Zu hohe Ferritinwerte

27.03.11 18:53 #1
Neues Thema erstellen

Xena52 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 27.03.11
Mein Mann wurde Donnerstag ins Krankenhaus eingeliefert. Sein Blutbefund ist katastrophal. Er hat nur mehr 2,4 Mio. rote Blutkörperchen und dafür einen Ferritinwert von fast 1600. Heute, 3 Tage danach, wurde noch keine Diagnose erstellt und inzwischen wirkt er apathisch und konnte nur mit Hilfe meiner Tochter und eines Pflegers und mir umgezogen und in einen Rollstuhl befördert werden. Am Donnerstag ging es ihm noch so gut, daß ich ihn mit Unterstützen zum Taxi bringen konnte. Kann mir jemand sagen, welche Erkrankung es sein könnte und warum er so schnell verfällt?


Zu hohe Ferritinwerte

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo Xena52,

leider gibst Du nur 2 Laborwerte an, da ist eine Diagnosevermutung fast wie ein Lottospiel.

1. hohes Ferritin kann den Grund haben: eine Entzündung im Körper (erhöhtes CRP), eine Tumoranämie oder eine Eisenüberladung (passt aber nicht mit den niedrigen Erys-Verwertungsstörung)

2. niedrige Erys können bedingt sein durch:
Blutverlusten, Eisenmangel(Verwertungsstörung da Ferritin hoch) Entzündung chronisch, Vitamin B12+Folsäuremangel, Tumoren.

Ich denke der Leistungsabfall kommt durch eine nicht ausreichende Sauerstoffversorgung nach einem niedrigen Hb?

wenn Du mehr Werte kennst, bitte um Info.

peter

Zu hohe Ferritinwerte

Xena52 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 27.03.11
Hallo Peter!

Danke für Deine Antwort! Leider hab ich den Befund nicht bei mir. Ich kann nur soweit sagen, die restlichen Leberwerte waren leicht erhöht, Leuko waren in Ordnung, die Senkung war 35/53, aber bis auf die Leuko, waren alle Werte aus dem Gleis, entweder zu nieder oder zu hoch.
Da fällt mir noch etwas ein, wir waren vor 5 Wochen in Thailand und als wir heimkamen, hatten wir beide alle Symptome von Deguefieber. (Knochenschmerzen, Muskelschmerzen,Fieberschübe, rote Punkte an manchen Körperstellen, Kopfschmerzen, Augenschmerzen...) Ich hab mich nach 8 Tagen komplett erholt, aber Martin ging es seitdem nie wirklich gut. Hatte auch nur einen Blutdruck von max.95/60 (wenn er Effortil nahm). Er ist auch zu Hause 2x kollapiert.

Inge

Geändert von Xena52 (29.03.11 um 12:07 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht