Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Flummi Beitrag anzeigen
Ich denke es tut dir nicht gut dich mit solch apokalyptischen Gedanken zu beschäftigen. Überlass das mal Leuten die gesünder sind als Du sich um sowas zu kümmern. Scheint als seist Du grad auf der depressiven Schiene.
Mir gehts heute abend recht "ok".Ich bin zumindest nicht am kippen,oder unstabil..Ich überlass es meinem Gedankengut und meinem freien Willen was ich hier schreibe und auch sonst sage.Ich behalte das mal im Hinterkopf mit dem Medikament.Aber begeistert und überzeugt bin ich nicht.
Es wäre trotzdem angenehm wenn du hier nicht mehr deine Ansichten verteidigst und es hier zu diesem gebashe kommt.Du hast ja deine Meinung abgegeben,vielen dank dafür..
Aber ich finde viele deiner Restbeiträge aus dem Forum ehrlich gesagt zum kotzen.Polemik und Tablettenbefürworter und pauschalisierende und durch unkenntnis geprägte Meinungen über kontroverse Themen finde ich scheiße...


Ich denke dass du mit deinen Ansichten auf depri.ch oder Spiegel tv online meinetwegen besser aufgehoben bist...Aber das ist deine Sache..



Sorry Flummi aber beim lesen deiner kommentare passiert in mir emotional genau das selbe wenn ich esowatch oder focus online lese.Wikipedia schafft das manchmal auch.

Geändert von Traumdenker (06.02.13 um 20:27 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Siehst Du Flummi, Du schaust nicht in die Seele der Menschen,
denn dann wüßtest Du (und Du liest es doch) das es dem Traumdenker
Heute gut geht. Und ich finde er hat eine gute Einstellung zu den
Medis. Eine Gesunde!
Flummi, Du darfst noch viel viel Lernen

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
ich denke flummi möchte zumindest hier ja auch nur helfen wie wir alle aber irgendwie gefällt diese attitüde nicht die pillen und nur pillen funktionieren (ohne auf die schattenseiten einzugehen)

und das jegliche alternative therapie durch einbildung funktioniert kann nur jemand sagen der nie etwas damit zu tun hatte!!

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von dmps123 Beitrag anzeigen
ich denke flummi möchte zumindest hier ja auch nur helfen wie wir alle aber irgendwie gefällt diese attitüde nicht die pillen und nur pillen funktionieren (ohne auf die schattenseiten einzugehen)

und das jegliche alternative therapie durch einbildung funktioniert kann nur jemand sagen der nie etwas damit zu tun hatte!!

ja richtig.Flummi tut mir leid,war nicht ganz so richtig wie ich reagiert habe...

Aber deine Meinung bleibt einfach anders als meine.Hast du schonmal Psychopharmaka genommen,nimmst du welche?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
ja richtig.Flummi tut mir leid,war nicht ganz so richtig wie ich reagiert habe...

Aber deine Meinung bleibt einfach anders als meine.Hast du schonmal Psychopharmaka genommen,nimmst du welche?
das würde mich jetzt auch interesieren.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von Traumdenker Beitrag anzeigen
Aber deine Meinung bleibt einfach anders als meine.Hast du schonmal Psychopharmaka genommen,nimmst du welche
Ich hab mal von der Arbeit verschiedene mitgenommen und probiert; vieles was man nicht länger nehmen muss bis zum Wirkungseintritt. Hab das mal ein oder zwei Tage am Wochenende eingeworfen. Waren aber nie extrem starke Sachen wie Haldol oder Risperdal. Das heißt aber nicht, dass ich wirklich erfahren habe wie das bei nem Betroffenen wirkt. Methylphenidat (Ritalin) hat bei mir z.B. wie ne große Kanne Kaffe gewirkt, während es bei ADHSlern ja meistens ruhig macht. Von daher sind meine Eindrücke von betroffenen Konsumenten wohl realistischer.

Geändert von Flummi (06.02.13 um 20:44 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Von der Arbeit mitgenommen

Und einfach so ausprobiert

Das spricht nicht für Dich.

Du kannst doch gar nicht beurteilen wie das ist, denn bevor sie
wirken hast Du sie abgesetzt

Aber ich bin


Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von Abendschein Beitrag anzeigen
Von der Arbeit mitgenommen
Und einfach so ausprobiert
Das spricht nicht für Dich.
Was glaubste wieviele Pfleger, Schwestern und Ärzte zumindest mal kurz damit aus Neugier experimentiert haben? Ich denke die meisten. Spricht ja auch meist nichts dagegen weil eine kurze Einnahme einen ja nicht verändert.
Es gibt aber auch Pfleger die von Tranquilizern abhängig sind und sich das Zeug regelmäßig stehlen.

Zitat von Abendschein Beitrag anzeigen
Du kannst doch gar nicht beurteilen wie das ist, denn bevor sie wirken hast Du sie abgesetzt
Ich habe nicht Medikamente wie SSRIs genommen die i.d.R. erst nach zwei Wochen wirken, sondern Tranquilizer, ADs und NL die sofort wirken. Die Nebenwirkungen die meist nach einer Weile weggehen hatte ich manchmal in voller Dosierung.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Zitat von Abendschein Beitrag anzeigen
Von der Arbeit mitgenommen

Und einfach so ausprobiert

Das spricht nicht für Dich.

Du kannst doch gar nicht beurteilen wie das ist, denn bevor sie
wirken hast Du sie abgesetzt

Aber ich bin

na ja zumindest war er so ehrlich es zu sagen. das finde ich nicht so schlimm , wenn das nicht regelmässig war neugier ist menschlich.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Ja überhaupt nicht schlimm,Diebstahl ist nur schlimm und unmoralisch wenn man denen die nichts haben,nicht viel oder einer privaten Personen was wegnimmt.Einem Konzern die mehr als genug Geld haben oder dem Bestand aus dem Krankenhaus...so zurück zum eigentlichen:


Ich habe dir ja bereits geschrieben,das verschiedene Meds bei mir auch jahrelang ausprobiert worden sind.Warum soll mir jetzt also ein Anti Epileptikum helfen,Ich habe auch etwas Angst,weil ich nicht weiß was ich meinem Körper besonders meinem geschädigten Hirn damit jetzt noch antun könnte.

Mir scheißegal was Studien sagen,was Ärtze und Professor oder was wo steht zb auf Wiki.Ich traue dem ganzen nicht so sehr,vorallem auch nicht mehr,so wie früher.Die Erfahrung spricht ja eigentlich schon für sich,ja schon richtig,ich habe noch nicht alle Mittel genommen.

Geändert von Traumdenker (06.02.13 um 20:53 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht