Da wo die Hölle ist - Spurensuche

10.04.11 23:06 #1
Neues Thema erstellen
Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Magnus,

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post652422
Da hast Du geschrieben, daß die möglichen Nebenwirkungen eines Medikaments nur durch Ärzte gemeldet werden könnten.
DAs hat sich wohl geändert:

www.bfarm.de/DE/Home/news/verbraucher-uaw.html

Grüsse,
Oregano

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Magnus ist offline
Themenstarter Beiträge: 103
Seit: 31.10.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Magnus,

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post652422
Da hast Du geschrieben, daß die möglichen Nebenwirkungen eines Medikaments nur durch Ärzte gemeldet werden könnten.
DAs hat sich wohl geändert:

www.bfarm.de/DE/Home/news/verbraucher-uaw.html

Grüsse,
Oregano
Danke für die Info - da werde ich mal reinlangen.

Geändert von Magnus (13.04.13 um 22:24 Uhr)

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das ist ja wirklich nicht so direkt einfach .

Aber über dieses Formular müßte es doch gehen?:
https://verbraucher-uaw.pei.de/fmi/i...AW&-loadframes

Grüsse,
Oregano

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Magnus ist offline
Themenstarter Beiträge: 103
Seit: 31.10.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Das ist ja wirklich nicht so direkt einfach .

Aber über dieses Formular müßte es doch gehen?:
https://verbraucher-uaw.pei.de/fmi/i...AW&-loadframes

Grüsse,
Oregano
Jo, hat ich schon gefunden.... man, nun holzt Du mir noch Malloche auf.... Sauerei hier....

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
! Ich verstehe Deinen Frust, zumal ich nicht davon überzeugt bin, daß so eine Meldung überhaupt eine Wirkung zeitigt.
Aber man kann's ja mal probieren .

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Magnus ist offline
Themenstarter Beiträge: 103
Seit: 31.10.09
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
! Ich verstehe Deinen Frust,
Ich auch

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
zumal ich nicht davon überzeugt bin, daß so eine Meldung überhaupt eine Wirkung zeitigt.
Ich auch nicht - vor allem, nein, wenn ich schon allein dieses jämmerliche Formular sehe - es wird (wie alles bei den Medizinern) ein einziges, ungeordnetes Kraut und Rüben geben.

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Aber man kann's ja mal probieren .
Je mehr ich darüber nachdenke...

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Stella Maris ist offline
Beiträge: 79
Seit: 01.11.10
Hallo lieber Magnus,

unglaublich, was du erleben musstest. Mir hat es den Magen umgedreht, obwohl du sehr unterhaltsam schreibst...

Als kleiner gedanklicher Anstoß wollte ich hier was aufwerfen, da du dich teils in den Symptomen der Mastozytose wiedererkannt hast (ich tippe bei mir selbst auf MCAD, habe eine Histaminintoleranz, reagiere aber mittlerweile nicht mehr nur auf Essen) und du die Tatsache erwähnt hattest, dass du an keiner Grippe etc. mehr erkrankst - DAS kenne ich, ist bei mir auch so; noch vor 2 Jahren, als es mir histamintechnisch noch um einiges besser ging, hab ich auch mal normale Erkältungen bekommen, seitdem ich immer empfindlicher geworden bin und das Allgemeinbefinden bescheiden geworden ist, bekomme ist das gar nicht mehr. Und ich kenn das auch von anderen Usern in Mastozytose/MCAD-Foren.
Darüberhinaus habe ich 8 Jahre lang an chronisch entzündeten Halsgeschichten gelitten, damals hatte ich noch wenig mit Histaminintoleranz am Hut. Aber auch in dieser Zeit: keine Verkühlung, keine laufende Nase, kein Schleim, kein Fieber jahrelang, dafür aber die Entzündung.

Also, zurück zum Thema, der gemeinsame Nenner, wenn du denn vielleicht auch keine tatsächliche Masto o. ä. hast, wäre genau dieses Thema "Entzündungen", das du ja gerade erwähnt hast. Wenn ein chronisches Entzündungsgeschehen im Körper stattfindet, kommt da keine Erkältung mehr durch, es läuft die Abwehr auf Hochtouren.

Ich weiß, das ist jetzt mal noch keine konkrete Information, sondern nur ein dahingeworfener Brocken. Ich weiß auch überhaupt nicht, ob bei dir die Mastzellen tatsächlich ein Thema sind, aber Dr. Theoharides hat Studien angestellt, um zu zeigen, wie mannigfaltig die Auswirkung von überaktiven Mastzellen sein können. Das führt nicht nur zu Masto etc., sondern zu den unterschiedlichsten Krankheiten und überhaupt schütten Mastzellen demzufolge nicht ausschließlich Histamin aus, sondern verschiedene Substanzen. Jedoch ist das alles auf Englisch, weiß nicht, wie gut du das sprichst.

Ich würde definitiv in Richtung "chronic inflammation" und dergleichen recherchieren. Deine Acne Inversa ist ja auch nichts anderes als eine reine Entzündung.
Selbst ohne Histaminintoleranz könnte übrigens eine strenge anti-entzündliche Kost (anti-inflammatory dann auf Englisch, eh klar ) auf die lange Sicht etwas bewirken. Ich habe auch keine Ahnung, warum dieses Clenbuterol, wenn es anti-entzündlich ist, zu einem derartigen Entzündungsgeschehen führt. Aber da es ja einiges kaputt gemacht hat, hat es vielleicht auch die Fähigkeit der Körpers, mit Entzündungen fertig zu werden, erschöpft?

Hoffe, du kannst mit meinen Informationsfragmenten und Gedanken was anfangen. Ich bin selber an diesem Monsterthema dran und weiß noch wenig...

Liebe Grüße,
Stella

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Aber da es ja einiges kaputt gemacht hat, hat es vielleicht auch die Fähigkeit der Körpers, mit Entzündungen fertig zu werden, erschöpft?
Kann es sich vielleicht auch stressbedingt, um ein Cortisolproblem handeln? Eventuell eine Nebennierenschwäche, die den ganzen Körper in Mitleidenschaft zieht. Dazu eventuell aufgebrauchte Ressourcen (Nährstoffmängel)?

Nur ein Gedanke dazu.

LG
Nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Magnus ist offline
Themenstarter Beiträge: 103
Seit: 31.10.09
Zitat von Stella Maris Beitrag anzeigen
Hallo lieber Magnus,

unglaublich, was du erleben musstest. Mir hat es den Magen umgedreht, obwohl du sehr unterhaltsam schreibst...

Hoffe, du kannst mit meinen Informationsfragmenten und Gedanken was anfangen. Ich bin selber an diesem Monsterthema dran und weiß noch wenig...

Liebe Grüße,
Stella
Nun, vor allem bin ich ziemlich baff, wenn ich sehe, was Du da alles von mir schon gelesen haben musst (ich schreib ja oft elendig viel - dazu hatte ich die Nebensächlichkeit mit dem "Kein Grippe mehr bekommen" erst viel später nochmal erwähnt)... Hilfe, auch wenn ich hier nur mal zurückschaue, über was und wie ich schon alles spekulierte... tja... und immer noch nicht wirklich weiter. Ja, die Mastzellen, die Mitochondrien, Histamin... die hab ich auch alle schon - und immer noch - mit im Auge. Aber es steckt eben weit mehr noch dahinter. Momentan hangle ich mich an der Hoffnung, mit Glutathion etwas gefunden zu haben, was z.B. unzweifelhaft mein "nicht mehr normal krank werden können" erklären würde - und einige Fragen aufwerfen würde. Also bei mir - wenn es keine Fehlmessung ist - ist das Glutathion dermaßen hoch, dass ich damit wohl als neues Weltwunder im Zirkus auftreten könnte. Jetzt heißt es wieder warten, bis ich mir die nächsten Blutuntersuchungen leisten kann und ob sich dann dieser irre Wert bestätigt. Schon vor einigen Monaten tauchte auch schon ein Wert auf, der nahezu "unmöglich" ist. Den wollte ich eigentlich auch noch mal überprüfen lassen.... Aber ja, das alles würde schon einigen Sinn machen - also, dass mein Elend daher kommt, dass mein Körper einige Schutzfunktionen bis über Ultimo hochgefahren hat. Bisschen wie eine körpereigene "Chemotherapie".... Interessant wäre für mich nun ggf. wenn Du mir den ein oder anderen Blutwert von Dir mal nennen würdest, der auf Dein Problem hinweist, sofern Du solche hast/kennst. Vielleicht kannst Du mir auch mal den ein oder anderen Beitrag irgend eines Forums geben, in welchem sonst noch jemand, der irgend einen Mist am Halse hat, sonst - oh wunder - nicht mehr "normal Krank" wird. Das ist für mich eine heiße Spur. Ich nun, wie gesagt, seit satt über 18 Jahren ohne einen Funken eines grippalen Infektes , odgl. - eben just seit dem ich auch das Elend am Hals habe. Lustig.... man könnte sagen:

"wenn Du krank bist und nicht zu greifen ist, was es ist, dann suche nicht nach der Krankheit, die es ist, sondern suche nach Erkrankungen die Du nicht hast"

Da wo die Hölle ist - Spurensuche

Magnus ist offline
Themenstarter Beiträge: 103
Seit: 31.10.09
Zitat von nana85 Beitrag anzeigen
Kann es sich vielleicht auch stressbedingt,
Jup, ich hatte mich vor 18 Jahren einmal heftig erschrocken, deswegen habe ich nun, seit dem, die blanke Hölle am Halse. So Stress, ja, dann gibts schon mal nen tüchtigen Nährstoffmangel, den man in 18 Jahren niemals mehr, mit keiner Ernährung ausgleichen kann. Dass das, was direkt mit/nach einem massiven Gedope mit Clenbuterol, eintrat, nun was mit Clenbuterol zu tun hätte - also das zu glauben... ne, ne, so naiv bin ich ja nun auch nicht.

Geändert von Magnus (16.04.13 um 15:54 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht