Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

24.04.11 23:05 #1
Neues Thema erstellen

samsa ist offline
Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
hallo,

auf rosmarin's anraten habe ich nun diesen thread eröffnet. ich hoffe er ist hier richtig und der titel passt auch einigermaßen.

für den besseren überblick erstmal meine wehwechen:

Laktoseintoleranz und Hashimoto 2005
Fruktose- und Sorbitintoleranz seit 2006
Candida 2007 (erfolgreich besiegt)
2008 kam mal nix neues dazu
Histaminintoleranz und Zöliakie 2009
unverträglichkeit gegen reis, hirse (heuschnupfenzeit), hühnchen (pute geht aber)
seit ca. 2004 heuschnupfen
allergisches Asthma seit März 2011
mehrfach ausgeschloßen wurde DDFB. man vermutet den Hashi als verursacher der intoleranzen.

puuhh, ich hoffe ich hab nix vergessen. alle intoleranzen sind per test erwiesen. HI war der DAO grenzwärtig, die symptome und die besserung bei diät aber beweisend (so sagts mein allergiedoc immer).
heuschnupfen war haut un bluttest. asthma wurde mit lungenfunktion festgestellt.

derzeit gehts mir theoretisch - zumindest essenverträglich- ganz gut. viel geht halt nicht.

das asthma ist mein problem. angefangen hatte es wie eine seeeeeeehr schlimme erkältung. stimme weg, total verschleimt, nase und ohren zu; das einzige was nicht passte war der furchtbar juckende hals. mein doc hat nix gemacht, dachte ja es ist ne erkältung. ich bin nachts fast erstickt vor lauter husten. durch den husten auch mal erbrochen. also, ab zum HNO. HNO meinte es sei allergie. Da hab ich dann cortisontabletten bekommen. 40mg. genommen habe ich es "nur" 3 tage, weil ich montags zu meinem hausdoc bin (war freitags beim HNO) und der aus allen wolken gefallen ist und meinte ich solle das sofort wieder ausschleichen. ich hab ihn dann solange genervt bis ich ne überweisung zum allergologen/pneumologe hatte. da bekam ich 3 tage später sogar nen termin. in den 3 tagen hatte ich vor allem nachts probleme. bis ich merkte das haare waschen abends den husten auf ein minimum reduziert.
so, also beim lungendoc war asthma ziemlich schnell klar. der doc meinte das ich wahrscheinlich durch die cortisontabletten das schlimmste verhindert habe und die kombination HI und asthma Zitat "voll sch***e" ist. ich bekam cortisonspray. erst ein pulver, da aber laktosehaltig, hab ich das wohl nciht vertragen. dann richtiges spray (also als gas). budiair. für den notfall salbutamol. außerdem soll ich täglich 1x telfast 180mg nehmen (ich gestehe, ich nehm sie erst wenn die nase und hals juckt)
für den aboluten notfall habe ich einen anapen bekommen. eine asthma schulung hatte ich auch.

so. zur SD noch kurz: im dezember war mein TSh nicht mehr messbar (zu niedrig). von L-Thyroxin 100 runter auf 75. februar war der TSH bei 0,05. wieder dosis runter auf 62,5. letzte woche lag der TSH bei 0,59. dosis soll so bleiben. ehrlich gesagt hab ich mit dem "nicht messbaren" wesentlich besser gefühlt. ich war nicht ständig müde und mein darm hatte mehr schwung.

nun hab ich in den letzten 6-8 wochen (also ca. seit den cortisontabletten) zugenommen wie doof. 2 kleidergrößen mehr. dabei habe ich kurz vor dem asthma mit leichten sport (bekomm da total schnell nen HI-flash) in form von swing stick angefangen. das mit dem swing stick mache ich immer noch. zusätzlich abreite ich noch mit therabändern. mein essen ist simpel weil nicht viel geht. auf der arbeit gibts kartoffelbrei (selbst gemacht, keine tüte). also kartoffeln ein guter TL margarine und salz. abends maisnudeln mit lauchzwiebeln (nicht viele) und auch mal mit rinderhack dazu. wochenends auch gern mal ein putenschnitzel. oder buletten mit backofen pommes. meine einzige knabberei oder "unterwegs-hunger-füller" sind fettreduzierte chips von crunchips. die sind nur gesalzen. das wars eigentlich schon.

