Fusspilz aber keine klassische Symptome?

02.04.11 21:18 #1
Neues Thema erstellen

CornHolio ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.04.11
Hallo Zusammen,

Ich habe jetzt schon seit einiger Zeit (=1Jahr+) ein merkwürdiges Symptom. An meinen beiden Füssen wird mir die Hornhaut in den Zehenzwischenräumen regelrecht "weggefressen". Es sind eigentlich nur die Partien betroffen wo sich zwei benachbarte Zehen berühren. Im Winter ist es meistens ein wenig schlimmer, da ich dann eher geschlossene Schuhe trage.
Es scheint aber nicht der normale Fusspilz zu sein, da eine Behandlung mit Lamisil z.b. nichts nützt. Es bilden sich keine Schuppen oder Fäden, und es breitet sich nicht wirklich aus. (es sind eigentlich ausschliessich die Zehenzwischenräume befallen) Es brennt nicht, es rötet sich nur leicht. Schmerzen habe ich nicht, die Haut wird nicht rissig.
Dafür habe ich in den Socken orange Ablagerungen/Ausbleichungen und ausserdem stinken die Füsse extrem schnell (halber Tag) aber nicht normal nach "Käsefüsse" sondern irgendwie leicht süsslich.Der Geruch lässt sich von den Füssen schlecht abwaschen. Ich schwitze extrem schnell zwischen den Zehen, was früher auch nicht war.
Ich bin sonst gesund, ernähre mich nicht schlecht, bin sportlich und nehme keine Medikamente/Drogen (ausser alk ^^)
Hier noch ein Bild von der Socke: ImageShack® - Online Photo and Video Hosting
und vom betroffenen Fussteil ImageShack® - Online Photo and Video Hosting

Ich war bis jetzt nicht bei einem Arzt und habe eigentlich keine Lust zu gehen, da es nur ein wenig stört und es mich sonst nicht beeinträchtigt. Die Suche im Internet brachte nichts ausser 1000000 links über den klassischen Fusspilz, daher versuche ichs mal hier.

Hat jemand einen Rat oder ähnliche Erfahrungen gemacht, oder weiss sogar was es genau ist?

MfG CornHolio

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo CornHolio,

für mich sieht das so aus, als ob Deine Zehen zu wenig Platz im Schuh hätten. Aber das kann auch ganz falsch sein.

Ich würde ja trotzdem zum Hautarzt gehen, damit der sich das mal anschaut. Falls es ein Fußpilz ist, wäre eine baldige Behandlung gut.
Ist es keiner, weißt Du es wenigstens .

Grüsse,
Oregano

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Sams ist offline
Beiträge: 95
Seit: 07.02.11
Hallo CornHolio

Hast du es schon mal mit Teebaumöl versucht ?
__________________
LG Sams

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo,
bei mir sieht das quasi genauso aus und ich hab das schon seit Jahren. Bisher dachte ich immer, es ist aufgeweichte Haut, da ich leider übermässig schwitze an den Füßen (von klein auf). Dass es Fußpilz sein kann, damit habe ich eigentlich nie gerechnet. Ab und zu gibts so schlitzige Wunden am Zehansatz unten, die schmerzen und brennen fürchterlich. Du hast auch diese gelben Füße, wie ich. So richtige "Käsefüße" halt^^

Da ich eh vorhabe demnächst mal zum Hautarzt zu gehen, werde ich ihm diese Dinger mal zeigen. Jucken, brennen, röten ist bei mir übrigens auch nicht, wie es beim normalen Fußpilz immer heißt. Deshalb dacht ich jetzt auch nie, es sei einer. Helfen konnt ich Dir jetzt natürlich nicht, aber zumindest "leide" ich mit Dir mit!

lg, Laudanum

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Lacura ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.03.11
Du schreibst Hornhaut. Die wird durch die Bakterien, die sich im Fussschweiß bilden, weggefressen.
Die Bakterien sind auch für den Fussgeruch verantwortlich.
Es gibt Salbe, die die Hornhaut reduziert. Erhältlich in Drogerien. Versuch die mal.

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Die Haut zwischen den Zehen ist ansich eigentlich nicht verhornt, sondern recht zart. Zumindest bei mir. Und auf dem Foto der Fragestellerin sieht es ebenfalls so aus. Habe auch schon solche Cremes benutzt (gegen die normale Hornhaut an den Füßen), Verbesserungen habe ich zwischen den Zehen (die mit eingecremt wurden) nicht festgestellt. Außerdem reduziert es Hornhaut, dort aber ist die obere Hautschicht ja schon weg, da gibt es nix mehr zu reduzieren, da sollte sich eher was aufbauen. Oder?

lg, Laudanum

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Lacura ist offline
Beiträge: 40
Seit: 25.03.11
Das kommt trotzdem vom Schweiss.
Was man tun kann:

- regelmäßig waschen UND föhnen, damit die Haut richtig trocken wird
- einpudern
- Socken aus Naturfasern, also Baumwolle und Wolle tragen, nie mit Chemiefaseranteil
- schweißaufsaugende Einlagen in die Schuhe legen
- viel barfuss laufen, wenn es geht

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Laudanum ist offline
Beiträge: 1.469
Seit: 16.11.10
Hallo lacura,
in meinem Fall völlig verständlich und meine bisherige Theorie. Da ich von klein auf übermässigen fußschweiß habe.
Bei der Fragestellerin hat sich der vermehrte Fußschweiß, wenn ich das richtig verstanden habe, ja erst eingestellt, nachdem diese Haut"aufweichungen" stattgefunden haben. Meinst Du dann bei ihr trotzdem, dass es am Fußschweiß liegt? Sonst hätte ja jeder diese verfressenen Zehenzwischenräume.
Barfuß laufen in Berlin ist leider nicht sehr ratsam, früher (woanders wohnend) bin ich sehr viel barfuß gelaufen. Aber auch da hatte ich die verfressenen Stellen und extremen Schweiß (inkl. heftiger Geruchsbildung). Baumwollsocken trage ich, inzwischen achte ich so gut es geht auf gutes Schuhwerk, Sohlen trage ich, waschen und gut abtrocknen tu ich. Föhnen bisher nicht! Ich probiers mal aus.

lg, laudanum

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

CornHolio ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 02.04.11
Wenns nur vom Schweiss kommt, wieso hats dann nicht in der Pubertät angefangen? Ich hab das Problem jetzt seit ca 2 Jahren (bin 22). Es wird regelmässig gewaschen und geföhnt, Socken sind aus 100% Baumwolle, die Schuhe sind nicht zu eng (Problem ändert sich gar nicht, egal welche Schuhe getragen werden)

@Laudanum
Ich bin ein ER

Das komische ist ja, dass nur dort die Hornhaut weggefressen wird (Wie bei Laudanum ist es keine richtige Hornhaut, sondern einfach ein wenig dickere haut)... und warum sollten die Bakterien erst seit 2Jahren da sein und nur die oberste Hautschicht wegfressen? Der Geruch hat eben nichts mit normalem Käsefüssegeruch zu tun..er ist ganz anders.
Barfuss gehen ist nicht... hab mir schonmal den Fuss an einer Scherbe aufgeschlitzt, muss ich nicht nochmal haben.

@Sams
Nein Teebaumöl habe ich noch nicht probiert

Fusspilz aber keine klassische Symptome?

Sams ist offline
Beiträge: 95
Seit: 07.02.11
[...]
@Sams
Nein Teebaumöl habe ich noch nicht probiert
Falls du nicht allergisch auf Teebaumöl bist, wäre das einen Versuch wert.
(Ob man allergisch ist, testet man in der Armbeuge mit einem Tropfen und wenn am nächsten morgen nichts kribbelt, juckt oder gerötet ist, bist du nicht allergisch und kannst es bedenkenlos anwenden)

Meine Tochter hatte mal "juckende Füße" (was es letztlich war wissen wir nicht, weil wir nicht beim Arzt waren, aber ich nehme stark an Fußpilz -zumal sie auch im Schwimmbad war). Kurzerhand habe ich ihre Füße mit Teebaumöl eingeschmiert (pur) und danach war nicht mehr die Rede von juckenden Füßen
-Wäre ja auch kein so großes Wunder, denn Teebaumöl wirkt nachweislich fungizid.

Ich wünsche dir viel Erfolg.
__________________
LG Sams


Optionen Suchen


Themenübersicht