Habe ein Problem; infektanfällig

28.07.07 10:23 #1
Neues Thema erstellen

Ludwigsburger ist offline
Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
Halle Leser des Forums!

Bin neu seit beute und möchte mich (neben meinem Problem) kurz vorstellen.

Komme aus Deutschland und bin 34 Jahre jung. Ich liebe Musik (vor allem Klassik), spiele Klavier, lese gerne und bin sehr sozial eingestellt, engagier mich viel für Menschen.

Nun aber zu meinem Problem. ich bin relativ infektanfällig, hab die Ursache hierfuer noch nicht gefunden. Bei meinem letzten grippalen Infekt hab ich fast drei Monate herumgekaut. Und dabei gehen die Erreger immer sehr extrem auf den Hals. Es fühlt sich so an, als lege sich ein Band über den Hals, das schnürt. Nun hab ich mir wieder einen grippalen Infekt zugezogen und im Hals geht es nun wieder los.. das letzte Mal hat sich das nur gelegt durch zweimaliges Einnehmen von Antibiotikum.

Welche Ursachenkönnte es haben und was kann ich tun? Gurgleln scheint dabei die Erreger nur noch agressiver zu machen, nützt also offenbar nix!

Danke Euch,


Kai

Wie kann ich das Immunsystem checken?

Wero ist offline
Beiträge: 1.093
Seit: 22.04.06
Hallo Ludwigsburger,

ich glaube auch, dass Du mit dem Immunsystem keine schlechte Idee hast. Aber Untersuchungen sind das eine, die (allgemeine) Stärkung des Immunsystems ist das andere. Schau doch mal in unsere Wiki (die blau geschriebenen Worte sind Links).

Viele Grüsse
Wero

Willkommen hinter des Symptomen!

Geändert von Wero (28.07.07 um 11:54 Uhr)

Habe ein Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kai, welcome !

Hast Du Deine Mandeln noch? Sind die Ohren wirklich in Ordnung? Helfen Antibiotika?

Was hast Du in den Zähnen drin? Hals und Zähne/Kiefer liegen ja dicht beieinander, so daß Zahn- und Kieferherde auch auf die Mandeln/Hals schlagen können.

Gifte in und außerhalb von Dir können das Immunsystem ständig schwächen, so dass dann eben die sowieso schon angegriffenen Körperteile jedes Mal mitreagieren, wenn ein Keim angeflogen kommt.
Evtl. hast Du auch Allergien bzw. Intoleranzen; auch die können sich im Hals auswirken.

Was ist denn schon alles untersucht worden?

Gruss,
Uta

Wie kann ich das Immunsystem checken?
Silvia P
Hallo Kai,

Auf Kasse untersuchen lassen könntest Du auf alle Fälle ein großes Blutbild mit Lymphozytentypisierung.

Eine spezielle Untersuchung beim Umweltmediziner ist das
Mannose-bindendes Lektin (MBL) i. Serum
Dieser Wert zeigt Immundefekte an die speziell die Schleimhäute im Mund-Halsbereich betreffen.

Wegen Deinem einschnürenden Gefühl im Halsbereich wäre es auch ratsam die Schilddrüsenwerte zu bestimmen ( TSH basal, T3, T4 )
ebenso Autoantikörper gegen die Schilddrüse könnten evtl. solche Symptome machen.

Was hast Du denn in den Zähnen drin?
Welche Füllungen, wurzelbehandelte/tote Zähne, Kronen, Brücken?

Unverträgliche Materialien im Mundraum belasten das Hals / Rachengebiet auch enorm.

Liebe Grüße

Silvia

Wie kann ich das Immunsystem checken?

Ludwigsburger ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
Hallo Silvia!

> Was hast Du denn in den Zähnen drin?
> Welche Füllungen, wurzelbehandelte/tote Zähne, Kronen, Brücken?
> Unverträgliche Materialien im Mundraum belasten das Hals / Rachengebiet
> auch enorm.

Meine Zähne sind ein Thema für sich. Ich hatte lange zB Amalgam drin, und auch habe ich längere Zeit einen metallischen Geschmack mit mir herumgetragen, ohne (zu meiner Schande) etwas dagegen zu unternehmen. Hatte also eine defekte Füllung. Das Amalgam ist jedoch jetzt vollständig entfernt woden.

Habe jeztt nur noch Kunststoff-Füllungen im Mund und sonst keine Materialien. Aber die Zähne sind generell in einem schlechten Zustand. Alle Weisheitszähne noch drin. Tote Zähne dürfte ich eigentlich nicht haben, Wurzelbehandlungen waren bisher auch nicht nötig.

Habe außerdem auch eine Haarzunge. Nachgeewiesen durch Abstrich sind auch Bakterien auf der Zunge, die dort eigentlich nicht hingehören. Der Zahnarzt meinte auch, es sei sicher irgendein Pilzbakterium, hervorgerufen durch das Amalgam. Die Zunge ist fast wie angemalt, auch Zungenreiniger nützten da nix. ;-))

Das Problem ist das Geld. Ich bin zur Zeit arbeitslos und hab nur wenig Geld übrig für Untersuchungen. Hatte im Februar eine Grippe, an der ich fast ein Vierteljahr rumgekaut habe. Habe wie schon erwähnt das Gefühl, daß in meinem Körper ein gehöriges Ungleichgewicht ist, daß die Ummunabwehr nicht mehr funktioniert.

