Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Traumdenker ,

wie geht es Dir jetzt ?

Du hast vorhin schon geschrieben :

Mir ist heute schon den ganzen Tag übel, bin damit aufgestanden,jetzt ist es etwas milder aber vorher..ui.. Morgens ein schwerwiegender Durchfall! Das waren die Erdbeeren am Abend zuvor.
Nimm bitte keine Sachen mehr , die Dir hier empfohlen werden.... frage erst Deine Ärztin.
Wir wissen doch nicht, was Du sonst noch so nimmst ....

Versuche zu schlafen , Gute Nacht , LG K:
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?
lisbe
Das wollte ich noch mal einschmeissen.....:

Differenzialdiagnose der mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten assoziierten Erkrankungen
Bei unspezifischen Hinweisen für Reaktionen auf Nahrungsmittel sollten weitere unabhängige Krankheitsbilder mit ähnlicher Beschwerdesymptomatik wie bei Intoleranzen oder Allergien ausgeschlossen werden, wie zum Beispiel chronisch entzündliche Darmerkrankungen, chronische Pankreatitis, Reiz-Darm-Syndrom, eosinophile Gastroenteritis, systemische Mastozytose, Sprue und mikroskopische Colitis.

Infektionen
Die häufigsten (chronischen) Infektionen stellen Lambliasis, chronische Salmonellose, Blastocystis hominis, aber auch parasitäre Erreger wie Amöben, Ascaris, Oxyuren, und Strongyloides dar. Weitere Infektionen die aufgrund infektionsgetriggerter Immunphänomene (Hautreaktionen, Eosinophilie, IgA-Erhöhung, Diarrhö) den Verdacht auf eine Nahrungsmittelunverträglichkeit als Ursache der Beschwerden lenken, sind urogenitale Infektionen und/oder bakterielle Überwucherung.

Quelle: Deutsches Ärzteblatt cme: Fortbildung

Wenn Ihr in dem Artikel lest, dann gibt es so viele Möglichkeiten. Doch wenn man eine Katze auf dem Schoss sitzen hat, sollte man vielleicht zuerst an das Naheliegende denken und dann erst Gendefekte angehen-? Schlimmer ist es noch bei den Menschen, die eben keine Haustiere haben, weil man denen einfach dann gar nicht mehr vermittelt kriegt, dass sie sich selbst durch einen Schluck Wasser aus dem Hahn oder ein Ausflug zum Schwimmen infizieren kann. Dann höre ich gleich: 'dann müssten wir ja alle längst tot sein....!'. Aber im Prinzip bräuchten wir uns nur regelmäßig entwurmen. Aber das ist meine sehr persönliche Einstellung.

Viele Grüße!

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Traumdenker,

ich habe jetzt nicht alles von Dir gelesen , daher weiß ich ja nicht genau was schon alles geschrieben wurde, doch hast Du Dich mit dem Thema Nebennierenschwäche schon ausreichend beschäftigt ?:
Nebennierenschwäche und Burn Out | Adrenal-Fatigue

Es gibt durchaus einige Hinweise in Deiner Problematik die in diese Richtung weisen.

Warst Du außerdem schon einmal beim Endokrinologen um einen kompletten Hormoncheck machen zu lassen, also nicht immer nur mal ein paar Werte...?:
Hormonübersicht
Du siehst, es gibt da doch einiges was im Argen liegen könnte.

Zu RLS schau mal dies:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post357732

Nur nicht locker lassen, das wird schon wieder .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Heather Beitrag anzeigen
Hallo Traumdenker,

ich habe jetzt nicht alles von Dir gelesen , daher weiß ich ja nicht genau was schon alles geschrieben wurde, doch hast Du Dich mit dem Thema Nebennierenschwäche schon ausreichend beschäftigt ?:
Nebennierenschwäche und Burn Out | Adrenal-Fatigue

Es gibt durchaus einige Hinweise in Deiner Problematik die in diese Richtung weisen.

Warst Du außerdem schon einmal beim Endokrinologen um einen kompletten Hormoncheck machen zu lassen, also nicht immer nur mal ein paar Werte...?:
Hormonübersicht
Du siehst, es gibt da doch einiges was im Argen liegen könnte.

Zu RLS schau mal dies:
http://www.symptome.ch/vbboard/krank...tml#post357732

Nur nicht locker lassen, das wird schon wieder .


Liebe Grüße .

Heather
Für den Hormoncheck brauch ich doch für den Endo wichtige Gründe (das wäre dann meine erste komplette Hormonprüfung) Aber ggf. kann Ich mir eine Überweisung meiner Ärtzin geben lassen, sie sieht das hoffentlich für notwendig. Ein paar Homonwerte würden mich wirklich interessieren,vorallem Serotonin und co.
Einen NNs Test hat Sie schon angeordnet.
(Ich werde am besten bei Zeit eine Liste mit dem Pc anfertigen..
Habt ihr vllt. Tipps? Ich denke da an was sehr strukturiertes und nicht nur an eine Auflistung der zu prüfenden Werte.
Ich will mit diesen Notizen wirklich sehr gut ausgerüstet und vorbereitet sein.)


Danke!!!!

Heutiges Befinden

Ich hab weniger Nebel im Kopf, die Artikulationsschwierigkeiten sind weniger,etwas kreativer,Gangstörung gemindert sowieo andere diverse körperliche Beschwerden.
mögliche Gründe: Ernährung,Antihistaminika (vereinzelt Symptome>körperliche)
Ich starte jetzt etwas durch.. Hab mich zusammengerafft und mal ein Merkblatt zur histaminarmen Ernährung ausgedruckt.. Diesen Plan werden ich bei Angehörigen vorlegen sowie mich natürlich auch selbst dran halten.
Der Plan ist sehr hilfreich, aber ich drucke noch mehr aus.
An guten Tagen merke ich, wie sehr ich bei schlechtem Befinden alles kompliziert mache..

Geändert von Traumdenker (18.05.11 um 15:53 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

mögliche Gründe: Ernährung,Antihistaminika (vereinzelt Symptome>körperliche)
Wenn Du aufpasst , dann wird es bald mehr gute Tage geben !

Ich starte jetzt etwas durch.. Hab mich zusammengerafft und mal ein Merkblatt zur histaminarmen Ernährung ausgedruckt.. Diesen Plan werden ich bei Angehörigen vorlegen sowie mich natürlich auch selbst dran halten.
Ich finde , das ist ein guter Gedanke...Du brauchst Verbündete ...und Verständnis. Und wenn sie dann sehen, das es Dir viel besser geht ....wird auch alles gut.

An guten Tagen merke ich, wie sehr ich bei schlechtem Befinden alles kompliziert mache..
Wenn man es selber merkt , ist doch auch ein gutes Zeichen

Histaminreaktionen dauern manchmal mehrere Tage , wenn Du heute wieder aufpasst , wird es immer weniger Probleme geben...ich drück Dir die Daumen...

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Traumdenker,

ich glaube eine gewisse "Struktur" in das Leben zu bringen, sei es in Form von geregelten Abläufen oder Vorhaben die man durchführen möchte sind immer etwas gutes. Man hat dann immer kleine "Ziele" die es zu schaffen gilt und alleine das gibt einem das Gefühl es ist sinnvoll - und das ist es ja schließlich auch .

Für einen Hormoncheck beim Endo bedarf es Gründe, das stimmt durchaus. Daher wäre eine Aufstellung welche Beschwerden Dich begleiten sicher eine gute Sache . Deine Ärztin, mit der Du ja anscheinend zufrieden bist , stellt Dir dann sicher eine Überweisung aus.

Bei mir war das so, dass ich mit den hausärztlichen Unterlagen, wie Blutwerte, und Ergebnisse von div. Untersuchungen, zum Endo bin und dazu meine Symptome-Liste vorgelegt habe. Dann wurde Blut abgenommen und es wurden viele, wenn auch nicht alle , Werte kontrolliert.

So in etwa sollte das dann wohl auch bei Dir ablaufen und ich denke ein "Gesamtbild" bringt dann eben möglicherweise die eine oder andere Störung an den Tag.

Außerdem, die Tatsache, dass Dein TSH über 5 liegt (meine das irgendwo gelesen zu haben ) zeigt doch da stimmt etwas nicht . Selbst wenn Deine freien Werte "noch" in der Norm sein "sollten", heißt das nicht es geht Dir mit diesen Werten auch wirklich gut...! Vielleicht hast Du auch eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse... - es gibt schon so einiges was einem übelst ärgern kann .

Ran an die Sache .


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , ich habe gestern so gekocht:


Das kannst Du auch ...ca 30-40 min. im Backofen bei 175 ° mmhhh lecker.
LG K.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Fisch im Ofen.JPG (50,7 KB, 19x aufgerufen)
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo , ich habe gestern so gekocht:


Das kannst Du auch ...ca 30-40 min. im Backofen bei 175 ° mmhhh lecker.
LG K.
mhhh... da hab ich Lust drauf! Sieht auch noch schön aus :-)
Ich werde das im Auge behalten.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
es ist wohl möglich, dass deine KPU, und die daraus resultierende Histaminunverträglichkeit, Symptome einer Mitochondriopathie sind. Nimmst du schon p5p? Dann kann es gut sein, dass deine Histaminsymptome wundersameweise richtig besser werden, wohingegen Antihistaminika nen Witz sind.
Histaminabbau erfordert B6 und B12! B6 ist bei KPU nicht vorhanden. Kuklinski geht davon aus, dass KPU eine Schutzfunktion des Körpers ist, die Systeme auf Sparmodus herunter zu fahren. Daher ist es oftmals nicht ohne Zink und B6 voll einzuschmeissen und manchmal vielleicht auch nicht Sinnvoll den Körper aus diesem abgesicherten Modus zu holen, wenn er Energietechnisch nicht bereit dazu ist. Leider ist aber ohne Zink keine Nahrungsverwertung möglich, dass heisst man wird wohl nicht drum rum kommen Zink zu schmeissen. Abgeklärt sollte dann aber eine komplette Behandlung, andere Sachen wie Methylcobalamin usw. müssten ja dann folgen oder sogar der KPU Behandlung vorrausgehen, Kuklinskis Ansatz nach. Ich habe es an mir auch so erlebt, dass mein Körper mit der KPU in ein Schutzmodus gegangen ist. Mit KPU Behandlung ist meine Histaminsymptomatik und extreme Matschigkeit zurückgegangen, aber ich habe auch Nebenwirkungen, meine Stressachse ist beispielsweise sehr sehr labil, muss da sehr aufpassen sonst bin ich wieder auf der Flucht, Angst und Panikphase. Entspannungstechniken helfen hier wohl sehr gut.

Beachte: Aus einer KPU bildet sich SEHR SEHR oft ein Histaminproblem, da eben deine DAO (u.a. zuständig für Histaminabbau) nur gehemmt arbeiten kann, da ihr B6 fehlt.
Daher nochmals die wichtige Nachfrage:
Nimmst du inzwischen p5p ein?

Geändert von tellerrand (21.05.11 um 00:09 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von tellerrand Beitrag anzeigen
es ist wohl möglich, dass deine KPU, und die daraus resultierende Histaminunverträglichkeit, Symptome einer Mitochondriopathie sind. Nimmst du schon p5p? Dann kann es gut sein, dass deine Histaminsymptome wundersameweise richtig besser werden, wohingegen Antihistaminika nen Witz sind.
Histaminabbau erfordert B6 und B12! B6 ist bei KPU nicht vorhanden. Kuklinski geht davon aus, dass KPU eine Schutzfunktion des Körpers ist, die Systeme auf Sparmodus herunter zu fahren. Daher ist es oftmals nicht ohne Zink und B6 voll einzuschmeissen und manchmal vielleicht auch nicht Sinnvoll den Körper aus diesem abgesicherten Modus zu holen, wenn er Energietechnisch nicht bereit dazu ist. Leider ist aber ohne Zink keine Nahrungsverwertung möglich, dass heisst man wird wohl nicht drum rum kommen Zink zu schmeissen. Abgeklärt sollte dann aber eine komplette Behandlung, andere Sachen wie Methylcobalamin usw. müssten ja dann folgen oder sogar der KPU Behandlung vorrausgehen, Kuklinskis Ansatz nach. Ich habe es an mir auch so erlebt, dass mein Körper mit der KPU in ein Schutzmodus gegangen ist. Mit KPU Behandlung ist meine Histaminsymptomatik und extreme Matschigkeit zurückgegangen, aber ich habe auch Nebenwirkungen, meine Stressachse ist beispielsweise sehr sehr labil, muss da sehr aufpassen sonst bin ich wieder auf der Flucht, Angst und Panikphase. Entspannungstechniken helfen hier wohl sehr gut.

Beachte: Aus einer KPU bildet sich SEHR SEHR oft ein Histaminproblem, da eben deine DAO (u.a. zuständig für Histaminabbau) nur gehemmt arbeiten kann, da ihr B6 fehlt.
Daher nochmals die wichtige Nachfrage:
Nimmst du inzwischen p5p ein?

Ja, seit fast 2 Wochen, enthalten ist Magnesium und B2. Ich kann nicht sagen ob es gut wirkt oder nicht,merke nichts.
Vllt. ist B12 auch noch mangelhaft vorhanden.
Es muss noch ein Haufen abgeklärt werden, ich hab mir das schon alles notiert.
Hoffentlich geht meine KPU-Spezi. auch schön zu der HPU-Fortbildung am 28 Mai !!!
DAO testen lassen (+Methylcobalamin..B12? wenn dann gibts das intravenös genau wie beim Eisenmangel der höchstwahrscheinlich noch vorhanden ist)


Fantastisches Wetter.. zu heiß :-(

Geändert von Traumdenker (21.05.11 um 16:56 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht