Verzweiflung

08.03.11 13:29 #1
Neues Thema erstellen

sandra04 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 08.03.11
Hallo Zusammen.

Ich hoffe und momentan ist es meine letzte Hoffnung, das mir jemand sagen kann was ich habe. Kurz zu meiner Geschichte ( Vor ) 3 Kaiserschnitte, 2 Myome auch aufgeschnitten wie ein Kaiserschnitt und eine Zyste auch geschnitten wie ein Kaiserschnitt nur diesmal von oben nach unten.
Alles nicht so schlimm, bestens verheilt , alles bestens ( letzter Schnitt vor 12 Jahren dann noch Darmverschluß ) seither alles bestens. Jetzt seit ca. 6 Monaten so gut wie täglich !! Durchfall - starke Bauchkrämpfe - Schüttelfrost,
es gibt ganz seltene Tage das ich dieses nicht habe . Bin schon total ausgelaugt, habe keine Kraft mehr, bin deswegen nur noch Müde und kann selten aus dem Haus , da es aus dem nichts auftritt. Meistens geht es dann 1- 2 Stunden, dann ist wieder alles weg und ich kann wieder alles machen . ( ausser das ich total schlapp bin, durch die vielen Toilettengänge ca. 8-10 mal ) und denn Bauchkrämpfen. Magenspiegellung gemacht , scheinbar alles ok, Darmspiegel auch alles besten, Blutwerte bestens , morgen noch Lactose Test , bin mal gespannt was dabei raus kommt ( sicherlich auch nicht ) kann Tagelang nichts essen , trinke dann nur Tee und habe trotzdem diese sch *** Anfälle. Mein Arzt schaut mich auch nur noch seltsam an und meinte auch hmmm komische Symtome und momentan was er untersuchte auch auf Gallensteine ( Ultraschall ) alles normal man müße weiter suchen. Tabletten kann ich keine zu mir nehmen, da bekomme ich sofort Bauchkrämpfe und Durchfall, bestimmte Zäpfchen gehen phhh wenigstens das. Ich hatte die letzten 10 Jahre alles nehmen können, alles essen können usw.. keinerlei Probleme . Ein wenig mit dem Bauch ( Aussage des Artes , wegen den Verwachsungen ) ok damit kann ich Leben . Aber das was nun ist , geht einfach nicht mehr weg , und es macht auch keinen Spaß mehr täglich müde und ausgelaugt zu sein. Nun ich hoffe hier kann mir vieleicht jemand weiter helfen . Vielen Dank erstmal Gruss Sandra

Verzweiflung

Joh70 ist offline
Beiträge: 945
Seit: 08.10.06
Anfallartige Müdigkeit und Durchfall und Nahrungsmittelunverträglichkeit sehen nach Allergie oder Autoimmunreaktion aus (Überreaktion des Immunsystems im Darm).

Wenn keine akuten Probleme vorliegen, wie Gallensteine, Infektion mit Parasiten, Pilze, Tumor, Verwachsung, Verstopfung, Blindarm, Stress, tippe ich auf Immunsystemfehler.

Sobald der Körper Antikörper gegen Stoffe aus der Nahrung bildet oder Autoantikörper gegen Stoffe im Körper, können die Symptome bei der geringsten Reizung anfallsartig wiederkehren. Beispiel: Zölliakie soll eine Mischform aus Allergie und Autoimmunreaktion sein (Glutenunverträglichkeit und Reaktion gegen die Darmzotten).

In diesem Fall muß das Immunsystem therapiert werden und nicht nur der Darm. Aber es können auch mehrere Ursachen zusammenspielen, z.B. Schilddrüsenunterfunktion = Müdigkeit.

Zur Zeit hilft mir das Medikament Colimune gegen meine Immunschübe. Mit der Zeit stellt sich sogar Linderung ein. Gelegentlich nehme ich noch Thymusextrakt, der das Immunsystem grundlegen anregt, sich zu regulieren. Leider stimuliert er das IS auch sonst sehr stark, daß ich es nicht mehr täglich nehme, sondern nur einmal pro Monat eine Kapsel (hat eine Langzeitwirkung).

Verzweiflung
lisbe
Wurden denn parasitäre Infektionen ausgeschlossen? Es passen Myome - wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hat es mit Quermuskeln zu tun. Was hat man denn dazu genau gesagt, woher das kommt und was das genau ist? War da die Rede von Granulomen? Wo genau saßen diese? Zysten passen dazu. Darmverschluss passt. Durchfall, Bauchkrämpfe, Schüttelfrost sowieso. Bei so häufigem Durchfall würde ich auch gleich Lamblien und/oder Amöben im Verdacht haben.
Gruß!

Verzweiflung

sandra04 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.03.11
Was ich vergessen habe - ich habe eine Schildrüssenunterfunktion und nehme schon täglich 1 x Thronajod dazu. Die Müdigkeit momentan kommt natürlich durch den täglichen Durchfall der mir einfach alles nimmt.
Die Zyste saß an einem Eierstock, der dauraufhin mit Entfernt wurde. Der Darmverschluß war ausgelöst duch Verwachsungen dadurch hat sich eine Schlinge zugezogen, mehr weiß ich auch nicht mehr , da es schon Jahre her ist.
Ein Myom (Gebärmuttergeschwulst) ist ein gutartiger Tumor, der sich aus Muskelzellen der Gebärmutter (Uterus) entwickelt, eigentlich nichts schlimmes, meistens gehen sie von alleine wieder weg. Mein Myom hatte einen Durchmesser von 49 cm. und musste deshalb in einer Not-OP entfernt werden.
Myome habe ich momentan keine mehr, Darmverschluß ist auch ausgeschlossen, da mein Darm momentan sehr heftig arbeitet. Glutenverträglichkeit diesen Test habe ich noch zusätzlich Ende dieser Woche. Der Witz ist und nun wo Du es erwähnt hast lisbe mir hat jetzt von 5 Ärtzten noch keiner eine Stuhprobe genommen vieleicht ist das Problem ja darin zusehen . Wenn ich morgen meinen Test habe, werde ich darauf bestehen das mir eine Stuhprobe genommen wird , vieleicht liegt ja dort was in der Luft . ( habe nämlich Hund,Katze,Papagei und Pferde ) zwar alle regelmäßig entwurmt aber wer weiß. Es wurden zwar Proben genommen bei der Darmspiegelung und bei der Magenspiegelung und dort war nichts nachzuweißen aber eine Stuhlprobe gebe ich nun zusätzlich ab . Hoffe mal das dort der Fehler liegt und es mir endlich besser geht. Werde euch dann sofort bescheid geben. Gruss Sandra

Verzweiflung

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Man sollte sytematisch alles abklären. Darmparasiten (Lamblien sind häufig), neben Laktose auch Fruktose und Glutenintoleranz. Allergien wie Nickel, Milcheiweissallergie. Histaminintoleranz. Viren- und Bakterieninfektionen.

Nach meiner Erfahrung kennen sich Heilpraktiker damit besser aus als Allgemeinmediziner. Was man ja schon an der Vorgehensweise sieht. Darmspiegelung bevor eine Fruktose, Laktose und Glutentest gemacht worden ist. Da kommen mir wirklich Zweifel an unserem Gesundheitssystem.

Verzweiflung

sandra04 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.03.11
Ja das mit dem Gesundheitssystem ist so eine Sache..... Die Darmspiegelung machen die bei mir natürlich lieber einmal mehr , nachdem der erste Darmverschluß fast zu spät gesehen wurde . Hätte ich da nicht einen super Arzt in meinem Ort gehabt ( der iss leider nimmer da ) der es durch Zufall gesehen hatte und auch meinte, er gibt offen zu das er sich nicht gut damit auskennt , er aber vermutet laut Ultaschall , das es ein Darm-Verschluß ist und mich sofort ins KH schickte und wieder einmal Not- OP . Ja aber Du hast schon Recht , manchmal habe ich das Gefühl , das immer erst die Teueren Sachen gemacht werden ( untersucht werden ) wie das man mal ganz unten anfängt auch wenn man nicht soviel Geld für eine Untersuchung bekommt . Da liebe ich mir doch ein Forum :-) Danke für die Lieben Antworten und ich hoffe da ich nächste Woche endlich mal mehr sagen kann :-)

Verzweiflung

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo sandra04,

hast Du Deine gesamten Schilddrüsenbefunde zur Hand, und könntest Du sie bitte einmal hier einstellen?

Liebe Grüße,
Malve

Verzweiflung

sandra04 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.03.11
nein habe ich nicht - der Arzt meine damals nur Unterfunktion - Werte etc... keine Ahnung , kann ich aber Nachfragen

Verzweiflung

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Bei Durchfall hat sich Flohsamen (Samen vom Spitzwegerich) aus der Apotheke bewährt.

Und das Trinken nicht vergessen, damit Du durch den Durchfall nicht so auslaugst.

Verzweiflung

sandra04 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 08.03.11
Hallo Malve

Die Schilddrüssenunterfunktion kommt scheinbar daher, da ich 3- 4 Zysten im Hals habe ( wurde durch Ultraschall festgestellt ) scheinbar nicht schlimm, wenn ich diese Tabletten wie oben beschrieben immer brav nehme . Ob das stimmt Werde mich nun aufjedenfall mal schlau machen, wie die Werte genau sind.


Optionen Suchen


Themenübersicht