Seit Jahren verschiedene Symptome

31.03.11 14:33 #1
Neues Thema erstellen
Seit Jahren verschiedene Symptome

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10

Seit Jahren verschiedene Symptome

SIMANO ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 31.03.11
Vielen Dank!

Seit Jahren verschiedene Symptome

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo SIMANO,

Zitat von SIMANO Beitrag anzeigen
Ja, ich hatte als Kind mehrere Zeckenbisse.
Das könnte ein Hinweis sein, denn auch als Kind bildet man sich solche Beschwerden nicht unbedingt ein.
Hattest du womöglich auch mal eine Rötung an einer Zeckenstichstelle oder kannst du dich an irgendwelche Allgemeinsymptome danach erinnern?

Ja, ich habe oft Grippegefühl aber ohne Fieber!
Solche Grippegefühle treten oft bei einem Schub bei Borreliose auf, welche dann dann 2,3 Tagen oft wieder verschwinden ( ist bei mir meist auch so auch). Fieber und grippale Infekte "vermissen" häufig an Borreliose Erkrankte.

Ich denke, es ist noch eine Option, dies testen zu lassen. Nur kann dies auch u.U. schwierig werden, da es aufgrund von nicht einheitlichen Borrelien -Testkits auch zu falsch negativen Ergebnissen kommen kann.

Sicherer ist deswegen auch ein Westernblot von vornherein mitbestimmen zu lassen, da dieser trotz evtl. negativ ausfallenden Elisa, positiv sein kann. Jedoch wird dieser meist nicht automatisch mit angemeldet aufgrund einer 2- Stufendiagnostik. Ich würde aber darauf drängen. Diese Tests kann auch erstmal der HA durchführen lassen.

Viele Grüße und dir auch ein schönes Wochendene, Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Seit Jahren verschiedene Symptome

SIMANO ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 31.03.11
[QUOTE=Quittie;644848]Hallo SIMANO,



Das könnte ein Hinweis sein, denn auch als Kind bildet man sich solche Beschwerden nicht unbedingt ein.
Hattest du womöglich auch mal eine Rötung an einer Zeckenstichstelle oder kannst du dich an irgendwelche Allgemeinsymptome danach erinnern?
Ich kann mich leider nicht daran erinnern, ob Rötungen aufgetreten sind. Auch an weitere Symptome kann ich mich leider nicht mehr erinnern.

Solche Grippegefühle treten oft bei einem Schub bei Borreliose auf, welche dann dann 2,3 Tagen oft wieder verschwinden ( ist bei mir meist auch so auch). Fieber und grippale Infekte "vermissen" häufig an Borreliose Erkrankte.
Ich hatte seit Jahren keinen grippalen Infekt mehr!

Vielen Dank für deine Hilfe!

Seit Jahren verschiedene Symptome

SIMANO ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 31.03.11
Hallo zusammen

Ich habe meinen Hausarzt mit Euren Vermutungen konfrontiert:
- Quecksilbervergiftung
- Schilddrüsenfehlfunktion
- Histaminintoleranz
- Borreliose

Ich habe ihm auch nochmals meine Beschwerden formuliert:
- Herzrhythmusstörungen seit der Kindheit
- Schilddrüsenüberfunktion (von 2008-2009)
- Heuschnupfenallergie (März 2011 von der Dermatologin diagnostiziert)
- Gelenkschmerzen (selten)
- Übelkeit (selten)
- Melanom (2010)
Hauptproblem:
Starke Benommenheit, die rund um die Uhr vom Aufstehen bis zum Bettgehen vorhanden ist (kein Schwindel). Wie in Watte gepackt, fremd im eigenen Körper, abgestumpft, umweltfremd, Orientierungslosigkeit, Unfähigkeit der Konzentration; dies alles führt oftmals zur Panik. In der Dunkelheit wird es besser. Zuhause besser als draussen.

Die Antwort meines Hausarztes:
Wir haben Schilddrüsenfunktion, Nebennierenfunktion, Zeckenkrankheit (Borrreliose) ausgeschlossen. Eisen haben wir aufgefüllt. Quecksilbervergiftung und Histaminintoleranz sind immer wieder Thema der Alternativmedizin, nicht aber der Schulmedizin. Nach reichlicher Überlegung beurteile ich Ihre Zustände Erschöpfungssymptome, wie auch schon mit Ihnen besprochen und mit Behandlungsversuchen angegangen.
Arbeiten sie ruhig einmal auf alternativmedizinischer Basis weiter. Wir sehen hier immer wieder gute Erfolge, sie ist jedoch nicht mein Fachgebiet.

Ich weiss nun nicht mehr weiter. Ich habe wohl drei kleine Kinder und muss am Abend noch arbeiten. Ich habe auch seit Jahren nicht mehr durchgeschlafen; bin aber trotzdem der Überzeugung, dass dies nicht der Grund für mein Befinden ist. Die Umstände verstärken vielleicht meine Symptome, sind meinem Gefühl nach aber nicht der Auslöser!

Ist der Befund meines Hausarztes korrekt oder soll ich meinem Gefühl vertrauen?

Schönes Wochenende!

Seit Jahren verschiedene Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo SIMANO,

Ist der Befund meines Hausarztes korrekt oder soll ich meinem Gefühl vertrauen?
dazu äußere ich mich hinsichtlich der Schilddrüse:
Nein, ich würde dem Befund keinesfalls vertrauen...
erst dann, wenn ich alle sechs Laborwerte und den Ultraschallbefund vom Nuklearmediziner vorliegen hätte.

Hier im Forum kannst Du viele Beispiele finden, in denen Mitglieder über ihre Erfahrungen berichten. Es wird in der Regel nur mangelhaft untersucht - sowohl in Bezug auf die Laborwerte als auch auf die Sonographie.

Liebe Grüße,
Malve

Seit Jahren verschiedene Symptome

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo SIMANO,

wie wurde eine Borreliose ausgeschlossen? Bei einer möglichen späten Infektion ist das nicht so einfach. Sich zu informieren ist sinnvoll.

Schau auch hier

http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

oder in unserem Wiki darüber.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Seit Jahren verschiedene Symptome

SIMANO ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 31.03.11
Vielen Dank für eure Antworten. Ich weiss nicht, wie er Borreliose ausgeschlossen hat. Ich nehme an, dass dies im Zuge einer der unzähligen Blutentnahmen geschehen ist. Danke für den Link; werde mich schlau machen.

@Malve: Kann ich mich bei einem Nuklearmediziner einfach anmelden oder brauche ich eine Überweisung durch den Hausarzt?

Vielen Dank!

Seit Jahren verschiedene Symptome

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo SIMANO,

Du kannst Dich beim Nuklearmediziner anmelden; ohne Überweisung musst Du wahrscheinlich die "Praxisgebühr" zahlen.

Liebe Grüße,
Malve

Seit Jahren verschiedene Symptome

Isa83 ist offline
Beiträge: 78
Seit: 01.04.11
Liebe Simano,


Dein Gefühl von Benommenheit, In - Watte - gepackt - sein, der Unwirklichkeit etc. , "wie im Film oder im Traum" etc.. begleitet mich auch seit dem elften, zwölften Lebensjahr, mal mehr mal weniger.

In den letzten jahren meine ich, es wäre besser geworden - weiß aber nicht, was zu dieser Besserung geführt hat.

Manchmal war es ganz schlimm, so dass ich mich fragte ob ich überhaupt noch real anwesend sei. Oder auf dem "richtigen Planeten."

Es gibt scheinbar mehrere Bereiche, welche für die Ursache in Frage kämen:

- physisch / neurologisch
- psysisch: Dissoziation + Derealisations - / Depersonalisationserleben durch Traumata in der Kindheit ("Abspaltung von sich selbst" damit die verletzliche kindliche Seele die an ihr ausgeführten Grausamkeiten überleben kann) oder/und anhaltender, übermäßiger psychischer Stress (bei sensiblen Menschen)
- spirituell: man besitzt eine Gabe / "Öffnung" und reagiert "Überempfänglich" auf alle auf einen einströmenden Umweltreize und - einflüsse. Hierbei müsste man lernen mit dieser Gabe umzugehen, um sich vor den negativen Einflüssen zu schützen.


Ich wünsche Dir + Deinen Kindern noch alles Gute.

LG Isa


Optionen Suchen


Themenübersicht