Eine Art Schluckauf

21.02.11 13:32 #1
Neues Thema erstellen

Trampeltier90 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 21.02.11
Hallo Miteinander

Ich bin weiblich und 20 Jahre alt und mich plagt ca. im 30 min rythmus. ein lautes und hohes geräusch aus meinem Mund.

In kann mich erinnern das ich in meiner Kindheit schon öfters als andere Schluckauf hatte. ca. alle 2-3 Monate.

In der 3 Sekundarstufe plagte mich das Schluckauf wöchentlich. meistens ca. für 30 min

Seit einem Jahr hat sich die Sache nochmals verschlimmert. Ich habe im ca. halbstunden Takt einen Schluckauf. Das Geräusch hat sich auch verändert es ist sehr laut und hoch und unkontrollierbar. Dabei will Luft aus meinem Mund, was ihn aufreisst.

Ich merke ich habe es sehr extrem (Minutentakt) wenn ich gestresst bin.
Beim Schlafen habe ich es zum Glück nicht!

Kann mir jemand helfen?
Oder weiss jemand zu welchem Spezialist ich gehen soll?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruss

Eine Art Schluckauf

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo Schluckauf-Geplagte!
Bei Schluckauf kannst Du Dir evtl. mit einem homöpathischen Mittel oder mit einem Schüßlersalz helfen. Bei der Homöopathie habe ich es mal unter Nux vomica gelesen (ein Mann hatte jahrzehntelang Schluckauf, nach Nux vomica-Einnahme ging er weg). Und gestern sprach ich noch mit einer Person, die sich regelmäßig schlaumacht in bezug auf alle gesundheitlichen Themen. Sie meinte, daß evtl. auch Natrium muriaticum hilfreich sei.

Wichtig wäre allerdings zunächst zu klären, welches Mittel zu Dir passend ist.
Du könntest Dich an eine/n Heilpraktiker/in wenden. Wenn Du das nicht möchtest oder kannst, könntest Du es selbst versuchen mit einem Schüßlersalz.

Bei den Schüßlersalzen ist Nr. 8 Natrium chloratum, was das gleiche ist wie Natrium muriaticum. Das kann man in der Apotheke kaufen, 80 Pastillen etwa 4 Euro. Aber mit der Einnahme muß man vorsichtig sein. Lieber erst zu wenig als gleich zuviel. Bei der Nr. 8 würde ich erstmal nur alle 3 Tage eine Pastille probieren und dann ggf. steigern.

Aber noch besser wäre es, selbst in einem Buch zum Thema zu stöbern und ein passendes "Salz" (Mineral) für Dich zu suchen. Es gibt ein sehr gutes Buch "Lebensquell Schüßlersalze" von Monika Helmke Hausen, auch als Taschenbuch. Da ist hinten eine Symptomliste drin. Wenn mehrere Symptome von Dir für die Nr. 8 sprechen, kannst Du es versuchen.

Kaffee antidotiert allerdings die Wirkung (hebt sie auf). Und zu starke Belastung durch Elektrosmog könnte den gleichen Effekt haben (Handy, Schnurlostelefon, WLAN usw.).

Wünsche Dir viel Glück!
Beste Grüße

Eine Art Schluckauf

Trampeltier90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 21.02.11
Hallo Nischka

Vielen Dank für deine Antwort.

Ich kann mir einfach nicht so ganz vorstellen das Pillen helfen könnten.
Hab eher das gefühl eine verkrampfung müsste gelöst werden...

aber ich werde mich mal über die beide hilfmittel untersuchen und eventuell auch einen Homäopathen aufsuchen.

Jemand hat mir empfohlen zu einem Osteopathen zu gehen.. aber ob das was helfen könnte?

ooh das mit der nr. 8 klingt auch sehr interessant, vielen dank! trinke zum glück keinen kaffe

ich möchte eben zuerst wirklich wissen welchen artz ich besuche, bevor ich unmengen von geld in den Sand stecke.. von der Krankenkasse wird leider nix übernohmen...

Danke dir!

gruess

Eine Art Schluckauf

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Allgemeine Info's als Ansatzpunkt für weitere Recherchen:

Schluckauf


Optionen Suchen


Themenübersicht