mich frustiert das massive zunehmen total und ich weis nicht was ich machen soll bzw. obs überhaupt vom cortisonspray kommt. in der asthma schulung hieß es das man vom spray diese cortisonnebenwirkungen nicht hat. im netz hab ich nun auch schon anderes gelesen. ich pass in keiner meiner klamotten mehr rein und es scheint einfach nicht aufhören zu wollen.

sorry. war ein langer text. wollte aber auch nix vergessen oder auslassen. vielleicht wisst ihr rat.

vielen dank für eure geldud und eure hilfe

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Samsa,

schön, dass du nun auch einen eigenen Thread hast.

nur mal eine Zwischenfrage:

Wie ist dein Vitamin-D-Status?
Nimmst du Antiallergika oder sonst irgendwelche Medikamente?
Nahrungsergänzungsmittel?

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
hi rosmarin

vit. D war letzten Oktober an der unteren norm grenze. da hab ich tropfen für bekommen. und wenns mir möglich ist genieße ich sonnen vit. D

antiallergika? meinst du antihistaminikum? dann die telfast 180mg, die ich vom lungendoc aus nehmen soll. sonst nur die L-thyroxin und magnesium, weil ich immer mal muskelkrämpfe hatte. aber die sind nun weg

achso, sorry. weis nicht obs als medikament in diesem sinne zählt aber ich hab den nuvaring.

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von samsa Beitrag anzeigen
vit. D war letzten Oktober an der unteren norm grenze. da hab ich tropfen für bekommen. und wenns mir möglich ist genieße ich sonnen vit. D
Und was war damals die Referenzgrenze (haben sich ja in letzter Zeit geändert und verschiedene Labore haben die alten, andere die neueren)?
Und wie ist es jetzt?

Zitat von samsa Beitrag anzeigen
antiallergika? meinst du antihistaminikum?
Ja.
Telfast (= Fexofenadin) hat ja auch Nebenwirkungen (es erhöht die Histaminausschüttung, was die anderen Rezeptoren auf jeden Fall zu spüren bekommen - daher ja auch die beschriebenen Nebenwirkungen) - siehe hier:

Histaminprobleme durch Antihistaminika

Außerdem hat es - wenn auch geringer - anticholinerge Wirkungen:

H1-Antihistaminika und Acetylcholin bzw. anticholinerge Wirkungen

Was das Thyroxin betrifft:

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Zum einen ist Thyroxin ein MAO-Hemmer und bremst damit den Abbau biogener Amine. Dies verstärkt zumindest das Erscheinungsbild bei einer Histaminintoleranz.

Zum anderen erhöht die Zuführung von Thyroxin die Stoffwechselaktivität und kann damit ggf. bestehende Mangelsituationen verstärken, die ihrerseits zu Histaminreaktionen führen. Die Substitution von Thyroxin sollte also immer gut überlegt sein und nicht ohne ausgesprochene Notsituation erfolgen...
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post652830

Und drittens:

Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
Wie schon beschrieben, wirkt Thyroxin u.a. als MAO-Hemmer.

Dies kann im schlimmsten Fall - bei "falscher" Ernährung - zu einer Kettenreaktion mit dem Ergebnis einer Histaminintoleranz führen
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post653458

Zitat von samsa Beitrag anzeigen
weis nicht obs als medikament in diesem sinne zählt aber ich hab den nuvaring.
Was ist das?

