Meteorismus u.a.

02.05.11 22:49 #1
Neues Thema erstellen

Miriam80 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 01.05.11
Hallo an alle

vorgestellt habe ich mich bereits und ich habe auch schon fleißig im Forum herumgestöbert, ob ich etwas finde, was meinem "Problem" sehr nahe kommt. Das ein oder andere ist schon sehr hilfreich gewesen, vorallem aber auch, dass man sieht, dass es noch viele andere gibt, die ähnliche Probleme haben.

Ich möchte dennoch meine gesamte Geschichte erzählen, vielleicht bekomme ich ja doch noch ein paar "Lösungsansätze"...

Es ging alles dieses Jahr im Januar los und zwar bekam ich von heute auf morgen einen extremen Blähbauch (ohne ungewöhnlich viele Flatulenzen), der morgens wie 4. Monat Schwangerschaft aussieht und gegen Abend monströse Ausmaße annimmt und auch sehr schmerzt und man könnte meinen ich müsste jetzt zur Entbindung ins Krankenhaus
Zeitgleich zum Blähbauch hatte ich einen Nabelbruch (der laut Arzt nicht operiert werden muss, da er wohl zu klein dafür wäre?!) und meine Periode bekomme ich seitdem auch nicht mehr. Zusätzlich begleitet mich ein schöner Ausschlag im gesamten Gesicht. Beim MRT mit Kontrastmittel kam folgender Befund heraus: Auffällig ist die linke Flexur des Colon. Das Colon ist kaliberweit. 6 cm vom Coecumkopf bis zum Colon descendens. In Höhe der linken Flexur mit einer zusätzlichen Schlingenbildung abgebildet, die von ventral die Magenwand in Corpusmitte nahezu sanduhrförmig komprimiert"
Zusamengefasst von der Radiologin und der Ärztin hieß es dann "Diagnose Meteorismus, Ursache---> ein kaliberstarkes Colon mit deutlich verminderter Haustrierung, einer zusätzlichen Schlingenbildung in der linken Flexur und einem Colon transversum, der durch die Magenvorderwand weitesgehend komprimiert wird... (Ich hatte zwar Latein, aber viel aus dem Bericht konnte ich mir nicht herauslesen..)

Ich traute mich dann tatsächlich zu fragen, was man da machen kann, da es mich psychisch schon sehr belastet, wie hochschwanger herumzulaufen, und dass die "Tage" nunmehr seit 4 Monaten ausbleiben (ich wollte eigentlich gern noch ein 2. Kind irgendwann), die Antwort war ein Achselzucken und der "Rat" zur Ernährungsumstellung. Ich esse sehr viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte. Also was soll ich umstellen??? Die Untersuchung beim Frauenarzt ergab auch nichts Auffälliges. Ich sollte halt wieder mit der Pille anfangen, damit meine Periode wieder kommt, was ich abgelehnt habe...

Jetzt vor 2 Wochen bekam ich noch eine starke Nasennebenhöhlenentzündung, welche mit Antibiotika (wie schon so oft) behandelt wurde.

So ich hoffe, dass trotz des langen Textes jemand bis zum Schluss durchgelesen hat und vielleicht ein paar Tipps hat, was ich machen kann?
VG Miriam

Geändert von Miriam80 (02.05.11 um 22:53 Uhr)

Meteorismus u.a.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo M. ,

Ich esse sehr viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte. Also was soll ich umstellen???
Probiere doch mal die Vollkornprodukte weg zu lassen . Was isst Du noch ? Milchprodukte ?

LG K.
__________________
LG K.

Meteorismus u.a.

Miriam80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 01.05.11
Hallo Kullerkugel,

danke für die schnelle Antwort :-)
An die gesamte Palette der Nahrungsmittelunverträglichkeiten hatte ich auch schon gedacht um wenigstens den extremen Blähbauch loszuwerden (Nabelbruch und ausbleibende Periode und Hautausschlag können ja damit nichts zu tun haben), habe leider selbst mittels Ausschlussverfahren durch kompletten Verzicht auf die einzelnen Sachen keine Besserung beobachten können. Meine Bitte beim Arzt um einen entsprechenden Bluttest auf Unverträglichkeiten wurde abgelehnt...
VG Miriam

Meteorismus u.a.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miriam,

hast Du auch an die Histaminintoleranz gedacht bzw. die getestet?:

Histamin-Intoleranz
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...-typ-hnmt.html

Wie sehen Deine Zähne aus? Gibt es Füllungen, Wurzelbehandlungen, Brücken, Kronen usw.?

Ich kann mir schon vorstellen, daß "mechanische" Hindernisse im Verdauungstrakt, wie das ja bei Dir festgestellt wurde, auch zu bösen "Sperren" führen kann. Aber dass das von einem Tag auf den anderen kommt und dazu noch Ausschlag usw., das kommt mir seltsam vor. Auch die wiederholten Nasennebenhöhlenentzündungen scheinen mir eher auf etwas Entzündliches hinzudeuten. Antibiotika sind da letztlich eher kontraproduktiv, weil sie den Darm erst recht schädigen.

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (03.05.11 um 08:16 Uhr)

Meteorismus u.a.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Miriam,

Nabelbruch und ausbleibende Periode und Hautausschlag können ja damit nichts zu tun haben
Nabelbruch - von der Wölbung und Spannung im Bauch ?

ausbleibende Periode - Störung im Hormonhaushalt ?Durch Nährstoffmängel wegen gestörter Verdauung und Aufnahme im Darm.Wie bei Unterernährung.

Hautausschlag - gestörte Darmverhältnisse , Darmgifte ...

Der extreme Blähbauch könnte durch eine akute Entzündung ausgelöst sein....Nahrungsmittelintoleranzen machen meist schleichend krank , irgendwann ist der Punkt erreicht , wo es nicht mehr geht. Bei mir war der Punkt erreicht , als ich aus einem schönen Urlaub mit Rundumverpflegung kam. Hatte nur gesunde , mediterrane Küche mit viel Gemüse , Fisch und Vollkorn hinter mir. Ich war so aufgequollen, ich konnte nicht mehr laufen. Magenspiegelung, Darmspiegelung - alles o.B. , nur die Galle war etwas gestaut... Ich habe monatelang nur !!!! gekochte Möhren gegessen. Dann war wieder gut. Aber bald fing es wieder an. Es hat noch ein Jahr gedauert , dann hatte ich endlich die Diagnose Lactoseintoleranz. Kurze Besserung nach Umstellung auf ganz ohne MIlchprodukte...dann fing es wieder an. Obwohl ich dann ca ein Jahr nur noch Gemüse , Eier , Fleisch und Fisch und Nüsse aß...es wurde immer wieder schlimm. Spinat , Tomaten, Ananas ...sind sehr histaminreich oder setzen es im Körper frei.
ICh habe dann hier gelesen, eine strickte Auslassdiät gemacht und weiß seitdem, das ich eine starke Histaminintoleranz der chronischen Form habe. Der DAO Wert war mit 25,... ?? hoch, also für Ärzte keine Hit , ABER ....es gibt verschiedene Formen.
Probiere diese Auslassdiät .
Aber versuche erst , die Entzündung mit ganz viel Möhren , ohne alles , nur etwas Salz ...in den Griff zu bekommen.

LG K:
__________________
LG K.

Meteorismus u.a.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
ich denke mal,bevor Sie sich,wie im oben gut gemeinten Beitrag,essensmässig regelrecht mit Auslass-und sonstigen Diäten geradezu kasteien,sollten Sie noch einmal einen ausführlichen Allergie Test (+Intoleranzen) machen lassen. Der schulmedizinischen Diagnose "keine Allergien" traue ich nicht ! Für mich sieht das alles ziemlich deutlich aus nach entweder
a.) Nahrungsmittel-Allergieen (Kuhmilch,Weizen,Ei) oder
b.) Intoleranzen (Lactose,Fructose,Gluten,Histamin) oder
c.) Unverträglichkeiten (vieles mögliche aus Ihrer Umwelt ).

Pollen erscheinen mir hier weniger wichtig,obwohl man auch da manchmal seine Überraschungen erlebt.

Assoziiert mit Allergien sind sehr häufig Pilze,Parasiten,Impfbelastungen,Schwermetalle (Quecksilber aus Amalgam,Blei),Strahlenbelastungen (Erdstrahlen,Elektrosmog) oder auch Stoffwechsel-Defizite (Vitamine,Mineralien,Aminosäuren etc.).

Nach Behandlung etwaiger oben angesprochener Belastungen muss der Darm wieder auf Vordermann gebracht werden.Dazu gibt es hier im Forum genügend Hinweise.

Was sonst noch wichtig wäre,können Sie aus dem Link in meinem Profil ersehen.

Damit das alles "in einer Hand" getestet werden kann und Sie nicht frustriert von Facharzt zu Facharzt (ohne Resultate) laufen müssen,wäre es gut,wenn Sie sich einen Naturheil-Arzt oder HP suchen würden,der einen Test in dieser Breite anbietet.
Nachtjäger

Meteorismus u.a.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo , wer seinen Bauch in solchem Zustand hat , der "kasteit" sich nicht mit Diät. Der ist froh , wenn er überhaupt etwas ohne größere Beschwerden essen kann. Die erwähnten Tests würde ich trotzdem überlegen....

Bei mir kamen in Tests auf Allergene allerdings lauter Sachen raus , die ich eh nicht aß..oder jemals gegessen hatte...was dann ? Weglassen und rotieren von Lebensmitteln, die man gar nicht isst soll Heilung bringen ?Histaminintoleranz durch Selbstvergiftung wegen andauernder Fehlverdauung zeigte kein Test an. Also Diät...

Es ist nicht leicht , heraus zu finden , was der Grund ist.

LG K.
__________________
LG K.

Meteorismus u.a.

Miriam80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 01.05.11
Danke an alle für die vielen Vorschläge und Tipps

erstmal noch was ich vergessen habe zu erwähnen, ich bin auch Pollenallergiker, also das mit der Histaminintoleranz ist da möglicherweise ein Ansatz.
Ich werde also nochmal meinen Arzt "beknien" müssen, damit er doch die Tests auf Unverträglichkeiten/Intoleranzen macht.

an OREGANO--meine Zähne sehen optisch sehr gut aus, aber die Grundsubstanz ist wohl sehr schlecht, ich habe mehrere Wurzelbehandlungen/Wurzelspitzenrezektionen und großflächige Inlays jedoch aus Keramik, Amalgamfüllungen habe ich seit 11 Jahren keine mehr. Zahnfleischbluten ist auch keine Seltenheit.

an Kullerkugel--mit dem Nabelbruch könntest du recht haben, bei der "Bauchgröße"... interessant finde ich, dass deine Leidensgeschichte auch nach einem "Allinklusive Urlaub im Mittelmeerraum" auftrat, daran hatte ich garnicht mehr gedacht, aber der Zeitpunkt passt auch bei mir exakt.

an Nachtjäger--wie oben schon erwähnt, bin ich auch Pollenallergiker und wohne in ehemaligem Bergbaugebiet (Uranabbau), ich leuchte bestimmt im Dunkeln
Die ganzen Tests die du anspichst, werden die alle über Bluttests gemacht?
Und wie werden Pilztests durchgeführt, da ich eine Vermutung hege, in Richtung Candidabefall.. Gibt es Tests, die man auf Eigenintiative ohne Arzt durchführen und einschicken kann an irgendein Labor?

Also nochmal danke, dass ihr euch so viele Gedanken macht und mir Tpps gebt
VG Miriam

Meteorismus u.a.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Miriam,
man k a n n natürlich Blut-oder Haut-Test's machen.Das ist die Methode der Schulmedizin.Aber beides ist umständlich und die Ergebnisse sind oft dürftig bis falsch negativ.

Die Biophysikalischen ( Bioenergetischen ) Methoden,die meine Therapie-Richtung bevorzugt, beruhen auf dem Vergleich der von jeder Zelle eines Organismus ausgehenden elektromagnetischen Schwingung zwischen Testmaterial (homöopathisch oder natur) und Testobjekt (Mensch,Tier,Bacterium,Virus,Pilz usw. ).
Vergleichbar etwa der Situation zwischen zwei Menschen: die können sich

a.) sympathisch sein ( es treffen gleiche Schwingungen aufeinander, = "gesund machend". Der Volksmund sagt sehr richtig :"die ticken auf einer Wellenlänge") oder

b.) unsympathisch sein ( es treffen ungleiche Schwingungen auf einander, ="krankmachend" ).

Duchgeführt werden diese Test's mittels Geräten oder Tensoren,gehen schnell und sind nicht invasiv (es wird also nicht gepiekt oder geritzt).
Vorraussetzung für einen möglichst lückenlosen Test ist allerdings,dass der Untersucher möglichst viele Testmaterialien in homöopathischer Form und als Naturalien zur Verfügung hat.
Nachtjäger

Meteorismus u.a.

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Miriam,

was sinnvoll wäre , ist ein Darmfloratest , schulmedizinisch . Da kann auch auf Candida untersucht werden. Denn wenn die Darmflora gestört ist , kann keine vernünftige Verdauung stattfinden.
Eine Bioresonanzuntersuchung machen Heilpraktiker und manche Ärzte. Ein erster Anhaltspunkt kann es sein. Solche Untersuchungen sind aber immer Momentaufnahmen.

Dann solltest Du Dich belesen über Leaky Gut .
Grundsätzlich musst Du Deine Ernährung überdenken. Was isst Du so ?

Ist das gekochte immer frisch zubereitet , oder aufgewärmt , selbst gekocht oder fertig gekauft...

LG K.
__________________
LG K.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Blähbauch/ Meteorismus


Optionen Suchen


Themenübersicht