Schmerzen in der Achillessehne...

09.02.11 22:38 #1
Neues Thema erstellen
Schwellung der Achillessehne & des Sprunggelenks.Ständiges Knacken im Fuß.

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Hallo,


seit Jahren hab ich ein knacksen im Rechten Fuß wenn ich ihn bewege.
Besonders schlimm ist es wenn ich gehe ( es knackt bei jedem Schritt ) , eigentlich hab ich dabei keine schmerzen nur manchmal ist es so, als würde sich da eine Sehne "verklemmen" dann kann ich kurz nicht auftreten und dann gehts wieder.
Ich war deswegen mal beim Arzt, dieser machte ein Röntgenbild und soweit ich mich erinnere, war auf den Fußrücken ein kleines Loch , also irgendwie war da ein Stück vom Knochen weg, er meinte das käme von früher vom Fußballspielen.
Weiter wurde dann nichts gemacht.
Kann das Knacken denn wirklich von da kommen?
Ich kann das Knacken nicht richtig lokaliesieren, aber ich vermute das es aus dem Sprunggelenk kommt.


Vor 3 Wochen bin ich von einer etwas höheren Mauer gesprungen und bin dabei umgeknickt,war nicht wirklich schlimm, hatte kurz schmerzen im Rechten Fuß aber dann gings wieder.
Nun ist mein Sprunggelenk angeschwollen, es nicht blau oder sonst irgendwas, es ist Druckempfindlich und tut weh wenn ich meinen Fuß bewege.
Dazu hab ich nun eine Schwellung auf Der Rechten Achillessehene direkt über der Ferse, auch die Schwellung ist druckempfindlich und tut beim gehen und bewegen des Fußes weh.
So wie ich mich erinnere, sind die ganzen Symptome nicht direkt nach dem umknicken gekommen, könnte das trotzdem zusammenhängen

Ich wollte Morgen dann mal zum Arzt gehen, trotzdem würd mich intressieren was ihr dazu sagt



Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Schmerzen in der Achillessehne...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo FeelIt,

Du bist aber auch geplagt . Für solche Schwellungen habe ich immer Magerquark für Umschläge im Haus, außerdem Weißkraut für Wickel und Arnica D6 als homöopathisches Mittel gegen die Schwellungen (3x5 Globuli).

Grüsse,
Oregano

Schmerzen in der Achillessehne...

FeelIt ist offline
Themenstarter Beiträge: 306
Seit: 14.10.09
Hey Oregano

Danke schonmal, sowas hab ich zur Zeit leider nicht Zuhause, nunja, mal sehen was der Doc Morgen sagt, ich hoffe es gibt nicht wieder nen Gips oder so :(


Lg FeelIt
__________________
* Wo das können aufhört, beginnt die Gewalt !! *

Schmerzen in der Achillessehne...

Nina3070 ist offline
Beiträge: 126
Seit: 14.02.10
Hallo zusammen,

Dazu hab ich nun eine Schwellung auf Der Rechten Achillessehene direkt über der Ferse, auch die Schwellung ist druckempfindlich und tut beim gehen und bewegen des Fußes weh.
Bei dem o.g. Beschwerdebild, was Du, FeelIt hier beschreibst, handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine Achillessehnenentzündung.

Da hilft nur ganz, ganz viel Geduld. Mein Orthopäde sagte mir, dass es zwar bei Muskelerkrankungen recht schnell Besserungen gibt, es bei Sehnenverletzungen aber bis zu einem Jahr und länger dauern kann, bis die Entzündungen zurückgehen.

Mir hat folgendes geholfen:

auf jeden Fall zur Erstellung der Diagnose ein MRT machen lassen

Fersenkissen tragen, möglichst keine Schuhe mit hohen Absätzen anziehen

Tragen von Schuhen mit guter Dämpfung im Fersenbereich (Joggingschuhe oder Walkingschuhe)

tägliches sehr, sehr vorsichtiges Dehnen der Unterschenkelmuskulatur z.Bsp. mit Hilfe eines Therabandes im Sitzen - wenn´s schmerzhaft wird, aber sofort stoppen in der Dehnung!

Eincremen und nächtliche Umschläge mit Arnika-Salbe, Traumeel hilft evtl. auch

Kühlen mit Eis regelmässig nach Belastung, auch wenn es nicht schmerzt

Einnahme von Enzympräparaten wie z.Bsp.Wobenzym o.ä.

tägliches Tragen von sensomotorischen Einlagen, verschreiben lassen vom Orthopäden, sind allerdings recht teuer, i.d.R. übernehmen die Krankenkassen nur die ersten Einlagen als sog. Erstversorgung, alle weiteren Einlagen "darf" man dann selbst bezahlen, Preis: meine kosteten 180,00 EUR - aber hilft sehr gut!

Und wichtig: Schonen!!! Keine übermässigen Belastungen. Vielleicht solltest Du doch mit Deinem Reiten eine Zeitlang pausieren?

Was mir empfohlen wurde, ich aber auch noch nicht ausprobiert habe: Setzen von Blutegeln zur lokalen direkten Behandlung der Entzündung; dies bieten einige Heilpraktiker an...

Na, dann: gute und baldige Besserung!!!

LG
Nina3070
__________________
Lebe so, wie wenn Du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben! Carpe diem!


Optionen Suchen


Themenübersicht