Habe große Angst....

22.02.11 20:59 #1
Neues Thema erstellen
Habe große Angst....

Aalisha ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 22.02.11
ich bin auch seit fast drei jahren mit einem amerikaner zusammen, der hier in deutschland stationiert ist , aber nicht verheiratet. vielleicht hab ich deswegen noch nie davon gehört.

mh weis gar nicht. heilpraktiker!? wüsste gar nicht was genau die machen oder so. hat mir noch keiner was drüber gesagt.....in wiefern können die denn helfen?!

Habe große Angst....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Aalisha,

Deine Symptome könnten auch von einer Unterzuckerung kommen:
...
Eine allgemeingültige Definition einer Hypoglykämie ("Unterzuckerung"), die für alle Diabetiker gleichermaßen zutrifft, existiert nicht. Laut einer Studiengruppe (Diabetes Control and Complications Trial Research Group) kann sie allerdings wie folgt beschrieben werden:

dramatisches Ereignis, das mit einem deutlichen Absinken des Blutzuckerspiegel in Zusammenhang stehen kann, z.B. Krampfanfall, Bewusstlosigkeit, Verwirrtheit sowie ungewöhnliches oder unkontrolliertes Verhalten. Es können aber auch mildere Symptome wie Schwitzen, Zittern, Heißhunger oder Sehstörungen auftreten.
...

Eine Hypoglykämie kann sich bei verschiedenen Patienten in ganz unterschiedlicher Weise äußern. Mögliche Einflussfaktoren sind das Ausmaß und die Dauer der Unterzuckerung. Die schwerste Ausprägung ist das hypoglykämische Koma.

Mögliche Symptome einer Hypoglykämie sind:
- beschleunigter Herzschlag (Tachykardie)
- weite Pupillen
- Unruhe, Überaktivität und Aggressivität
- Zittern und Kaltschweißigkeit
- Übelkeit, Heißhunger und Speichelfluss
- Stuhl- und Harndrang
- Angst, Verwirrtheit, Desorientiertheit, Konzentrationsschwäche, Halluzinationen, psychische Veränderungen und albernes ("clowneskes") Verhalten
- Müdigkeit, geistige Verlangsamung und (als ausgeprägteste Form) Koma
- Krämpfe und leichtere Auslösbarkeit von Reflexen, z.B. beim Beklopfen der Sehne unter der Kniescheibe mit einem Reflexhammer
- Gedächtnis, Sprach- und Sehstörungen sowie Lähmungen
- Nächtliche Unterzuckerung

Während der Nacht im Schlaf werden Unterzuckerungen häufig nicht bemerkt. Allerdings können einige Anzeichen beim Aufwachen darauf hindeuten, dass der Blutzuckerspiegel nachts zu niedrig war: durchgeschwitzte Kleidung, Erinnerung an Alpträume, Unausgeschlafensein, Kopfschmerz und Abgeschlagenheit. Um nächtliche Hypoglykämien zu vermeiden, sollte der Blutzuckerspiegel vor dem Einschlafen etwa 120-180 mg/dl betragen. Außerdem empfiehlt es sich, als Spätmahlzeit Vollkornprodukte mit etwas Eiweiß oder Fett zu sich zu nehmen, z.B. Vollkornkeks mit Quark oder Vollkornbrot mit Butter und Käse.
Mediz.Info | Hypoglykämie - Unterzuckerung | Typen, Symptome und Ursachen | Diabetes

Möglich wären auch Unverträglichkeits-Symptome bei bestimmten Nahrungsmittelgruppen bzw. Nahrungsmitteln. Weißt Du in dieser Richtung etwas?

Ist Deine Schilddrüse schon untersucht worden?

Wie ernährst Du Dich?

Hast Du Amalgam in den Zähnen?

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (22.02.11 um 22:24 Uhr)

Habe große Angst....

Aalisha ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 22.02.11
hallo oregano,

also das mit diesem nächtlichen unterzuckern, kann ich sagen, da stimmen bei mir wirklich alle symptome. wie bekommt man denn sowas?! ich dachte immer dickere menschen?! aber ich bin gerade mal 53 kilo schwer auf ne größe von 174. oder verwechsel ich da was?! also vom essverhalten muss ich sagen ess ich immer nur marshmallows, chips, schokolade und kaum gesunde *schäm* und meine schilddrüse wurde mal auf ich glaube eine überfunktion untersucht weil ich nicht zunehme.

aber vom essen her, kann ich nichts sagen oder weis nicht. allerdings hab ich ziemlich öft "durchfall" und übelkeit.......kann aber nie direkt sagen was ich anderes gegessen habe dann oder nicht....

Geändert von Aalisha (22.02.11 um 22:39 Uhr) Grund: noch ne kurze frage. was ist den amalgam an den zähnen?

Habe große Angst....

Jazzy123 ist offline
Beiträge: 69
Seit: 22.12.10
Na dann, am besten heiraten und zu behavior heath gehen.


Heilpraktiker arbeiten mit pflanzen, ich war da auch schon oft. Manche glauben dran und manche nicht. Hast bestimmt schon mal gehört von den Globulis. Du erzählst dein problem und die stellen dir ein paar fragen und dann suchen sie für dich die passenden globulis raus die dir helfen können. Das sind so kleine weisse kugel. schaden kanns dir nicht entweder es wirkt oder nicht.

Ich geben sie meiner kleinen auch wenn sie z.b. husten, fieber, durchfall usw hat, denn sie schaden nicht.

Habe große Angst....

Aalisha ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 22.02.11
mh ja das kenn ich. hab ich mal gegen rückenprobleme bekommen. hat in dem fall aber für mich keine erkennbare wirkung gezeigt. ich wusste aber auch nicht was das genau ist. habs einfach genommen (aber vom hausarzt bekommen)

heiraten schön wärs aber wir haben uns noch nicht entschieden wo wir leben. weil ich mag nicht nach amerika gehen....is mir dann doch zuweit von allem!
lebt ihr dann ihr in deutschland?! oder geht ihr nach amerika....?!

Habe große Angst....

Jazzy123 ist offline
Beiträge: 69
Seit: 22.12.10
Er ist auch in Deutschland stationiert. Schon seit 11 jahren.

ich versteh dich, ich will auch nicht nach amerika!!!

Habe große Angst....

Aalisha ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 22.02.11
das geht solang?! wusst ich auch nicht .

weis er dann bescheid über deine angst vorm spucken oder!?
wie ist das dann eigentlich mit dem arbeiten gehen oder sonst irgendwas unternehmen?! ist die angst dauerhaft da oder nur wenn dir übel ist?!

also ich hab das auch noch manchmal. das letzte mal war heute morgen auf der arbeit. da is mir ganz übel geworden, dann hab ich angst bekommen und dann ist mir innerlich so richtig heiß geworden. komischer weise passiert das aber immer nur auf der arbeit!

Habe große Angst....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Aalisha,

also das mit diesem nächtlichen unterzuckern, kann ich sagen, da stimmen bei mir wirklich alle symptome. wie bekommt man denn sowas?! ich dachte immer dickere menschen?! aber ich bin gerade mal 53 kilo schwer auf ne größe von 174. oder verwechsel ich da was?! also vom essverhalten muss ich sagen ess ich immer nur marshmallows, chips, schokolade und kaum gesunde *schäm* und meine schilddrüse wurde mal auf ich glaube eine überfunktion untersucht weil ich nicht zunehme.

aber vom essen her, kann ich nichts sagen oder weis nicht. allerdings hab ich ziemlich öft "durchfall" und übelkeit.......kann aber nie direkt sagen was ich anderes gegessen habe dann oder nicht...
Ich könnte mir sehr gut vorstellen, daß Du durch Deine einseitige und belastende Ernährung tatsächlich Blutzuckerprobleme hast. Im schlimmsten Fall könntest Du schon ein Metabolisches Syndrom entwickelt haben, also in Richtung Diabetes Typ 2 unterwegs sein. - Über die Forensuche findest Du mehr dazu.

Du kannst Dir das so vorstellen:
Wenn Du eine Portion Schoko ißt, steigt der Blutzuckerspiegel ziemlich schnell ziemlich hoch an. Die Bauchspeicheldrüse reagiert darauf und schüttet nun ihrerseits Insulin aus. Dieses Hormon sorgt dafür, daß der Blutzucker aus dem Blut in die Zellen transportiert wird, wo er zur Energieversorgung gebraucht wird. Solange das funktioniert, fühlt man sich einigermaßen ok.
ABER: es kann durch diese ständige große Beanspruchung der Bauchspeicheldrüse und die immer wieder hohe Insulinausschüttung dazu kommen, daß die B auchspeicheldrüse sich immer mehr erschöpft, und daß die Insulinausschüttung dann nicht mehr funktionier. Dann steigt der Blutzucker konstant an bzw. ist konstant zu hoch.

Die nächtliche Unterzuckerung kann vorkommen, wenn Du schon Blutzuckerunregelmässigkeiten hast und durch die ERnährung noch dazu beiträgst.

Der langen Rede kurzer Sinn: ich denke, es wäre sehr wichtig, die Ernährung umzustellen und Deinem Körper über die Ernährung das zu geben, was er wirklich braucht. Marshmallows gehören eher nicht dazu...
Es wäre auch wichtig, mal den Nüchternblutzucker beim Arzt bestimmen zu lassen und auch die Schilddrüse anschauen zu lassen (Blutwerte TSH,fT3,fT4, TPO-Ak, TG-Ak, TRAK, Ulraschall beim Facharzt = Endokrinologe bzw. Nuklearmediziner, nicht der Hausarzt!).

Denn die Schilddrüse, der Blutzucker, die Nebennieren (die reagieren bei Stress jeder Art, auch Blutzuckerunregelmäßigkeiten) gehören alle irgendwie zusammen und leiden gemeinsam, wenn es einem Teil davon schlecht geht.
Es gibt einen bekannten Zusammenhang z.B. zwischen Schilddrüsenproblemen und Panikattacken.

Grüsse,
Oregano

Habe große Angst....

Jazzy123 ist offline
Beiträge: 69
Seit: 22.12.10
ich habe schon immer angst vorm erbrechen und hatte immer die symtome übelkeit, würgen, magenweh, konnte wochenlang nichts essen usw
dann habe ich meinen mann wieder getroffen und mir ging es blendend. dann letztes jahr hatte ich auch eine magen-darm-grippe (oh die war so furchtbar) und seitdem ist es echt schlimm.

jeden tag übelkeit, bauchgrummeln, angst, herzrasen usw.
naja weggehen, ich hab keine zeit dazu, ich habe 3 jobs, haushalt, kind.
ich muss aber ehrlich sagen das ich auch nirgends hin will wenn ich weiss es geht eine magen darm grippe um.
ich arbeite in einer schule und dort geht seit wochen dieser mist um, und ich muss sagen ich bin froh da ich jetzt krankgeschrieben bin.

ich möchte mir auch was neues suchen denn ich hab keine lust ständig krank zu werden.

ja mein mann war der erste dem ich von meiner angst erzählt habe.

hast du die angst schlimm?
gehst du nicht gern in die arbeit (naja lol wer geht schon gern in die arbeit)?

Geändert von Jazzy123 (22.02.11 um 23:08 Uhr)

Habe große Angst....

Aalisha ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 22.02.11
oregano
ja, ich weis die ernährung die ich habe ist nicht gut. aber ich nehm immer so schnell ab und dann hab ich mit süßigkeiten angefangen nur kann ich irgendwie nicht mehr aufhören.

könnte es denn auch sein, dass man schmerzen in füßen und hände davon bekommt?! das hab ich zeitweise nämlich richtig stark dass ich mich nicht mehr bewegen kann. die ärzte haben dann die gelenke angeschaut. da war aber nicht. fühlt sich auch immer eher so an als ob es in den muskeln ist?!


jezzy123
mittlerweile ist es nur schlimm wenn mir auch wirklich schlecht ist. das ist aber nicht oft der fall. wenn ich dann allerdings spucken muss bekomm ich richtige heulkrämpfe und hyperventiliere und alles. also dann ist es richtig richtig schlimm für mich und ich denke ich überleb es nicht :P hörst sich blöd an ist aber in dem moment echt so.
doch ich geh schon gern arbeiten. ich arbeite im rathaus....da gibt es kaum etwas, dass mir nicht gefällt.

echt keine zeit und lust zum weggehen?! ich mach momentan ausbildung und abends abitur und genau deswegen brauch ich das manchmal das ich weg gehe, sonst fühl ich mich dauerhaft gehetzt irgendwie. und ich hab auch immer das gefühl das es meiner psyche sehr gut tut.


Optionen Suchen


Themenübersicht