Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

18.02.11 01:32 #1
Neues Thema erstellen
Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

MonsieurChris ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.02.11
@ all, ja das mit der Schilddrüse ist auf jedenfall bedenklich, zumal die neuen Maxi-Werte ja bei 2,5 liegen. Also deutich drüber.

Ärztin meint, dass sie das so eh nicht stehen lassen würde und nochmal testen würde, da ja der t3 drüber und t4 im Mittelfeld. Auch kann sie es nicht verstehen warum mir der Doc davor einfach L-Tyrox 50 verschrieben hat.

Ich denke ein erneuter Test inkl. Antikörper ist aufschlussreich. Dazu hab ich am 1.4. noch die Sono/Ultraschall der SD.

Also eine SD Unterfunktion allein kann ja schon solche Symptome verursachen...

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

MonsieurChris ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.02.11
Zitat von wechseljahresgeplagt Beitrag anzeigen
hallo,



lass deine Schilddrüse untersuchen, dein TSH ist viel zu hoch. Dieses "peak-zeugs" für die SD, da wäre ich vorsichtig. Kein Jod.

hi

jep mach ich.. Peak Tyrox war sicherlich nix, denn da ist l-tyros im mg-Bereich drin! also irgendwas im Berecih 450mg... Vielleicht damit die SD überfordert und dann in Unterfunktion. gleichzeitig ja wenig Sport, also lediglich eine REIZ-Wirkung (wie Kaffe) vorhanden...

Versuche jeden Tag 30min Ausdauer zu machen. Kraftsport eher wieder etwas zurückgenommen..



Vit. D.: Hatte selber pathologischen Mangel. Symptome von Vit.D-Mangel sind sehr vielfältig, incl. der sog. Winterdepression (Lichtmangeldepression). Hab Vit. D. voriges Jahr aufgesättigt mit täglich 10.000 I.E. von 9,2 ng/ml auf erst 42 ng/ml, das war mir aber zu wenig, bin jetzt bei gut 82 ng/ml. Parathormon und Calcium ist normal, solltest du parallel überprüfen.
Werte von über 40 ng/ml sind zu empfehlen. Aufsättigung mit tägl. 10.000 I.E. sind unbedenklich. Nach drei Monaten Kontrolle, vor der Kontrolle eine Woche Vit. D absetzen! Dann auf Erhaltungsdosis gehen (be mir wöchentlich 2 Dekristol: 40.000 I.E.) Dekristol ist am besten und billigsten.

Ich fahr die Kombi aus:
Besonnung mit Soli-Eigenbau (Ultra-Vitalux, UVA+UVB)
+ draußen Sonnen bzw. Sport draußen
+ und eben Kapseln schlucken (2.000) meist so 4-5.

hab mir auch überlegt die gesamte Dose innerhalb ein paar Tagen komplett leer zu machen, also das wäre wohl irgendwas zwischen 50.000 und 100.000IE und dann eben nur noch zu sonnen.

So hätte ich auf einen Schlag einen Ruck nach oben und dann würde die Sättigungsfunktion der Haut greifen und ich würde mich dann dem optimalen Wert annähern.

Du liegst mit deinen Annahmen (100ng) sehr richtig! Es hat sich herausgestellt mittels NEUEREN Studien dass die Werte teils (absichtlich) zu niedrig ausgelegt wurden, weil eben fast alle Zivilisationskrankheiten mit Vit D verlinkt sind... Also optimal wäre dann der Bereich um 100-150ng.

Ich würde ja gern wissen was die Naturvolker im subtropischen Äquatorgebiet oder in Australien oder auch im Hochgebirge fürn Level haben. Denn das würde ja uns zeigen welchen Wert die Natur als optimalen Max-Wert sieht...
Ich denke aber auch jeden Fall über 100ng..




Psychostress führt dauerhaft zum Burn-out, und das ist die Gefahr, dann geht gar nichts mehr.
ja das ist so ne Sache für sich.. Bin ja mit der ganzen Geschichte ziemlich ins kalte Wasser gesprungen und musste erst mal schwimmen lernen. Also von Anfang an wohl ordentlich gefordert. aber dafür auch viel Annehmlichkeiten..

bin immer noch nicht so gnaz schlüssig mit Depression.

Vielleicht könnt ihr ja da ne Abgrenzung machen zwischen Depri und dann halt immer wieder akute Traurigkeit/Weinerlichkeit oder ist das typisch dafür?

