Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft?!

05.04.11 13:14 #1
Neues Thema erstellen
Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
hi hoffi,

du antwortest oregano:

"immer habe ich nicht Magnesium/Calcium genommen.Jetzt nehme ich auf Anraten der Ärzte hochdosiertes Magnesium und Calzium/Zink,sowie Vitamin Super B.Nur das Faszikulieren/Muskelzucken wird davon bisher nicht weniger."


Das Problem könnte ein Vit D Mangel sein- dann kann Calcium nicht mehr richtig aus dem Darm aufgenommen werden und der Regelkreis in dem auch Phosphor, Magnesium und Parathormon gehören ist gestört. Es kommt zu Mängeln die genau dieses Muskelzucken bewirkt...durch den Vit D Mangel kommt es auch zu einem Phosphatmangel der folgendes bewirkt:
"Bei jeder Zellvermehrung und Zellerneuerung muss für die neuen Zellen neue Erbsubstanz hergestellt werden. Phosphat spielt deshalb eine wichtige Rolle für alle Wachstums- und Entwicklungsprozesse im Körper. Zudem wird das Phosphat als Baustein der Energiewährung des Körpers benötigt. Mit dieser Energiewährung kann die Energie an alle Zellen, Gewebe und Organe des Körpers geliefert werden, die Energie brauchen. Es ist Bestandteil der Wände aller Zellen und hilft beim Eiweissstoffwechsel. Dabei ermöglicht das Phosphor als Baustein eines Enzyms den roten Blutkörperchen, den lebensnotwendigen Sauerstoff aus der Atemluft in den Körper aufzunehmen und an alle Zellen, Gewebe und Organe des Körpers zu liefern. Die Zellen, Gewebe und Organe des Körpers können nur leben und funktionieren, wenn sie genügend Energie und Sauerstoff erhalten."

http://www.eesom.com/go/REUDIGY4H5UJ...BZ2RD9JB52G26U

Ein Vit D Mangel ist in unseren Breitengraden häufig und wird von den Ärzten nicht getestet. Ein Bekannter von mir hatte Ameisenlaufen und Taubheitsgefühle in den Händen und Füßen (war auch beim Neurologen-der ihm Antidepressiva verschrieb...habe ihm geraten den Vit D Status zu testen...und: erheblicher Mangel...nach der Aufsättigung mit Zugabe von Calcium und Magnesium waren die Beschwerden weg^^)

Lass unbedingt deinen Vit D Status bestimmen (25-OH-D/Speicherform)


Außerdem solltest du Darm und Leber im Blick habe...da hier Schäden durch die Antibiotikumbehandluneg sein können (Stichwort Leberentlastung/Darmsanierung(Stuhlprobe bezüglich Enterobakterien).

lg nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (23.04.11 um 23:36 Uhr)

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

Hoffi67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 29.07.09
Hallo Nana,

vielen Dank mit Deinem Tip über Vitamin D Mangel.Darüber habe ich noch garnicht nachgedacht.

Gruss Hoffi


PS:Aber kann so ein Muskelzucken nicht nur ein Vitamin Mangel sein,sondern auch ein Hinweis für irgendeine Erkrankung?

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
Natürlich kann das sein...Ursachen/Möglichkeiten gibt es viele...nur verordnen einem die Ärzte die dollsten Sachen und man macht Behandlungen die oft mit Nebenwirkungen und Belastung des Körpers zusammen einher gehen...und es wäre schade, wenn letztendlich "nur" ein Vit D Mangel dahinter steckt (gerade so leichte Ursachen interessiert die Ärzte nicht bzw. sie schauen auf sowas gar nicht)...von daher sind solche Überlegungen/Tests sinnvoll, um schlimmere Behandlungen zunächst zu vermeiden...und wenns gut läuft dadaurch die Symptome zu beseitigen (und der Körper kann wieder richtig funktionieren^^)...falls ein Vit D Mangel vorhanden ist, empfehle ich dir hier im Forum dich zu informieren...damit die Aufstockung auch gelingt^^

Zum Beispiel hier:

http://www.symptome.ch/vbboard/nahru...magnesium.html


lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (24.04.11 um 10:35 Uhr)

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

Hoffi67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 29.07.09
Sollte man sich ein Präparat aus der Apotheke Vitamin D besorgen,wenn man sonst zuwenig Vitamin D zu sich nimmt?

Gruß Hoffi

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
"Sollte man sich ein Präparat aus der Apotheke Vitamin D besorgen,wenn man sonst zuwenig Vitamin D zu sich nimmt?"

Bevor man irgendetwas einnimmt, sollte man zunächst den 25-OH-D Status bestimmen lassen, um überhaupt zu wissen, ob man etwas nehmen muss. Falls ein Mangel vorhanden ist, zunächst ins Thema einlesen...damit man es nicht versemmelt
In der Apotheke gibt es Vigantoletten (1000I.E.).

Wenn du deinen Wert hast, kannst du ihn ja mal einstellen...dann kann man weiter sehen^^

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Hallo Hoffi

Ich gib jetzt doch auch noch meinen Senf dazu ;-)

Wenn du von Autoimmunerkrankung sprichst (und das kann ich mir gut vorstellen bei diesen "Schüben"), wurde dann MS (= Multiple Sklerose) ausgeschlossen?
Das kann nämlich diverse Symptome im Zusammenhang mit Nerven machen.

Es ist für mich nicht überraschend, dass die Schübe in Zusammenhang mit einer Infektion auftreten. Eine Autoimmunerkrankung wird - so weit ich das verstanden habe - dann aktiv, wenn die eigenen Antigene zusammen mit einem gefährlichen Antigen ("Danger Signal", hier die Bakterien oder Viren) auftreten. Der Körper denkt dann, dass das eigene Antigen auch bekämpft werden muss.
Nach einer gewissen Zeit wird dann der "Krieg" wieder eingestellt. Darum gehen die Schübe auch wieder weg.

Hast du bei so einem Schub jeweils Cortisol bekommen?

Liebe Grüsse
Johanna

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

Hoffi67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 29.07.09
Hallo Johanna,


erstmal vielen Dank für Deine Worte.Multiple Sklerose habe ich wohl nicht,denn die meisten Symptome sind zu unterschiedlich gegenüber meinen.Kortison hab ich bei so einem Schub nie bekommen bisher.Das komische ist ja,sie gehen von alleine wieder zurück,bisher war das jedenfalls so.Ich hoffe ich habs bald überstanden geht immerhin schon seit 4 Monaten.

Liebe Grüsse Jörg

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken welche Therapie hilft

Hoffi67 ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 29.07.09
Was mir noch aufgefallen ist,daß ich immer so ein Gefühl des Frierens habe.Das ist auch nicht normal.

Gruß Jörg

Autoimmunerkrankung, Nervenschaden, Schmerzen, Muskelzucken w

positiv ist offline
Beiträge: 84
Seit: 29.05.09
Zitat von Hoffi67 Beitrag anzeigen
Hallo an alle.

Ich habe jetzt einen Arzt gefunden,der mir eine Procain Basis Infusions Therapie anbietet,er sagte einen Versuch ist es wert,da mein Nervensystem auch geschädigt ist.

Hat jemand von dieser Therapie schon was gehört bzw. hat Sie schon jemand von Euch gemacht?


Ganz lieben Dank schonmal für Eure Zeit und alle hilfreichen Antworten
Jörg

hallo JÖRG

ich hatte mal eine Procain Thera angefangen (über Diagnose "Fibromyalgie" bei einem Schmerztherapeuten). Diese musste leider abgebrochen werden, da mein von hause auf niedriger Blutdruck auf 84/59 runterging...von Mitpatienten habe ich erfahren, dass die geholfen hat, ca. 1 jahr anhielt, und nun zur Wiederholung dasind.

lg
__________________
... trotz allem mit positiven Grüßen :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht