Probleme ohne Ende........

14.02.11 21:40 #1
Neues Thema erstellen
Probleme ohne Ende........

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Liebe inchi,

danke für deine liebe Antwort.

Nein, im Moment habe ich keine Ecke hier für mich, kein Plätzchen frei hier.
Aber das macht nichts, ich "muss" raus! Viel zu lange habe ich mich hier verkrochen und eingesperrt - ich glaube ich will das nicht mehr, will "raus" - auch wenn ich dafür noch ziemlich viel Mut brauche(n werde). Das klingt nun wirklich dämlich - ist aber einfach wahr .

Dir wünsche ich einen guten Tag!
hexe

Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Kullerkugel. Jetzt wei0 ich ja warum du so heißt. Sehr originell genauso wie Puddingvegetarier

Ich war heute mit Sohnemann in der Bücherei. Da nahm ich mal Bücher über diese ganzen Unverträglichkeiten und Allergien mit. Finde es doch schöner ein Buch zu lesen, strengt nicht so an wie am PC. Mache mich jetzt erstmal schlauer.
Mit deiner Tochter auch nicht schön. Stimmt, ihr Leidensdruck ist wohl noch nicht hoch genug. Ist sicher auch noch sehr jung. Als gute Mutter leidet man ja auch immer mit. Hast recht, habe ich auch gelesen, das seelischer Stress Histamin auslöst. War bei mir wohl bzw. ist wohl oft so.

Heute hatte ich keine Bauchkrämpfe. Ich machte mir alles alleine. Ließ mich heute in der Küche nicht wegstossen.
Ich aß Haferflocken mit Ovolmatine und nen Kaffee. Dann marschierte ich los und wollte endlich mal eine Fenchelknolle haben. Endlich gefunden beim Bioladen. Ging Tapeten kaufen. Zuhause machte ich mir wirklich zum erstenmal ganz alleine einen Kopfsalat und rieb eine Halfte von dem Fenchel mitrein , etwas Meerrettich und Leinöl. Den hielt ich Sohnemann unter die Nase. Er war ganz neidisch, bekam ihn aber nicht. Die wollten ja lieber Bratwürstchen, Kartoffeln und Dosenbohnen essen. Ich fühlte mich gut danach.
Dann zur Bücherei. Da bekamen Sohnemann und ich fast gleich einen Kreislaufkollaps. Die Luft dort. Ich ging raus. Er hat sich nichtmal zu Hause erholt davon. Unterwegs holte ich mir einen Negerkuss. Bekam ich Hunger drauf und machte das dann auch ohne nachzudenken.
Heute abend dünstete ich Kartoffeln und die halbe Knolle Fenchel mit einem Rest Parmesan drauf und Leinöl. War total lecker.
So mal sehen, wie die Nacht wird.

Ich schätze die Belastung war weg für drei zu denken. Ich mache das jetzt mal ein paar Tage weiter so.

Liebe ich glaube dir geht es auch nicht besonders gut. Ich merke, wir werden hier im Forum immer mehr die weg wollen, aber nicht können.
Soll ich mal einen Tread aufmachen ffFdsnt - für frustrierte Frauen die sich nicht trauen oder so

Wielange überlegst du das denn schon? Hast du gar keine Möglichkeit in deinem Haus eine Ecke für dich zu finden?
Ich habe mich auch viele Jahre hier nur verkrochen. Vielleicht sind wir ja doch dämlich?
Am schlechtesten geht es mir, wenn außenstehende sagen hau doch ab, ich wäre schon längst weg. Dann fühle ich mich noch schlechter, weil ich es ja eben nicht schaffe und der andere hat damit keine Probleme.
Nicht sauer sein, weil es mir ja auch schon einige hier gesagt haben.

Ich war mal in einer Selbsthilfegruppe und wollte Unterstützung. Das erste kam gleich: Hau doch ab. Das sagt mein Mann auch fast täglich, wenn ich nur mal sage: Das schmeckt mir aber nicht.
Ich kann doch nicht ständig auf der Flucht sein. Entweder friß oder stirb oder wie? Es muß doch noch etwas dazwischen geben.

Entscheiden muß und kann man nur alleine, das habe ich auf jeden Fall kapiert. An irgendetwas halten wir doch (noch) fest. Sind noch nicht soweit.
Ich schätze auch bei mir, das es mein Sohn ist der mich auch hält. Ihn bei Herrn inchiostra zu lassen, der nicht auf seine Gesundheit achtet fällt mir sehr schwer.

Islagaspar also Andrea sagte es ja auch oft. Warum wir immer. Sie hat genauso wie ich sehr viel Arbeit ins Haus gesteckt. Das schafft man dann nicht so leicht, wenn man noch nicht einmal weiß wohin und wie oder womit.

Kannst hier ruhig mal schreiben wie es dir geht Hexe. Vielleicht können wir uns hier gegenseitig Hilfe und Unterstützung geben.
Hast du schöne Hobbies?

Erstmal liebe Grüße
inchiostra

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe inchiostra,

ich hoffe das leckere Essen bekommt Dir auch . Für mich wäre da Einiges bei , was mir Bauchschmerzen macht. Der Meerrettich wäre wohl zu scharf , der Parmesan zu histaminreich und die Haferflocken zu schwer verdaubar... aber lecker liest sich das schon...
Wenn Herr Inchiostra öfter sagt : "Hau doch ab" , könnte es sein , das es auch ein Hilferuf ist ? Angst , das Du wirklich gehst ?
Hat Dein Mann Interessen , Beschäftigt er sich mit irgendetwas ?

Der Gedanke an den Thread für die frustrierten Frauen ist gut, obwohl ich mich da nicht einsortieren wollte. Ich lebe freiwillig mit immer wiederkehrendem Frust.

Meine Tochter ist jetzt 23 Jahre , sie hat schon lange auch für Andere Verantwortung übernommen , nur für sich selbst hat sie vermutlich keine Zeit bzw. sieht die Notwendigkeit noch nicht .

Ich wünsche Dir und Allen hier eine gute Nacht , LG K:
__________________
LG K.

Probleme ohne Ende........

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Liebe inchiostra,

nein, ich bin nicht sauer.
Und ich finde es sehr nett von dir mir ein Plätzchen hier in deinem Thread anzubieten - danke dir!

Inchi, als frustriert würde ich uns nun nicht bezeichnen. Es braucht halt alles "seine Zeit". Ich mag den Spruch eigentlich nicht so sehr, er fordert mein Geduld - davon habe ich nicht soooviel.

Ich las vor kurzem etwas, das fand ich wunderschön, vielleicht gefällt es dir ja auch:

Alles fügt sich und erfüllt sich
musst es nur erwarten können
und dem Werden deines Glückes
Jahr und Felder reichlich gönnen


(Christian Morgenstern)

Liebe Grüße von Hexe

Probleme ohne Ende........

Grille 56 ist offline
Beiträge: 642
Seit: 30.01.11
Liebe Inchi

Ich gehöre auch zu denen die gesagt haben"hau doch ab" entschuldige bitte aber es hörte sich sehr schlimm an was du erzählt hast.
In meiner ersten Ehe hatten wir auch ein Haus mein Mann war unerträglich geworden wegen Alkohol.
Erst einmal habe ich mir das angeschaut dann habe ich ihn vor die Wahl gestellt als er denn Handgreiflich wurde habe ich die Kinder eingepackt ein paar Klamotten und ich hatte 140 DM bei mir das war alles was ich hatte.
Wir sind losgefahren ich wuste nicht wohin ich sollte ,bei Verwandten und Bekannten hätte keinen Sinn gemacht er hätte uns gefunden und mich zusammen geschlagen.
Nach drei Stunden Autofahrt viel mir die Jugendherberge ein.wir zogen also in eine Jugendherberge,meine Mutter brachte mir Geld Freunde und Verwandte dann alles was wir noch so brauchen.
Ich hatte eine Freundin 30 km von unserem zu Hause weg sie besorgte mir dann eine Wohnung da sassen wir nun in einer fremden Stadt ,kein Stuhl kein Tisch kein Bett nichts.
Das war mir aber so was von egal ,haupsache wir waren weg,keine Ängste mer,keine Demütigungen keine schläge es war wie eine Befreiung.
Deswegen habe ich gesagt hau ab weil es für mich das vernünftigste war was ich je gemacht habe.
Das Leben geht weiterJahre später habe ich meinen jetzigen Mann kennen gelernt wir haben jetzt auch ein Haus und sind alle sehr glücklich miteinander.
ich meinte es nur gut inchi.

Liebe Grüße

Grille

Probleme ohne Ende........

allegria ist offline
Beiträge: 273
Seit: 07.07.10
Liebe Inchiostra und Ihr anderen Leidenden,

Zum Einen kann ich Grille nur beipflichten. Wenn der Leidensdruck groß genug ist, wird auch der Wille zur echten Veränderung da sein. Mein erster Mann war faul und großspurig, trank zuviel und wurde dann agressiv. Mich hat er stets mental versucht niederzumachen, bis ich irgendwann selber schon glaubte, ich wäre eine unmögliche Person. Ich habe nur an der Ehe festgehalten aus Angst vor der Zukunft und was die Leute und meine Eltern sagen werden.

Als ich den Schritt dann doch wagte, hätte es mich zwar fast das Leben gekostet (mal wieder die Gewalttätigkeit) aber ich begann plötzlich neu zu leben.Die Angst mit weniger Geld hinzukommen, war völlig unnötig, denn ich war den Verschwender los. Ganz erstaunliche Wandlung. Mein Verhältnis zu neuen Männerbekanntschaften war allerdings lange sehr gespalten und ich wollte nie im Leben wieder heiraten.

Bis ich meinem heutigen Mann begegnete, mein Traummann in allen Belangen. Bis auf einen Knackpunkt: er war noch unglücklich verheiratet und hatte Angst vor der ungewissen Zukunft.

Hat alles ein Happyend genommen und alle Beteiligten sind gut dabei weggekommen.

Also, wenn's zu schlimm wird...

LG und nur Mut für jegliche Veränderungen, allegria.

Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo ihr Lieben

zuerstmal. Ich bin keinem böse, weil er mitr den Tipp gibt doch abzuhauen. Ich mußte aber meine Gefühle so dazu äußern. Schließlich habe ich es ja zweimal geschafft. Beim zweitenmal schickten mich doch mein Arzt und die Therapeuten förmlich wieder zurück Nur zuhause mit meinemMann könnte ich meine Probleme aufarbeiten. Die wurden zum Schluss richtig pampig, weil ich es nicht verstand. Am Anfang ging es ja noch. Da versuchte ich ja alles Mögliche wie ins Schwimmbad gehen, wir sollten Radturen machen oder einfach mal was zusammen machen. Er hatte alles immer schön abgeblockt.

Kullerkugel,wenn Herr inchiostra oft sagt hau doch ab. Meinst du das ist Angst? Vor einigen Jahre sagte ich ja dann auch mal, ok, dann gehe ich Morgen. Oder komm, gehen wir zum Anwalt. Dann sagte er, was ich da den Kindern mit antun würde usw. Gestern rief mich mal eine Bekannte an , nach 2 Jahren der erste menschliche Kontakt der mich mal sprechen wollte ein Wunder, da redete Herr inchiostra dazwischen sie könnte ja hier einziehen. Der Spruch ist genauso blöd. Einfach nur dahergesagt. Es ist eher Unsicherheit.

Nein, Interessen hat er keine. Ist am meisten in der Küche. Wenn ich Geld hätte, würde ich ihm alte Autos kaufen, die er befummeln könnte. Schließlich hat er ein großes Spielzimmer mit Hebebühne und allem. Würde er auch machen sagte. Alte Autos kaufen aufarbeiten und wieder verkaufen.

Liebe dein Spruch ist wirklich sehr schön. Mußte ihn aber erst ein paarmal lesen Muß man doch manchmal
Hast recht. Mit dem Wort frustriert war ich auch nicht zufrieden. Aber sagt man aber sehr schnell zu Frauen, die unzufrieden sind. Was kann man denn sagen?
Ich bin ja dann wohl eher eine Bummerangfrau. Es ist wirklich ein langsamer Prozess.

Grille und Allegria. Ich finde das echt sehr mutig wie ihr das geschafft habt.Das meine ich ja. Ihr habt es geschafft und ich meckere hier rum und schaffe es eben nicht.

Vor zwei Jahren habe ich mal abwechseln meine Geschwister aufgesucht. Habe angedeutet, das ich in ihrer Nähe wohnen könnte. Lief auch schon los und schaute mir Wohnungenn an. Aber mir fehlte der Satz wie. Das wäre aber schön oder so. Es kam einfach nichts rüber.
Ich weiß nämlich schon ewig nicht wo ich hingehöre. Ich hätte keine Menschenseele. Wüßtest du Hexe wo du hinziehen würdes, wenn du wirklich mal abhauen würdest? Darf ich das fragen?

Außerdem solange meine Kinder so Krank sind und ich auch geht es nicht. Ich muß das noch durchhalten. Auch wenn es keiner versteht.

Ich forsche seit Jahren was uns hier so Krank macht. Mache eine Familenanamnese, was die Ärzte ja nicht mal mehr kennen. Es muß einfach einen Zusammenhang haben.Seit gestern weiß ich, das wir Herr inchiostra, Sohnemann und ich eine Milchallergie haben.

So, und damit beschäftige ich mich jetzt nur noch. Seit Wochen wollte ich ja eh schon einiges weglassen.
Jetzt mache ich ab Montag. Alles was nur mit Milch zu tun hat, kommt weg.
Ein Glück, das wir ja alle drei betroffen sind. Meine Tochter läßt es noch testen. Sie hat es auch, da bin ich sicher.
Bekam sie sogar eben am Telefon dazu, es sich zu überlegen mal auch wegzulassen die Milch.

Es ist eigentlich unsere letzte Chance. Meinem Sohn ging es heute so mies. Lief nur deprimiert rum. Ich sterbe und so. Richtig leidend. Seine Haut sieht auch an den Armen nicht gut aus. Ist sehr schnell erschöpft kann nichts behalten. Ganz viele Symptome. Beiden ging es uns schlecht gestern in der Bücherei. Da war bestimmt auch so ein Allergen.
Ich habe täglich Bauchschmerzen, Darmbutungen. Es kann eigentlich nur besser werden. Außerdem muß ich dann jetzt erstmal nchts essen,was schädlich ist. Habe meinem Mann gesagt, wenn er Ärger macht, bekommt er sein Essen in der Garage. Es wäre Körperverletzung, wenn er wieder Stress macht. Was dann kommt und wie es kommt werden wir ja sehen.
Ich habe schon gesagt, und wenn ich das Haus zunageln muß damit kein Allergen rein kommt. Kaufe alles vorher ein, damit ich so zwei Wochen nicht viel einkaufen muß. Hauptsache mein Sohn spürt mal eine Besserung und ich auch. Mehr kann ich jetzt nicht tun oder denken.

Ich habe viele Probleme. Aber das war ja auch glaube ich mein Ziel hier mal zu wissen wie ich sie angehe und in welcher Reihenfolge. Wenn ich mich körperlich besser fühle, kann ich auch anders denken und handeln.
Ihr könnt mir den Daumen halten, damit ich das alles so hinbekomme wie ich es mir vorstelle.
Heute Nacht hatte ich echt mal den Wunsch, das mich mal jemand so richtig feste jemand drückt. Das ist so ewig her, wenn überhaupt. Ich habe mir dann ganz doll die Beine und die Arme gerieben. Das tat dann auch gut.

Liebe Grüße
inchiostra

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe inchiostra,

ich würde bei Deinen Bauchproblemen wirklich sehen, das sich der Bauch beruhigt. Wie habt Ihr das mit der Milchallergie heraus gefunden ? Milch vertragen viele nicht. Ich habe genetisch bedingt eine LI , als ich das endlich wusste , hatte ich fast ein halbes Jahrhundert von Milch und Käse gelebt.Deshalb ging damals gar nichts mehr. Etwas später habe ich dann auch dank dieses Forums herausgefunden, das ich eine starke Histaminintoleranz habe , bei hohem DAO-Wert , die chronische Form...
Seitdem esse ich sehr histaminarm , esse nichts mehr mit irgendwelchen Zusatzstoffen und nichts verarbeitetes und chemisch hergestelltes. Ich esse jeden Morgen (wenn es zeitlich geht ) eine geraspelte Möhre , in der Pfanne mit etwas Olivenöl , oder Sesamöl , angedünstet mit Rührei von drei Eiern. Damit habe ich eine gute Grundlage für den Tag. Mein Bauch hatte sich binnen Wochen beruhigt , die körperlichen Symptome waren weg. Es kommt aber alles wieder, wenn ich wieder "normales Essen " esse.... inzwischen vertrage ich wieder mehr , aber Zucker und Brot machen den Darm schnell schlimm...

Ich würde an Deiner Stelle da anfangen, denn wenn es Dir besser geht , kannst Du auch besser denken... und handeln.

ZU Herrn I. kann ich nur vermuten, ich weiß doch gar nichts von Euch. Aber ich könnte mir vorstellen, das ein Mann auch darunter leidet , wenn er denkt Du willst weg... im einfachsten Fall bedauert er sich selbst.... aber auch die Reaktion bei Deinem Telefonat zeigt eigentlich , das er eifersüchtig war auf Jemand , mit dem Du so viel zu reden hast ???? Wie würdest Du denn seine soziale Kompetenz einschätzen ? Ist er auch mit Fremden so wie mit Dir ?

LG K.
__________________
LG K.

Probleme ohne Ende........

Grille 56 ist offline
Beiträge: 642
Seit: 30.01.11
Liebe inchi
Ich kann dich leider nicht ganz verstehen.
Deine Familie sagt du sollst abhauen ,es geht nichts du wirst noch nicht einmal in den Arm genommen ihr scheint euch ziemlich egal zu sein und du kaaaannst nicht verstehen das wir sagen du sollst gehen.
Das ist doch die Hölle,was ist das für ein Leben,wwillst du wirklich so weiterleben?
Glaubst du das es mal besser wird?
Glaaubst du das sich alles ändern wird ,ich glaube das nicht.
Denk mal drüber nach vieleicht ist es doch besser du schafst dir ein neues schönes Leben.

grille

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Grille ,

ich finde Deine Aufforderung zu gehen , um ..
Denk mal drüber nach vieleicht ist es doch besser du schafst dir ein neues schönes Leben.
viel zu einfach. Eine Mutter und Ehefrau ist in aller Regel ( wenn auch oft nur "inoffiziell" ) das Familienoberhaupt. Da hat man Verantwortung , auch für die , mit denen man Stress hat. Es wäre richtiger , zu überlegen , warum die Anderen sich so verhalten. Inchi hat es ja schon zweimal probiert, darum denke ich , es ist besser für sie , die Probleme vor Ort zu lösen. Denn das "schöne Leben" ist oft nur oberflächlich schön.

Wir kennen uns hier doch nicht so genau , um solche Ratschläge zu geben....

Es gibt Probleme ( der Thread heisst ja auch so ) , aber Probleme kann man lösen....

Dazu muss man selbst gesund sein, dann kann man sich und den Anderen helfen.

LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht