Unklares Benommenheitsgefühl

20.02.11 15:42 #1
Neues Thema erstellen

Tamara1977 ist offline
Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Hallo liebe Leute,

ich bin neu hier und sehr froh dass ich dieses Forum gefunden habe.

Meine Krankheitsgeschichte ist leider etwas länger aber ich versuche mich kurz zu fassen :

Ich bin 33 Jahre alt und vor etwa sechs Jahren wurde bei mir eine milde Hypertonie mit schwankenden Blutdruckwerten festgestellt. Seitdem nehme ich Bisoprolol 2,5mg und der Blutdruck ist soweit in Ordnung. Damals wurde auch weil ich mit Schwindel zu tun habe das komplette Programm mit MRT, EEG, EKG, Langzeitblutdruckmessung, ohrenärztliche Untersuchungen etc. gemacht. Alles ohne Befund.

Ich habe aber immer weider mit Schwindel zu kämpfen wobei das weniger ein richtiger Schwindel als ein ständiges Benommenheitsgefühl ist.

Vor Weihnachten bekam ich dann plötzlich rauschen auf dem linken Ohr. Also wieder ab zum HNO der dann Hörtests, BERA, Hörnervuntersuchung gemacht hat. Wieder alles in Ordnung. Der Arzt verschrieb mir ASS 100 was ich dann etwa eine Woche genommen habe. Das Rauschen wurde auch etwas besser ist aber mittlerweile leider wieder da.

Diese Benommenheitszustände plagten mich zumeist nur morgens aber letzten Sonntag bin ich mit meinem Freund in den Wald gefahren um einen Spaziergang zu machen. Mit einem Mal überkam mich wieder diese tierische Benommenheit und wir mussten nach gerade mal 10 Minuten Spaziergang wieder umdrehen.

Montag habe ich mich dann irgendwie zur Arbeit geschleppt aber die Benommenheit kam wieder. Deshalb Dienstag zu meinem Hausarzt. Dort wurde ein Blutbild und ein EKG gemacht- alles normal. Langzeitblutdruckmessung wurde auch gemacht- alles normal.

Nun ist es aber so dass ich mich nirgendwo mehr hin traue. Ich habe sobald ich rumlaufe das Gefühl jeden Moment ohnmächtig werden zu können. Ich weiss nicht ob sich das jemand vorstellen kann aber das ist wahnsinnig unangenehm. Jetzt muss ich morgen noch mal zum Arzt um den Ferritinwert bestimmen zu lassen und zum Ohrenarzt soll ich auch um auf die Meniersche Krankheit testen zu lassen. Dienstag soll wieder ein Langzeit EKG gemacht werden. Und dann muss ich noch sehen dass ich einen Termin beim Neurologen bekomme.

Am liebsten hätte ich eigentlich ein MRT da meine Befürchtung aufgrund des Ohrrauschens und des Schwindels in Richtung "Akustikusneurinom" geht. Ich weiss dass das sehr selten ist aber irgendwas kann doch in meinem Kopf wohl nicht stimmen.

Ich habe sogar schon überlegt mich einweisen zu lassen, da ich momentan nicht weiß wie ich zu den ganzen Ärzten kommen soll mit dieser Dauerbenommenheit. Allerdings hasse ich Krankenhäuser und ich habe auch den Eindruck dass mein Hausarzt das Ganze nicht richtig ernst nimmt.

Ich muss aber eine schnelle Abklärung haben- bin zwar nächste Woche noch krankgeschrieben aber ich kann doch jetzt keine 3 Wochen warten bis ich vllt. mal einen MRT Termin bekomme. Kann man das irgendwie beschleunigen (vllt. über die Krankenkasse)?

Kennt jemand ähnliche Symptome und weiss was das sonst noch sein könnte?

Vielen Dank im Voraus und

viele Grüße



Tamara

Unklares Benommenheitsgefühl
Esther2
Hallo Tamara,

sind deine Zähne in Ordnung?
Hast du Weisheitszähne, sind sie durchgebrochen?

LG, Esther.

Unklares Benommenheitsgefühl

Tamara1977 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Hallo Esther,

vielen Dank für Deine Antwort.

Meine Weisheitszähne wurden alle rausoperiert als ich 15 Jahre alt war. Meine Zähne sind soweit i.O.. Ich habe allerdings so einige Kronen und einen Zahn bei dem wenn ich mich recht erinnere der Nerv gezogen wurde.

Aber jetzt wo Du es sagst wäre das evtl. ein Anhaltspunkt (meiner Oma mussten in jungen Jahren alle Zähne gezogen werden weil sie eine unbemerkte Kieferentzündung hatte- sie war damals aus heiterem Himmel umgefallen). Ich habe diese Woche zufällig eh einen Zahnarzttermin und lasse das mal abklären.

Übrigens meinte mein HNO auch noch mein Kiefer würde knacken- was er auch hörlich tut wenn ich den Mund langsam öffne.


Vielen Dank schon mal für den Hinweis.

Viele Grüße


Tamara

Geändert von Tamara1977 (20.02.11 um 19:18 Uhr)

Unklares Benommenheitsgefühl
Esther2
Wurzelbehandelte Zähne sind in 80% der Fälle nicht in Ordnung und produzieren permanent übelste Gifte. Trotzdem wird der Großteil dieser Zähne vom Zahnarzt aufgrund des Röntgenbefunds für in Ordnung befunden!

Also frag´ mal beim Zahnarzt nach, aber glaub´ ihm nicht alles

LG, Esther.

Unklares Benommenheitsgefühl

Tamara1977 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Hallo Esther,

mache ich morgen gleich mal .

Habe übrigens nach Deiner Anregung das hier gefunden:

Schwindel München Stachus

Den Zahnarzttermin wollte ich eigentlich ja schludern weil es mir nicht gut geht- jetzt könnte das aber evtl. zum wichtigsten Termin überhaupt werden.

Vielen lieben Dank!

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße


Tamara

Unklares Benommenheitsgefühl

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Histaminintoleranz bzw. Histaminose, mit vielen möglichen Ursachen.

Hattest du ne Antibiotikabehandlung vor dem ersten Auftreten der Symptom?

Geändert von derstreeck (20.02.11 um 19:46 Uhr)

Unklares Benommenheitsgefühl

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Tamara,

hattest du mal einen Zeckenstich? Man merkt einen solchen auch nicht immer. Wie dem auch sei, würde ich mal einen Elisa UND Westernblot auf Borrelien machen lassen.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Unklares Benommenheitsgefühl

Tamara1977 ist offline
Themenstarter Beiträge: 12
Seit: 20.02.11
Hallo Zusammen,

ich war nun beim Zahnarzt und der hat ein CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) festgestellt.

Ich habe am Freitag einen Termin bei einem Osteopathen- soll dann wohl auf lange Sicht eine Beissschiene bekommen die ich nachts immer tragen muss.

Na ja, meine Symptome sind leider immer noch da und heute ist noch mal HNO angesagt. Ich werde ihn bitten mich zu einem MRT zu überweisen weil ich es langsam echt satt habe.

Ich habe ja die leise Hoffnung dass der Osteopath mir schon helfen kann.

Einen Zeckenstich (zumindest dass ich es bewusst mitbekommen habe) hatte ich mal im Grundschulalter. Ich habe auch immer mal wieder an Borreliose gedacht, den Gedanken dann aber immer verworfen weil ich ja keine Gelenkbeschwerden oder sowas habe.

Melde mich noch mal wenn ich das Ergebnis vom HNO habe.

Viele Gerüße


Tamara

Unklares Benommenheitsgefühl

Quittie ist offline
Beiträge: 3.121
Seit: 20.12.09
Hallo Tamara,

man muß nicht zwangsläufig Gelenkbeschwerden bei einer Borrelieninfektion haben, es kommt darauf an, welches Organsystem betroffen ist.

Hattest du evtl. bevor die Symptome auftraten irgendwelche Probleme oder Stresssituationen?
Und hattest du davor schon irgendwelche Beschwerden bemerkt, auch nicht erklärbare?

Ich würde das zumindest mal untersuchen lassen, als mögliche Option.

Viele Grüße Quittie
__________________
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert. (Aldous Huxley)

Unklares Benommenheitsgefühl

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.455
Seit: 25.10.04
Hallo Tamara,

wie sieht denn deine Verdauung aus? Hast du Magen-Darmprobleme?
Wie sieht dein Stuhl aus und wie oft musst du zur Toilette?

Benommenheit kann auch aus dem Darm kommen, z.B. von den Stoffwechselprodukten eines Darmpilzes oder einer Fehlbesiedelung.

Und hast oder hattest du Amalgamfüllungen?

Viele Grüße,
Kerstin
__________________
Wer keine Zeit für Gesundheit hat, benötigt später viel Zeit für seine Krankheit (Kneipp)


Optionen Suchen


Themenübersicht