Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

03.04.11 18:05 #1
Neues Thema erstellen
Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Phobos86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 03.04.11
Hallo Rheingold,

danke für deinen Beitrag!
Ich nehme aktuell nur noch folgende Sachen zu mir:
2x täglich Omega 3 1000mg (EPA 180mg/ DHA 120mg)
1x täglich Vitamin B-Komplex 25mg - 100mg

Den LEF Mix habe ich aus Kostengründen nach ca. 3 Monaten abgesetzt.

Viele Grüße,

Phobos

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Phobos86,

ich denke es liegt an den fehlenden Vitaminen.
Es dauert einige Zeit bis sich der Körper umstellt.
Now Foods True Balance (von Seite drei; scheint zu passen)
Und auf gesunde Ernährung achten.
Calcium und Magnesium stärken die Nerven.

Viele Grüße
Rheingold

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Phobos86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 03.04.11
Hallo Rheingold,

danke für den Tipp. Ich denke es werde es bald nochmal mit dem TrueBalance probieren. Was mir auch gut geholfen hat, war der Vitamin C Komplex.
Leider ist das TrueBalance nur sehr schwierig in Europa zu bekommen, aber irgendwie wirds schon wieder klappen.
Gesunde Ernährung ist mir auch wichtig, versuche so oft es geht Bio-Produkte und viel Gemüse zu Essen, das klappt auch ganz gut.

Wenn es Neuigkeiten gibt, melde ich mich wieder hier!

Viele Grüße,

Phobos

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Phobos86,

versuchst es in diesem Shop - die sind sehr nett; das Gleiche oder etwas Ähnliches
Vitaminwelten / Gourmetwelten24 / Tahiti-Vanille.eu

Im Vitamin C Komplex ist Calzium enthalten -
eine Zitrone am Tag und Calzium + Magnesium extra hätten die gleiche Wirkung.

Gesunde u. ausgewogene Ernährung - laut Ernährungspyramide.

Alles Gute

Rheingold

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Gesunde Ernährung laut Ernährungspyramide der Deutschen Gesellschaft für Ernährung? Na dann Prost Mahlzeit!
Die DGE predigt seit vielen Jahren Vollkorngetreide und Milchprodukte als wichtig und Grundnahrungsmittel. Vollkorn auch bio vertragen viele nicht und es gibt Schätzungen, dass ca.80 Prozent der Bevölkerung ein Problem mit glutenhaltigen Getreiden wie Weizen, Roggen und Co. haben, sprich: Hiesiges Getreide macht sie auf Dauer krank in vielfältiger Art und Weise, körperlich und seelisch, das kann man hier auf der Seite gut sehen, im Extremfall bekommt man Darmkrebs oder Organversagen.
Mit Milchprodukten ist es nicht viel anders, hier die Problemzonen der Milch und ihre möglichen Auswirkungen.

Die kritische Seite zur Milch - Problemzonen

Mein schulmedizinischer Nephrologe weist gerne darauf hin, dass Milchprodukte die Eisenaufnahme behindern....auch das noch.
Ich lebe seit Sommer ohne Milchprodukte und sowohl mein Calcium als auch mein Eiweiss sind auf dem gleichen Niveaus wie früher auch und die Werte werden regelmässig bestimmt alle viertel Jahr.
Für einen gute Calciumversorgung des Körpers ist entscheidend, dass das Vitamin D stimmt, Vitamin D ermöglicht dem Körper erst, das Calcium auch anständig zu verwerten. Grünes Gemüse ist eine gute Calciumquelle und im Gegensatz zu Milchprodukten enthält es lange nicht soviel Phosphor den Gegenspieler des Calciums!

Die Befürworter der ausgewogenen Ernährung essen alles, was ihnen so dargeboten wird im Supermarkt, aber das ist eben zu einem grossen Teil das, was uns fett macht und alt und krank vor der Zeit.
Viele haben vermutlich nicht zuletzt aufgrund der völlig unnatürlichen Ernährungsweise mit Zivilisationskost früher oder später mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten uns deren weitreichenden Folgen zu tun, auch psychischer Art.
Gesunde Ernährung ist artgerechte, weil wir eben nur an die evolutionär angepasst sind. Diese Anpassung erfolgte lange vor Ackerbau und Viehzucht!

Auch für die Seele gut, eine gesunde artgerechte Ernährung für Menschen.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (15.03.12 um 02:07 Uhr)

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Zitat von Phobos86 Beitrag anzeigen
Leider geht es mir seit dem letzten Bericht wieder etwas schlechter, ich kann nicht genau sagen woran es liegt, aber ich fühle in letzter Zeit oft irgendwie leer und mir ist aufgefallen, dass ich seit langer Zeit keine richtige Freude und Zufriedenheit mehr empfinden kann, egal ob die Lebensumstände auch noch so postiv sind.
Hallo Phobos,

laß doch Deine Schilddrüsenwerte nochmal neu bestimmen. Es kann gut sein, daß sich die Lage verändert hat und Du wieder Schilddrüsenhormone brauchst.

Desweiteren versuche ich abzuklären, ob vielleicht meine überstandene Borreliose-Erkrankung aus der Kindheit für meine heutigen Probleme verantwortlich sein könnte.
Das halte ich für eine sehr interessante Frage. Vielleicht lohnt es sich, hierfür ein neues Thema aufzumachen?
Ich weiß hierzu noch zu wenig. Was die Spezialisten hierzu meinen interessiert mich auch sehr.

Liebe Grüße

windblume

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Phobos86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 03.04.11
Hallo bestnews und Rheingold,

vielen Dank für eure Beiträge!
Ich will hier keine Diskussion darüber anfangen, welche Ernährung jetzt wirklich "besser" oder "gesünder" ist, dazu gibt es einfach zu viele Meinungen und individuelle Unterschiede auch wegen der Unverträglichkeiten.

Ich versuche weitesgehend folgende Dinge zu beachten:
- Möglichst frische Produkte aus ökologischem Anbau
- Keine verarbeiteten Lebensmittel
- Niedriger glykämischer Index
- Hohes Verhältnis von Omega 3 zu 6 Fettsäuren
- Viele gesunde Fette (Keine gehärteten Fette, dafür Öl mit hohem Omega3 Anteil)
- Wenig Kohlenhydrate und dafür mehr Eiweiss
- Viel Obst und Gemüse, Nüsse, Eier und biolog. Fleisch
- Wenig Zucker und Weißmehl

Aber gerade wenn man irgendwelche Unverträglich hat oder haben könnte, kann ja auch die "gesündeste" Ernährung auch falsch sein.

Liebe Grüße

Phobos

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Phobos86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 03.04.11
Hallo windblume,

vielen Dank für dein Beitrag !
Mit den Schilddrüsen-Werten hast du auf jeden Fall recht, die sollte ich nochmal bestimmen lassen, vielleicht war ja auch die Dosierung beim letzten Versuch zu niedrig, mein HA hat bei den Werten keinen Zielbereich, der TSH soll wohl hauptsache in der Norm sein.

Wegen der Borreliose habe ich sogar schon einen neuen Thread aufgemacht:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...n-denkbar.html

Liebe Grüße,

Phobos

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Zitat von Phobos86 Beitrag anzeigen
Hallo windblume,
.... mein HA hat bei den Werten keinen Zielbereich, der TSH soll wohl hauptsache in der Norm sein.
Hallo Phobos,

das ist seine Wertung. Die muß nicht unbedingt richtig sein.
Da wird oft zu spät reagiert.
Frage ihn, wie hoch Dein TSH Wert ist und schreib es hier.
Es gibt da viele auseinandergehende Meinungen, ab wann Schilddrüsenhormone erforderlich sind.


Liebe Grüße

windblume

Antriebslosigkeit durch körperliche Ursache oder Psyche?

Phobos86 ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 03.04.11
So, nun sind auch nochmal neue Schilddrüsenwerte da, ich habe jetzt 6 Monate überhaupt kein L-Thyroxin genommen:

Blutwerte vom April 2012:
TSH basal 2,04 µU/ml (Norm: 0,35 - 4,20) 44.62%
FT3 3,4 pg/ml (Norm: 2,0 - 4,4) 58.33%
FT4 1,3 ng/dl (Norm: 0,9 - 1,7) 50.00%

Dazu nochmal die älteren Werte:
TSH basal 2,59 µU/ml (Norm 0,30-4.20) 58.72 % (März 2011, ohne L-Thyroxin)

TSH basal 2,96 µU/ml (Norm: 0,35 - 4,50) 62.89% (Mai 2011, ohne L-Thyroxin)
FT3 4,0 pg/ml (Norm: 2,0 - 4,2) 90,91%
FT4 1,3 ng/dl (Norm: 0,8 - 1,7) 55.56%

TSH basal 1,9 µU/ml (Norm 0,30 - 4,20) 41.03% (November 2011, mit 50µg)


Also ist der TSH-Wert ja eher gesunken und der FT3-Wert im Vergleich zum Vorjahr gefallen.
Kann es sein, dass die Schilddrüsen-Werte durch die Einnahme von Vitamin C beeinflusst werden?
Nehme jetzt seit ca. 4 Wochen wieder das NOW True Balance sowie zusätzliche 2x täglich NOW Vitamin C Complex ein (insgesamt ca. 2,1 g).
Ich finde, dass es mir seit der Einnahme auch wieder etwas besser geht, spüre etwas besseren Antrieb und bessere Stimmung.

Was mir bezüglich der Ernährung aufgefallen ist, vertrage ich überhaupt kein Koffein mehr (Habe früher sehr viel Koffein zu mir genommen), sobald ich z.B. ein Liter Cola-Light oder mehrere starke Grüne Tees trinke, stellt sich bei mir ein Gefühl von Benommenheit ein, als ob man alsbald umfallen würde. Desweiteren scheine ich keine Butter und Weismehl zu vertragen, habe nach dem Essen von Butter oft stundenlang so einen "fettigen" Geschmack im Mund und ich bin irgendwie stark verschleimt (Habe auch sonst immer noch irgendwie Schleim im Hals), andere Milchprodukte etc. sind dagegen aber OK. Habe auch sonst keine Blähungen oder sonstiges Unwohlsein im Magen/ Darmbereich.

Viele Grüße,

Phobos

Geändert von Phobos86 (01.05.12 um 13:01 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht