Extreme, anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

24.04.11 11:34 #1
Neues Thema erstellen

Jucki ist offline
Beiträge: 6
Seit: 24.04.11

Hallo ,
mein erstes posting hier-und ich hoffe so,dass ich einige Ideen oder gar Hilfen von eurer Seite bekomme.
Ich leide mittlerweile seit ca 3-4 Jahren an fürchterlichem Juckreiz an den Füßen (oben,nicht an der Sohle) und an den Unterschenkeln. MAnchmal auch an den Oberschenkel an den Aussenseiten. An den Knöcheln sind kleine erhabene Pusteln zu sehen, die laut Hautarzt keinerlei Bedeutung haben und halt "einfach so" im LAufe des Lebens kommen können.
DAs Jucken kommt in "Anfällen" und ist durch so gut wie nichts zu stillen.Selbst procainhaltige Creme war völlig wirkungslos.Kurzzeitig hilft das Kühlen unter fließendem kalten Wasser.Die HAut ist übrigens dann auch immer sehr gespannt.
Ich habe mir viele Gedanken zum Zeitpunkt des ersten Erscheinen des Juckens gemacht,da ich früher nie trockene HAut,Allergien oder irgendetwas dergleichen hatte.
Das erste "große Jucken" kam postoperativ nach einer nicht geplanten Not-OP.Nach den ersten Nächten kam dieses fürchterliche Jucken,welches ich damals auf das Ausscheiden von Medis und Narkosemittel zurück führte,zumal nach 2 weiteren Folge-op´s das gleiche Phänomen wieder kam,jedoch auch mit großem zeitlichen Abstand (ca 2-3 Wochen,so ich mich recht erinnere..)
Heute sind die Auslöser für mich nicht erkennbar,Wärme jedoch ist kontraproduktiv-was das schöne Wetter für mich, die ich die Sonne so liebe ,eingeschränkt genießbar macht.

HAt jemand von euch Ideen,was dahinter stecken könnte?
Was ich im akuten Fall machen kann?

Ich bin für jede Info dankbar und hoffe immer noch,dem Jucken Einhalt bieten zu können!

Sonnige Grüße,
Jucki

Extreme,anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jucki,

der Zusammenhang mit den Ops scheint klar zu sein. Bist Du denn schon einmal beim Allergologen oder auch in einer Hautklinik auf die verschiedenen Mittel, die Du bei den Narkosen bekommen hast, getestet worden?

Manche Antibiotika z.B. bringen spätere Reaktionen mit sich. Vielleicht hast Du ja sowas bekommen?

Ist evtl. bei den Ops irgendetwas in Dir geblieben wie Schrauben, Platten, Netze ...?
Für mich klingen Deine Beschwerden auch wie eine Polyneuropathie. Fragt sich dann nur, was die Ursache davon ist? Im Forum findest Du über die Foren-Suche mehr über die Polyneuropathie. - Diabetes hast Du nicht?

Grüsse,
Oregano

Extreme,anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

Jucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 24.04.11
Hallo Oregano,

die erste OP war wohl Auslöser, doch der Abstand der folgenden Ops´war z.T.über ein Jahr. Schrauben etc. habe ich erst seit der letzten OP drin.
Da die Attacken immer auch wieder aufhörten habe ich noch nie weitere Schritte unternommen. Hautklinik,Allergologe stehen jetzt wohl doch an.
Is nur so,dass ich durch diese 3 OPs´so die Schnau...voll hab von krank sein und zum Doc gehen. Zudem ne Umschulung mache, die mir Zeit nur nach 18 Uhr lässt.
Werde das dennoch angehen,zumal ich eben spüre,dass die Häufigkeit zunimmt.
Über Polyneuropathie werde ich mich mal schlauer lesen, Diabetesauffällig war mein Wert bei der letzten Blutuntersuchung...naja,grenzwertig ,glaube ich (guten Tag,verdrängung...!)
Hab vielen Dank für deine Antwort!
Abendliche Grüße,
Jucki

Extreme,anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

nicht der papa ist offline
Beiträge: 4.535
Seit: 18.11.09
Bist Du sicher, dass das keine Nervensache ist?

Ich habe mir Mal eine Zeit lang den Rücken blutig gekratzt. Dann fing es irgendwann auch an den Armen und Beinen an. Und um so mehr man dann kratzt, um so mehr juckt es.
Das war einfach Folge von verschiedenem Stress. Ich habe damals mit einem Freund gesprochen, der eine psychotherapeutische Ausbildung hat. Der hat mir das klar gemacht. Habe mich dann beherrscht und nachdem die Wunden verheilt waren, hat da auch nix mehr gejuckt.

Eine andere Ursache können übrigens Durchblutungsstörungen sein. Eine Möglichkeit wäre dann gezielt etwas für die Durchblutung der Beine zu tun.
Z.B. Wechselduschen nach Kneipp.
__________________
Jeder muß mit den Konsequenzen leben, die sich aus seinen Entscheidungen ergeben. gerold 2.1.11

Extreme,anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

Jucki ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 24.04.11
Hallo Nicht der Papa,
ich bin mir über gar nichts mehr sicher,das ist ja das Problem.Ich hatte auch schon eine Somatisierung in Erwägung gezogen, kann aber keinen Zusammenhang von Stressphasen und Juckreizanfällen finden.
Auf jeden Fall helfen mir eure Gedanken und Ideen sehr!
Freue mich auch über Tipps von Betroffenen.
Mei derzeitiges Mittel der Wahl ist: kaltes Wasser als Fußbad oder laufendes Wasser und danach Melkfett auf die Beine /Füße.

Extreme,anfallsweise juckende Füße u. Unterschenkel

Lacura ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.03.11
Nicht der Papa, so ist es bei mir auch.
Stress = ständiges Jucken. Nachts kratzt man sich auf und Morgens wundert man sich, woher die Striemen kommen.
Allerdings kommen juckende Beine auch von trockener Haut, verursacht durch Badezusätze, Duschgels und trockene Heizungsluft.
Dagegen kann man Milchbäder versuchen.
Auf ein nicht zu heißes Vollbad 1 Liter Milch oder 1 Becher Sahne und ein kleiner Schuss Öl.
Anschl. die Haut nicht trocken rubbeln, sondern abtupfen.
Das sollte helfen.


Optionen Suchen


Themenübersicht