Bin für jeden Tip dankbar!

Kai

Wie kann ich das Immunsystem checken?
Silvia P
Hallo Kai,

du schreibst die Zähne sind in einem schlechten Zustand, die Weisheiszähne sind noch drin.
Wann wurde das Amalgam entfernt?
Wurde es unter Schutzmaßnahmen entfernt ( Sauerstoff, Kofferdam, Clean-up Sauger )?
Sind Deine Probleme seit der Amalgamentfernung verstärkt aufgetreten?

Weisheitszähne sind beim Erwachsenen zu 90 % vereitert ( lt. Dr. Daunderer).

Auf dieser Seite kannst Du eine Menge über Zahnherde und deren Auswirkungen lesen:

Amalgam & Co.: Das Tox Center e.V. informiert.

Eine OPG Befundung kostet 50 Euro.

Bei immer wiederkehrenden Infekten hat man an Arzneimittelkosten, Fahrtkosten zum Arzt usw. auch schnell 50 E. beisammen.

Liebe Grüße

Silvia

Habe ein Problem

Ludwigsburger ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
hallo Uta!

Erst einmal vielen Dank für Deine Beiträge!

> Hast Du Deine Mandeln noch? Sind die Ohren wirklich in Ordnung? Helfen Antibiotika?

Die Mandeln sind vor Jahren entfernt worden.
Über die Ohren kann ich nichts sagen...
Wie ich in einem anderen Beitrag schon schrieb: Meine letzte Grippe im Februar erstreckte sich über fast drei Monate hinweg. Nach drei Wochen verschrieb der Arzt ein Antibiotikum... wodurch ich auchgesünder wurde, aber nicht gesund. Dann wurde paralell, dh Wochen später auf meinen Nachdruck hin ein Abstrich von der Zunge gemacht, wodurch gesonderte Bakterien festgestellt wurden, die ich behandelt haben wollte. Der Arzt verschrieb ein weiteres Breitbandantibiotikum (Grüncef) Danach war ich man höre und staune immernoch nicht vollständig gesund. Die Beschwerden im Hals nahmen eher wieder zu.

> Was hast Du in den Zähnen drin?

Kunststoff-Füllungen.


Kai

Wie kann ich das Immunsystem checken?

Ludwigsburger ist offline
Themenstarter Beiträge: 56
Seit: 28.07.07
Zitat von Silvia P Beitrag anzeigen
Hallo Kai,

du schreibst die Zähne sind in einem schlechten Zustand, die Weisheiszähne sind noch drin.
Wann wurde das Amalgam entfernt?
Wurde es unter Schutzmaßnahmen entfernt ( Sauerstoff, Kofferdam, Clean-up Sauger )?
Sind Deine Probleme seit der Amalgamentfernung verstärkt aufgetreten?
Silvia
Vor ca. 4 Wochen wurde das Amalgam entfernt, ohne Sicherheitsmaßnahmen. Beschwerden haben seitdem weder zu- noch abgenommen.

Die Weisheitszähne werd' ich mir demnächst ziehen lassen. Alle vier auf einmal.


Kai

Wie kann ich das Immunsystem checken?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Kai,

die häufige Infektanfälligkeit kann auf jeden Fall mit der unsachgemäßen Amalgamentfernung zusammenhängen.
Auch jahrelanges Amalgam in den Zähnen schwächt das Immunsystem.

Ein billiges und effektives Mittel zur Desinfektion im Mund ist das gurgeln mit Ingwer.
Einfach ein Stück Ingwerknolle kaufen, in kleine Scheiben schneiden und wie Tee mit heißem Wasser überbrühen. Man kann es natürlich auch trinken, ist sehr gesund.
Ölziehen beseitigt ebenfalls Bakterien.

Gesundheit: Das Wunderwerk Mund
www.swr.de/buffet/teledoktor/alternative-medizin/-/id=257044

Wichtige Dinge hat dir bereits Silvia mitgeteilt.

Liebe Grüße
Anne S.

Habe ein Problem

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Kai,

Sind diese Kunststofffüllungen in den Zähnen die ersten Füllungen oder war vorher Amalgam drin?

Wenn durch Antibiotika der Zustand sich verschlimmert, dann kann das daran liegen, daß Du sowieso schon den Candica-Pilz im Darm hast. Durch Antibiotika wird die "gute" Darmflora vernichtet, der Candida kann sich ausbreiten und der Patient hat was davon .

War der Pilz auf der Zunge evtl. ein Candida?

Hier im Forums-Wiki gibt es Infos über Candida.

Du schreibst, daß Deine Mandeln schon länger draußen sind. - Was war der Grund für die Mandel-Op?

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht