Ständig "Muskelkater"

26.02.11 11:52 #1
Neues Thema erstellen
Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hy Oregano,

nein, ein richtiges, großes Blutbild mit SD-Werten gibt es bislang noch nicht...Habe ich ihr bei meiner hashi- Diagn. mal geraten kontrollieren zu lassen. Aber die jungen Dinger wollen ja nicht zum Arzt. Ihre Zähne haben nicht die beste Substanz, sind aber gut behandelt. Das bringt mich wieder auf Vit.D....

Sie wohnt schon lang nicht mehr bei mir - (hat mit 18J und 3 Tagen geheiratet). Wir haben immer in guten Wohnungen gelebt; und die aktuelle Wohnung "scheint" auch in Ordnung. (Obwohl viel von IKEA!!!) Die Beschwerden scheinen davon unabhängig - sozusagen wohnungsübergreifend.

Danke mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständig "Muskelkater"

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Das kann sooo viel sein: Magnesium könnte helfen; Entsäuerung (Basenbad, viel Obst, Gemüse, Kartoffeln), Mineralstoffe allgemein auffüllen (z.b. Wurzelkraft/Reformhaus ect.).

Ansätze gibt es genügend, vllt. mal Aderlaß machen (durch Blutspenden- da wird der Eisengehalt eh gecheckt, das hat mir früher sehr viel geholfen, hatte immer Cola-dunkles Blut).

Ständig "Muskelkater"

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Wissen ist Macht,

Ansätze gibt es genügend, vllt. mal Aderlaß machen (durch Blutspenden- da wird der Eisengehalt eh gecheckt,
Blutspenden geht nur, wenn eine Autoimmunerkrankung ausgeschlossen worden ist; dies sollte vorher geklärt werden.

Liebe Grüße,
Malve

Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hoi, hier purzeln ja die Antworten schneller als ich lesen kann

Habe meine Tochter mal alles lesen lassen, und sie hat jetzt selber am ehesten Bedenken bezüglich CFS; da sie auch Lymphknotenschwellungen hat (Hals, Leisten) und eher auch immer Halsweh; das passt anscheinend; anderes passt anscheinend nicht....also, wenn sie schläft, ist sie nachher ausgeruht...

SD ist auch noch nicht ausgeschlossen; mir fiel ein, dass der HA -als sie ca 5-7 J. alt war - eine SD- Vergrößerung feststellte?

Also , meine Tochter ist momentan auf dem Standpunkt, mal ein genaues großes Blutbild machen zu lassen.... mir grauts ein bisschen....das mit den Lymphknoten und mit dem Halsweh, das hat sie schon so lange so chronisch, dass ich es nicht mehr beachtet habe......

Vielen Dank, jedenfalls mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Hy Malve,

jetzt habe ich eine Meldung über einen post von Dir um 14:06Uhr - aber da ist nichts!!! Komisch!!!
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
jetzt merke ich gerade, dass ich nichts mehr mitgeteilt habe.

Beim großen Blutbild ist außer sehr geringen Borreliosewerten (nichts behandlungsbedürftiges,laut Arzt) nichts raus gekommen..

SD-Werte sind anscheinend oB , waren meine auch immer trotz manifestem Hashi.

Also alles beim Alten ohne Veränderung, außer:....

Momentan hat meine Tochter was Neues. Am Knie hat sie eine schmerzlose Verdickung; sieht aus wie eine Schwellung -unten seitlich der Kniescheibe. Stört sie nicht; fällt aber auf; drauf knien kann sie nicht gut (tut weh). Ein HP (über die Schwiegermutter) hat sie "behandelt", was gar nichts brachte. Er konnte ihr nicht sagen, was es sein könnte.

Ich habe ihr geraten; rohe Kartoffelscheiben drauf zu tun; war wohl angenehm, aber wirkungslos.
Mit Quarkwickel, und Arnica hat sie's auch schon versucht.
Hm und ich wollte mit ihr eine schöne , lange Wanderung machen; lassen wir mal lieber bleiben...
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständig "Muskelkater"

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
Beim großen Blutbild ist außer sehr geringen Borreliosewerten (nichts behandlungsbedürftiges,laut Arzt) nichts raus gekommen..
Was soll das heißen? Negativ oder schwach positiv, grenzwertig? und welcher Test? Klingt so wie dus schreibst nach grenzwertig... Was soll da 'nicht behandlungsbedürftig' bedeuten? Alle genannten Symptome, vor allem Probleme mit Muskeln und Müdigkeit (Borreliose ist ja angeblich oft der wahre Grund eines CFS, und das hattet ihr ja sogar vermutet) und neuerdings ja auch das Kniegelenk können von Borrelien ausgelöst werden. Sind übrigens auch genau meine Symptome; ich hatte hier ja auch mal einen Thread wegen extremen Muskelkater eingestellt

Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo Raffgy,

ja ich war auch geschockt über die Aussage des Arztes. Von einer userin habe ich einen"guten" Arzt ((Borreliose) in meiner Stadt empfohlen bekommen. Meine Tochter und ich haben vor am Ende der (Zecken)Saison uns dort mal testen zu lassen. (wir hatten dieses Jahr auch jeweils einen neuen Zeckenbiss)

Ich schaue mir mal deinen Muskelkaterthread an.....

Hast Du deine Borreliose denn heute im Griff? Wünsche ich Dir jedenfalls

ciao mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Ständig "Muskelkater"

Raffgy ist offline
Beiträge: 79
Seit: 16.06.11
Ich schaue mir mal deinen Muskelkaterthread an.....
Da steht nichts interessantes drin leider, ich habe es zu isoliert beschrieben; auf die Borreliose bin ich erst durch eine Neuinfektion vor ca 2 Monaten gekommen, die Behandlung hat aber eben auch Verbesserungen in den schon vorher bestehenden Problemen mit Muskeln, Gelenken und der Müdigkeit gebracht. Wie das lief kannst du hier lesen.
Womöglich ist für diesen Symptomkreis auch eine ganz bestimmte Co-Infektion verantwortlich! Ein Test darauf wäre also für euch auch sinnvoll.

wir hatten dieses Jahr auch jeweils einen neuen Zeckenbiss
Mit Wanderröte? Unbehandelt?? Hatte deine Tochter danach denn eine Verstärkung ihrer bisherigen Symptome?

ja ich war auch geschockt über die Aussage des Arztes.
Tatsächlich ist es leider immer noch relativ normal das zu verharmlosen... Hoffe, dass du mit dem rausgesuchten Arzt jemanden gefundne hast, der das ernst nimmt. :(
Aber allein schon wenn man sieht, dass gefühlt jeder zweite Fall hier unter 'Was könnte mein Problem sein?', auf Borreliose passen würde... sollte da echt langsam dringend mehr passieren....

Ständig "Muskelkater"

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
hallo Raffgy,

Ja Biss, aber keine Wanderröte, was ja nichts zu sagen hat.

Bei mir Fußgelenkentzündung, Drüsenschwellung, "leichter grippeähnlicher Schnupfen"....was mich hellhörig werden lässt. Habe im Leben ca 200 Zecken gehabt, aber noch nie testen lassen.
Hatte allerdings als 10Jährige eine Meningitis; ich weiß allerdings nicht, ob die von einer Zecke verursacht war. Kannte man damals schon die Zusammenhänge? (Frühe 60iger; bin etwas älter als Du)

Bei meiner Tochter auch keine Röte; (s.o.) und sonst eigentlich nichts außer der Knieproblematik.

Für die nächsten zecken habe ich uns Beiden einen Zeckenuntersuchungs-Kit bei Waschbär gekauft, damit man schnell herausfinden kann, ob das Biest gefährlich ist....Seither GottseiDank keine Zecke mehr; nur krabbelnde, die es dann nicht überlebten

Ich weiß nichts über diesen neuen Arzt, außer, dass er wohl von der hiesigen Brorreliose- Selbsthilfegruppe empfohlen wird.

Ciao mb
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)


Optionen Suchen


Themenübersicht