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
den referenzbereich weis ich leider nicht. ich hatte die unterlagen auf meinem alten laptop und der ist futsch :o( mein hausdoc testet es nicht (zu teuer). mitunter ein grund warum ich morgen beim SD arzt einen termin ausmachen will.

das AH's den histaminspiegel nicht reduzieren weis ich. sie sorgen nur dafür das nicht weiteres histamin ausgeschüttet wird. das was eh schon zu viel da ist wird dadurch nicht weniger. leider ist es derzeit aber so, dass ich ohne die telfast nicht mehr aus dem haus kann. der heuschnupfen ist diesmal echt heftig. ich probiere es aber erst immer mal ohne. also habe auch tage wo ich es nicht nehme und mit dicken augen augen und nasenjucken leben kann (wenns nicht zu schlimm ist). bin nicht so begeistert das jeden tag zu nehmen.

das mim thyroxin versteh ich nicht. ich muss es doch aber nehmen. und wenn ich gut eingestellt bin habe ich auch wesentlich weniger intoleranz probleme.

der nuvaring ist ein verhütungsmittel. quasi wie die pille aber nicht zum schlucken sondern er wird für 3 wochen eingesetzt, dann eine woche pause und dann wieder 3 wochen.

aber was genau spielt da jetzt mit rein das ich so zunehme?

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von samsa Beitrag anzeigen
das AH's den histaminspiegel nicht reduzieren weis ich. sie sorgen nur dafür das nicht weiteres histamin ausgeschüttet wird.
Das stimmt so nicht - du solltest den Link mal lesen.
Antihistaminika verhindern auch die körpereigene Hemmung der Histaminausschüttung und bewirken so eine verstärkte Ausschüttung.

das mim thyroxin versteh ich nicht. ich muss es doch aber nehmen. und wenn ich gut eingestellt bin habe ich auch wesentlich weniger intoleranz probleme.
Wenn man Thyroxin nimmt (= MAO-Hemmer), sollte man darauf achten, dass man weniger Nahrungsmittel mit Tyramin und Tyrosin zu sich nimmt.

PharmaWiki - Tyramin

Du hast vielleicht weniger Magen-Darm-Probleme, aber die anderen Probleme, die du so beschreibst (Gewichtszunahme durch Flüssigkeitseinlagerungen) können genau so gut davon kommen. Ebenso sind Heuschnupfen- und sonstige Allergiesymptome dann deutlich verstärkt - das weiß ich aus eigener Erfahrung...

Mit anderen Worten:
Wenn du mehr Histamin ausschüttest durch ein hoch dosiertes Antihistaminikum und zusätzlich durch ggf. Tyramin-Aufnahme aus der Nahrung (u.a. Fertigwürzen aus Nahrungsmitteln wie Pommes und Chips) die Abbauenzyme gehemmt werden, dann sind Flüssigkeitseinlagerungen und verstärkte Pollenreaktionen wie auch sonstige Atemwegsprobleme (Asthma) durchaus im Bereich des möglichen.

Dazu kommen weitere negative Seiteneffekte bei H1-Blockern - siehe obiger Link zu anticholinergen Wirkungen, die ebenfalls die Histaminausschüttung befördern.

(So entsteht bei der Einnahme von Antihistaminika leicht ein Teufelskreis - mehr Histamin und dadurch verstärkte Symptome beim Absetzen. )

Ich denke auch, dass Kartoffelchips und Fertigpommes nicht gerade eine Histamindiät darstellen.

Und frag mich auch, wie du mit Fructoseintoleranz Kartoffeln verträgst?
Oder ist die Fructoseintoleranz nur ganz gering?

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier mehr über den Nuva-Ring:
NuvaRing® Vaginalring | NetDoktor.de

Hinweis: http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...n-hormone.html
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo samsa,

Beim Cortison-Spray überwiegen die Meinungen, daß dadurch keine Gewichtszunahme angeregt wird. Im Einzelfall mag es trotzdem so sein. Wahrscheinlich muß man sich bewußt ernähren und Sachen meiden, die sowieso nicht gerade schlank machen .

Von Cortisonspray:
Heiserkeit und Pilzbefall der Mundschleimhaut (Mund-Soor). Dies können Sie vermeiden, indem Sie nach Benutzung des Sprays Ihren Mund ausspülen (unbedingt!), außerdem die Zähne putzen und ggf. etwas essen (z.B. Joghurt). Wenn sie ein Spray häufig oder in großen Mengen benutzen, sollten Sie einen Spacer verwenden. Da beim Inhalieren sowieso nur sehr geringe Mengen an Cortison in den Blutkreislauf und damit in den Körper gelangen, sind Nebenwirkungen, wie man sie von OCS (orale Glucocorticosteroide) kennt, entsprechend selten bzw. gering ausgeprägt.

Auch Cortison, das kurzzeitig in Tablettenform oder einmalig als Spritze beim Asthmaanfall eingesetzt wird, verursacht nahezu keine Nebenwirkungen. Je geringer die eingenommene Menge, desto seltener und schwächer sind die Nebenwirkungen ausgeprägt im Vergleich zur dauerhaften Einnahme von Cortison-Tabletten.
Asthma bronchiale - Therapie - Krankeiten - Lungenaerzte-im-Netz

Hast Du Amalgamfüllungen? Oder warst Du irgendwelchen Giften ausgesetzt?

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (25.04.11 um 18:04 Uhr)

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
also, die pommes sind gar nicht gewürzt und da die teuer sind gibts die gaaaaaaanz selten mal. die chips enthalten nur salz.
selbst wenn ich tyramin und tyrosin durch die nahrung zu mir nehme muss ich ehrlich sagen, dann isses halt so. auf noch mehr lebensmittel kann ich nicht verzichten. irgendwas zu essen brauch ich ja noch

kartoffeln sind eine der fruktosearmsten gemüsesorten 0,3g fruktose auf 100g kartoffel. ist auch das einzige gemüse was ich essen kann und das auch nicht in unbegrenzter menge.

auf den nuvaring möchte ich gar nicht mehr verzichten. bevor ich den hatte, hatte ich höllische darmkrämpfe, weil wohl die muskulatur da irgendwie sehr nah zusammen liegt. erst duch den ring hörten die krämpfe endlich auch. auch kopfweh und die schlimmen rückenschmerzen sind seitdem nur noch selten da.

meine ernährung habe ich so seit november. also original diese ernährung. in der zeit auch das telfast. also bis vor ca. 8 wochen war alles gleich, jeden tag.einzig mein TSH ist nun leicht höher als vorher.

amalganfüllungen habe ich gar keine. nen kaputten kiefer hab ich. aber das hat der zahnarzt damals beim weisheitszähne ziehen irgendwie kaputt gemacht . was meinst du denn mit giften? umweltgifte? nee, soweit ich weis nicht. nie schimmel oder so in den wohnungen gehabt.

ahh....ich bin doof! ich habs total vergessen. ich bin gegen alle schimmelpilze allergisch

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo samsa,

gerade von einer Bekannten mit Fruktose-Malabsorption gehört: sie weicht die Kartoffeln 24 Stunden vor dem Kochen ein. DAdurch sind sie wesentlich bekömmlich. - Aber wahrscheinlich weißt Du das sowieso schon?

Ja, mit Giften meinte ich Umweltgifte.
Warst Du denn mal mit Schimmel belastet? Denn die Schimmelallergie muß doch irgendwo herkommen?

Grüsse,
Oregano

Gewichtszunahme durch Cortison? Eventl. HIT schuld?

samsa ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 25.05.10
ja das mit den kartoffeln weis ich, aber danke die kartoffeln gibts ja "nur" als brei auf der arbeit. damit füll ich meine fruktose toleranzgrenze fast komplett aus

nee mit schimmelpilzen hatte ich nie was am hut. aber wegen der HI schon immer probleme gehabt. schimmelpilze haben ja, genau wie pollen, flugsaison. vielleicht kommts daher. ah moment. ich hatte mal zimmerpflanzen. die mussten wegen der allergie raus. hat die ärztin gesagt weil sich da ja auch schimmelpilze bilden. sonst aber nie irgenwie was gehabt (also schimmel in der wohnung oder so)


Optionen Suchen


Themenübersicht