Starke permanente Bauchschmerzen seit 4 Monaten

06.02.11 17:03 #1
Neues Thema erstellen

sweeta ist offline
Beiträge: 3
Seit: 06.02.11
Hallo
ich habe seit Okt10 starke bauchschmerzen an der blinddarmstelle, mein blinddarm wurde aber im Mai 09 laparoskopisch entfernt. Die schmerzen sind ziemlich identisch mit meinen damaligen schmerzen, die schmerzen sind nur rechts im unterbauch und immer da, beim drücken tuts weh und beim loslassen auch sehr und wenn ich dasrechte bein anziehe. Nach dem Essen werden die schmerzen auch meist etwas stärker, mein stuhlgang wechselt, mal weich, hart,verstopfung, beim stuhlgang habei ch manchmal auch stärkere schmerzen. Auch nachts sind die schmerzen da, ich kann schlecht einschlafen und wache manchmal auch wegen den schmerzen auf - schmerzfrei war ich in den letzten monaten nie. Gegen die schmerzen habe ich die ganze zeit novalgin genommen, diese habe ich nun abgesetzt da sich meine leberwerte verschlechtern.
Magen-und darmspiegelung, Laktoseintoleranztest, ultraschall (Abdomen + Gynäkologe), MRT, laparoskopie wurde gemacht alles o.k. Ich hatte schon komplikationen vom blinddarm op,einen Narbenbruch, dieser wurde operiert, von diesem op hatte ich ein fadengranulom. Die ärzte hatten jetzt schon verwachsungen vermutet, aber wenn welche vorhanden wären hätte man diese bei der laparoskopie sehen müssen.

Mir geht es echt total schlecht, hab angst das ich die schmerzen für immer haben werden (mitbedingt dadurch das ich 2 Jahre mit einer Tendovaginitis stenosans de quervain von arzt zu arzt gerannt bin und jeder mich als simulant dargestellt hat, meine blinddarmentzündung war chronisch,also war ich damals auch ein ganzes jahr von arzt zu arzt gerannt bis das einer erkannte, dann damals das fadengranulom, das dauerte auch 3 Monate in denen ich höllen schmerzen bis es nochmal operiert wurde, daher habe ich einfach angst das die schmerzen nicht weggehen, im liegen sind die schmerzen auch noch am angenehmsten, freizeitaktivitäten mache ist so gut wie keine mehr. Für mich ist das die hölle, vorallem weil ich immer das gefühl habe als ob mich keiner versteht und diese schmerzen wieder meine ganze zukunftsplanung durcheinander werfen... ich wäre so froh wen nich di eschmerzen los wäre!


Können so starke schmerzen auch allein von der psyche verursacht werden? Das sagte der Gynäkologe zu mir nach derLaparoskopie, ich kann mir da saber ganz ehrlich nicht vorstellen, gearde auch weil ich ja permanent schmerzen habeu nd ic h kann nicht sagen das ich bei bestimmten situationen stress etc. stärkere schmerzen habe.

Im November wurde ich ja vom Internisten schonaml untersucht, da war soweit alles o.k., aber er vermutete damals schon eine funktionstörung des darms oer eben reizdarmsyndrom, aber er meinte halt ds ist auch nur eine ausschlussdiagnostik, deshalb sollten wir chirurgisch und gynäkologisch wetiersehen.

Was könnten wir noch untersuchen? Oder wie sollte man behandeln? Der Chirurg hat nun mit den Internisten gesprochen, diese wollen ncoh ein paar untersuchungen machen. Köntne es ein REizdarmsyndrom sein? Aber bei diesem hab eich auch schon mehr gehört das man nicht immer schmerzen hat...

In letzter zeit habe ich häufig buscopan genommen, das buscopan hat sehr gut geholfen, fast sogar mehr als das novalgin.

Seit ca. 3 Jahren ist bekannt das ich Hashimoto Thyreoiditis habe, meine Schilddrüse verkleinert sich sehr stark, ich glaube vor einem jarh war knapp noch 4ml übrig. Könnten von dieser Erkrankung evtl. die bauchschmerzens tammen?

Ich wäre Ihnen für eien Antwort sehr dankbar!

Viele Grüße

sweeta

Starke permanente Bauchschmerzen seit 4 Monaten

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Hallo sweeta,
Ob solche Beschwerden durch die Psyche ausgelöst werden können, weiss ich nicht, halte es eventuell für möglich, finde aber, dass sich die Herren Doktoren das etwas einfach machen. Nur weil sie nichts sehen, muss es etwas anderes sein, das sie auch nicht sehen. Aber auch wenn die Schmerzen psychosomatischen Ursprungs wären, änderte sich nichts an der Tatsache, dass Du Hilfe brauchst, denn der Schmerz ist real, die damit verbundenen Einschränkungen sind es ebenfalls!
Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass eine schlechte psychische Verfassung die Wahrnehmung der Schmerzen ändert. Dauerschmerz ändert die psychische Situation und auch die Wahrnehmung und Intentsität der Schmerzen.
Ich habe kürzlich positive Erfahrung gemacht mit der "Narbenbehandlung nach Boeger".
Diese Behandlungsmethode unterscheidet sich von anderen "Narbentherapien" (habe leider schon etwas Erfahrung). Ich verspürte eine Besserung. Infos gibts hier: www.narbentherapie.com/einfuehrung/beschwerden.php
Vielleicht gibts in Deiner Gegend einen Therapeuten. Wenn Du schon alles versucht hast, würde ich der Narbenbehandlung auch eine Chance geben. Ich musste erleben, dass man die Nebeneffekte von Operationsnarben nicht unterschätzen sollte.
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Starke permanente Bauchschmerzen seit 4 Monaten

sweeta ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 06.02.11
Hallo
danke für den BEitrag, da informiere ich mich mal. Wobei es bei mir glaube idch nciht was mit narben zu tun haben kann, weil mein blinddarm ja laparoskopisch entfernt wurde, also habe ich ja an der stelle keine narbe und innerlich waren ja auch keine verwachsunge nda.
wäre denn eurer Meinung nach noch eine Spiegelung des Dünndarmes sinnvoll? Es könnte ja ein Morbus Chron im dünndarm sein, wenn man meinen bauch abtastet habe ich starken druckschmerz, an der ehemaligen blinddarmstelle und man fühlt auch immer so eine härtere geschwulst, das ist aber immer da das man da was härteres spürt,a uch nach dem stuhlgang.
Viele grüße
sweeta

Starke permanente Bauchschmerzen seit 4 Monaten

Oregano ist offline
Beiträge: 62.506
Seit: 10.01.04
Hallo sweeta,

ist bei Dir denn schon eine CT gemacht worden an der Stelle, wo es immer weh tut?

Gruss,
Oregano

Starke permanente Bauchschmerzen seit 4 Monaten

sweeta ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 06.02.11
nein Ct wurde noch nicht gemacht
Ein MrT vom Becken/Unterbauch wurde gemacht, Ultraschall Abdomen und gynäkologisch, DArmspiegelung (Dickdarm), Magenspiegelung, Laparoskopie, alles soweit o.k.
Im moment habe ich wieder höllische schmerzen, ich kann mir nicht vorstellen das da nichts ist, bei diesen schmerzen. Es tut einfach auch so fürchterlich weh wenn man drückt und man spürt eben immer so was härteres... und das ist wirklich immer da, ich denke wenn das der volle darm wäre, dann wäre es ja nicht immer da oder? WEil irgendwann ist der darm ja auch etwas leerer...
SEit Okt habe ich nun schon 5kg abgenommen, meine hosen passen mir schon gar nicht mehr... Übel ist mir öfters und durchfall habe ich ab und zu, meistens ist der stuhgang weich


Optionen Suchen


Themenübersicht