Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

07.04.11 19:19 #1
Neues Thema erstellen

Marki21 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 04.04.11
Hallo zusammen, ich leide seit 4 Jahren an den unten stehenden Symptomen. Ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen.


- Ständige Müdigkeit
Die anhaltende Müdigkeit empfinde ich am schlimmsten von allen Symptomen unter denen ich leide.
Am Morgen ist es am allerschlimmsten. Wenn der Wecker klingelt, dann will ich einfach nur schlafen! Es kommt mir vor als hätte ich 3 Tage durchgemacht. Mit einem starken Willen komme ich schliesslich doch noch aus dem Bett. Die ersten 2 Stunden sind eigentlich ein extremer Kampf gegen das Einschlafen. Doch ich muss aufstehen, da ich schliesslich auch täglich zur Arbeit muss.
Die Müdigkeit dauert den ganzen Tag. Ab Mittag bin ich dann so einigermassen arbeitsfähig, doch ich bin immer noch eingeschränkt durch die anhaltende Müdigkeit.
So gegen Abend um ca. 7 Uhr wendet sich das Blatt urplötzlich. Auf einmal bin ich hellwach, unternehmungslustig, antriebstark und sehr motiviert etwas zu tun, so wie ich es den ganzen Tag wünschen würde.

- Benommenheit am Morgen
Am Morgen ist mir extrem Schwindlig. Kurz nach dem Aufstehen ist es am schlimmsten. Es kommt mir vor als hätte ich zu viel Whisky gesoffen.
Die Benommenheit verschwindet etwa 4 Stunden nach dem Aufstehen.

- Konzentrationsprobleme
Erklärt sich eigentlich von selber. Wer müde ist kann sich auch nicht richtig konzentrieren.
Jedoch ist dies eine enorme Belastung für mich, insbesondere auf der Arbeit.

- Antriebslosigkeit / Lustlosigkeit
Erklärt sich eigentlich auch von selber. Ich würde sehr gerne etwas tun, den Hobbies nachgehen und mit Kollegen abmachen, aber ich finde einfach nicht die Kraft dazu.

- Schlafstörungen
Am Abend habe ich recht mühe einzuschlafen. Wenn ich mich ca. 23 Uhr schlafen gehen bin ich hellwach und habe gar kein Bock zu schlafen. Aber ich brauch den Schlaf um morgens überhaupt einigermassen fit zu sein. Also gehe ich trotzdem ins Bett.
Was mir auch noch aufgefallen ist: Wenn ich am Abend Sport treibe (z. B. Fussball oder Krafttraining), dann schlafe ich frühestens um nachts um 3 Uhr ein.
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich mein Körper auf einen 30h Stunden-Tagesrhythmus eingestellt hat.

- Kopfschmerzen
Ich habe durchgehend den ganzen Tag über leichte Kopfschmerzen, die meistens am Abend verschwinden. Die Kopfschmerzen sind nicht stark, stören aber trotzdem.

- Schwitzen
Ich schwitze übermässig viel! Zum Teil bekomme ich mitten am Tag heftige Schweissanfälle. Durch das ständige Schwitzen, muss ich oft meine Kleider wechseln. Auch der Körpergeruch der dadurch entsteht ist recht eklig. In der Nacht schwitze ich auch extrem viel.
Am schlimmsten ist es allerdings im Sommer bei hohen Temperaturen, da laufe ich regelrecht aus…

- Hitzewallungen / Wärmeempfindlichkeit
Ich bin sehr empfindlich gegen hohe Temperaturen. Schon bei normaler Zimmertemperatur ist es mir oft schon zu warm. Während andere noch mit dickem Pullover arbeiten, bin ich schon im T-Shirt unterwegs. Teilweise bekomme ich oft regelrechte Hitzeschübe am ganzen Körper, die dann nach ca. 2 Stunden verschwinden.

- Ständiger Durst / Hunger
Pro Tag drinke ich locker bis zu 3 Liter Wasser. Dazu kommen noch Milch und weitere Getränke. Auch Nachts bis ich einschlafe, muss ich immer wieder kurz aufstehen um was zu drinken, erst dann kann ich richtig Schlafen.
Über den ganzen Tag bin ich extrem hungrig. Wenn ich 6 Stunden nichts gegessen habe, dann bekomme regelrechte Hungerattacken und fühl mich richtig erschöpft, bis ich wieder was gegessen habe. Ich stopfe auch recht viel in mich hinein, um nicht zu verhungern. Trotz der extremen Nahrungsaufnahme nehm ich kein Gramm zu!


So das wären meine Symptome, die mich extrem belasten.


Blutuntersuchung
Vor 2 Wochen hatte ich einen Bluttest, der nichts Gravierendes aufwies. Schilddrüsenwerte waren alle in Ordnung. Von den Symptomen her, wurde eine SD-Überfunktion vermutet. Laut Blutwerten ist aber alles Bestens mit der SD.
Einzig ein Vitamin D Mangel wurde festgestellt. Jetzt muss ich täglich Vitamin D-Tropfen einnehmen, bis sich der Wert im Blut wieder stabilisiert. Bis jetzt hat sich noch überhaupt nichts verbessert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen dass alle Symptome nur durch einen Vitamin D Mangel entstanden.

Der Arzt hat lediglich das Blut auf 10 verschiedene Substanzen überprüft. Leider kann ich keine Detailergebnisse des Untersuchs vorweisen
Gibt es eigentlich noch mehr Werte, die man unbedingt prüfen sollte?
Oder an was könnten meine Symptome liegen?


Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt. Ich selber bin männlich und 23 Jahre alt. Eigentlich im besten Alter!
Ich weiss noch als ich 18 Jahre alt war, da konnte ich noch komplett anders gestalten. Unter der Woche Schule und Arbeit, mit Kollegen abmachen, Hausaufgaben erledigen. Ich war meistens immer begeistert von allem. Am Wochenende war damals noch Vollgas Party angesagt bis tief in die Nacht und trotz Alkoholkonsum war nach dem aufstehen nicht annähernd so kaputt wie heute 

Sorry für den langen Text, aber es musste endlich mal raus!

Gruss

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

Puttchen ist offline
Beiträge: 1.237
Seit: 08.11.10
Hört sich für mich aber erstmal durchaus nach nen SD-problem an. Gepaart mit nem Nebennierenproblem.
Allerdings würde ich eher auf ne Unterfunktion tippen

Die Werte solltest du dir von deinem Arzt aushändigen lassen. Es sind deine und es ist dein gutes Recht.
Stelle sie dann bitte mal ins Forum, damit man sie sich mal genauer ansehen kann.
__________________
Genitiv ins Wasser - Dativ!

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???
Esther2
Ich schließe mich Puttchen Prummel an, obwohl ich die Nebennieren an erster Stelle reihen würde, Schilddrüse tippe ich eher weniger. Wobei natürlich, wenn die Nebennieren total erschöpft sind, auch der Rest des Hormonsystems irgendwann nicht mehr gut läuft.

LG, Esther.

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Einzig ein Vitamin D Mangel wurde festgestellt. Jetzt muss ich täglich Vitamin D-Tropfen einnehmen, bis sich der Wert im Blut wieder stabilisiert. Bis jetzt hat sich noch überhaupt nichts verbessert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen dass alle Symptome nur durch einen Vitamin D Mangel entstanden.



Huhu,
ein Vit D Mangel kann einige Folgen haben...wichtig ist, dass du Magnesium und Calcium dazu nimmst...der Bedarf steigt, wenn man Vit D aufstockt...kann gut sein, dass einige Symptome verschwinden/ sich verbessern.


Deine Symptome könnten mit einer Histaminintoleranz zusammenhängen...das solltest du mal testen lassen...

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

happyanderl ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.04.11
Hallo hast du schon mal an Wohnraumgifte gedacht ??? Formaldehyd kann z.B. solche Symptome auslösen. Es gibt hierzu ganz einfache Test, kosten 25 Euro

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

Marki21 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 04.04.11
Ich habe in 5 Wochen wieder einen Arzt-Termin.
Bis dann hat sich der Vitamin D-Wert sicher wieder normalisiert.
Also ich werde mal das mit dem Nebennierenproblem genauer anschauen.
Gibt es beim Nebennierproblem auch eine gewöhnliche Blutuntersuchung?

@nana85
Deine Symptome könnten mit einer Histaminintoleranz zusammenhängen...das solltest du mal testen lassen...

Das könnte durchaus möglich sein, hier wären mal die Symptomliste, die ich von Wikipedia kopiert habe:
Symptome [Bearbeiten]

Mögliche Symptome nach Aufnahme histaminreicher Nahrung sind nach Ansicht der o.g. Autoren:

* Hautrötung, Nesselsucht, Ekzeme, Juckreiz
* Kopfschmerzen, Hitzegefühl, Migräne, Schwindel
* verengte oder rinnende Nase, Atembeschwerden, Asthma bronchiale, Halsschmerzen
* Blähungen (Flatulenz), Durchfall, Verstopfung, Übelkeit/Erbrechen, Bauchschmerzen, Magenstechen
* Bluthochdruck (Hypertonie), Herzrasen (Tachykardie), Herzrhythmusstörungen
* Menstruationsbeschwerden (Dysmenorrhoe), Blasenentzündung, Harnröhrenentzündung und Schleimhautreizungen der weiblichen Geschlechtsteile
* Wassereinlagerungen (Ödeme), Gelenkschmerzen
* Erschöpfungszustände, Seekrankheit, Müdigkeit, Schlafstörungen

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Ich habe in 5 Wochen wieder einen Arzt-Termin.
Bis dann hat sich der Vitamin D-Wert sicher wieder normalisiert.


Kann sein, muss aber nicht...manchmal dauert es ein bißchen...kommt drauf an wie groß der mangel war/ist und wie viel du an vit d nimmst ...und wirklich wichtig...magnesium+calcium dazu nehmen

wie gesagt...sprich deinen arzt mal an wegen histaminintolweranz...deine symptome passen dazu...(DAO wert bestimmen lassen im blut...und histamin im stuhl...und/oder methylghistamin im sammelurin)

im forum gibt es auch themen zu vitd bzw. HIT

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

Marki21 ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 04.04.11
Also ich habe am 9. Mai den nächsten Arzt-Termin.
Ich werde dann meine Blutwerte hier aufzeigen.

Bis jetzt hat's sicher noch überhaupt nichts gebessert. Es geht mir immer noch genau gleich beschissen!

Aber ich bin doch recht ratlos, welche Ursache es sein könnte. Was ich einfach nicht ganz verstehe ist der krasse Kontrast zwischen dem Morgen beim Aufstehen und am Abend beim zu Bett gehen. Am Morgen total kaputt, extrem schwindlig, schrecklich müde und null Bock aufzustehen!
Am spätem Abend jedoch hellwach und auf einmal habe ich auf Lust auf alles und ich fühl einfach nur super. Diesen Zustand erreich ich aber erst ab 20 Uhr.

Leider scheint meine Ärztin auch nicht besonders kompetent zu sein...musste Sie regelrecht zu einem Bluttest zwingen.

gruss

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Die Ärzte sind da halt an ihr Budget gebunden,,,und versuchen einem so test auszureden....

Versuche standhaft zu bleiben...und dann klappt es hoffentlich mit den Test...
Eisenmangel kann auch zu Müdigkeit führen (hier ist der Ferritinwert zu checken im Blut).

Bei HIT kommt es manchmal auch zu Müde am Tag und wach am Abend.

Na dann...mal schaun, was beim Arzt im mai raus kommt...

Ah, und habe ein wenig Geduld...ein Vit D Mangel wird nicht in kurzer Zeit von null auf hundert beglichen...und auch der Körper braucht ein wenig "Anlaufzeit".

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Total müde, schlapp und antriebslos...an was liegt das???

strati89 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 14.04.12
Hey,

ich bin gerade auf deinen Beitrag gestoßen. Ich habe schon seit Monaten ähnliche Beschwerden und wollte dich fragen, ob bei dir nun eine eindeutige Diagnose gestellt wurde und wie die Behandlung ablief?

Wäre super wenn du mir ein paar Infos geben kannst.....


Optionen Suchen


Themenübersicht