Bin einfach ratlos :(

12.03.11 19:34 #1
Neues Thema erstellen

Beccy ist offline
Beiträge: 9
Seit: 12.03.11
Hallo, mit grosser Neugierde habe ich hier einige Beiträge im Forum gelesen und habe mich nun dazu entschlossen mich ebenfalls hier anzumelden und Euch meine "Geschichte" mitzuteilen...
Ich leide seit Jahren unter den unterschiedlichsten Dingen....

Vor 5 Monaten habe ich mein 2.Kind zur Welt gebracht und seitdem haben die ein oder anderen Dinge zugenommen....
U.a.:
- Fast permanter Magendruck/Schmerzen egal ob ich was gegessen habe oder nicht (fing alles ca.2Monate nach der Entbindung an...) (am heftigsten ists natürlich wenn ich mich aufrege...)vor einem Monat kam ich mit Kolikartigen Schmerzen zum Notdienst, dort wurde mir die Galle geschallt(Verdacht auf Gallenkolik) , Verdacht wurde nach dem Ultraschall aber wieder verworfen... Ich solle erstmal abwarten ob die Schmerzen wieder kommen und/oder länger anhalten WAS SIE JA NUN TUN ^^ habe mir für den 31.3 einen Termin beim Internisten geholt und hoffe das man dort etwas finden wird...

- trockene Haut

- super schnell nervös/gereizt(das aber schon seit Jahren)

- recht launisch... aus dem Nichts auf einmal richtig mies drauf oder agressiv..

- kann mich selbst nicht ertragen/sehen und habe null Selbstbewusstsein

- immer wieder kehrendes Zungenbrennen verbunden mit Schmerzen im Mund und eingerissenen Mundwinkeln

- immer wieder kehrendes Globusgefühl im Hals, beim Essen ist dieses weg

- nächtliche Panikattacken mit dem Gefühl nicht mehr atmen zu können/sterben zu müssen/nicht mehr schlucken zu können u.ä.

- Morgendlicher Hustenreiz

- Licht und Lärmempfindlichkeit

- im Winter juckende trockene fettende Kopfhaut

- nicht endenwollender Juckreiz an der Scheide

- Herzstolpern, erhöhter Puls
- seit Jahren weicher Stuhl(kein Durchfall aber halt weicher...)

- Augenringe (auch eher schon seit Jahren aber werden halt stärker...)

- Abgeschlagenheit

- ständig müde(am Baby liegts eher weniger schläft seit Wochen durch)

- muss mich richtig aufraffen wenn was ansteht

- Kopfschmerzen

- manchmal aus dem Nichts über Nacht tierische Muskelschmerzen(wie bei Muskelkater) meistens in den Beinen


Zu meinem Beschwerdebild noch vollgende Angaben:
Ich leide seit meiner Pupertät unter Migräne.. damals mit Aura-mittlerweile ohne Aura...Nach meiner 1.Ss wurden die Kopfschmerzen stärker und waren täglich da was mich zu einem Neurologen getrieben hat.. (Ich hatte zu dieser Zeit echt riesen Angst vor einem Hirntumor), dieser konnte aber nichts finden Diagnose wie schon vorher bekannt "Migräne"

Des weiteren wurden meine Augen nach der ersten Schwangerschaft schlechter so das ich zu einem Augenarzt ging und auch eine Brille bekam... Jetzt, nach der 2.Ss sind sie nochmal schlechter geworden ich soll aber erst nach einem halben Jahr wieder kommen da sich die Augen nach einer Ss manchmal noch verbessern würden ^^

Vor 2 Jahren litt ich unter permanentem Herzstolpern und sehr hohem Puls... es wurden etliche Untersuchungen vorgenommen beim Kardiologen aber ohne Befund.. Bekam daraufhin Betablocker gegen den hohen Puls womit es auch besser wurde, die ich aber nach einer Zeit wieder absetzte weil ich schwanger wurde..

In der 1.Schwangerschaft litt ich unter Clamydien und seitdem leide ich sehr häufig an Genitalpilzen...
In der 2.Schwangerschaft wurden bei mir Streptokokken B festgestellt die während der Geburt mit AB behandelt wurden... Weshalb auch nach der Ss bei mir sehr darauf geachtet wurde das ich nicht am Kindsbettfieber erkranke...
Seitdem leide ich unter heftigem Juckreiz der Scheide, mal geht es weg mal nicht. Verstärkt tritt es vor und während meiner Periode auf und das jucken treibt mich echt in den Wahnsinn... Vor 2 Monaten war ich das letzte Mal bei der Fä die nur einen leichten Pilz feststellen konnte, Zeug genommen dann gings weg aber seit nen paar Tagen ists wieder da... Ich werd mich auf jeden Fall wieder auf Clamydien testen lassen wenn auch sie während der 2.Ss weg waren...

Als ich vor 2 Jahren zum Herzecho war wurde mir in einem auch die Schilddrüse geschallt(Schilddrüsensachen liegen bei uns in der Familie)... Meine Blutwerde waren bis dato immer "gut"... Beim Ultraschall sah er dann ein paar Knoten und eine Zyste was ich nun kontrollieren lassen soll, sprich wenn ich am 31.3.den Termin habe wird auch die Schilddrüse wieder mit kontrolliert...

Zur Zeit nehme ich keine regelmässigen Medis ein(bis auf Iberogast ab und an vor dem Essen und Ibuprofen wenn ich zu starke Kopfschmerzen habe), die Pille nehme ich auch nicht sprich keine künstlichen Hormone, trinke keinen Alkohol und das Rauchen welches ich in der Ss aufgehört und leider danach für einen Monat wieder angefangen habe, habe ich auch wieder sein gelassen weil ich 1.kein Verlangen mehr danach habe sie mir 2.auf einmal absolut nimmer schmecken und 3. ich davon noch mehr Magenschmerzen bekomme. Ebenso versuche ich momentan Kaffee so gut es geht zu meiden auch wenn mir das schwer fällt ^^ Ich bin im übrigen 28 Jahre alt/jung

Den Hausarzt bin ich grade am wechseln da meiner mich als Hypochonder abgestempelt hat und mich nicht mehr für voll nimmt.. Am Donnerstag hab ich einen Termin bei einer anderen Hausärztin und bin gespannt wie sie ist...


Entschuldigt bitte falls ich hier ein wenig Wirr schreibe, aber bin momentan ein wenig durch den Wind(private Gründe) aber dennoch hoffe ich das Ihr mein Anliegen versteht und vllt den ein oder anderen Tipp für mich habt
Und solltet Ihr noch Fragen haben bezüglich meiner Beschwerden immer her damit =) Bin um jede Aussage dankbar =)

Bin einfach Ratlos :(

answer ist offline
Beiträge: 465
Seit: 09.06.09
Herzlichen Willkommen hier im forum.

Ich sehe in vielen deiner Beschwerden einen psychosomatischen Ursprung.

Hilft dir dein Mann bzgl. der Kinder? Hast du auch mal totalen Freiraum, kein Mann und kein Kind da und das für mindestens 3 Stunden, so zum durchatmen für dich meine ich.

Den Scheidenpilz kannst und musst du mit deinem Gyn in den Griff bekommen.

Ist die Migräne zyklusabhängig?

Liebe Grüsse
answer

Bin einfach Ratlos :(

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Beccy,

mir fallen ein paar Stichworte ein bei Deiner Beschreibung:

1. Schilddrüse: Bitte lasse alle wichtigen Werte machen ,wenn Du am 31.3. zur Untersuchung der SD bist. Das sind:
TSH, fT3, fT4, TG-AK, TPO-AK, TRAK + Ultraschall.

Die Antikörper sind wichtig, weil sie zeigen können,d aß eine Autoimmunerkrankung wie Hashimoto oder Morbus Basedow vorliegt. Eine davon würde Deine Symptome schon erklären. Und oft zeigen sich gerade nach Schwangerschaften durch die Hormonumstellung Schilddrüsenprobleme.
Schilddrüse

2. Histaminintoleranz
Darauf bringt mich die frühe MIgräne. Auch das Scheidenbrennen könnte damit zu tun haben. Bitte informiere Dich mal:
Histamin-Intoleranz

3. Eisenmangel, Vitamin-B-Mangel noch weitere Mängel. Darauf könnte die brennende Zunge und die eingerissenen Mundwinkel hindeuten.
FAlls Du Amalgam im Mund hast, könnte auch das Ursache sein.

4. Candida: Candida

Grüsse,
Oregano

Bin einfach Ratlos :(

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von answer Beitrag anzeigen
Ich sehe in vielen deiner Beschwerden einen psychosomatischen Ursprung.
Seh ich auch so. Die genannte emotionale Instabilität, das kaputte Selbstbewusstsein und die Panikattacken sprechen dafür, dass die "körperlichen" Symptome im Schnlepptau kommen. An ihrer Stelle würde ich mal zum Psychiater gehen (bitte ggf. Abstillen falls Psychopharmaka genommen werden).

Bin einfach Ratlos :(

Beccy ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 12.03.11
Zitat von answer Beitrag anzeigen
Herzlichen Willkommen hier im forum.

Ich sehe in vielen deiner Beschwerden einen psychosomatischen Ursprung.

Hilft dir dein Mann bzgl. der Kinder? Hast du auch mal totalen Freiraum, kein Mann und kein Kind da und das für mindestens 3 Stunden, so zum durchatmen für dich meine ich.

Den Scheidenpilz kannst und musst du mit deinem Gyn in den Griff bekommen.

Ist die Migräne zyklusabhängig?

Liebe Grüsse
answer

Hallo und danke für Deine Antwort =)

Hm wollt eig nicht zu sehr ins private gehen aber "lügen" hilft mir bei der Suche nach der Ursache ja auch nicht weiter...
Kurzgefasst: Ich bin allein mit 2 Kindern, ich wurde betrogen und verlassen :
Und darum auch : NEIN ich habe nicht drei Std am Tag für mich alleine...
Die Grosse geht vormittags in die Kita und der Kleine schläft vormittags so das ich dann zwar "Ruhe" habe, aber in dieser Zeit eher mit dem Haushalt beschäftigt bin ...
Ich würde jetzt nicht sagen das ich mich komplett überfordert fühle aber ab und an hab ich schon en Tief wo ich Abends weinend im Bett liege und mich frage wie ich das alles schaffe...

Zu der Migräne... Früher war sie nicht zyklusabhängig, nach der ersten Ss dann schon, mittlerweile aber taucht sie wieder öfter auf :(

Was mir momentan aber echt viel mehr zu schaffen macht sind meine permanten Schmerzen in der Magengegend :(
Ich hab so Angst vor einer Magenspiegelung um die ich aber wohl nicht drumherum kommen werde ^^

Bin einfach Ratlos :(

Beccy ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 12.03.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Beccy,

mir fallen ein paar Stichworte ein bei Deiner Beschreibung:

1. Schilddrüse: Bitte lasse alle wichtigen Werte machen ,wenn Du am 31.3. zur Untersuchung der SD bist. Das sind:
TSH, fT3, fT4, TG-AK, TPO-AK, TRAK + Ultraschall.

Die Antikörper sind wichtig, weil sie zeigen können,d aß eine Autoimmunerkrankung wie Hashimoto oder Morbus Basedow vorliegt. Eine davon würde Deine Symptome schon erklären. Und oft zeigen sich gerade nach Schwangerschaften durch die Hormonumstellung Schilddrüsenprobleme.
Schilddrüse

2. Histaminintoleranz
Darauf bringt mich die frühe MIgräne. Auch das Scheidenbrennen könnte damit zu tun haben. Bitte informiere Dich mal:
Histamin-Intoleranz

3. Eisenmangel, Vitamin-B-Mangel noch weitere Mängel. Darauf könnte die brennende Zunge und die eingerissenen Mundwinkel hindeuten.
FAlls Du Amalgam im Mund hast, könnte auch das Ursache sein.

4. Candida: Candida

Grüsse,
Oregano

Hallo und auch Dir lieben Dank für die Antwort =)
Die Werte zwecks der Schilddrüse werde ich mir aufschreiben und prüfen lassen =)
Und danke für die Links , werde sie mir alle mal durchlesen

Bin einfach Ratlos :(

Beccy ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 12.03.11
Zitat von Flummi Beitrag anzeigen
Seh ich auch so. Die genannte emotionale Instabilität, das kaputte Selbstbewusstsein und die Panikattacken sprechen dafür, dass die "körperlichen" Symptome im Schnlepptau kommen. An ihrer Stelle würde ich mal zum Psychiater gehen (bitte ggf. Abstillen falls Psychopharmaka genommen werden).
Das werde ich auch tun bzw ein Therapieplatz ist in Arbeit... dauert halt immer leider ein wenig bis man einen Platz bekommt...

Aber dennoch möchte nicht alles auf die Psyche schieben lassen, weil die körperlichen Symptome ja da sind und ich einfach nicht glaube das sie alle nur psychischbedingt sind...
Und selbst wenn.. ein Magengeschwür zb geht ja nicht einfach weg wenn die Psyche wieder besser dran ist?!
Ich möcht einfach auch alles organische ausschließen lassen bevor ich mich voll und ganz einem Psychiater hingebe...

Genau wie mein Hausarzt, stempelte mich als Hypchonder ab und gut wars .. find ich schon ein wenig.. naja.. armseelig von ihm und deswegen hab ich nun auch gewechselt..

Bin einfach Ratlos :(

felix78 ist offline
Beiträge: 122
Seit: 09.03.11
Bist eins vor mir in "hallo" thread

Autoimmunerkrankung
Kollagenose

Hab mich heute schonmal da durchgelesen, das ist gar nicht so selten?

Natürlich wirkt die Psyche auf den Körper zusammen mit hormonellen Umstellungen erst recht. Der Stress, die Angst etwas geliebtes zu verlieren, kommt noch dazu aber...deine Zellen rennen nicht gleich davon, sind alle treu ergeben.

Geändert von felix78 (12.03.11 um 20:55 Uhr)

Bin einfach Ratlos :(

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Beccy,

wenn ich Deine Beschwerden lese , und die fingen ja schon vor langer Zeit an , dann denke ich sofort an Nahrungsmittelunverträglichkeiten , z.B. Laktoseintoleranz . Wenn z.B. so etwas zuträfe , wären die Schmerzen im Bauch erklärlich , denn es könnte inzwischen eine chronische Entzündung vorliegen. Die Galle und die Pankreas sind dann total überfordert ... dazu würden die Augenringe und die nachlassende Sehfähigkeit passen, weil die Leber durch ständige Fehlverdauung und folgende Gärung im Darm überlastet ist. Und wenn das so wäre , hättest Du vermutlich schon diverse Nährstoffmängel ( trockene Haut , Jucken , Zungenbrennen , eingerissene Mundwinkel ...)
Und auch Deine Antriebslosigkeit , Müdigkeit , durch den Wind sein ... ,wären so erklärbar.
Herzstolpern , nächtliche Panik usw. , vor allem die regelmäßige Migräne lassen mich als nächstes gleich an Histaminintoleranz denken. So etwas soll in Schwangerschaften besser werden, weil dann viel mehr Abbauenzyme , DAO , gebildet werden . Hast Du in den Schwangerschaften eventuell Besserung DEiner Probleme bemerkt ?

Vor allem , sei Dir sicher , Du hast aus meiner Erfahrung heraus ( ich habe solche Sachen und solche Symptome lange gehabt ) keinerlei psychische /Psychsomatische Probleme.
Ärzte stellen aber leicht solche Diagnosen .

Deshalb:
Ich möcht einfach auch alles organische ausschließen lassen bevor ich mich voll und ganz einem Psychiater hingebe...
mach das zuerst !!!!

Bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und HIT ist oft die Schilddrüse mit im Spiel , also wie Oregano schon schrieb , lies mal zu Histaminintoleranz , Laktoseintoleranz , Schilddrüse .

LG K.
__________________
LG K.

Bin einfach Ratlos :(

Flummi ist offline
Beiträge: 369
Seit: 29.07.09
Zitat von Beccy Beitrag anzeigen
Und selbst wenn.. ein Magengeschwür zb geht ja nicht einfach weg wenn die Psyche wieder besser dran ist?!
Doch, das ist möglich. Entzündliche Prozesse laufen bei Stress ja verstärkt ab.
Ein Mangengeschwür zählt definitiv zu den psychosomatischen Erkrankungen.

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Ratlos
 
Ratlos
 
Ratlos


Optionen Suchen


Themenübersicht
Weiterlesen