Ständiger Durchfall

07.04.11 15:58 #1
Neues Thema erstellen

Lennie ist offline
Beiträge: 7
Seit: 07.04.11
Hallo,

ich habe ein kleines Problem. Seit knapp einer Woche habe ich ständig Durchfall. Ich hab meine Ernährung auch nicht umgestellt, esse jediglich etwas weniger.
Vorher schon, hatte ich das problem, dass ich immer dringend auf Toilette musste, wenn ich etwas zu mir genommen hatte und sei es nur ein Keks.
Jetzt ist es egal, ob ich vorher was gegessen oder getrunken habe. Das ich gegenüber dem was ich zu mir nehme, zu viel trinke, kann auch nicht sein: bin nämlich froh, wenn ich 1 Liter am Tag runter kriege.
Seit 1 Monat nehme ich Antidepressiva, weswegen ich auch plötzlich so wenig Appetit habe.

Das esse ich so am Tag:
Morgens um 7 Uhr 1x Toast mit selbsgemachter marmelade
gegen 14 Uhr esse ich dann gerade was ich finde, manchmal brot, mal obst, mal Salat... Sowas halt
Abends zwischen 19 und 20 Uhr essen wir alle gemeinsam etwas, meistens Fleisch, Kartoffeln und irgendein gemüse. Vom fleisch such ich mir das kleinste stückchen raus, nehme 2 kleine kartöffelchen aber dafür 2 bis 3 Löffeln vom Gemüse.

Das wars so..
Vllt auch mal ein kleines Stückchen Schokolade, aber mehr nicht.
vorher habe ich das gegessen:
Morgens 3-4 Toast mit Wurst oder Käse
Mittags Dosenzeug, wie Ravioli
zwischendurch unbedingt naschen
und abends 2 große kartoffeln, wenig gemüse udn grßes stück fleisch..

liegts vllt doch an der nahrungsumstellung?
hab leiderkaum zeit um zum arzt zu kommen, da ich ständig anderweitig weg bin.

Ich hoffe ihr habt ein paar tipps für mich.

Liebe grüße
Lennie

Ständiger Durchfall

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lennie,

welches Antidepressivum nimmst Du? Steht da als Nebenwirkung evtl. Durchfall dabei?
Hattest Du vorher nie Durchfall?

Verträgst Du alle Lebensmittel gleich gut oder gibt es da Unterschiede?
Ich denke gerade an die Histaminintoleranz, bei der Antidepressiva im allgemeinen nicht vertragen werden und vor allem nicht helfen.

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Grüsse,
Oregano

Ständiger Durchfall

Lennie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 07.04.11
Hallo,

danke für deine rasche Antwort.
Also ich nehme Cipralex.
Nebenwirkungen sind auch Appetitlosigkeit.. daher vermute ich auch meinen wenigen Appetit (finde ich aber irgendwie gut)
Ansosnten blicke ich mit den ganzen fachbegriffen da nicht durch...
Ich schreib mal hierhin was es noch gibt

häufig: verminderter Appetit, verminderte Libido, Orgasmussstörung (Frauen), Schlaflosigkeit, Schläfrigkeit, Schwindel.
Gelegentlich:gestörtes Geschmacksempfinden, Schlafstörungen.

Respiratorische, thorakale und mediastinale Störungen bei Cipralex : häufig: Sinusitis, Gähnen.

Gastrointestinale Störungen: sehr häufig: Übelkeit, häufig Diarrhö, Obstipation.

Funktionsstörungen der Haut und des Unterhautzellgewebes: häufig vermehrtes Schwitzen.

Funktionsstörungen der Fortpflanzungsorgane und der Brust bei Cipralex : häufig Ejakulationsstörungen; Impotenz. Häufig Müdigkeit, Fieber. Lageabhängige Hypotonie.

Stoffwechsel und Ernährungsstörungen: Hyponatriämie, inadäquate ADH-Sekretion.

Augenleiden: Verschwommensehen. Übelkeit, Erbrechen, Mundtrockenheit, Diarrhö, Anorexie. Schlaflosigkeit, Schwindel, Müdigkeit, Benommenheit, anaphylaktische Reaktion.

Funktionsstörungen der Leber und der Galle bei Cipralex : abnormale Leberwerte.

Funktionsstörungen des Bewegungsapparates: Arthralgie, Myalgie. Neurologische Störungen: Krampfanfälle, Tremor, Bewegungsstörungen, Serotonin-Syndrom.

Psychische Störungen bei Cipralex : Halluzinationen, Manie, Verwirrtheit, Erregung, Ängstlichkeit, Depersonalisation, Panikattacken, Nervosität. Harnretention.

Galaktorrhoe, sexu. Dysfunktionen: Impotenz, Ejakulationsstörungen, Orgasmusstörungen.

Funktionsstörungen der Haut bei Cipralex : Ausschlag, Ekchymosen, Juckreiz, Angioödem, Schwitzen.
Mich wunderts, dass jtzt erst die Nebenwirkungen eintreffen...
Achja!
Ich nehme auch andere Medikamente ein, wie Copaxone (Multiple Sklerose), Cetirizin (Vorbeugung für Asthma) und L-Thyrocin (Schilddrüse) und verschiedene Salben für meine Neurodermitis.
Falls das wichtig ist

Vorher hatte ich auch mal Durchfall, aber sehr sehr selten und nur, wenn ich mich überfuttert habe.
Naja, ich bin gegen gewisse Sachen allergisch, aber das zeigt sich dann eher auf meiner Haut.

Lieb Gruß
Lennie

Ständiger Durchfall

happyanderl ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.04.11
Laktose oder / und Fructoseintoleranz !

Ständiger Durchfall

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lennie,

bei den Nebenwirkungen von Cipralex steht:

Gastrointestinale Störungen: sehr häufig: Übelkeit, häufig Diarrhö, Obstipation.
also auf gut Deutsch: Magen-Darm-Störungen: sehr häufig: Übelkeit, häufig Durchfall, Verstopfung.

Und:
Funktionsstörungen der Leber und der Galle bei Cipralex : abnormale Leberwerte.
Auch das kann zu Durchfällen führen...

Man sagt ja , daß Antidepressiva so ca. nach 3 Wochen anfangen zu wirken. Vielleicht gilt das auch für die Nebenwirkungen?
Es wäre auch möglich, daß durch das Antidepressivum sich Wechselwirkungen mit Deinen anderen Medikamenten ergeben?

Ist denn das Antidepressivum notwendig? Warum wurde es Dir verordnet?

Die Frage von happyanderl nach FI und Li möchte ich noch ergänzen mit der Frage nach Histaminintoleranz und Glutenintoleranz. Intoleranzen treten immer mal zusammen mit Schilddrüsenproblemen auf.

Grüsse,
Oregano

Ständiger Durchfall

Lennie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 07.04.11
Hallo,

mir wurde das vor 3 wochen verschrieben und ich solle das noch eine Weile nehmen.
Ich neige leider sehr zu Depressionen die ganz schnell in Selbstmordgedanken sich wandeln.
Ich habs verschrieben bekommen, weil mir mein leben sozusagen egal war. ich hab meine Medikamente teilweise abgesetzt und einfach darauf gewartet, dass irgendein Unfall geschehen würde, wo ich sterben würde.
Mitlerweile hat sich das reduziert bzw. ich nehme meien Medikamente... aber nur noch unter Aufsicht weil ich sie sonst wieder in die Ecke pfeffern würde.

Aber danke für eure antworten, ich werde mir wohl doch ein tag frei nehmen müssen um zum arzt zu gehen: sicher ist sicher

Ständiger Durchfall

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lennie,

wenn ich mir die Nebenwirkungen bei Cipralex ansehe, bewundere ich eigentlich Jeden, der sich traut, das Mittel einzunehmen:

Cipralex 10mg/-20mg Filmtabletten: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Cipralex 10mg/-20mg Filmtabletten: Gegenanzeigen (allgemein, Schwangerschaft/Stillzeit, bei Kindern) - Onmeda: Medizin & Gesundheit
Cipralex 10mg/-20mg Filmtabletten: Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Und Du nimmst ja noch andere Medikamente zusätzlich ein. Vielleicht ist Deine Leber überlastet und kommt mit dem Entgiften nicht mehr nach? Sind Deine Leberwerte in der letzten Zeit bestimmt worden?

Falls Du Dich mit den Intoleranzen beschäftigen möchtest:
Lebensmittel-Intoleranzen
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ntoleranz.html

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (08.04.11 um 07:54 Uhr)

Ständiger Durchfall

Lennie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 07.04.11
Neee die letzten leberwerte sind schon ein langes Weilchen her...
ich glaube bei meinem letzten Krankenhausaufenthalt von vor... 8 Monaten.

Ständiger Durchfall

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Dann wäre es vielleicht an der Zeit, daß Dein Arzt die Leber- und Nierenwerte mal wieder anschaut. Sicher ist sicher, soweit man das hier überhaupt sagen kann .

Hier ein ausführlicher Artikel mit der Beschreibung der einzelnen Psychopharmaka, ihrer Wirkungen, Nebenwirkungen usw.:

ak-medizin: Antidepressiva - die medikamentöse Behandlung von Depressionen.

Machst Du eigentlich auch eine Psychotherapie, damit Du nicht nur Tabletten schluckst?

Gruss,
Oregano

Ständiger Durchfall

Lennie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 07.04.11
Danke für die Liste.
Ja mache ich, zur zeit schlaucht die Therapie nur etwas, wegen dem Fortführungsantrag.


Optionen Suchen


Themenübersicht