Probleme ohne Ende........

14.02.11 21:40 #1
Neues Thema erstellen
Probleme ohne Ende........

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.428
Seit: 18.03.12
Liebe inchi

ich habe hier lange nicht geschrieben weil meine Hilflosigkeit mich lähmt.
Wir sind weit weg und du vor Ort.
Vor einem Jahr habe ich dich kennengelernt und bin froh darüber,so richtig echt.
Auch habe ich immer mitgelesen und wir haben uns immer gegenseitig Kraft und Rat gegeben und so soll es auch bleiben.
Aber ich stimme dem zu was Annette schreibt inchi,ich sehe es auch so und jeder möchte nur das Beste für Sohnemanns Zukunft und auch für deine.

Ich hätte es nicht besser schreiben können inchi,denn so ähnlich sind auch meine Gedanken.

Liebe Abendgrüße von deiner Wildasterschwester die sehr gern Kartoffelsuppe bei dir gegessen hätte.

Geändert von Wildaster (11.04.13 um 18:15 Uhr)

Probleme ohne Ende........

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Liebe Inchi
es ist auch bald ein Jahr dass ich hier im Forum bin, und ich lernte Dich und Sohnemann im Inchidorf etwas kennen und bekam Euch sehr sehr gerne. In diesem Thread habe ich erst wenig geschrieben, denn ich bin auch etwas hoffnungslos wie sich Eure Situation entwickelt hat. Es ist aber sehr wichtig, dass Inchisohn lernt selbständig bestimmte Sachen zu machen - damit sein Selbstwert steigt. Annette hat vieles geschrieben, was auch ich ähnlich sehe, und ich möchte Dir ans Herz legen, einen Coach zu suchen - einer der auf die Beschwerden von Inchisohn eingeht, und ihn nicht einfach "betreut", da er als schwierig angesehen wird, einer der mit ihm und allenfalls auch Dir zusammen nach Wegen sucht, dass er/ihr eine Tagesstruktur bekommt, die ihm/euch gut tut.
Inchi - ich gehe wieder, und möchte Dich hier nicht nerven, aber es liest sich sehr sehr traurig für mich, was ihr drei da nun Tag täglich erlebt.
Wünsche Dir alles Liebe und dass ihr bald einen besseren Alltag habt.
Sei lieb umarmt
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Probleme ohne Ende........

Ann Iris ist offline
Beiträge: 99
Seit: 24.12.11
Zitat von Kullerkugel Beitrag anzeigen
so ganz bin ich nicht mit Deiner Einschätzung von Inchis Lage einverstanden.Du kannst nicht alles wissen, was ich z.B. über die Jahre dazu hier schon alles gelesen habe.

Ich würde Deine Sicht auch zu "technokratisch" bezeichnen. Weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll.
Okay. Das ist in Ordnung.
So haben wir wohl verschiedene Ansichten. Meine muss natürlich nicht zwangsläufig die richtige sein.

Aber ich möchte eines noch dazu sagen -
Nahrungsmittelunverträglichkeiten können Mitverursacher von vielen körperlichen und auch psychischen Beeinträchtigungen sein. Da gehe ich doch absolut konform mit euch. Das könnt ihr auch im Threadverlauf nachlesen, steht in etlichen Antworten von mir.

Dennoch liegt hier ZUSÄTZLICH eine weit schwerwiegendere Problematik vor. Und genau das wird hier doch ganz gerne "liebgeredet"....

Tut mir leid, wenn ich übergriffig geworden bin in meiner Wortwahl. Das war keine Absicht.
Ich bin eher pragmatisch veranlagt, "Getüdel" und "Drumherumgerede" liegt mir überhaupt nicht, das beherrsche ich auch nicht.
Ich nehme jedes einzelne geschriebene Detail auf, kann all das Gelesene rezitieren ohne es nachlesen zu müssen, es ist mir also alles sehr genau im Gedächtnis.
Da war die letzte Zeit viel mehr zu lesen als nur eine Nahrungsmittelproblematik. Fügt man nun all die genannten Details zusammen, erkennt man deutlich, dass hier nicht nur die Nahrungsmittel für "Unruhe" sorgen.
Und nur darauf habe ich aufmerksam machen wollen.

Direkte Worte schmerzen unter Umständen anfänglich, man möchte sie nicht gerne hören, doch im Nachhinein betrachtet regen sie meist an, die eigene Situation genauer zu reflektieren. Das geht sicherlich uns allen so, mir doch ganz genauso in meinen persönlichen Krisensituationen.

Aber eines kann ich tatsächlich nicht: Mitlesen und nichts dazu sagen, wenn ich sehe, dass da jemand ziemlich in Not ist.

In diesem Sinne,
ich schliesse mich den Worten von Karde an, es liest sich wirklich alles sehr traurig.
Damit es nicht noch unruhiger wird hier, gehe ich mit Karde mit.

Liebe Inchi - ich wünsche dir von Herzen alles Gute und hoffe inständig, dass sich auch für Inchisohn das Leben von seiner schönen und hoffnungsvollen Seite zeigen kann.

LG Annette

Probleme ohne Ende........
darleen
Hallo Ann Iris

Mir gefallen deine Beiträge hier in dem Thread sehr gut, sie spiegeln eben das wieder was auch ich sehe

sie sind ja nicht böse gemeint , sondern aufklärend , wegweisend


Zitat von Ann Iris Beitrag anzeigen
Ich bin eher pragmatisch veranlagt, "Getüdel" und "Drumherumgerede" liegt mir überhaupt nicht, das beherrsche ich auch nicht.

Das finde ich gerade gut , ich bin ja genauso gepolt, und auch im Anbetracht der Lage , ist schnullig und Gedöns nicht gerade zielführend

(damit will ich nicht sagen , das die Beiträge hier schnullig sind , es geht um das Allgemeine)

Direkte Worte schmerzen unter Umständen anfänglich, man möchte sie nicht gerne hören, doch im Nachhinein betrachtet regen sie meist an, die eigene Situation genauer zu reflektieren. Das geht sicherlich uns allen so, mir doch ganz genauso in meinen persönlichen Krisensituationen.
so ist es, und man möchte ja Inchi nur unterstützen , nicht Etwas aufdrängen, was nicht angebracht wäre

Denkanstöße , die eben Jeder anders verpackt und da ist es unrelevant wie lange man Jemanden denkt zu kennen, Inchis Beiträge stehen hier öffentlich und man kommentiert um helfen zu wollen


Liebe Inchi - ich wünsche dir von Herzen alles Gute und hoffe inständig, dass sich auch für Inchisohn das Leben von seiner schönen und hoffnungsvollen Seite zeigen kann.
Liebe Inchi , den Wünschen schließe ich mich an
Halt die Ohren steif und glaub an deine Kraft

somit bin ich dann raus aus der Thematik , habe Alles was mir dazu einfiel geschrieben

liebste grüßis darleen

Geändert von darleen (11.04.13 um 21:23 Uhr) Grund: tippfehler

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe Anette,

So haben wir wohl verschiedene Ansichten. Meine muss natürlich nicht zwangsläufig die richtige sein.
Gerade die verschiedenen Meinungen bringen doch oft erhoffte Hilfe ? Warum muss man immer einer Meinung sein ?

Aber ich möchte eines noch dazu sagen -
Nahrungsmittelunverträglichkeiten können Mitverursacher von vielen körperlichen und auch psychischen Beeinträchtigungen sein. Da gehe ich doch absolut konform mit euch. Das könnt ihr auch im Threadverlauf nachlesen, steht in etlichen Antworten von mir.

Dennoch liegt hier ZUSÄTZLICH eine weit schwerwiegendere Problematik vor. Und genau das wird hier doch ganz gerne "liebgeredet"....
Als ich neige nicht zum "liebreden". Ich schreibe, was ich denke. Ich gehe davon aus, das Nahrungsmittel"unverträglichkeiten" für viele Stoffwechselstörungen die Ursache sind.
Natürlich sind die Zusammenhänge subtiler .
Ich bin inzwischen soweit, das ich behaupte, es ist keine "Diät" im Sinne von Einschränkung wenn man Nahrungsmittel weg lässt, die für den Einzelnen keine genetisch korrekten Nahrungen sind. Aber jeder muss selbst heraus finden, was ihn nähren kann.
Und Nahrungs"ergänzungen" werden vermutlich auch nötig sein.

Tut mir leid, wenn ich übergriffig geworden bin in meiner Wortwahl. Das war keine Absicht.
Ich bin eher pragmatisch veranlagt, "Getüdel" und "Drumherumgerede" liegt mir überhaupt nicht, das beherrsche ich auch nicht.
Also ich habe keine Übergriffe bemerkt.
Getüdel usw. ist auch nicht mein Ding.
Wenn das Antworten auf mein Geschriebenes sind , habe ich mich nicht gut ausgedrückt.

Ich möchte nicht, das Du Dich verabschiedest. Hat Inchi doch erstmals Gelegenheit, von Jemanden mit eigenen Erfahrungen zu lesen.

Man sollte immer mehrere Meinungen hören / lesen.

Was mir nicht gefällt in Deinen Ansichten, ist das Herausstellen / Betonen , das Inchisohn wie Dein Sohn oder Du selbst anders sind usw.
Jeder ist eine eigene Persönlichkeit, ich mag die Schubladen nicht.
Es ist nur nicht leicht für Jeden, seine individuell passende NIsche zu finden.

Ich habe bestimmt schon vor einem Jahr oder so ähnlich geschrieben, das Inchisohn aus dieser "Falle" nur zu HAuse raus muss. Das ich ihm das wünsche.....

LG Kuku
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (11.04.13 um 21:53 Uhr)

Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo ihr Lieben

ich habe eben alles gelöscht und jetzt ist es zu spät.
Lese Morgen alles in Ruhe durch.

Nur ganz kurz erklärst du mir bitte vor dem schlafengehen liebe Kuku aus welcher Falle zu Hause soll Sohnemann raus. Habe es vielleicht falsch verstanden. Ich frag lieber mal nach.

ansonsten schlaft alle gut.

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe inchi,

Nur ganz kurz erklärst du mir bitte vor dem schlafengehen liebe Kuku aus welcher Falle zu Hause soll Sohnemann raus.
Wenn ich es richtig verstanden habe all die Zeit, verbringt Dein Sohn die meiste Zeit seiner Tage zu Hause.
Einkaufen ist ihm ein Greuel, ins Auto steigt er oft nur widerwillig um mit Dir irgendwohin zu fahren.., manchmal hast Du ihn nicht zum Arzt oder zur Bioresonanz o.ä. hinbekommen......alles fällt mir jetzt nicht adhoc ein. So ist für mich ein Bild entstanden,
das Inchisohn zu Hause wie in einer lebensfernen Falle sitzt.
Mir fällt ein, was Du einst über seinen Freund schriebst ...wie soll der Junge mit anderen zurecht kommen, wenn er sie nicht mehr kennt ? Schule und Kontakte zu Gleichaltrigen sind doch schon länger her ? Von Arbeit ganz zu schweigen, er kann das Arbeitsleben doch gar nicht kennen ?

Das hat nichts mit Dir zu tun.
Wobei das Leben zwischen Dir und Inchimann auch nicht einfach für ihn sein wird.

LG Kuku
__________________
LG K.

Geändert von Kullerkugel (11.04.13 um 21:45 Uhr)

Probleme ohne Ende........

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.428
Seit: 18.03.12
Hallo ihr Lieben

das ist aber nicht richtig,wenn wir alle wegrennen und inchi alleine lassen.
Immer hat inchi betont wie hilfreich sie unsere Beiträge findet und, dass sie eine andere Sicht auf ihre Probleme dadurch bekommt.
Und gerade ,dass ihr Annetteund darleenhier mitschreibt,ist für inchi wichtig gewesen und das hat sie immer betont.

Natürlich sehen wir es nüchterner und wir möchten,dass sich sofort etwas ändert,sind hilflos. Und doch muss ich Kullerkugel recht geben,es hat sich schon so vieles verändert und inchi wird stärker und bekommt durch unsere Beiträge immer wieder einen Schups ,ihre Situationen zu durchdenken.

Inchi würde jetzt trocken fragen,welche Unruhe bringt ihr hier denn rein,komme ich doch immer,um mich bei euch auszuruhen,eure Ratschläge zu lesen und gestärkt mit dem Gefühl,ich bin nicht allein ,wieder nach Hause zu laufen

Ich finde schon, wir ALLE sind ein gutes Team.

Liebe Abendgrüße von Wildaster

Geändert von Wildaster (11.04.13 um 21:53 Uhr)

Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
danke dir liebe Kuku

ich muß nachdenken.

Auf jeden Fall hatte Sohnemann nie wirklich Kontakte zu Freunden/Gleichaltrige.
Wollte und will er nicht haben.
Noch nie.

Und ich verfolge so lange den Weg, um Sohnemann aus seiner "Falle" zu befreien.
Ich sehe ihn eher draussen sitzt er in der Falle.

Kann ich jetzt nicht so beschreiben. Hab einfach immer zu wenig Zeit.
Seine/unsere Probleme (auch die von inchitochter) sind die Nahrungsunverträglichkeiten. Viren. Parasiten..., davon gehe ich nicht ab.
Nichts anderes.

Ich schreibe mit euch, ohne euch und für euch.


Und ich las dich eben liebe Wildaster bist eben meine Schwester

wollen wir erstmal schlafen.

Allen eine gute Nacht und grüße von inchi die nicht böse oder sonstwas ist. Nur müde.

Probleme ohne Ende........

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.086
Seit: 07.04.10
Guten Abend Ihr Alle,

Liebe Mitschreibenden...schade, dass Ihr die Idee habt, hier nicht mehr zu schreiben ...ich fand und finde gerade in der letzten Zeit hier jede Antwort sehr wertvoll....

Liebe Inchi, ich wünsche Dir eine gute Nacht

Meiner Meinung nach können die NahrungsUV etc schon eine Menge Unheil anrichten. Aber da dies Alles bereits so lange währt, kamen halt auch "Verhaltensbesonderheiten" dazu. Dein Sohn konnte ja vieles nicht erfahren und auch das prägt sein momentanes Verhalten und seine jetztigen Einstellungen. Und dies kann nur mit "anderen Methoden" und auch auf einer anderen Ebene angegangen werden.
Die Situation von Inchisohn hat in meinen Augen mehrere Ursachen. Aber das wurde hier ja bereits von Anderen geschrieben....

Mondvogel
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Geändert von mondvogel (11.04.13 um 22:46 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht