Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

08.02.11 15:55 #1
Neues Thema erstellen
Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09
Zitat von Cinderella24 Beitrag anzeigen
Schilddrüse wurde letztes jahr im November getestet und jetzt im Januar ist auch alles bestens .
Magnesium mangel ist es auch nicht. Deswegen macht es mich ja so irre weil es kein Mangel ist nichts neurologisches und nichts organisches.
Der neurologe hat mich zur Verhaltenstherapie egschcikt aber ich kann mir nicht vorstellen das ich von der psyche her 24 std am tag zitter und das fast 2 Monate durchgängig jetzt.
Ja also hab paar abgebrochenen Zähne und die Weissheitszähne kommen raus und ein bisschen Karies
Das ist alles so ne Sache Cinderella. Wurde bei der Schilddrüse alles untersucht? TSH, fT3, fT4, Antikörper TPO-AK, TG-AK, TRAK + Ultraschall ? Und wie waren die Werte? Nicht jeder Arzt arbeitet mit den Normwerten die aktueller sind. Und bezüglich des Mangels? Wer hat das festgestellt? Das ist in der Schulmedizin nämlich auch so ne Sache für sich.

Desweiteren schreibst Du, dass die Weisheitszähne kommen. Das kann mit solchen Symptomen auch zusammen hängen. Die können nämlich den gesamten Organismus stören. Außerdem kann es dann zu Fehlstellungen kommen.

Am besten einen Ganheitlichen Zahnarzt suchen.
__________________
Wenn ich mich verabschiede, dann nur mit einem All in.

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

Cinderella24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.02.11
ich war heute beim orthopäden ich habe von oben bis unten ab der halswirbelsäule blockaden hab eine überbeweglichkeit der muskeln deswegen geht es mir so mit den zittern
hoffe der arzt hat recht.
muss krankengymnastik machen und zeitgleich auch massagen

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

choky ist offline
Beiträge: 255
Seit: 10.09.09
Erwarte da keine Wunder. Hast Du die üblichen 9er Sätze bekommen? Davon wird sich in der Regel kaum was verbessern. Die manuellen Massagen können zum einen keine tiefen Entspannung bringen und die Übungen die Du dann ne Stunde oder so mit der der Therapeutin machst, bringt es auch nicht. Vorallem nicht, wenn Du die Übungen nicht weiter für Dich zu Hause machst.

Bleib also dran.

Wünsch Dir alles gute.
__________________
Wenn ich mich verabschiede, dann nur mit einem All in.

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

Cinderella24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.02.11
Hallo

Danke für eure Antworten also mein Internist hat mich regelmäßig untersucht ein gesamtes Blutbild und Ultraschal wurde auch ständig gemacht weil ich über schmerzen im Rippen Bereich immer klagte jetzt weiss ich ja woher die kommen alles von der Wirbelsäule . Anfang März bekomm ich dann unter Vollnakose ne Zahnsanierung und ich habe erstmal 8 Sitzungen Für Krankengymnastik mit Massagen bekommen und bekomme dann auch ein PLan was ich täglich für Übungen zu Hause machen soll.

Ich kann mir aber immer noch nicht vorstellen das das innere zittern/beben von der Wirbelsäule kommen soll weil da so viele Blockaden sind

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

Cinderella24 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 08.02.11
Hatte schonmal jemand so was bitte um rat bin nur noch am weinen

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.130
Seit: 08.11.10
Hast du dir die Infos zum Histamin schon durchgelesen?

Was isst du so normalerweise am Tag?

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

tikitisi ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.11.11
Zitat von Cinderella24 Beitrag anzeigen
Hatte schonmal jemand so was bitte um rat bin nur noch am weinen
Ja! Seit 15 Jahren! Nicht jede Nacht und überhaupt meistens nur nachts und ich hab jahrelang alles Mögliche überlegt und versucht (Bett umgestellt wegen Verdacht auf Elektrosmog ....), hab 9 Ärzte gefragt, die damit nichts anfangen konnten. Auf jeden Fall bin ich davon überzeugt, dass es nicht psychisch bedingt ist. Meine Schilddrüse ist vergrößert (Hashimoto), die Werte sind gut, Orthopäde hat auch nichts gefunden und trotzdem bin ich der Meinung, dass es an der Halswirbelsäule liegt. Ich fahre auch jeden Tag Fahrrad, da kriegen die Halswirbel bei jedem Kopfsteinpflaster "Schläge" und außerdem ist es immer, wenn ich was Schweres getragen oder gehoben hab, schlimmer gewesen. Hab auch Tai Chi und Yoga gemacht und vorgestern auf einer Seite mit Chi Gong Übungen die Grundhaltung wiedergefunden. Die hab ich dann dreimal an dem Tag eingenommen, einmal auch kurz vor dem Schlafengehen und es war ruhig in der Nacht! Ich erkläre mir das so, dass die dicke Schilddrüse nicht nur auf Luft- und Speiseröhre drücken kann, sondern auch hinten an die Wirbelsäule.

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

Herzklopfen2015 ist offline
Beiträge: 49
Seit: 16.02.16
Dieses innere Beben/Zittern habe ich auch, sogar so schlimm, dass es plötzlich auch in leichtem, feinschlägrigem Kopfwackeln sichtbar ist. Es ist von der Frequenz her etwa doppelt so schnell wie mein Herzschlag.

Auch mich macht es wahnsinnig. Hab dazu Atemnot und Druck auf der Brust. Auch 24/7, also die ganze Zeit.

Kam alles gleichzeitig bei mir und aus heiterem Himmel vor 7 Monaten. Mir konnte bisher auch noch niemand sagen, was es ist. Am schlimmsten spürt man dieses ständige Beben (ich habe es nur im Oberkörper) in Ruhe.

Weiss jemand woher es kommen könnte???

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

Hope78 ist offline
Beiträge: 119
Seit: 03.07.15
Hallo Cinderella,

also: die Blutwerte, die beim Neurologen und Hausarzt gemessen werden, sind ja schön und gut. In der Regel ist da aber nichts wirklich AUffälliges dabei, war zumindest bei mir immer so und ich habe und hatte dennoch Beschwerden.

Mit so speziellen Sachen kommt man beim normalen Schulmediziner nicht weiter.

Ich weiß nicht, welche finanziellen Möglichkeiten Du hast, aber ich würde mich eher nach jemandem umsehen, der die bereits angesprochenen Parameter (Unverträglichkeiten, aber auch mal Neurotransmitter und bestimmte Mikronährstoffe usw), abcheckt. Das ist leider, wenn man nicht privat versichert ist, erstmal mit Kosten verbunden. In der Regel ist man aber danach öfters schlauer als vorher ;-)

Ansonsten: ich kenne das nicht, kenne aber 2 Menschen, die das sehr extrem hatten mit dem inneren Zittern und vibrieren (auch über Monate hinweg!). Bei denen, das sagen die selber, war es die Psyche. Die Nerven lagen im wahrsten Sinne des Wortes blank. Das heißt aber nicht, dass es eingebildet wäre, auf Neurotransmitterebene kann man sowas nachweisen.

Aber ich bin sicher, es gibt individuelle Ursachen und was für den einen stimmt, muss es nicht für den anderen.

Ich wünsche DIr viel Glück bei der Ursachenforschung.

LG Hope

Seit 6 Wochen so ein inneres Zittern

tikitisi ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.11.11
Hallo, ich habe inzwischen fast 20 Jahre Erfahrung mit so einem Zittern/Flimmern unter der Haut, fing am rechten Knöchel an, wanderte mit der Zeit hoch, ich hatte furchtbare Angst, kann aber inzwischen sagen, dass es nach meiner Erfahrung schwer zu ertragen, aber nicht lebensgefährlich ist. Wenn möglich: Ruhig und tief atmen, das hat bei mir öfter geholfen. Trägst Du einen BH? Wenn ja: möglichst oft weglassen, möglichst einen ohne Bügel nehmen und eventuell eine Unterbrustweite weiter. An der Stelle, wo im Rücken der BH-Verschluss sitzt, sind viele Nerven. Ich hatte jedenfalls monatelang Ruhe, tatsächlich, da hatte ich viel mehr Energie, dann fing es wieder an, nachdem ich mir einen Bügel BH gekauft hatte. - Ein Arzt hat bei mir getippt, dass eine versteckte Depression hinter dem Zittern steckt, dann würde ein Antidepressivum helfen. Ich glaube aber eher, dass es körperliche Ursachen hat. - Gute Besserung! Viel Glück! Geduld!


Optionen Suchen


Themenübersicht