Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
@Traumdenker
Wie viel Magnesium hast Du eingenommen? War Kalzium dabei?

je morgens 300mg ohne Kalzium

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Und da geht es schon los. Mein 9jähriger Sohn bei 30kg Gewicht kriegt schon 300mg.... und 900 Kalzium. Bei Ihm werde ich jetzt erhöhen auf 450mg Mg und entsprechend Ca. Die beiden Mineralstoffe stehen zu einander als Gegenspieler, deshalb ist die Einnahme von beiden quasi zwingend notwendig.
Wenn Du über Vit B nachdenkst. Bei Vit B Complex kriegt mein Sohn 50mg/Tag - jetzt kommt er wieder durch den Tag. Man nimmt vorzugsweise alle ein, damit die Bioverfügbarkeit gesichert ist. Du könntest mit 100mg anfangen.

Fange bei Dir auch mal an, aber etwas systematischer, dann kriegst Du besser die Veränderung mitkriegen.
Hier hast Du noch mal einen Überblick, musst zu Mg runter scrollen:
Orthomolekulare Medizin - Mineralstoffe - Funktion u. Indikation

Eines habe ich noch vergessen: Du musst Fluor aus Deinem Haushalt verbannen. Egal ob im Salz oder in Zahnpasta - weg damit!

Gruß!

Geändert von lisbe (07.07.11 um 20:25 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Und da geht es schon los. Mein 9jähriger Sohn bei 30kg Gewicht kriegt schon 300mg.... und 900 Kalzium. Bei Ihm werde ich jetzt erhöhen auf 450mg Mg und entsprechend Ca. Die beiden Mineralstoffe stehen zu einander als Gegenspieler, deshalb ist die Einnahme von beiden quasi zwingend notwendig.
Wenn Du über Vit B nachdenkst. Bei Vit B Complex kriegt mein Sohn 50mg/Tag - jetzt kommt er wieder durch den Tag. Man nimmt vorzugsweise alle ein, damit die Bioverfügbarkeit gesichert ist. Du könntest mit 100mg anfangen.

Fange bei Dir auch mal an, aber etwas systematischer, dann kriegst Du besser die Veränderung mitkriegen.
Hier hast Du noch mal einen Überblick, musst zu Mg runter scrollen:
Orthomolekulare Medizin - Mineralstoffe - Funktion u. Indikation

Eines habe ich noch vergessen: Du musst Fluor aus Deinem Haushalt verbannen. Egal ob im Salz oder in Zahnpasta - weg damit!

Gruß!
Ich fang erst mit B Komplexen an, wenn Mängel feststehen. Soll ich mir nicht mehr die Zähne putzen oder med. Zahnpasta nehmen? Soviel zu Giften,naja,weiß noch nicht wirklich was ich davon halten soll,aber gut möglich das Fluor nicht gesund ist.
Aber die ganze Umstellung kostet auch ein Heidengeld.
Mal abgesehen vom Magnesium und dem Ausgleichen aber Kalziumangel habe ich nicht.
Wie der Magnesiumwert aussieht,mal schauen, Mg einzunehmen ohne Mangel halte ich für eher unwichtiger. Der Fokus liegt wirklich erstmal auf das andere.
Ich kann jetzt nur wieder schreiben.

SO.. jetzt mal.. Gibts denn nicht noch irgendwas zum untersuchen..Wir haben ja jetzt auch schon ne ganze Palette.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Vielleicht machst Du erstmal was Du machst und parallel, wenn Du im Bett liegst, da nimmst Du z.B. das Buch von Hulda Clark "Heilung ist möglich" zur Hand. Da steht wirklich viel drin zum Verständnis, wie sich viele Stoffe auf den menschlichen Körper auswirken etc. Oder ein anderes Buch in die Richtung. Hauptsache, Du fängst selbst zu verstehen, was in dem Körper so abläuft. Dann würdest Du nicht chaotisch mal dies mal das ausprobieren, sondern vielleicht systematischer herangehen, eben so, wie Dein Körper das Braucht.
Gruß!

