Unerklärliche, stetige Gewichtszunahme

14.03.11 00:09 #1
Neues Thema erstellen

amely ist offline
Beiträge: 8
Seit: 13.03.11
Hallihallo...

ich bin ganz neu im Forum und bin froh auf so eine tolle Community gestoßen zu sein.

Ich hab ein "altbekanntes" Problem. Seit ca. 2 Jahren nehme ich stetig an Gewicht zu, ohne den Grund dafür zu kennen. Ich ernähre mich sehr gewissenhaft, bin Vegetarierin und beschäftige mich viel mit dem Thema, esse regelmäßig und ausgewogen.
Ich habe auch nichts an meinem Essensverhalten zu den Jahren zuvor geändert, wodurch ich eventuell auf die Lösung meines Problemes kommen könnte.
Ich habe alle möglichen Tests durchgeführt um dem Problem auf die Spur zu kommen: Bluttests, alle sind gut ausgefallen, ich bin gesund (was ja ansich ganz toll ist!) Auch einen Schilddrüsenhormontest, da in der Familie erhöhte Gefahr von Schilddrüsenunterfunktion besteht, der (zum Glück?!) negativ ausgefallen ist.
Bei verschiedenen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest ist eine Laktoseunverträglichkeit herausgekommen, die ich aber mittlerweile gut im Griff habe und die sich nur in Migräne äußert.
Bei zwei anderen Tests ist allerdings Weizen rausgekommen. Diese Tests waren sind allerdings "ärztlich" nicht anerkannt. Der eine ist der sogenannte Yorktest, der andere war eine Bioresonanz. Aber könnte das vielleicht ein Anhaltspunkt sein?
Nachdem aber nie etwas ernsthaftes rausgekommen ist, hab ich angefangen, fast ein bisschen zu extrem, Sport zu betreiben. Ich bin ca. 3 Monate 4 bis 5 Mal die Woche laufen gegangen, hab zusätzlich noch Übungen gemacht, Inline skaten... Nach 3 Monaten waren ganze 2 Kilo weg, meine Körperstruktur hat sich fast nicht verändert (so unglaublich es auch klingt!). Nach dieser Erfahrung bin ich erneut zu meinem Arzt, um ihm mein Problem zu schildern. Das einzige Kommentar war, dass ich mit dem falschen Puls laufe u mir eine Pulsuhr kaufen sollte.
Meine Motivation für Sport war allerdings nach dieser ganzen Geschichte nicht mehr wirklich vorhanden...

Mittlerweile bin ich einfach nur mehr ratlos. Ich habe außer der Gewichtszunahme starke Konzentrationsschwierigkeiten, bin häufig müde und häufig Infektionen im Vaginalbereich.
Weiters habe ich oft sehr großen Drang Süßes, vor allem Schokolade, in mich hineinzustopfen. Außerdem noch sehr laute Magengeräusche bei anklingendem Hunger (was wirklich sehr peinlich sein kann... )

Ich habe jetzt schon viel im Forum gelesen und bin mittlerweile auf die Spur des Candidas gekommen. Könnte das vielleicht das Problem sein?
Die Weizenunverträglichkeit, der Zucker, die Infektionen... Irgendwie geht das alles in diese Richtung.
Oder was würdet ihr dazu sagen?
Ich wäre wirklich für jeden Tipp sehr dankbar, da sich das Gewichtsproblem mittlerweile sehr auf meine Psyche auswirkt. Ich war früher sehr schlank und kann damit einfach nicht umgehen. Mein Selbstbewusstsein ist komplett hinüber, was sich auf meine gesamte Lebensweise auswirkt. Ein "normales" Leben ist schon fast nicht mehr möglich. Es dreht sich immer alles um dieses Problem...

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Ideen/Gedanken/Vorschläge/Erfahrungen usw...

Unerklärliche Gewichtszunahme

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Guten Morgen

Was Du schreibst, deutet wirklich auf einen Pilzbefall.
Aber lass die Weizenunverträglichkeit auch nicht außer acht, denn die Pilze können sich nur so breit machen, wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Hast Du bei deinen Bluttests mitbekommen, wie hoch dein Eisenspiegel ist?
Hast Du manchmal Wadenkrämpfe?

Die Zunahme;
1. nimmt man zu, wenn man verstärkt Süßes isst.
2. nimmt man zu, wenn man älter wird.

Leider schreibst Du nicht, wieviel Du zugenommen hast.
Es ist ja ein Unterschied, ob man pro Jahr 1-2 Kilo oder in kurzer Zeit 10kg zuunimmt.
Ich weiß, helfen konnte ich Dir jetzt nicht.

Unerklärliche Gewichtszunahme

amely ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.03.11
Vielen Dank für deine Antwort

Ja es sind jetzt rund 12 kg...

Das Alter ist es glaub ich bei mir nicht, ich bin jetzt Anfang 20

Eisenspiegel ist mehr als ok, die letzten zwei Tests (ich lass mich als Vegetarier einmal pro Jahr testen) waren total in Ordnung.

Es ist einfach so, dass sich meine Ernährung nicht mehr auf meinen Körper auswirkt. Es ist egal was ich esse bzw. trinke, ich nehme nicht mehr ab, als wäre mein Stoffwechsel komplett eingeschlafen.
Wenn ich mich "normal" ernähre, nehme ich langsam, aber stetig zu. Dadurch ist Ernährung und mein Gewicht ein dauerhaftes Thema, das es einfach nicht in diesem Ausmaß sein sollte.

Ich liebe gesunde Ernährung und Sport, aber wenn das ganze keine Wirkung auf den Körper mehr hat, verliert man einfach die Lust an dem "Hobby".

Unerklärliche Gewichtszunahme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo amely,

wie sehen Deine Schilddrüsenwerte aus? Auch bei einer Schilddrüsenfehlfunktion kann man zunehmen.
Gewichtszunahme : Schilddrüse-und-mehr

Grüsse,
Oregano

Unerklärliche Gewichtszunahme

amely ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 13.03.11
Schilddrüse ist komplett gesund (wie oben erwähnt)... Was einerseits natürlich toll ist, andererseits halt meine Suche schwieriger macht.

Man wird halt auch von den Ärzten nicht wirklich ernst genommen, besonders in meinem Alter, was meistens einfach sehr frustrierend ist.

Nach dem Schilddrüsenbefund im Krankenhaus, habe ich die Ärzte gefragt, was man machen kann wenn der Test negativ ausfällt, und sie haben mir nicht mal eine Antwort geben können...

Unerklärliche Gewichtszunahme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo amely,

bitte stell' doch Deine Schilddrüsenwerte mal hier ein.

Was ißt Du denn so an einem Tag?

Grüsse,
Oregano

Unerklärliche Gewichtszunahme

felix78 ist offline
Beiträge: 122
Seit: 09.03.11
Beim Sport unbedingt leichten Ausdauersport betreiben. Ist vielleicht Symptombekämpfung schadet aber sicher nicht. Vor dem Sport Blutzucker hochhalten, während dem Sport Fatburners vertilgen, so wie die Radfahrer die sind fast alle spindeldürr. Und doch immer ne Packung Traubenzucker dabei, und viel viel Wasser.

Unerklärliche Gewichtszunahme

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Hallo amely,

auch ich würde Dich bitten, die SD Laborbefunde mit Referenzwerten hier einzustellen, denn hier wird häufig falsch diagnostiziert.

Meine nächste Frage: Nimmst Du die Pille oder andere hormonelle Verhütung?

Und dann könnte es auch sein, dass Dein Körper mit der von Dir praktizierten vegetarischen Ernährung im Defizit ist. Lust auf Süßes kann auch von Candida ausgelöst werden, aber auch, wenn der Körper z.B. Eiweißmangel (oder zu wenig gutes Fett - ihm fehlt halt einfach etwas) hat.

Ich erlebe das häufig, dass Frauen zu wenig essen und auch noch das falsche. Irgendwann zeigt sich das dann entweder mit Gewichtszunahme oder Krankheiten.

Wie schaut Deine Ernährung denn aus?

VG
julisa

Unerklärliche Gewichtszunahme

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo amely,

wie schon mehrfach erwähnt, stelle doch mal die kpl. Schilddrüsenwerte hier ein, leider gibt es da ganz viele Fehldiagnosen weil gar nicht alle relevanten Werte angesehen werden... - ich weiß das aus eigener leidvoller Erfahrung .

Außerdem schau mal hier:
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...ehrstoffe.html

Vielleicht hast Du durch die vegetarische Ernährung einen Eiweißmangel entwickelt. Auch dies kenne ich aus eigener Erfahrung :
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...on-schuld.html


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Unerklärliche Gewichtszunahme

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von amely Beitrag anzeigen
Ich habe jetzt schon viel im Forum gelesen und bin mittlerweile auf die Spur des Candidas gekommen. Könnte das vielleicht das Problem sein?
Candida hat in kleinen Mengen (ca. 10^3 Sporen pro ml Stuhl) fast jeder und wenn das dick machen würde, dann wäre fast jeder dadurch dick.

Hier ein paar Seiten zur Information:

* EsoWatch / Darmverpilzung
* Thema „Darmpilze“ : Candida - der Feind im Darm ? (PDF)
* Deutsches Ärzteblatt: Archiv "Mykologen erörtern ein neues Phänomen: Vom Irrationalismus des "Pilzwahns"" (17.01.1997)
* Darmpilz/Aktuelles
* Dubious "Yeast Allergies"

Geändert von Malve (14.03.11 um 16:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht