Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

20.03.11 18:51 #1
Neues Thema erstellen
Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Christian81 ist offline
Beiträge: 21
Seit: 08.03.11
Nun, das Elektrosmog da mitspielt ist nicht so abwägig.

Du könntest ja mal folgende Maßnahmen ausprobieren:

- WLAN aus (wie du schon angesprochen hast) Kabel ist sowieso schneller und sicherer
- Handy nachts auf jeden fall aus!
- Kein Radiowecker nahe deines Schlafplatzes
- Evtl. nachts Sicherung für dein Schlafzimmer rausnehmen
- DECT (Funktelefon gibt auch permanent Strahlung ab) auf jeden fall raus aus dem Schlafzimmer damit

Und das ist nur mal die Spitze des Eisbergs, sind aber einfach Maßnahmen die dir bestimmt gut tun werden

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Zitat von Christian81 Beitrag anzeigen
Nun, das Elektrosmog da mitspielt ist nicht so abwägig.

Du könntest ja mal folgende Maßnahmen ausprobieren:

- WLAN aus (wie du schon angesprochen hast) Kabel ist sowieso schneller und sicherer
- Handy nachts auf jeden fall aus!
- Kein Radiowecker nahe deines Schlafplatzes
- Evtl. nachts Sicherung für dein Schlafzimmer rausnehmen
- DECT (Funktelefon gibt auch permanent Strahlung ab) auf jeden fall raus aus dem Schlafzimmer damit

Und das ist nur mal die Spitze des Eisbergs, sind aber einfach Maßnahmen die dir bestimmt gut tun werden
Ok ich denk das bekomm ich hin ;-)
Dankeschön

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo steff,

hier nur schnell ein Link:
Bluthochdruckkrise

Also ich denke da auch an Schilddrüse und Niere. Wurden die beiden mal abgeklärt?

Stehst Du in Deinem Leben unter Druck oder großem Streß?

VG
julisa

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Steff,

ich finde, die Beschreibung des Tilt-Syndroms passt gut zu Deinen Symptomen:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tml#post639098

Grüsse,
Oregano

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo steff!

Es ist wirklich gut möglich, daß Deine Symptomatik durch Deine Geräte unterstützt oder ausgelöst wird.
Als Tip für einen wlanfreien Router: Speedport 500 V, gibt es günstig und gut bei ebay.
Auch auf Stand-by gibt das Handy weiterhin Impulse ab, in schneller Reihenfolge sehr starke Impulse, wenn Du Dich damit fortbewegst, weil es immer die nächste Sendezelle sucht.
Falls Du ein Schnurlostelefon hast, würde ich nciht nur sagen, daß es aus dem Schlafzimmer raus müsse, sondern ich würde sagen, daß es wichtig ist, auf Kabel umzustellen. DECT-Telefone strahlen rund um die Uhr, und das bis zu 50 Meter weit durch die Wände. Und wenn Du damit telefonierst, hast Du eine massive Belastung am Kopf.

Hier noch ein Link zu Fallbeispielen zu DECT, WLAN und Sendemasten:

Arbeitskreis Elektrobiologie » Blog Archive » Kasuistiken im Internet

Hier ein Link zu einem Beitrag von mir "Elektroschädigung nur Einzelfälle?",
da ist ein Zeitungsartikel zum DJ Steve Miller ganz oben zu lesen:

http://www.symptome.ch/vbboard/elekt...zelfaelle.html


Und hier noch der Inhalt eines Flyers:

H A N D Y und SCHNURLOSTELEFON

Wussten Sie, dass

…nach etwa 10 Jahren Handynutzung das Risiko, an einem Hirntumor zu erkranken, 5,3-fach erhöht ist?

…eine Studie an 13.169 Kindern nachgewiesen hat, dass bei Kindern, deren Mütter während der Schwangerschaft digital schnurlos telefonieren, eine Wahrscheinlichkeit von 54% besteht, dass sie hyperaktiv werden und Verhaltensstörungen zeigen?

…durch ein Telefonat mit einem Handy/Schnurlostelefon sich die Blut-Hirn-Schranke öffnet, Gifte somit ungehindert ins Gehirn dringen können? Und dass dieser Effekt Tage nach dem Telefonat noch nachweisbar ist?

…durch ein Telefonat mit Handy/Schnurlostelefon das Blut für einige Stunden verklumpt (sogenannte Geldrollenbildung) und ebenso das Ihrer Mitmenschen bis etwa 1,80 m Abstand?

…die Krebsrate im Umkreis von 400 Metern von Sendemasten 5-8-fach erhöht ist?

…jedes kabellose Telefonat alle Kinder und Erwachsenen auf viele Meter schädigt – auch durch Wände hindurch?

Mögliche Folgen der Funkstrahlung (Mikrowellen): Schlafstörungen, Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Herzbeschwerden, Tinnitus, Denk-/Gedächtnis-/Lernstörungen, Unruhe, Gereiztheit, depressive Verstimmungen, Erschöpfung, Angstzustände, Hautprobleme, Immunschwäche… und vieles mehr.

Weitere Informationen:
www.diagnose-funk.org Willkommen Brgerwelle e.V. - Herzlich willkommen... Elektrosmognews, Startseite, Aktuelle News zum Thema Mobilfunk und Elektrosmog


VIELE GRÜßE!

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Guten Morgen ihr Lieben,

heut is es soweit, bekomm heute meine Blutwerte, bezüglich der Schilddrüse, bin wirklich gespannt ob eine Über-, bzw. Unterfunktion besteht.

Werde meinen Arzt gleich mal auf das Tilt-Syndrom ansprechen und mir anhören was er dazu meint und ob es in meinem Fall in Frage kommen würde.

Mein W-Lan habe ich bereits deaktiviert und stattdessen eine Netzwerkleitung verlegt und siehe da mein Internet is sogar um 2.000 kbit/sec schneller wer hätts gedacht :-)

Ich werde mich heute Abend bezüglich der Ergebnisse nochmal melden, bis dahin allen einen schönen Tag!

Viele liebe Grüße
Steff

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo steff,

falls Dein Arzt noch nie etwas vom Tilt-Syndrom gehört hat, gehört er wahrscheinlich zur Mehrzahl der Ärzte. Deshalb nicht ärgern und nicht darauf beharren...

Grüsse,
Oregano

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Guten morgen ihr lieben,

ich war nun bei verschiedenen Ärzten bezüglich meinen Symptomen aber keiner konnte mir wirklich die Ursache nennen, ich bin langsam wirklich am Verzweifeln, kann doch nicht sein dass keiner was findet !
Ich habe nach wie vor nachts diese Attacken, ich hab keine wirklich keine Nacht, in der ich mich zu Bett legen kann und nach einer viertel Stunde einfach einschlafe so wie jeder normale Mensch auch! Ich weiß wirklich nicht weiter was ich sonst noch tun könnte....

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Steff,

ich habe DEin Thema nur überflogen, aber könnte es sein, das DEin Problem mit zu viel Histamin zusammenhängt ? Das muss nicht nur Nahrungsbedingt zusammenhängen, auch E-Smog , Gifte aller Art und Stress besonders triggern neben unserer ganz normalen Industriekost vielfach Histamin. Wenn Du dann ein Problem mit dem Abbau hast , hättest Du Histaminintoleranz. Es kann aber auch sein, das momentane Überlastungen an HIstamin zu Reaktionen führen...die langfristig nicht immer da sind...
DEine Schlafproblematik würde auch dazu passen, wie Herzrasen usw.
ES kann aber auch ganz einfach eine allergische Reaktion auf irgendezwas sein... Gerüche , Dämpfe ..??? Was war das für eine Messe ???

Es gibt hier viel zu lesen zu Histamin und Histaminintoleranz ...

LG K.
__________________
LG K.

Nachts schreckhaft aufwachen mit Herzrasen

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Danke Kullerkugel,

ich hab von der histaminintolleranz auch schon gehört, hab aber mein arzt diesbezüglich nicht angesprochen. Die Messe war eine Solarmesse.
Dass ich gegen etwas allergisch bin wäre mir auch neu...
Ich komm jetzt gerade von meinem Hausarzt, kurz zuvor hatte ich wieder so einen Anfall, plötzlicher Schwindel, Blutdruck gemessen 197/140, das ist doch nicht normal!?! Ich wurde jetzt zum dritten mal zu einem Kardiologen überwiesen, der muss doch endlich was rausfinden können!!


Optionen Suchen


Themenübersicht