Ohr und Gleichgewichtsorgan

20.02.11 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Ohr und Gleichgewichtsorgan

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von WernerKrotz Beitrag anzeigen
Was die Energiearbeit betrifft: Auf das meiste bin ich durch Experimentieren draufgekommen. Viel hat mir auch ein Geistheilungsbuch gegeben, ..., sich in seinen eigenen Visualisationen zu verheddern.
Der springende Punkt für mich ist folgender: Visualisierung heilender Energie kann gut sein, aber das Entscheidende ist, nichts selbst zu generieren, sondern das zuzulassen, was ist.
Alles Liebe
Werner
Hallo Werner,

sehr interessant, deine Ansichten. Wie du Visualisierung beschreibst ist sehr stimmig für mich.

Wenn du dir aus einem einzelnen Buch das herausnehmen konntest, was für dich wichtig ist, kann ich annehmen, dass du viel Grundverständnis mitgebracht hast.

Übrigens habe auch ich vor fast 5 Jahren Atlasprofilax machen lassen. Vieles, vieles hat sich seither zum Guten gewendet und mich von vielen Schmerzen befreit. Zwar habe ich noch andere „Leiden“, doch die sind ohne Schmerzen viel leichter zu ertragen.

Und wer weiß, vielleicht bessert sich noch so manches. Schümperli selbst hat auch acht Jahre gebraucht, bis er ganz heil war, so seine Aussage.

In diesem Forum gibt es viele Gegenstimmen zu dieser Methode, also scheint sie nicht für alle gut zu sein.

Ich jedenfalls bin froh, dass es mir so gut geholfen hat.

Ich schreib Dir die versprochene PN – liebe Grüße

Ohr und Gleichgewichtsorgan
Männlich WernerKrotz
Themenstarter
Nun schreibe ich, wie es bei mir weitergegangen ist.
Heute bin ich um ca. 6 Uhr aufgewacht und habe mit der Energieübung begonnen. Dann habe ich mir gedacht: Wenn ich Energie über den Hals in den Kopf und weiter zu den Ohren fließen lasse, dann wird das nicht so gut gehen, wenn ich nicht sehe, was dort los ist. Also habe ich geschaut. Ich habe aber nur eine milchige Schicht gesehen und sonst nichts. Leicht resignierend habe ich mir gedacht: In diesem Bereich sehe ich halt nichts.
Dann war auf einmal die milchige Schicht weg und was ich dann gesehen habe waren nicht Bilder in Bilderbuchmanier. Es war aber klar sichtbar, dass da ein kleiner Werner sitzt, der die Schultern hochzieht, der sich verkrampft, der sich fürchtet. Erst als ich das sah, konnte die Energie frei hinfließen.
Damit bin ich einen Schritt weiter in der Selbsterkenntnis und der Arbeit mit mir selbst. Vom inneren Kind hatte ich schon gehört, aber es war nur Theorie. Nun hatte ich etwas in der Praxis davon erfahren.
Resümee:
1. Vor einem halben Jahrhundert, als die Probleme im Kopfbereich begannen, war ich in einer Situation, die ein inneres Kind schon zur Verzweiflung treiben konnte.
2. Seit ich vor vier Jahren in Pension gegangen bin, bin ich zu einem richtigen Bücherschreibwurm geworden und habe mein Körperbewusstsein vernachlässigt. Ganz klar, dass sich der Körper immer massiver dagegen zu wehren begann. Gott sei Dank haben meine Frau und ich zwei Hunde und gehen daher früh und abends mit den Hunden in den Wald. Der Wald hat immens heilende Wirkung.

Alles Liebe
Werner

Ohr und Gleichgewichtsorgan

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Hallo Werner,

ich kann nur sagen: beachtlich! Du scheinst mir ein sehr offener Mensch zu sein, der eigenständig integriert, was andere jahrelang in Seminaren usw. lernen (ja, ich spreche da von mir!)

Danke für deinen Bericht – du machst mir weiterhin Mut – vielleicht auch anderen Leuten! Mal sehen, wie es mir damit geht.

Dies alles ist natürlich nichts Neues für mich – aber so deutliche Hinweise hatte ich allein selten. Meist nur immer mit einem Zweiten, der mir meine Wahrnehmungen bestätigte. Woraus ich den Schluss ziehe, dass ich mir selbst zu unsicher bin, immer noch. Was sich auch in meinem Gangbild zeigt.

Aber wie gesagt, was du beschreibst, gibt Hoffnung, wie viel wir wirklich vermögen. Ich denke, damit kann ich es mir endlich auch zutrauen. Nämlich weil wenn es mir jemand persönlich erzählt, so wie du.

Wenn da wieder etwas ist, was du berichten kannst – bitte mach das für uns.
Welche Art Bücher hast du denn geschrieben?

Wald ist sicherlich zusätzlich heilen, Hunde auch!

Zu Tinnitus: Ich habe einen Bericht zugesandt bekommen, wo nach neuesten Tinnitus-Forschungs-Ergebnissen der Tinnitus-Ton im Gehirn entsteht. Nicht im Ohr.


Eggetsberger Net, die Wissenschaftsseite, Infoservice

und mit der Suchfunktion "Tinnitus" eingeben.

Liebe Grüße!

Ohr und Gleichgewichtsorgan
Männlich WernerKrotz
Themenstarter
Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Welche Art Bücher hast du denn geschrieben?
Bevor ich diese Frage beantworte, noch etwas von dem, was ich mir in letzter Zeit erarbeitet habe:
Zu Energiearbeit gehört volle Präsenz und Bewusstheit.
Zu Gebet gehört volle Präsenz und Bewusstheit.
So gleicht sich Energiearbeit an Gebet an und umgekehrt.
So geht eines in das andere über.

Nun zu meinen Büchern:
In den letzten Jahren über die Entwicklung von Selbstständigkeit in religiösen Dingen. Jeder Mensch ist für sein kostbares Leben verantwortlich. Es geht nicht mehr, sich gängeln zu lassen.

Wenn Du wissen willst, was schon erschienen ist:
Meinen Namen bei Amazon eingeben.

Wenn Du auch etwas über die beiden Bücher, die erst in ca. einem Monat erscheinen werden, und über mein Weblog "Gedankensplitter" wissen willst:
Meinen Namen in Google eingeben, dann bist Du sofort auf meiner Website.

Alles Liebe
Werner

Ohr und Gleichgewichtsorgan
Männlich WernerKrotz
Themenstarter
Mir ist noch eine Ergänzung eingefallen, zu den extremen Zuständen der letzten Zeit, die jetzt wieder einmal vorbei sind, und das ist vielleicht auch ein Problem für andere Menschen, die heilende Eigenschaften haben:
Ich ziehe manchmal unbewusst die Probleme anderer Leute auf mich und trage sie ein Stück weit mit. In dem Buch, das ich oben beschrieben habe, wird ausdrücklich davor gewarnt. Ich verstehe auch, dass ein professioneller Heiler, zu dem der Reihe nach die Kunden kommen, das nicht machen darf, weil er sonst draufgeht.
Bei mir ist das schon anders, denn es passiert mir ja nur gelegentlich. Und wegen dieser gelegentlichen Fälle bin ich nicht bereit, meine bedingungslose Offenheit zu ändern. Wenn ich so etwas mittrage, trägt das ja auch zu meinem eigenen Wachstum bei. Außerdem schaue ich immer darauf, dass es durch mich hindurchgeht, ohne letzten Endes an mir hängen zu bleiben.

Ohr und Gleichgewichtsorgan

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Lieber Werner!


Wie schon gesagt, habe ich deine Anregung zum Anlass genommen, wieder Energie-Übungen zu machen. Und siehe da, es gelingt mir besser denn je und das fühlt sich ziemlich gut an.
Ich frage mich, ob es unsere besondere Zeit ist oder mein erhöhtes Vertrauen in mich selbst ist, die spürbar Erfolge erkennen lässt...? Möglicherweise beides.

Allerdings liegen einige Wochen hinter mir, wo anscheinend nichts gegangen ist. Könnten energetische Umwelt-Einflüsse damit zu tun haben? Es schien mir zumindest so. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass Leute meiner Umgebung davon sehr beeinflusst wären.
Meintest du so was in der Art mit „extremen Zuständen“?

Ich habe mir deine Bücher ein bisschen angesehen und auch deine Seite - bist ja ganz schön fleißig unterwegs. So etwas bedeutet doch viele Stunden am PC – aber du sagtest ja, dass du darüber deine Körper-Arbeit vergessen hast

Was du über „offen bleiben“ sagst, ist auch absolut meines. War jedoch oft in meinem Leben emotional ziemlich schmerzhaft – und es gelingt mir auch heute nicht immer, es durchfließen zu lassen. Nur dann, wenn ich zweifelsfrei erkenne, dass das nicht ich bin. Aber auch hier übe ich weiter.

Liebe Grüße

Ohr und Gleichgewichtsorgan
Männlich WernerKrotz
Themenstarter
Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Allerdings liegen einige Wochen hinter mir, wo anscheinend nichts gegangen ist. Könnten energetische Umwelt-Einflüsse damit zu tun haben?
Meintest du so was in der Art mit „extremen Zuständen“?
Bei meinen "extremen Zuständen" der letzten und jetzt vergangenen Zeit, die ich ja ausführlich geschildert habe, konnte ich keine energetischen Umwelt-Einflüsse bemerken. In der heutigen Zeit heißt das natürlich nicht, dass keine da sind, sondern eher, dass verschiedene Organismen verschieden darauf reagieren.

Liebe Grüße
Werner

Ohr und Gleichgewichtsorgan
Männlich WernerKrotz
Themenstarter
Zitat von Crizei Beitrag anzeigen
Wenn da wieder etwas ist, was du berichten kannst – bitte mach das für uns.
Ich lese gerade ein Buch, nämlich Moondancer von Astrid Gavini. Das Buch hat auch zu einer weiteren Auseinandersetzung mit mir selber geführt. Ich habe mir diesen Bereich zwischen den Ohren angeschaut, der immer wieder einmal mit Angst oder sogar Verzweiflung reagiert hat und beim Auftreten aller möglichen Symptome dabei war.

Ohne auf irgendjemand eine Schuld schieben zu wollen, stelle ich fest, dass das etwas ist, das nicht zu meinem tiefsten Inneren gehört, sondern von außen zu mir gekommen ist. Es hat spätestens damit begonnen, dass ich mit ca. acht Jahren zwei Wochen lang extrem hohes Fieber gehabt habe, wobei der Arzt keine bekannte Krankheit diagnostizieren konnte. Nach dieser Zeit waren übersinnliche Fähigkeiten, die ich vorher hatte, verschwunden. Ich bin am Zurückgewinnen - in erweiterter, erwachsener Form - dran, schon seit langem.

Meiner Meinung nach geht es also um die Befreiung: um die Befreiung seines eigenen tiefsten Wesens und um gegenseitige Hilfe. Augustinus von Hippo hat die Erbsündenlehre erfunden. Sie ist pervers. Im tiefsten Inneren sind wir nicht defekt und von einer Erbschuld belastet - wir sind voll Kraft. Es ist eine Kraft, der wir uns voll Vertrauen hingeben können und die weit über unsere beschränkten Möglichkeiten hinausgeht.

Ohr und Gleichgewichtsorgan

Crizei ist offline
Beiträge: 368
Seit: 29.03.08
Zitat von WernerKrotz Beitrag anzeigen
..l mit Angst oder sogar Verzweiflung reagiert hat und beim Auftreten aller möglichen Symptome dabei war.

... dass das etwas ist, das nicht zu meinem tiefsten Inneren gehört, sondern von außen zu mir gekommen ist. .. Ich bin am Zurückgewinnen - in erweiterter, erwachsener Form - dran, schon seit langem.

Meiner Meinung nach geht es also um die Befreiung: um die Befreiung seines eigenen tiefsten Wesens und um gegenseitige Hilfe.... hat die Erbsündenlehre .... wir sind voll Kraft. Es ist eine Kraft, der wir uns voll Vertrauen hingeben können und die weit über unsere beschränkten Möglichkeiten hinausgeht.
Hallo Werner



Ja, wir bekommen alle immer wieder wertvolle Anstöße zur Bewusstseins-Erweiterung. Jeder das für ihn passende. Und das ist ziemlich faszinierend für mich.

Ich bin glücklich, wenn ich dann so einen Trigger für mich oder andere verwerten kann, in dem Sinn, dass es weiter bringt.

Kürzlich war es die Info – um das ursprünglichen Thema zu erwähnen - dass Tinnitus das Hintergrund-Geräusch imitiert, das man intuitiv wahrgenommen hat, als man etwas Unangenehmes zu hören bekommen hat. Sozusagen eine Warnung, dass man damals, als jenes Geräusch war, etwas Unerfreuliches hören musste, etwas was man absolut nicht hören wollte.

Vielleicht, wenn man als Kind ausgeschimpft wurde, oder jemand Unwahrheiten verbreitet, wogegen man sich nicht wehrt oder wehren kann.

Ich bin bei mir am Suchen, denn wenn man die Ursache findet, kann die Heilung eingeleitet werden. Die allerdings dann, wenn der Tinnitus schon lange besteht, wie bei mir, sehr lange dauern kann.

Doch es lohnt sich allemal zu suchen, denn worauf man seine Aufmerksamkeit richtet, das zieht man energetisch an. Leider auch natürlich das Negative.

In diesen Zeiten jetzt tut sich wirklich viel. Und die Intuition fließt schneller denn je. Bei mir seit der schrecklichen Katastrophe in Japan energetisch in erneuerter Weise.

Mit der Erbsünde konnte ich nie wirklich was anfangen. Ich habe oft darüber reflektiert. Zu einem für mich eindeutigem Ergebnis bin ich nicht gekommen. Vielleicht hat die Lehre den Sinn, sich aus eigener Kraft darüber und daraus zu erheben? Und Kirchen-Dogmen zu hinterfragen? Also hätte das ganze doch seine Notwendigkeit, nämlich dass sie uns auf dem Bewusstwerdungs-Weg auf das Ziel hindeutetet. Zu erkennen, wer wir sind und was wir vermögen, für uns selbst und für ein Miteinander. Wie du es gesagt hast.

Das scheint mir die Haupt-Strebung dieser Zeit zu sein.

Liebe Grüße!


Optionen Suchen


Themenübersicht