Bluthochdruck, Laborwerte etc.

21.02.11 09:31 #1
Neues Thema erstellen

ulla2011 ist offline
Beiträge: 55
Seit: 18.02.11
Liebe Rosmarin,
danke, dass du so schnell geantwortet hast.
hier versuche ich mal, so viel wie möglich zu beantworten von dem was du fragst:
Betablocker nehme ich seit mehreren Wochen, weil mein Belastungs-EKG nicht so gut war bzw. der Blutdruck über 200 ging und sich auch nach der Belastung nicht schnell genug wieder senkte. Ich nehme dafür 1 x tgl. nebivolol Stada eine halbe = 2,5 mg. Es geht mir damit viel besser, hatte auch Herzrhythmusstörungen, die sich dadurch auch gebessert haben. Was daran nicht so gut ist, dass ich dadruch etwas zugenommen habe. habe jetzt ungefähr 8 kg Übergewicht. Meine Ernährung ist glaube ich ausgewogen, leider halt auch mal süßes und insgesamt wahrscheinlich zu viel. mit zunehmendem Alter sollte man ja weniger essen, aber das klappt bei mir zeitweise nicht :-(. Cholesterin ist bei mir: 264, LDL: 169, HDL: 50, Triglyceride: 405. Meine Halsschlagader war aber völlig frei bei der Doppleruntersuchung :-). Mein Blutdruck ist jetzt "dank" Betabl. immer sehr gut und ich schlafe auch besser. Aber die hohen Triglyceride sind schon etwas besorgniserregend oder? In der Theorie ist mir eigentlich schon klar, wie das mit dem Fett im Blut zu reduzieren wäre, aber in der Praxis klappt das nicht, dazu sind anscheinend die negativen Auswirkungen noch zu gering - vermute ich mal ...ich mache 3 x die Woche Ausdauersport von je 1 Std. und 1 x zusätzlich Geräte (sonst wärs wahrscheinlich noch schlimmer mit dem Übergewicht etc....) So, jetzt will ich dich aber nicht noch länger "erschlagen" mit meinen Werten usw. schonmal danke für Antwort
Ulrike

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier stehen die Fragen von Rosmarin, auf die sich ulla hier bezieht:
http://www.symptome.ch/vbboard/stell...tml#post621528

++++++

Ich hätte auch noch Fragen, ulla :
Ist denn bei Dir die Schilddrüse mit allen wichtigen Werten untersucht worden, bevor Du mit dem Betablocker angefangen hast, ulla?
Dazu wäre ein Termin beim Facharzt = Endokrinologe gut und folgende Werte:
TSH, fT3, fT4, TPO-Antikörper, TG-Ak, TRAK + Ultraschall

Welche Faktoren können einen Hochdruck auslösen?

Erkrankungen der Schilddrüse, Nebenschilddrüsen, Nieren und Nebennieren
Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
hormonelle Faktoren
Stress
Übergewicht
Nahrungszusammensetzung sowie übermäßiger Kochsalz-, Kaffee-, und Alkoholkonsum
Rauchen
Familiäre Veranlagung
Spezialpraxis für Hormonstörungen, Schilddrüsen-, Nebenschilddrüsen-Krankheiten, Behandlung von Übergewicht und Folgeerkrankungen

Was ich dazu hinzufügen würde, wäre vor allem die Histaminintoleranz, evtl. auch andere Intoleranzen und Mängel an Vitaminen und Spurenelementen.

Was ist da bei Dir alles untersucht worden?

Gruss,
Oregano

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

Sigma32 ist offline
Beiträge: 57
Seit: 02.03.10
Aus der Schweiz Padma28 besorgen. Eine Tee-Mischung aus folgendem herstellen lassen: Immergrün, Weissdorn, Ginseng, Rosmarinklee. Dann diesem Tee die Kapseln Padma28 öffnen und reinwerfen. Heiss trinken. Verbessert massiv Durchblutung. Sport treiben. 10kg abnehmen. Und Betablocker SOFORT IN EIMER SCHMEISSEN bevor es noch mehr Gefässe kaputt macht. Lg

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Guten Morgen,

ich finde es unverantwortlich wenn Sigma hier schreibt:
Und Betablocker SOFORT IN EIMER SCHMEISSEN bevor es noch mehr Gefässe kaputt macht. Lg
und dafür nicht einmal eine Begründung abgibt.

Ein hoher Blutdruck kann viele Ursachen haben. geschädigt werden dadurch Herz, Nieren und Gefässe.

Hohe Triglyzeridewete werden als Schlaganfallrisiko gesehen. Siehe dazu:Deutsches Ärzteblatt: Nachrichten "Schlaganfallrisiko: Triglyzeride wichtiger als Cholesterin"

peter

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

Saradiefrohe ist offline
Beiträge: 84
Seit: 16.02.11
Hallo Knutpeter, ich sehe das auch so. Wer Betablocker absetzen will, sollte das nicht plötzlich und ZACK machen, sondern langsam reduzieren, dabei regelmäßig messen und beobachten, ob die naturheilkundlichen Möglichkeiten greifen.
Es ist doch auch Unsinn, wenn der Blutdruck wieder so steigt, dass der nächste notfallmäßige Weg in die Klinikambulanz ansteht!
Mein Weg: guten Therapeuten suchen und mit dem die Ursachen abklären. Dann langsam die schulmedizinischen Medikamente ausschleichen.
Viel Erfolg!
Sara

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

Sigma32 ist offline
Beiträge: 57
Seit: 02.03.10
das sage ich ja. Halt nur etwas härter: Ursache natürlich beheben - dann weg mit den Betablockern. Ich will nicht wissen wieviele Menschen auf dieser Welt, bzw. welcher prozentuale Anteil der Bevölkerung Betablocker ein lebenlang schluckt, obwohl ihm anders geholfen werden könnte. Mein Arzt gab mir auch Betablocker nur weil ich mal 150/90 hatte. nach wenigen Monaten Sport und Ernährungsumstellung bin ich jetzt bei 120/65 bis 130/74 ohne Betablocker!

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Guten Abend,

Mein Arzt gab mir auch Betablocker nur weil ich mal 150/90 hatte. nach wenigen Monaten Sport und Ernährungsumstellung bin ich jetzt bei 120/65 bis 130/74 ohne Betablocker!
Und, lässt sich diese Aussage verallgemeinern? Es gibt viel Gründe warum ein hoher Blutdruck entsteht. Nicht immer hilft da Sport und Nahrung.

Warum bemühen sich sowenig Patienten, beim Arzt und auch beim Heilpraktiker sowie selbsternannte Heilern wie Konz, Moritz und Konsorten, mündig und selbstbestimmt zu sein und finden dieses autoritäre Gurugehabe auch noch gut?

Wir leben nicht mehr im Mittelalter und alle Infos stehen zur Verfügung, man muß nur sein eigenes Schiksal selbst in die Hand nehmen wollen. Aber schimpfen auf Pharma und Schulmedizin, da kommt Freude auf, die Anderen sind ja alle Edel und Gut.

peter

Geändert von knutpeter (23.02.11 um 22:50 Uhr)

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

allegria ist offline
Beiträge: 273
Seit: 07.07.10
Liebe sigma32,

das freut mich sehr für Dich, das Du Dein Problem so einfach lösen konntest. Ich habe noch viel mehr mögliche Ursachen abgestellt und trotzdem weiterhin einen vor allem diastolisch isoliert erhöhten Blutdruck. Den habe ich vermutlich einer Borrelieninfektion als Überbleibsel zu verdanken.

Ist eben nicht immer so einfach, wie in Deinem Fall.

LG allegria

Bluthochdruck, Laborwerte etc.

ulla2011 ist offline
Themenstarter Beiträge: 55
Seit: 18.02.11
Danke für eure Antworten, war eine Weile untergetaucht - melde mich bald, wenn ich alles gelesen habe...

Grüße
ulla


Optionen Suchen


Themenübersicht