Brummen im Ohr für 20 Sekunden = Hörsturz ?

21.02.11 21:38 #1
Neues Thema erstellen

Speedcat80 ist offline
Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo,

heute Mittag war ich zur CMD Behandlung beim Physiotherapeuten wegen meiner Kieferprobleme (Kreuzbiss) gewesen, der hat wie jede Woche etwas an meinem Kiefer rungezogen und die Verspannungen gelöst.

Vor einer Stunde war ich Nase putzen gewesen, ich habe dann nach 5 Minuten auf einmal auf dem rechten Ohr ein Vibrationsgeräusch wie eine Hummelbrummen vernommen, ich bin ganz ruhig geblieben und nach 20 Sekunden war der Spuk vorbei und konnte wieder normal hören wie vorher auch halt.

Tinnitus hab ich schon lange auf dem linken Ohr, mal Brummen leise wie ein Diesel Motor oder nur ein leises Pfeiffen oder beides zusammen (aber nur links).

Dieses Geräusch ist auch noch da.

Aber dieses laute Brummen wie eine Hummel am Ohr vorbeifliegen würde, war furchtbar laut und ist aber wieder weg nach 20 Sekunden.

Merke auch keine Hörbeeinträchtigung rechtes Ohr.
Was kann das sein ? Muss ich als Notfall Eilfall zum HNO Arzt ? Hab erst am 3.März einen Termin wegen allgemeiner NNH Untersuchung.

Achso, ich hatte bis Sonntag Antibiotika genommen gehabt (gestern). 500 mg täglich für 10 Tage halt. Wegen meiner Bronchitis und bakteriellen NNH Entzündung. Das ist auch abgeklungen.

Was kann das mit dem Ohr sein ? Hörsturz ? Morbus Meniere ?

Danke Gruss Speedcat

Brummen im Ohr für 20 Sekunden = Hörsturz ?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Speedcat,

Morbus Menière hast Du sicher nicht - das sind ganz andere Beschwerden, wie z.B. Schwindel, Übelkeit/Erbrechen, Hörverlust etc.

Es kann sein, dass die Physiotherapie und/oder das Naseputzen mit dem "Brummen" im Zusammenhang steht. Auch eine kurze Minderdurchblutung des Ohres kann ein solches Phänomen auslösen.

Ich würde mir keine Gedanken machen. Wenn die Symptome öfter auftreten, wäre ein früherer Arztbesuch ratsam.

Liebe Grüße,
Malve

Brummen im Ohr für 20 Sekunden = Hörsturz ?

Speedcat80 ist offline
Themenstarter Beiträge: 405
Seit: 06.09.10
Hallo Malve,

danke für deine Antwort, ich habe vorsichtshalber eine Ginko Tablette eingenommen.

Jetzt ist auch wieder gut mit dem Ohr rechts.

Angst hatte ich vorhin schon gehabt, das es ein Vorbote eines Schlaganfalles oder diese M. M. hätte sein können.

Jetzt geht es wieder ganz gut mit dem Ohr und mache gleich meine Entspannungs-CD zum Einschlafen an

LG Speedcat


Optionen Suchen


Themenübersicht