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Vielleicht machst Du erstmal was Du machst und parallel, wenn Du im Bett liegst, da nimmst Du z.B. das Buch von Hulda Clark "Heilung ist möglich" zur Hand. Da steht wirklich viel drin zum Verständnis, wie sich viele Stoffe auf den menschlichen Körper auswirken etc. Oder ein anderes Buch in die Richtung. Hauptsache, Du fängst selbst zu verstehen, was in dem Körper so abläuft. Dann würdest Du nicht chaotisch mal dies mal das ausprobieren, sondern vielleicht systematischer herangehen, eben so, wie Dein Körper das Braucht.
Gruß!
dafür habe ich derweilen keinen Kopf für,weißt ja. Ich kenne mich schon sehr gut aus,ich muss andere Dinge lernen,dieses theroretische Wissen ist ersteinmal zu viel,ich denke wenn mir ein Behandler gewisse Dosierung und Präperate die an erster Stelle sind beipflichten genügt das erstmal,alles reinschmeißen und selber nicht wissen ob dies das vorhanden ist wenn ja in welchem Ausmaß,die Kombinationen,es gibt Leute die wurde da ausgebildet u. haben studiert. Ich hab wie gesagt ein ganz gutes Oberflächenwissen.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Erweist sich hoffentlich nun bald eine Erkrankung/Störung, ist da eine evtl. parallele Psychopharmakabehandlung machbar? Ich denke da an Ritalin,ohne dass ich gleich noch viel mehr Unheil anrichten will,aber eine Art Stimulanz,dass meine Leistungsfähigkeit,Lern- und gen. Aufmerksamkeitsvermögen mitunter verbessert käme sehr gelegen,vom Vitamine schlucken kann ich mir nicht allzu viel erhoffen. Öl Kapseln,was wisst ihr,welche Erfahrungen habt ihr (chris?) generell?
B12 und erhebliche Hirnbeeinträchtigung? Mein letzer Wert war ja auch nicht allzu gut.
Borreliose!!! (eigentlich gar keine Frage,guter Angriffspunkt wenn diese vorhanden ist)
Mich betreffen ja vorallem diese Beschwerden.Kann man das hier evtl. nochmal etwas ausdiskutieren?

Ich hab die KPU Mittel jetzt ganz abgesetzt.
Eisen nehme ich jetzt mit Vitamin C in 1g Pulverform ein, sporadisch Brausetabletten.
Wann kann Ich ungefähr mit einem normalen Eisenspiegel rechnen (letz. bei 29.9)??
Ich denke nun mit Vitamin C unterstützend und hauptsächlich Ferro Sanol (100mg abends) doch ganz normal,sollte ich täglich 200mg nehmen?


Ich möchte es hier nochmal erklären,egal wie sehr diese Ritalinsache verteufelt wird (vllt. zurecht) nur es half mir teilweise ungemein,wie nichts zuvor,gäbe es was mit gleichem/ähnlichem Effekt (zb biologisch) würde ich es genauso nehmen.
Ich habe es schlußendlich aufgegeben da ich Herzrhytmussymptome,Schlafstörungen,Appetitlosigke it,Magenbeschwerden und Angstgefühle bekam,die Wirkung ließ leider nach 2-4Wochen nach (Retardpräperat,stufenweisende Freisetzung).
Lernschwächen wurde kurzzeitig kompensiert,ich konnte lesen,zuhören und irgendwie "denken".
Da soll man mir mal mit B6 oder Magnesium kommen.
Es muss sehr bald eine Offenbarung sowie Ergebnisse her, sonst geht wieder soviel Zeit drauf,noch bin ich jung.

Geändert von Traumdenker (10.07.11 um 02:43 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Also wenn ich an deiner stelle waere dann wuerd ich das Ritalin solange nehmen bis ich eine Adequate Alternative gefunden habe. Es ist aber bei einem Noradrenalin und Dopaminmangel schwer auf Stimulanzien bzw. Eleontril zu verzichten.

Hast du den schon andere Praeparate versucht wie z.B. Methylphenidat (Ritalin) unretadiert, Elontriel, stratta, amphetaminsulfat

Mit Oelkapseln da hab ich keine Erfahrung und ich wusst auch nicht was das bringen soll.

Der Ferritinwert sieht schon fast gut aus, bring ihn jedoch auf mindestens 60 und halt ihn dort dann hast du die Baustelle aus dem genick.

Wenn du Vitamine und Mineralien zu dir nimmst dann mess erstmal um zu sehen ob ein Mangel da ist und pass auf die Normwerte auf die sind nicht aussagekraeftig

Wie geht es dir mittler weile.


Hast du die Stimmulanzien mit Vitamin C genommen?


Was du versuchen koentest ist dich mit Nikotin (Nikotinpflaster) oder Coffein (Coffeintabletten aus der Apoteke) zu behandeln.

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es bei mir zumindestens keine Alternative zu Stimmulanzien gibt.

Geändert von chris1983 (10.07.11 um 06:18 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von chris1983 Beitrag anzeigen
Also wenn ich an deiner stelle waere dann wuerd ich das Ritalin solange nehmen bis ich eine Adequate Alternative gefunden habe. Es ist aber bei einem Noradrenalin und Dopaminmangel schwer auf Stimulanzien bzw. Eleontril zu verzichten.

Hast du den schon andere Praeparate versucht wie z.B. Methylphenidat (Ritalin) unretadiert, Elontriel, stratta, amphetaminsulfat

Mit Oelkapseln da hab ich keine Erfahrung und ich wusst auch nicht was das bringen soll.

Der Ferritinwert sieht schon fast gut aus, bring ihn jedoch auf mindestens 60 und halt ihn dort dann hast du die Baustelle aus dem genick.

Wenn du Vitamine und Mineralien zu dir nimmst dann mess erstmal um zu sehen ob ein Mangel da ist und pass auf die Normwerte auf die sind nicht aussagekraeftig

Wie geht es dir mittler weile.


Hast du die Stimmulanzien mit Vitamin C genommen?


Was du versuchen koentest ist dich mit Nikotin (Nikotinpflaster) oder Coffein (Coffeintabletten aus der Apoteke) zu behandeln.

Also aus eigener Erfahrung kann ich sagen das es bei mir zumindestens keine Alternative zu Stimmulanzien gibt.

Moin Chris,

danke für deine direkte Antwort. Bis jetzt habe ich nur Equasym und Medikinet genommen (beides retadiert und in der Reihenfolge). Sonst nichts in der Richtung.
Ich denke dass es in 2-3 Wochen nochmal an der Zeit wäre meinen Ferritinwert zu überprüfen,ja im Keller ist er nun zum Glück nicht mehr.
Ich bin ja mal gespannt auf meine nächsten Labortwerte (am 18.7 werde ich mehr wissen) dann gilt es nochmal Vitamin D und B12 zu überprüfen (fehlt ja noch), Holo-TC werde ich auch checken lassen und und und.

Wie es mir geht: Wirklich noch längst nicht spürbar besser. Ich hatte die Nacht wirklich angstmachende Herzrhytmusstörungen,spürbare "Aussetzer" will ich fast sagen. Ich sehe mittlerweile gelgentlich so kurz auftretente Lichtblitze.Die Sprachstörungen sind vorhanden. Aber wirklich zeitweise konnte ging es kurz wieder besser.
Die Hirnfitness ist wirklich das allerletze, miserabel usw..Aber nicht durchgehend soo stark.
Ich hab nochmal was aufgegriffen und zwar will ich diesen Hormoncheck (Serotonin,Dopamin,Testosteron usw) also einen kompletten Check unbedingt durchführen.
Histaminintoleranz kann auch bedeuten dass Hormone aus dem Ruder laufen,bringt ja vieles mit sich.
In dem Sinne.
Nikotinpflaster halte ich für eher undenkbar und Koffeintabletten gingen einst nach hinten los,ich bekam wirkliche Herzprobleme,das Zeug ist nicht gut man sollte es meiden (zumindest Ich :-).
Die Sache ist wenn ich wieder ein Psychopharmakum nehmen würde könnte dieses meinen Nährstoffe und Mineralienhaushalt ja wieder beinflussen,vorallem weil diese Chemie ja wirklich zu viel für meinen Körper wäre.
gruß


PS: Ich nehme derzeit und seit fast einem Jahr kein Ritalin mehr heißt ich hab es auch nicht mit Vit C genommen,das VItamin C dient der Eisenaufnahme und evtl. dem Histaminabbau. Ich denke dass das Vit C meinen Organismus/Immunsystem etwas zu überfordert hat,vllt. sollte ich nen Gang runterschalten.

Geändert von Traumdenker (10.07.11 um 14:15 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

chris1983 ist offline
Beiträge: 279
Seit: 09.09.08
Stimulantien beeinflussen meines Wissens weder den Mineral, noch den Vitaminhaushalt und selbst wenn so ist der einfluss minimal
Ein Hormoncheck ist eine sehr gute idee. Geh aber wegen der Schilddruese zu einem Nuklearmediziner um Haschi auszuschliesen. Besorg dir mal das unretatierte und probier verschiedene Praeparate aus.

Geändert von chris1983 (10.07.11 um 14:37 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von chris1983 Beitrag anzeigen
Stimulantien beeinflussen meines Wissens weder den Mineral, noch den Vitaminhaushalt und selbst wenn so ist der einfluss minimal
Ein Hormoncheck ist eine sehr gute idee. Geh aber wegen der Schilddruese zu einem Nuklearmediziner um Haschi auszuschliesen. Besorg dir mal das unretatierte und probier verschiedene Praeparate aus.

Ja Hashi ist bei mir zurzeit noch eine größere Sorge, die Borreliose ist auch noch nicht abgeklärgt, solangsam drängt es.
Ich finde hier keinen gescheiten Arzt der sich mit SD auskennt,leider.
Aber wenn eine Hashi vorliegt oder überhaupt Unterfunktion dann habe ich doch quasi mein "Ritalin" zwar L-Thyroxin. Beides einnehmen ist nicht ratsam habe ich gelesen.
Meiner Meinung nach rauben solche Mittel(Stimulanzien,Ritalin) dem Körper gründsätzlich etwas.

Geändert von Traumdenker (10.07.11 um 15:18 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht