Ständige Übelkeit...Ideen oder Lösung?

24.03.11 00:46 #1
Neues Thema erstellen

Riegi90 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 24.03.11
Hallo erstmal

Bin der Patrick...20 Jahre alt und wiege knappe 60kg auf ca. 1,80 cm Körpergröße

Ich leide seit ca. 1 Jahr unter ständiger Übelkeit und Aufstoßen und Gewichtsverlust
Es wird schlimmer wenn ich Fett, scharf oder zuviel esse und wenn ich mich aufrege oder stress habe!
Komm kaum noch unter leute oder raus, weil ich es einfach nichtmehr aushalte
Kann mein Leben nicht mehr genießen und es macht viele Probleme (Arbeit,Freundin)

Also ich fang mal von ganz vorne an:

Vor ca. 1 Jahr wurde mir unterm Zug fahren plötzlich schlecht (hatte noch nie probleme beim zugfahren!)
Am Anfang dachte ich wenn ich raus bin und frische luft schnappe geht es mir wieder besser,....dem war nicht so
ich bin dann am bahnhof aufs WC weil ich dachte das ich brechen muss....aber nichts

Den ganzen Tag über war mir dann schlecht und hatte echte probleme mit meinem Kreislauf (Schwindel, Hitzewallungen)

Nach 2 Monaten bin ich dann zum ersten mal gleich ins Krankenhaus weil ich es einfach nichtmehr ausgehalten habe die ständige übelkeit und das stänige aufstoßen und rülpsen und mir da bewusst geworden ist das es nichts alltägliches ist!

Dort haben sie mir erstmal Paspertin Tropfen gegen die Übelkeit verschrieben und eine Magenspiegelung empfohlen.

Die Magenspiegelung hatte ich dann auch gleich in den nächsten wochen... Gastritis und Reflux I wurde festgestellt
Mein Schließmuskel zwischen magen und speiseröhre funktioniere angeblich nicht mehr ganz und deshalb der Reflux...
Kein Helicopacter!

Naja bekamm dann 8 Wochen Pantoprazol 20 und 40mg....nichts geholfen :(

Bin dann wieder ins Krankenhaus und hab meine 2 Magenspiegelung machen lassen, dann haben sie mir empfohlen
Eine PH-Metrie und eine Manometrie zu machen weil ja vlt ein chirurgischer eingriff helfen könnte....wie ich mir einen Termin ausmachen wollte wurde mir dann nur gesagt das sie nicht glauben das die Übelkeit davon kommt, ich sollte vorher noch eine Darmspiegelung machen....gesagt getan bin dann 1 woche stationär ins KH wo auch ne darmspiegelung gemacht wurde und nichts dabei rausgekommen ist....wurde dann mit ??? entlassen

ok soweit mal das wichtigste....was ich sonst noch probiert und gemacht habe bzw. mache:

2x Ultraschall.......nichts auffälliges
HNO Arzt.....nichts gefunden
blut,stuhl,harn proben......nichts gefunden
haufenweise medikamente gegen blähungen, aufstoßen und übelkeit (ibergorast,motilium,....)
antidepressiva
kleinsche methode fallst das wem was sagt
und bei einem Wunderheiler....was man nicht alles tut
ich trinke nur mehr stilles wasser
trinke keinen alkohol mehr
hab ne weile aufgehört zu rauchen, jetzt rauch ich wieder aber stark reduziert
versuche wenig aber öfter zu essen (nicht fett und nicht scharf)

So wenn jetzt wer sagen will vlt ist es ja psychisch....ich war schon bei 2 Psychotherapeuten der eine war im KH und der andere Privat....der meinte es sei aufgrund einer panikattacke weil es mir so schlecht gegangen ist und das ist irgendwie als negative erinnerung in den nervenbahnen hängen geblieben

hab dann jede stunde Bachblütentropfen und etwas süßes (löffel honig oder bonbon) als positiven impuls ein paar wochen probiert...hat auch nicht wirklich geholfen


was ich noch machen werde:

mich auf fructose und lactose intoleranz testen lassen
und meine Wirbelsäule untersuchen lassen

Hat irgendwer Erfahrung mit der Reflux OP? Kann sie gegen die Übelkeit Helfen?
Habt ihr noch irgendwelche ideen was helfen könnte, was ich noch untersuchen lassen könnte?
Und gibt es irgendwen da draußen der schon von Erfolg bzw. Heilung berichten kann?

Danke im Vorraus für alle Antworten! Ich hoffe ich habe nichts vergessen!

Lg Patrick

Ständige Übelkeit...Ideen oder Lösung?

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo Patrick,
es gibt eine Menge Hausmittel gegen Übelkeit.

- Schnell die Hälfte einer frischen Zitrone auslutschen
- eine Handvoll Salzstangen essen mit einem Schluck lauwarmer
Cola
- Weißbier trinken. Die Kohlensäure löst einen gewaltigen
Rülpser aus, der den Magen entlastet
- einen halben Apfel reiben, die Masse braun werden lassen, dann langsam essen
- 500 g Möhren in 1 Liter Wasser gar kochen, durch ein Sieb drücken, mit Traubenzucker und Salz würzen und über den Tag in kleinen Mengen essen.
- 2 dünne Scheiben Ingwer mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und schluckweise trinken
- nichts Fettes essen
- 1 Liter stilles Minieralwasser, 2 Liter Orangensaft, 8 TL Zucker, 1 TL Salz mischen und über den Tag verteilt trinken

- Magenbitter, Pfefferminztee, Kamillentee oder stark verdünnten schwarzen Tee trinken.
- Sonne meiden

Such Dir etwas davon aus.


Optionen Suchen


Themenübersicht