Unklare Ursache - Was fehlt mir?

08.05.11 14:36 #1
Neues Thema erstellen
Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Hallo T., wenn es soweit ist , werden wir in Gedanken mitkommen...wenn Dir das hilft. Ich weiß genau wie Dir zumute ist. Ich weiß auch wie das ist , beim Arzt. Da muss man oft auch hinnehmen, das eigene Gedanken überhaupt nicht diskutiert werden... ist sehr unterschiedlich.
Gib Bescheid , wenn es soweit ist. Oder steht der Termin schon und Du brauchst nur noch die Formalitäten vom Amt ?

LG K.
Mein Vater ermöglicht mir bald eine Festanstellung,Arbeitsvertrag unterschreiben dann wechsel ich die Kasse (vllt. privatversicherung) und gebe erst einmal hinsichtlich dies etwas Geld aus (ich werde mich auf alles untersuchen lassen) Weil zurzeit ist es sch***,Sozialamt...die wollen mich noch psychologisch untersuchen... Bin abhängig wie sonst was.. Und Geld kommt ja auch noch keins.
Also könnte sich die Untersuchung nochmal verzögern.
ich bekomme keinefalls einen kleinen Monatsgehalt.
Er sagt ich solle im Vertrauen und ich werde nicht so beansprucht,das hoffe ich auch.
All das alles schwebte schon laenger im Raum, stand aber noch nicht so fest. Geduld brauche ich nach wie vor. Aber das macht mich alles stärker hinterher.
Wenn das dann so ist haben ich viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung.
1. Kommt es anders
2. wie man denkt

LG

ich halte euch auf dem laufenden

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Durch die Nems ändert sich wirklich nichts, hab ja auch ein wenig damit gerechnet. Ehrlich gesagt geht es auch schlechter.
Aber wir gehen ja davon aus, dass da einfach noch viel fehlt, von daher mache ich mir keine Gedanken. Aber(!), sollte ich die auf jeden Fall weiter nehmen?

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Das klingt doch richtig gut.

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Das klingt doch richtig gut.

LG K.
:-)


Jaaa, ich bin dem jedoch nicht ganz gewachsen, aber mein Vater ist dann mein Boss, von daher. Man, ich vergesse erstmal den anderen Mist. Wenn ich Geld hab, läuft alles besser,vorallem träume ich von Privatversicherung.
Laangsam.
Nur,ich brauche dafür etwas Stabilität.
Wenn die Gesund klappt, dann schleunigst Schule... ich habe großen Nachholbedarf.
Ich bin heute so unter Stress (Strom).. Durch meine Nervösität habe ich fast nen kleinen Autounfall verursacht. Ich bin so schnell gestresst, auch bei Kleinigkeiten.

Geändert von Traumdenker (16.05.11 um 15:37 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Ein Glück "fast" ....

Was Du schreibst klingt ganz gut... Schule / Ausbildung... ich denke , wenn Du dran bleibst , wird es möglich.

LG K.
__________________
LG K.

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
Ein Glück "fast" ....

Was Du schreibst klingt ganz gut... Schule / Ausbildung... ich denke , wenn Du dran bleibst , wird es möglich.

LG K.
mein Gehirn muss dafür erstmal arbeiten/funktionieren. Und bis der Rechner wieder läuft wie er sollte, dann wage ich mich an Schule die Ausbildung war auch unepisch.
Weil in der Schule konnte ich nie aufpassen und lernen, es ging nicht.
Ich will sowas wie Ritalin haben (Konzentration pur!), darunter war das erste Mal fähig zu zuhören und teilweise war ich wirklich aufmerksam sie sonst nie.

Geändert von Traumdenker (16.05.11 um 16:12 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zusammenfassung:

Histaminarme Ernährung erneut fehlgeschlagen. Ich konnte den leckeren Erdbeeren nicht widerstehen. Aber heute Abend habe ich mir dennoch mal Bratkartoffel mit Karotten,frischen Kräutern incl. Speck gemacht. Kam gut da unten an und es schmeckte.Außerdem meide ich sonst den Rest,Süßigkeiten tabu,Fastfood, und die Histaminbeinflussenden Mittel versuche ich soweit es geht zu meiden,auch streiche ich Milch incl. Milchprodukte.
Ich trinke auch nur Wasser.
Abends ist mein Befinden meist besser, morgens schlimm dann schlimmer und ab Nachmittag nimmt es ab.

Heute war es allgemein so, dass ich wieder ein paar Gangfehler (fast alltäglich) hatte. Ich hab Probleme um Ecken zu gehen und ich lasse oft Dinge fallen bzw remple ich was an. Ich bin sowas von ungeduldig und aggressiv ja sogar unberechenbar erzählt man mir und ich kann mich soweit auch im Endeffekt selbst wahrnehmen/bewerten.
Die Lust auf i-was ist auf 0. Muskelschwäche, totale Unruhe mit Tobsuchtanfällen und leichten beben/zittern. Man stelle sich jemanden vor der zuviel Koks nimmt oder Klaus Kinski in abgespeckter Version nur weniger souverän.
In diesen Stresssituation machen ich Fehler am laufenden Band.
Aengste begleiten dies auch bedingt.
In diesen rastlosen Situationen benehmen ich mich wie ein Elefant im Porzellangeschäft.
Ich wache morgens oft mit Übelkeit auf.
Meine Libido funktioniert zu sehr...Das ist ja an sich was positives...aber in meinem Fall nicht,hab ständig Bedarf..sogar schon morgens. Dennoch zu viel heiße Luft finde ich.
Texte sind wirklich schwer zu lesen geschweige denn zu verstehen/anaylisieren.
Benommenheitsgefühl kann ich auch noch hinzufügen.


Gute Nacht!

Geändert von Traumdenker (16.05.11 um 22:49 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

tellerrand ist offline
Beiträge: 713
Seit: 10.11.10
ehm bei einem "gesunden" Mann ist es völlig normal das man morgens Bedarf hat... erst Recht in deinem Alter.
Freu dich das du eine gute Libido hast!
Bezüglich Histamin"armer" Ernährung.
Schau mal bei libase.de da findest du sehr praktische PDFs, denn momentan ernährst du dich alles andere als Histaminarm. Wichtig ist, dass man nicht hungert, sonst sündigt man früher oder später, also rechtzeitig etwas gut verträgliches machen. Der Mensch ist ein Gewöhnungstier, aber mit Erdbeeren und Speck bist du alles andere als auf Histamindiät. Das kann keine Früchte tragen und es dauert meistens auch mehrere Wochen, bis dein Histaminspiegel so weit sinkt, dass deine Symptome zurück gehen und sobald du wieder erdbeeren oder was anderes histaminbombenmäßiges isst ist er halt wieder oben. Zink (30 - 45g) und Vitamin C (2-4g) gelten als orthomolekulares Antihistaminikum. Ob diese Dosen für dich in anbetracht deiner ganzen Symptomliste angebracht ist muss deine Ärztin entscheiden. Generell bräuchtest du wohl eine komplexere Therapie, bei der Ernährung eine Säule ist, aber eben nicht das allerheilmittel, denn das wird es sehr sehr wahrscheinlich in dem Stadium nicht mehr sein können. Austesten könntest du mal ein H1-Rezeptorblocker wie ceterizin, gibts für 3 euro rezeptfrei in der apo. Wenn sich dann etwas von körperlichen Symptomen ändert, hast du ganz gewiss ein Histaminproblem. Wenn nicht, ist das allerdings nicht das Zeichen das du kein Histaminproblem hast. Aufklärung würde wohl Histamin im Stuhl Untersuchung bringen, aber nochmals das wäre nur eine von vielen Diagnosen, die bei dir wohl anstehenden würden.

Geändert von tellerrand (16.05.11 um 23:09 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Zitat von tellerrand Beitrag anzeigen
ehm bei einem "gesunden" Mann ist es völlig normal das man morgens Bedarf hat... erst Recht in deinem Alter.
Freu dich das du eine gute Libido hast!
Bezüglich Histamin"armer" Ernährung.
Schau mal bei libase.de da findest du sehr praktische PDFs, denn momentan ernährst du dich alles andere als Histaminarm. Wichtig ist, dass man nicht hungert, sonst sündigt man früher oder später, also rechtzeitig etwas gut verträgliches machen. Der Mensch ist ein Gewöhnungstier, aber mit Erdbeeren und Speck bist du alles andere als auf Histamindiät. Das kann keine Früchte tragen und es dauert meistens auch mehrere Wochen, bis dein Histaminspiegel so weit sinkt, dass deine Symptome zurück gehen und sobald du wieder erdbeeren oder was anderes histaminbombenmäßiges isst ist er halt wieder oben. Zink (30 - 45g) und Vitamin C (2-4g) gelten als orthomolekulares Antihistaminikum. Ob diese Dosen für dich in anbetracht deiner ganzen Symptomliste angebracht ist muss deine Ärztin entscheiden. Generell bräuchtest du wohl eine komplexere Therapie, bei der Ernährung eine Säule ist, aber eben nicht das allerheilmittel, denn das wird es sehr sehr wahrscheinlich in dem Stadium nicht mehr sein können. Austesten könntest du mal ein H1-Rezeptorblocker wie ceterizin, gibts für 3 euro rezeptfrei in der apo. Wenn sich dann etwas von körperlichen Symptomen ändert, hast du ganz gewiss ein Histaminproblem. Wenn nicht, ist das allerdings nicht das Zeichen das du kein Histaminproblem hast. Aufklärung würde wohl Histamin im Stuhl Untersuchung bringen, aber nochmals das wäre nur eine von vielen Diagnosen, die bei dir wohl anstehenden würden.
Resultiert das aus eigener Erfahrung? Das ist ja ein enormes Wissen. Mensch warum kann ich mir nur schlecht Dingen merken und lernen ich müsste u.a heute nicht soo viel Fragen stellen.

Histamin ist der härteste Brocken ich bin etwas geschockt es hört sich manchmal ganz leise und ein bsichen so an als wäre ich nicht mehr zu retten.
Bei Zink bin ich und Vitamin C, da bin ich gespannt was die Ärtzin sagt.
Ich will unbedingt eine Behandlung dieser Form von HI eingehen, aber ich kann doch nicht alles der HI zuschreiben,oder ?
Puuuh.. ganz schön komplex.
Glücklicherweise habe ich bald finanzielle Mittel bezüglich den Untersuchungen!!
EIne Histamintestung ist auch sehr teuer zb. ich könnte erstmal den möglichen unaussagenden machen,3€ sind kein Problem.
Eine komplexe Therapie..ja hauptsache eine Therapie und die richtige.. rückblickend..liest ihr ja...war nicht so produktiv.
Ich schau mir das im PDF Format mal an,aber morgen.


gruß

Geändert von Traumdenker (17.05.11 um 10:32 Uhr)

Unklare Ursache - Was fehlt mir?

Traumdenker ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.190
Seit: 09.01.11
Jetzt möchte ich euch fragen, welches Buch Ihr mir zu dem Thema empfehlen könnt! D.h Histamin,KPU,Schildrüse..Nährstoffe!
Ich möchte mir eins zulegen was aktuell ist und verlässliche/fundierte Informationen beinhaltet..
Ich habe schon "HPU und dann...?" von Kamsteeg.
Ich könnte mir jetzt über Google Infos holen...vllt. gibts ja schon so einen Thread...
Das Antihistaminika werde ich später besorgen.
Ich bekomme langsam wieder Ängste, die sind zum Glück noch etwas latent, brodeln aber iwie auf.


LG

Geändert von Traumdenker (17.05.11 um 11:36 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht