Probleme ohne Ende........

14.02.11 21:40 #1
Neues Thema erstellen
Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo

Vielen Dank Wissen ist Macht für deinen Tipp. An Heilpraktiker denke ich ständig.Das will ich auch immer noch unbedingt. Mit den Ärzten kann man einfach nicht reden
Auf jeden Fall versuche ich es weiter mit der Ernährung. Das ist echt schwer. Aber Cola und Eistee hat mein Sohn schon geschafft es wegzulassen.

Ob ich Enkelkinder habe fragst du, oder wie meinst du das? Nein habe ich nicht. Wie es so aussieht, werde ich leider keine bekommen. Meine Tochter hat Angst wegen der MS und mein Sohn hmmm.Abwarten.

Grille, danke für deine lange Antwort. Wo es dir selber nicht gut geht. Sehr lieb von dir.

Wie ich soeben schon geschrieben habe, haben wir Probleme mit den Ärzten.

Glaubst du mein Sohn ist behindert? In gewisserweise schon.
Ich habe 1 1/2 Jahre gekämpft. Richtig gekämpft, das er einen Platz in einem angeblich behindertengerechten Internat bekommt. Die sollten sich mit ADHS auskennen. Was ich immer noch glaube in dieser Richtung.
Doch es ging ihm dort genauso wie es meine Tochter jetzt erlebt. Er fing dort an zu rauchen oder mehr zu rauchen und verdreckte mit seinem Zimmernachbarn. War auch ständig erkältet bis hin zu sehr schmerzhaften Trigeminusschmerzen. Er mußte dort weg. Die Aufsicht dort war miserabel.

Er muß irgendwohin, wenn überhaupt noch, wo sie sich mit dem Essen auskennen. Es liegt daran, doch das muß ich jettz erstmal hier probieren. Solange er mitmacht.

Danke, das du verstanden hast wie ich mir Sorgen mache, falls Herrn Inchiostra was passiert. Er denkt da wirklich nicht dran. Unsere Versicherungen hatte er schon alle vorher aufgelöst, als wir ein paar Jahre Hartz 4 hatten. Oder ich fall mal um bei dem Stress hier. Ich will in keine Aldi Tüte sage ich immer. Meine Familie weiß doch gar nicht was ich z.B. mal will. Vielleicht sollte ich mal ein Testament schreiben und irgendwo hinlegen

Essen kann ich leider nicht alles Grille. Das ist ja auch hier oft der Stress. Er findet immer statt, wenn es ums Essen geht. Mein Sohn hörte heute wieder mittendrin auf, obwohl er noch Hunger hat.

Ich habe heute aber meine Sendung Superstar geschaut und laut mitgesungen. Ich wollte erstmal nach der Nacht abschalten. Herr inchiostra erwischte mich beim singen und tanzteraus in die Küche. Ein seltenes Bild. Ich fühlte mich ertappt und hörte auf. Alleine geht es aber nicht zusammen.Ich liebe diese Sendungen. Früher stand ich in Wuppertal immer am Fenster und habe gesungen. Wolte immer entdeckt werdenGegenüber war ein Altersheim. Heute wäre ich auch in solchen Sendungen dabei. Ich gehe da immer richtig mit und bekomme schöne Gänsehaut.

Ich wünsche dir auch alles Gute und liebe Grüße
inchiostra

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo inchiostra ,

ich drücke Dir die Daumen, das Du stark bleibst.
Vielleicht hilft es, wenn Du weißt , das es anderen auch oft so geht.
Und was den Herrn i. angeht, es ist wichtig , das Du weißt , was DU willst. Es ist ganz wichtig , das zwischen Dir und den Kindern einvernehmen herrscht . Das sie wissen, das sie Dir vertrauen können. Das ist in diesem Alter und in der Situation ganz wichtig und ein gutes Zeichen...
Kannst Du Deinem Sohn nicht den Auftrag geben, über die Gesundheitssachen mal nachzulesen und zu recherchieren ? Weil Du genug anderen Stress hast ..usw. , damit er eingebunden wird? Warum Deine Tochter so weit weg ist , habe ich überlesen ? Wegen der Schule ? Wenn sie so krank ist , vielleicht solltest Du signalisieren , das sie erst einmal "gesund" werden soll ? Ich meine die Blasengeschichte u.so... Den Schulabschluss muss sie dann später machen. Nicht , das ich das nicht wichtig finde , aber damit eine Vertrauensbasis bleibt..
Was würde aus Euch werden , wenn Du noch einmal gehst ? Mit dem Jungen ? Hättet Ihr überhaubt eine Lebensgrundlage ? Ich schreibe das aber nur , weil Du es ja schon probiert und erwähnt hast....

LG K.
__________________
LG K.

Probleme ohne Ende........

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Hallo,

ich meinte, ob es noch irgendetwas gibt, worüber du dich noch freuen würdest, wenn deine Kinder und du gesund sind.

Ja, mache einfach das, was du möchtest. Du weißt am Besten, was für alle und auch für dich gut ist. (Wenn es wegen Hr. ... nicht klappt, verbiete deinem Sohn den Kontakt, um keine Zigaretten mehr zu erhalten, oder trenne dich von ihm; weiß, sehr leicht gesagt, aber nur so kann es klappen).

Deine Tochter könnte sich umhören, welche HP gut ist, Erfolge.

Probleme ohne Ende........

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo inchiostra,
du singst gerne ? Warum schaust du dir nicht Chöre in deiner Umgebung an und machst in dem mir, der dir am besten gefällt?
Singen baut Stress ab und macht riesigen Spass!
Es ist auch nie zu spät bei sowas einzusteigen
In unserem Chor sind ein paar bemerkenswert junge Damen +/- 70
Vielleicht würde das auch deinem Sohn gefallen?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Probleme ohne Ende........

Grille 56 ist offline
Beiträge: 642
Seit: 30.01.11
Hallo
Zu lesen was du schreibst hat mir heute sehr viel Freude gemacht denn du weist genau wo der Hase im Pfeffer steckt,du möchtest fröhlich sein aber was hält dich ab-das der Herr herein kommt-warum hält dich das ab sing doch weiter,es sieht so aus als wenn dir die lust am singen vergeht wenn der Herr hinein kommt-warum,sing weiter schau ihm ins Gesicht und sing so laut du kannst,es hat ihm doch scheinbar gefallen.
Ich wuste nicht das dein Sohn schon in einem Internat war ,das es nicht gut für ihn ist das ist traurig.
Ist es wirklich so schlimm das er raucht?
Ich rauche auch den ganzen Tag,ich weiß es ist nicht gesund aber was ist heute noch gesund,es ist doch alles verpestet die Luft die Erde sogar unser essen ich glaube wir nehmen mehr gifte zu uns den ganzen Tag als wir jeh verrauchen könnten aber das muss natürlich jeder selber wissen.
Mit dem Essen das ist wohl sehr schwer Gott sei dank habe ich da keine Probleme.
Gibt es da keine Gruppe wo du mal hingehen kannst damit du sicherrer wirst das es dich nicht mehr so belastet.
Ich würde dir so gerne helfen damit du wieder fröhlich und gesund wirst nur was soll ich machen,ich kann dir eigentlich nur empfehlen dir den richtigen Arzt zu suchen und die anderen auch wie ich es schon sagte.
Scheinbar bist du ,wie die meisten Frauen,der Motor der Familie.
Wenn der Motor nicht richtig läuft da leidet alles darunter ob es der Scheibenwicher oder die Lichtanlage ist alles geht mit der Zeit kaputt.
Also du must gesund werden und dann solltest du was abgeben von deiner schweren Arbeit.
Singe weiter du wirst sehen es ist wie oel für einen Motor,es wird dir gut tuen oder wie schon gesagt geh hin wo gesungen wird.
Ich wünsche dir alles Gute
grille

Probleme ohne Ende........

Maja 72 ist offline
Beiträge: 981
Seit: 30.12.09
Hallo inchiostra,
Bei mir in der Familie versuchen sie es auch mit dem rauchen aufzuhören. Ich kann dir sagen,es ist nicht ohne. Also diese Symtome wie Herzrasen, Schwindel (ganz schlimm) Bauchkrämpfe, Supernervosität und Zittern haben die auch.Das ist ne richtige Entgiftung.
Es tut mir leid, dass es dir wegen der Situation auch nicht gut geht, was aber auch Verständlich ist. Wenn es meinen Lieben nicht gut geht ist es für mich sogar schlimmer, als meine eigene Situation. Ich wünsche dir viel Kraft und denke ganz doll an dich.
lg Maja

Probleme ohne Ende........

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Ihr lieben

vielen Dank für die viele Aufmerksamkeit. Es tut gut nicht alleine zu sein.

Das bin ich aber hier.

Entschuldigung, wenn ich nicht sofort auf die einzelnen Posts eingehe. Etwa später.

Ich muß erstmal meinen Kopf frei kriegen.
Sitze nämlich hier oben seit Stunden. Rede mit keinem und friere. Bis ich gemerkt habe, dass das Fenster auf war.Dieses Problem hätte ich ja dann gelöst.

Ich muß erstmal meinen Kopf frei kriegen.

Gestern Abend wollte ich in unserem Tread schreiben Maja , da kam mein Sohn rein. Er setzte sich hin und redete gleich los. War irgendwie ernst. Roch auch nach Bier. Jedenfalls fragte er gradeheraus, ob ich was für meine Zukunft geplant hätte.Ob ich denn nun ausziehe. Da gingen mir schon die Nackenhaare. Fühlte mich ziemlich überrumpelt glaube ich. Er liebt es auch immer schon, mich durcheinanderzubringen. Merke ich aber meistens zu spät. Dann hieß es, das ich alle Krank machen würde. Das hat gesessen.
Seitdem bis jetzt reden wir nicht miteinander. Ich weiß nicht was los ist.

Herr inchiostra fragte mich wegen dem Essen. Ich weiß es nicht immer sofort. Sagte aber Grünkohl. War dann auch abgemacht und er wollte nach Fleisch oder Wurst schauen.Was brachte er Sauerkraut und irgendwas. Ich könnte ja nicht alles essen. Ich würde ja nichts essen.
Dabei habe ich gestern mehr als alle gegessen.

Gestern Abend bekam ich wieder Darmblutungen. Es gab ja auch Gulasch aus der Dose, was ich mitaß um keinen Ärger zu machen.Oder die Advokado oder die Ptersilienwurzel. Dieses Überlegen übers Essen ist so nervig.

Ich schlief dann nur 5 Stunden. Blieb aber liegen und schlief wieder kurz ein.

Dann kam ein unschöner Traum.Herr inchiostra brachte eine Tasche oder sowas rein. Da war Post drin. Irgendjemand hätte sie versehentlich aufgemacht. Ich schaute sie mir an. Dann fand ich eine Karte wo drauf stand, dass meine Mutter gestorben ist.

Jetzt weiß ich, warum ich hier so rumsaß. Als ich das grde aufgeschrieben habe kamen mir sowas von plötzlich die Tränen.

Ich blieb auch ganz lange liegen heute Morgen und traute mich nicht die Augen aufzumachen.

Ich sitze hier oben, und unten sind sie sauer auf mich. Die würden mich nicht verstehen.

Ich melder mich später.

inchiostra

Probleme ohne Ende........

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo inchiostra ,
es scheint so , als ob Dein Sohn Dich auch nicht versteht....
Vielleicht ist es tatsächlich das Beste für DICH , wenn Du ausziehen würdest. Da Du über Deine Situation so unglücklich bist , gibt es nur zwei Wege. Entweder Du gibst DICH auf , oder Du gibst SIE auf.... Dein Sohn ist alt genug , und manchmal müssen Menschen erst lernen, was gut für sie ist.
Ich weiß , wie schwer so eine Entscheidung ist ...
LG K.
__________________
LG K.

Probleme ohne Ende........

Grille 56 ist offline
Beiträge: 642
Seit: 30.01.11
Ja,das sehe ich auch so es wäre wirklich die Beste Lösung wenn du ausziehst.
Ihr scheint einfach nicht miteinander klar zu kommen und du möchtest auch gerne deine Ruhe das ist in so einem Haushalt nicht möglich.
Ich habe auch gedacht sind die Kinder mal aus dem Haus dann ist es schön ruhig und du kannst mal endlich machen was du willst.
Nein das war ein irrtum immer wenn alles ferig ist im Haushalt und mich hinsetzten will kommt jemand entweder er such was oder möchte mit mir reden oder die enkelchen kommen vorbei oder oder immer was anderes aber irgendwie ist es doch schön und ich verschiebe mein alleine sein auf später.
Hast du ein eigenes Zimmer wo du dich mal zurückziehen kannst?
Also ohne mein Zimmer wäre ich sehr unglücklich denn ich muß auch mal für mich alleine sein und was mein Mann im Fernsehen sieht das gefällt mir nicht.
Vieleicht probierst du es mal damit aber so wie du es beschreibst ,das ist kein zusammenleben.
Dir geht es sehr schlecht und um so schlechter es einem geht um so empfindlicher ist man auch.
Normaler weise macht es doch keinem was aus wenn es statt Grünkohl Sauerkraut gibt aber da du so fertig bist und überhaupt nicht mehr belastbar ist das für dich schlimm ich kann da s sehr gut verstehen ich waar auch mal so weit.
Es sollte wirklich was geändert werden überlege dir was du machst.
ich wünsche dir alles liebe und werde wieder Gesund un Fröhlich.
Liebe Grüße
Grille

Probleme ohne Ende........

Hexe ist offline
Beiträge: 3.842
Seit: 13.07.07
Liebe inchi (darf ich? ),

von so vielen Seiten prasselt alles auf einen ein - das ist doch zum Verrückt-werden, und manchmal zum Verzweifeln (und zum Heulen).
Das du da schon morgens nicht aufstehen magst wundert mich nicht so sehr, da zieht man sich doch lieber die Decke über den Kopf.

Ich erzähl dir mal ein bisschen von mir.
Ich dachte immer ich sei für alle zuständig, für meine Familie. Mann, Tochter (22) und Sohnemann (25). Für deren gesunde Ernährung, für die Harmonie im Haus, dafür dass sie sich untereinander nicht allzusehr streiten, sich mögen, dass sie sich wohlfühlen, glücklich sind, und falls sie Sorgen und Kummer haben wollte ich den, wenn schon "wegenehmen" nicht geht, so doch wenigstens "mit tragen", um es ihnen zu erleichtern.
Ja, und dabei habe ich mich ein bisschen übersehen .
Inzwischen hat sich hier bei mir ein kleines bisschen etwas geändert: ich bin nicht mehr für alle(s) zuständig, weil mich das einfach überfordert hat. Ich habe begonnen nach mir zu schauen. Schließlich sind sie alle erwachsen. Auch mein Mann und die beiden Kinder haben gesundheitliche Probleme - aber da sie selbst nichts tun (wollen oder können), muss ich einsehen dass das nicht mehr "meine Sache" ist. Sie haben ihre Überzeugungen und ihren eigenen Lebensstil, der mit meinem nicht unbedingt kompatibel ist. Muss er auch nicht, aber dann kann ich auch nicht dafür zuständig sein müssen, die "Scherben" wegzuräumen wenn es welche gibt.
Ich esse "mein" Essen, mache es wirklich für mich alleine - und sie bereiten entweder ihres selbst zu, oder ich mache es ihnen. Aber ich esse nichts davon, denn es macht mich krank - und ich habe für mich beschlossen dass ich gesund sein möchte, und meinen Teil dazu beitrage, dass genau das meine Aufgabe ist, denn für mich trage ich die volle Verantwortung, egal wie alt ich bin.
Frag mich nicht was ich mir schon angehört habe, nette, kleine Sticheleien, nicht mal böse gemeint, aber weh tut es ja doch.
Und ich gehe inzwischen sogar wieder ein bisschen arbeiten, auch das tue ich für mich. Keiner hier hat mir das zugetraut, weil ich vor einem Jahr noch nicht mal mehr aus dem Haus konnte, und ausser Reis nichts mehr essen konnte. Es ist zwar unheimlich anstrengend, aber ich werde nicht locker lassen. Auch das gefällt meiner Familie nicht so sehr, es scheint ich habe sie einfach zu lange bedient. Nun sind sie sauer. Was mich wirklich schmerzt ist, dass sie mir Vorwürfe machen nicht genug "für sie da zu sein". Keiner freut sich mit mir, wenn ich Dinge tun kann die ich schon sooo viele Jahre nicht mehr tun konnte.
Ja, das klingt nun vielleicht alles so easy, und als hätte ich das alles voll im Griff. Nein, das habe ich nicht. Sehr oft bin ich sehr unsicher ob ich das alles richtig mache, ob ich das "darf", so sehr nur nach mir schauen, manchmal fühlt es sich sehr egoistisch an. Ich habe dann ein schlechtes Gewissen, zuhause fehlt nun so ziemlich die Harmonie (ausser mir zeigt sich da keiner zuständig dafür), es bröckelt der Familienfrieden, und ich flüchte oft ausser Haus. Gesund bin ich auch noch nicht ganz , muss sehr aufpassen dass ich mich nicht überfordere, tu es aber doch oft, weil ich einfach superschnell überfordert bin (mich überfordert jede klitzekleine Kleinigkeit ). Also ich kann dir keine super Tips geben, wie man am besten alles anpackt, weil ich es selbst nicht weiss.
Aber ich glaube ich bin auf dem richtigen Weg, weil es sich so anfühlt für mich, inzwischen fühlt es sich immer öfter richtig an.
Ähm, das schreibe ich, um dir ein wenig Mut zu machen - denn wenn ich mich traue und die Kraft habe Dinge zu verändern die nicht gut sind - dann kannst du das mit Sicherheit auch.

liebe Grüße von hexe


Optionen Suchen


Themenübersicht