenn es schwerfällt.

Das Wissen , das es wieder besser gehen wird , kann vielleicht helfen. Und die Zeit der Informationssuche hilft die Zeit des Wartens zu überbrücken, vielleicht , hoffentlich....

Was ist Deine kleine Gammelbude ? Ein Zimmer , eine Wohnung , eine Firma ?????

Lese mal bei der Histamin-Auslassdiät rein. Um zu testen isst man eine Weile blanken Reis , oder auch Kartoffeln..und dann testet man einzeln Nahrungsmittel auf Verträglichkeit..aus Not könnte man das vielleicht ein paar Tage hinbekommen ? Sag Deiner Mutter , Du musst Allergien austesten....
Und eine Packung Reis ist nicht so teuer...und kann man gut auch mal alleine kochen?

Es wird Dir vielleicht guttun, zu merken , ob sich an Deinem schlimmen Zustand etwas ändert....Und es wäre ein Anfang .

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen...und wer hier alles mitliest ganz bestimmt auch.
Es gibt hier Einige , die erst nicht glauben wollten , das es wieder besser gehen wird.

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo T.,

Bitte , habe noch etwas Geduld.



Das sind Dinge, die wir hier nicht beeinflussen können. Aber was Du machen kannst, ist Dich zu informieren...und ich denke , das tust Du ja.
Wenn o.g. geregelt ist , hast Du ja schon eine kompetente Ärztin gefunden. Manchmal muss man wirklich etwas warten können. Auch wenn es schwerfällt.

Das Wissen , das es wieder besser gehen wird , kann vielleicht helfen. Und die Zeit der Informationssuche hilft die Zeit des Wartens zu überbrücken, vielleicht , hoffentlich....

Was ist Deine kleine Gammelbude ? Ein Zimmer , eine Wohnung , eine Firma ?????

Lese mal bei der Histamin-Auslassdiät rein. Um zu testen isst man eine Weile blanken Reis , oder auch Kartoffeln..und dann testet man einzeln Nahrungsmittel auf Verträglichkeit..aus Not könnte man das vielleicht ein paar Tage hinbekommen ? Sag Deiner Mutter , Du musst Allergien austesten....
Und eine Packung Reis ist nicht so teuer...und kann man gut auch mal alleine kochen?

Es wird Dir vielleicht guttun, zu merken , ob sich an Deinem schlimmen Zustand etwas ändert....Und es wäre ein Anfang .

Ich drücke Dir jedenfalls die Daumen...und wer hier alles mitliest ganz bestimmt auch.
Es gibt hier Einige , die erst nicht glauben wollten , das es wieder besser gehen wird.

LG K.
:-(

Du hast ja Recht.
Eine 1-Zimmer Wohnung.
Ich versuche es nochmal mit Reis/Kartoffeln. (Man kann ja i-wie "garnichts" mehr essen). Entweder das, oder schlimmeres Befinden.
Solangsam verliere ich auch meinen Glauben,aber automatisch eher. Ich versuche trotzdem durchzuhalten, so ich sags mal leise "kurz vor dem Ziel".

Ich hab hier noch ferro sanol da. Soll ich die nehmen ?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

am 8.5 teilte uns Traumdenker mit:

Eisenspeicher sehr leer- Ferritin 13 (30-400) darauf herkömmliches Eisenmittel, brachte nicht so viel.
MCH 27 (28-33)
MCHC 31.9 (32-37)
FT3 4.0 (1.8-4.6)
Ft4 1.3 (0.9-1.7)
TSH 2.08 (0.51-4.30)
es gibt nur einen Wert der auffällig ist, das Ferritin, das deutet auf einen absoluten Eisenmangel hin.

Ich denke die hier abgegebenen Diagnosen berücksichtigen diesen Umstand nicht.

peter

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von knutpeter Beitrag anzeigen
Hallo,

am 8.5 teilte uns Traumdenker mit:



es gibt nur einen Wert der auffällig ist, das Ferritin, das deutet auf einen absoluten Eisenmangel hin.

Ich denke die hier abgegebenen Diagnosen berücksichtigen diesen Umstand nicht.

peter
Ja, aber ich hab danach 6 Wochen ein Eisenmittel genommen,wüsste ja jetzt nicht ob der beständig ist. Lohnt das die Blutuntersuchung erst einmal abzuwarten?
Wann soll ich eine 100mg denn nehmen?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

die Resorption von oralen Eisenmitteln ist sehr schlecht (nur um ca 5 %), am besten neue Werte Ferritin und Transferrinsättigung. Wenn Ferritin unter 100 ng/ml oder Ferritin unter 300 bei Transferrinsättigung unter 20% ist, dann lass Dir Eisen iV. geben. ZB 200- 500 mg ferinject/Monat

peter

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von knutpeter Beitrag anzeigen
Hallo,

die Resorption von oralen Eisenmitteln ist sehr schlecht (nur um ca 5 %), am besten neue Werte Ferritin und Transferrinsättigung. Wenn Ferritin unter 100 ng/ml oder Ferritin unter 300 bei Transferrinsättigung unter 20% ist, dann lass Dir Eisen iV. geben. ZB 200- 500 mg ferinject/Monat

peter

Ok. Außerdem habe ich von ferro sanol sehr viel schlechtes gelesen. Über welchen Zeitraum hinaus ungefähr intravenös? Das müsste ja recht zügig gehen,nich? Ich meine Ferritin müsste schneller wieder "voll" sein.
Ich habs satt, mir halfen bisher orale Mittel nicht so wie man es erwartete.



@Kullerkugel

Wie sieht es mit Pommes bei Histamin aus? -__-


Optionen Suchen


Themenübersicht