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

MonsieurChris ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.02.11
Zitat von rosmarin Beitrag anzeigen
@wechseljahresgeplagte

Will dir deine Sicherheit nicht nehmen (kann mir auch nicht wirklich vorstellen, dass du innerhalb von max. 2 Minuten die angeführten Quellen gelesen hast. )

Was mich betrifft, so bin ich mit 55ng zufrieden und werde diese nicht überschreiten.
(Gründe siehe oben)

der Bereich wäre auch das nächste Ziel bei mir.. Wenn ich das richtig sehe müsste ich ja da irgendwo landen, wenn ich meine komplette Dose (!) recht zeitnah leer machen?!



@Chris

Hier vielleicht noch etwas interessantes nicht nur zu Vitamin D, sondern zur vielfältigen Wirkung von Sonne an sich:

YouTube - Prof. Dr. Jörg Spitz: Rolle des Sonnenlichts

rosmarin

danke ja sehr interessant, auch meint er ja dass Vit D nur ein Part der Sonne sei. Ich bin mir sicher dass es da noch ganz andere Komponenten gibt.. also Licht als Lebensenergie und Nahrung, dazu noch was göttliches, was aber nun sehr ins spirituelle geht..

ich merke denn Unterschied sofort zwischen Sonne und Kunstlicht und ich bin mit letzterem zwischenzeitlich gut ausgestattet

Sonne direkt wahrnehmen hat für mich was mit Aufladen/Auftanken zu tun, was auch imme für eine Engegie das ist... Auch hab ich dann deutlich weniger Hunger!

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

MonsieurChris ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.02.11
@ all

und schließlich: Ich lass das mit der Centrum A-Z Kapsel, da:

-JOD ist deutlich drin, 100% oder so.
-Folsäure ~ ~

und beides ist wohl in meinem Fall nicht gerade förderlich...

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

wechseljahresgeplagt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 245
Seit: 18.03.11
Hallo, irgendwo hab ich was gelesen von 120 ng/ml, die Naturvölker haben, die in der Sonne leben. Das ist so normal, bzw. das hat die Natur für uns an Vitamin D vorgesehen. Die Werte in D sind viel zu niedrig.

Du wirst hier über reine Sonnenbestrahlung deinen Wert nicht halten können, dazu ist die Sonne hier zu schwach. Man muss immer Vit. D nehmen, um den Pegel zu halten.

Was nimmst du denn, Dekristol?
Aufsättigung erfolgt über 4 Monate, danach Blutabnahme. Ist der Wert dann o.k., dann erst auf Erhaltungsdosis gehen. Es gibt auch Menschen, die die Schnellaufsättigung bevorzugen, aber das ist umstritten, wegen der oft mit Vit.D-Mangel einhergehenden anderen Nährstoffmängel - die kriegt man nämlich so schnell nicht weg.

Kunstlicht ersetzt nicht wirklich die Sonne. Und, klar ist die Sonne Lebensenergie pur. Wir brauchen sie einfach. Wenn ichs mir erlauben könnte, würde ich in Südeuropa wohnen.

Gruß, w.

Geändert von wechseljahresgeplagt (23.03.11 um 20:48 Uhr)

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von wechseljahresgeplagt Beitrag anzeigen
Hallo, irgendwo hab ich was gelesen von 120 ng/ml, die Naturvölker haben, die in der Sonne leben.
Wo hast du das denn gelesen?
Ich habe das noch nirgendwo gelesen und Werte >100 gelten definitiv überall als toxisch.

Kritisch für den Herz-Kreislauf-Bereich wegen einer Hypercalciämie sind bereits Werte > 80ng.

rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

wechseljahresgeplagt ist offline
Gesperrt
Beiträge: 245
Seit: 18.03.11
Hallo rosmarin,

sicherlich toxisch wirds ab 150 ng/ml.

ich hab viel hier gelesen: http://http://www.ht-mb.de/forum/index.php, bevor ich vor gut einem Jahr aufgesättigt habe. Irgendwo dort unter den Hunderten von Berichten und Studien wirds gewesen sein.

Mein Vit.D ist bei 82 ng/ml, Parathormon intakt, Ca ebenso.

Gruß, w.

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Hallo Chris,

Zitat von MonsieurChris
der Bereich wäre auch das nächste Ziel bei mir.. Wenn ich das richtig sehe müsste ich ja da irgendwo landen, wenn ich meine komplette Dose (!) recht zeitnah leer machen?!
Ich denke, wenn du mit 4.000 IE weitermachst, kommst du zu den 55ng auch recht zeitnah hin. Wenn du viel nimmst, wird nicht unbedingt mehr verstoffwechselt - die limitierenden Faktoren betreffen ggf. nicht die Einnahmedosis, sondern sonstige Ressourcen.

Auf Jod zu verzichten, ist sicherlich zunächst sinnvoll.
Denn wenn es ein Autoimmunproblem gibt, ist Jod kontraproduktiv. Und eigentlich enthält auch schon die normale Nahrung mehr als genug Jod. Einen Mangel hast du ganz sicher nicht.

Was den Pricktest betrifft, so meine ich diesen hier: Histaminintoleranz - Bestdoc.org Wiki

Was die Höhe des Vitamin-D-Spiegels betrifft:

Bei Bauern/Landarbeitern in Südindien wurden Spiegel zwischen 80-90ng gemessen und sie waren mit einem signifikant erhöhten Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden, wenn etwas reichlicher Calcium in der Nahrung vorhanden war. Bei einigen israelischen Rettungsschwimmern mit einer sehr hohen endogenen Vitamin-D-Synthese hat man auch beginnende Symptome einer Hypercalciurie finden können. Bei Strandwächtern in Florida wurden, wenn ich mich recht erinnere, auch Spiegel um die 80ng gemessen.

Was die Traurigkeit betrifft, so würde ich auch zunächst einmal nicht von einer manifesten Depression ausgehen. Denke, du solltest zunächst einmal die Schilddrüse abklären lassen. Denn eine Unterfunktion kann auch depressive Verstimmungen verursachen.

viele Grüße,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

MonsieurChris ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.02.11
hab die Laborte:

HISAHP = 5.2+ (fettgedruckt) das ist doch das Histmin? Dann wäre ja mein Wert jenseits von Gut und Böse und ich habe eine extreme HIT!

DAO = 5.6


Einheiten sind nicht draufgedruckt und Referenzbereiche, werde die noch erkundigen.
aber ich gehe mal von <0.8 bzw <1 bei Histamin und >10 bei DAO aus.


diese dauernde Weinerlichkeit macht mich komplett fertig! Es ist als hätte gerade eine Freundin frisch schluss gemacht und dass schon jeden Tag ohne Besserung!


Wenn ich das richtig sehe, wird mein Serotonin im Hirn durch die DAO komplett abgebaut was meine Traurigkeit/Weinerlichkeit und weitere Symptome begründet und danach ist nicht mehr viel DAO übrig um den riesigen Berg an Hist abzubauen???




Was kann ich nun also tun?

- strenge Anti-Hist Diät?
- Antihistaminikum? Was ist das stärkste?
- DAO-Präparate wie Pellind oder DAOsin?
- hochdosiertes Vit. C?
- NRRI Antidepressivum z.b. Wellbutrin (kein SRRI) um halbwegs wieder klarzukommen


gnaz ehrlich: der Scheiß macht mich echt fertig und ich bin solangsam am Rande des Wahnsinns. Bekomm meinen Alltag überhaupt nicht auf die Reihe. Schiebe einen Berg voll Dingen vor mir her und dann hätte ich auch noch Auftragsanfragen die ich aber in meinem Zustand unmöglich annehmen kann.

und schließlich haben meinen Ärzte kann Plan von der Sache, sind zu ignorant oder spielen das ganze als " es gibts, aber ist äußerst unwahrscheinlich, Sie haben eine normale Depression" herunter...

Ist schon krass dass man als äußerst eingeschränkter Leidensgenosse sich selbst noch damit auseinandersetzen muss, dass ganze studieren muss und sich selbst heilen muss...

Körperlich bedingtes Tief/Depression? Lichtmangel, Stoffwechsel, Schilddrüse

knutpeter ist offline
Beiträge: 1.646
Seit: 18.07.09
Hallo,

was bitte erwartest Du? Nur Du selbst kannst Dich heilen, alle Anderen können diesen Vorgang unterstützen- aber Dein Heiler bist nur Du, wer sonst?

Gebe Deine Gesundheit nicht ab, an Gurus, Ärtze und selbsternannte Heiler.

diese dauernde Weinerlichkeit macht mich komplett fertig!
warum hast Du sie ?

peter


Optionen Suchen


Themenübersicht