Dringend - werde immer weniger....

05.02.11 08:40 #1
Neues Thema erstellen
Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
HAllo,zusammen,

nun nehme ich also etliche Tage schon mehr Vit. D.
Und habe viel im Forum über Vit. D gelesen.Das hätte ich vielleicht lieber gelassen.

Wie mir bei dem Privatarzt gesagt wurde: wenn man lange genug sucht, wird es aber auch für jede Behauptung, jede Studie Gegenstudien geben....
Mir wurde ganz anders, als ich hier im Forum las, daß Vit. D ein Steroid ist,eher ein Hormon denn ein vitamin und massiv ins Hormongeschehen eingreifen soll.

Da war davon die Rede, daß D das Immunsystem supprimiert und es auch zu aggressiveren Krebsverläufen gekommen ist. Daß Menschen in absoluten Sonnenregionen der Erde Chile, Hawai - Spiegel zwichen 20 und 30 ng aufweisen u. dies normale Werte sein könnten.

Also, mir rauscht nur noch der Kopf... Da las ich auch, daß bei Steigerung von D der Körper zunächst auch noch schneller die Knochen abbauen kann usw.

Hilfe!! Ich erhoffe mir doch Besserung von einer Steigerung und bin bezgl. Krebs risikobehaftet-- mich verunsichern solche Diskussionen enorm.

Aber ganz konkret: seit der Steigerung (ja nur von 1000 auf 1500-bin ein Sensibelchen) habe ich enorme Muskelkrämpfe, springe oft aus dem Bett damit u. habe das von einem Schreiber namens Sebastian auch gelesen.
Soll ich daraus schließen, daß jetzt mehr KAlzium bei mir "unterwegs" ist und dadurch mein Magnesiumbedarf gestiegen und Krämpfe macht??

Rosmarin, außerdem schriebst Du mal, daß man bei D Steigerung auf sehr kalziumreiche Ernährung schauen muß - reicht das denn bei mir mit calciumreichem Sprudel-600mg pro Lit. sowie Broccoli, etwas Schafskäse?KAnn ja keine Milchprodukte sonst oder viel Kohl.
Also bleibe ich auf jeden Fall erst mal bei 1500, und muß erst mal die Krämpfe in Griff kriegen u. dann weiterschauen.

Bin auf Meinungen sehr gespannt- oder soll ich dies Thema lieber im Vit. D 3 Thema weiterdilskutieren, damit wir hier nicht viele gleiche Baustellen haben?

Ansonsten - mir geht es um Welten besser - ich schlafe ohne Schlafmittel recht ordentlich, mit kleinen Unterbrechungen, und die nächtlichen Schweißausbrüche (seit einemn halben Jahr enorm) haben ganz aufgehört.

Drücker an Rosmarin-Dein Hinweis auf Histamin hat mir so viel gebracht.Danke!!!!! Aber ich esse auch komplett histaminarm, da mach ich keine Kompromisse. Zum Glück vertrage ich paar Sachen mehr, wie Zitrone und auch ab und zu ein gutes Dinkelbrot, das dieser Bäcker mit selbsthergestellter Hefe und selbstgemachtem Sauerteig bäckt u. das ich vor Genuß toaste.
Mehr Vitalität ist mir es wert- da macht es mir nicht viel aus, daß ich für die anderen Dinge koche, die mir früher sehr lieb waren. Und da ich gerne koche, wachse ich bestimmt noch mehr hinein, diese histaminarme ERnährung lecker hinzukriegen...
Im übrigen: eine Freundin erzählte mir jetzt, daß sie auch letztes JAhr solche Probleme mit Pollen und dann mit NAhrungsmittel bekam, daß sie nachts mit Asthma nur noch im Bett sitzen konnte.
Sie hat eine Darmbehandlung bei der HP gemacht (diese sagte, sie unternimmt nie etwas gegen NAhrungsunverträglichkeiten, bevor nicht der Darm o.k. ist Pilze usw.) und dann die Allergien "löschen", ausleiten lassen.
Diese Freundin ist überglücklich und sagte, sie kann wieder raus trotz Pollenflug undwieder fast alles essen!
Da das kein Einzelfall ist, sondern schon mehrere Bekannte enorme Verbesserung bei Neurodermitis und Reizdarm erlebten, hab ich mich auch dort angemeldet im Mai und erhoffe mir, wenn Darm und Leber "aufgemöbelt" werden, dass dann die Reaktionen auf HIstamine wieder auf ein verträgliches MAß heruntergefahren werden.
Darüber werde ich gerne weiter berichten.
viel Freude am herrlichen Sonnenschein heute wünscht Su

Dringend- werde immer weniger....
lisbe
Hallo Molje!

Kannst Du Deine Freundin mal fragen ob bei ihren Allergien auch der große Leberegel anwesend war? Oder andere Trematoden? Das müsste sie den Heilpraktiker fragen.

Wäre interessant gewesen.
Danke und Gruss!

Dringend- werde immer weniger....

Sonnenblume1703 ist offline
Beiträge: 1.952
Seit: 05.05.10
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Hallo Molje!

Kannst Du Deine Freundin mal fragen ob bei ihren Allergien auch der große Leberegel anwesend war? Oder andere Trematoden? Das müsste sie den Heilpraktiker fragen.

Wäre interessant gewesen.
Danke und Gruss!
Wie kann man denn diese Parasiten diagnostizieren?

LG Kerstin
__________________
...

Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu molje,

"Da las ich auch, daß bei Steigerung von D der Körper zunächst auch noch schneller die Knochen abbauen kann usw."

das kann nur passieren, wenn man nicht gleichzeitg cal+mag zuführt...also nur vitd genommen wird.
wenn man genug calcium und magnesium dazu nimmt, ist das aufstocken eines vitd mangels auf jeden fall sinnvoll und dann passiert auch den knochen nichts. wie gesagt, man MUSS mag+cal dazu nehmen.

ein wert von ca. 30- 40 ist vollkommen in ordnung (normwert)....das ist für den körper förderlich und nichts anderes.

lg
nana

ps: wenn krämpfe sich verstärken muss überlegt werden, ob die mag+calciumzufuhr zu wenig ist- sobald der mangel an vitd aufgestockt wird steigt der ca+mag bedarf!

Ps: ein wert weit unter 30 ist definitiv nicht gut, und lässt den körper auf "sparflamme kochen"

denke rosmarin kann dir da auch noch mut machen....und beim histamin hatte sie ja auch einen guten riecher

wünsche dir einen schönen tag!
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Geändert von nana (22.03.11 um 12:33 Uhr)

Dringend- werde immer weniger....
lisbe
Zitat von Sonnenblume1703 Beitrag anzeigen
Wie kann man denn diese Parasiten diagnostizieren?

LG Kerstin
Normalerweise wird der Stuhl auf die Eier untersucht. Aber wie machen das die Heilpraktiker-? Zumal gerade Baklayan sagt, dass sich bei Allergien immer der große Leberegel finden lässt... Ich dachte, wir könnten darüber etwas erfahren.

Gruß!

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Hallöchen zusammen,

danke für Eure Meldungen.Werde bei Gelegenheit meine Freundin fragen!Aber soviel ich bis jetzt weiß, kann die Heilpr. wohl nicht exakt testen: da ist ein Leberegel- sondern generell, dass da Parasiten sind oder Pilze.Dann muß eine Kur dagegen gemacht werden und mittels Schwingungen wird dann ausgeleitet in mehreren Sitzungen.
Aber will jetzt keine weiteren HAlbwahrheiten in den Raum stellen- muß erst demnächst nachfragen.

Tja, nana, da ist es genau, wie ich befürchte: vit D ist nicht so harmlos, wenn man nicht genügend Ca undMg aufnimmt.
Was ist individuell genügend? Ein Buch einer Biochemikerin sagt, daß manche Menschen schon so veranlagt sind, daß sie viel mehr brauchen als andere-daß bei Streß, Krankheit usw. der Bedarf auf das mehrfache ansteigen kann.
Sobald man keine Milchprodukte gut aufspaltet, wird es schwierig mit Calcium.In dem betreffenden Buch steht auch (weil oft gesagt wird, es gibt genug Völker, die keine Milch verwenden), daß alle ihre Calciumquelle haben.
Manche essen die Fische mit den feineren Gräten zusammen als Ca-Quelle, andere mahlen ihren MAis zwischen KAlksteinen, sodaß der Abrieb einigen Litern Milch entspricht....

Ich muß also hoffen, daß mein sehr calciumreicher Sprudel, mein Grüngemüse u. bißchen Schafskäse reichen, sonst würde Calcium aus den Knochen abwandern.
Ich hab so die Intuition, dass es am Magnesium liegt, dennCa. kommt schon einiges bei mir zusammen.Aber Nana, Du schriebst ja selbst mal, daß Du von den ganzen NEMS Verdauungsprobleme bekommst.
Und da liegt das Problem, das ich hier bereits schon öfters ansprach:
will ich auf genügend Ca und Mg achten, bekomme ich mit Magen und Darm massive Probleme und Fehlverdauung, was viele andere >Probleme nach sich zieht (und, wenn man Citrat und Chlorid nicht verträgt-die Eisenaufnahme gestört wird-ich wurde immer bleicher).
Also ich starte eben wieder neue Versuche-morgens nüchtern nehme ich eine Tablette mit 200mg Magnesium aus Carbonat mit etwas Vit. C dazu(ist nicht die ideale Form, aber für mich ausprobiert die einzig noch am ehesten mögliche).
Und nun werde ich ausprobiern, wann und wie ich nochmal 200mg MAgnesium
dazu einnehmen kann.Ca. 140 mg habe ich im Sprudel auch noch dabei.Mit 500 mg Magnesium in den letzten Jahren täglich ging es mir am besten!Bis dann Magen u. Darm streikten (auch, wenn ich reines Pulver ohne Zusätze nahm)
Aber es wird wohl so bleiben- man muß verschiedenes ausprobieren und das Richtige für sich finden.Jetzt bin ich eben noch ängstlilcher, weil das Vit. D gesteigert wurde und ich es mit dem Ca. und Mg. noch nicht auf die Reihe bringe-hoffe, meine Knochen halten durch, bis das klappt.....

wieviel Kalzium nimmst Du, Nana und welches?

lg su

Dringend- werde immer weniger....

rosmarin ist offline
Beiträge: 2.454
Seit: 12.03.10
Zitat von molje Beitrag anzeigen
mich verunsichern solche Diskussionen enorm
Wenn du die Diskussionen liest, solltest du nicht nur die Negativ-Meldungen lesen, sondern auch die Entgegnungen. Und da ist eigentlich alles gesagt. Ich will das jetzt hier nicht wiederholen...

Zitat von molje Beitrag anzeigen
Aber ganz konkret: seit der Steigerung (ja nur von 1000 auf 1500-bin ein Sensibelchen) habe ich enorme Muskelkrämpfe, springe oft aus dem Bett damit u. habe das von einem Schreiber namens Sebastian auch gelesen.
Soll ich daraus schließen, daß jetzt mehr KAlzium bei mir "unterwegs" ist und dadurch mein Magnesiumbedarf gestiegen und Krämpfe macht??
Zitat von molje Beitrag anzeigen
Rosmarin, außerdem schriebst Du mal, daß man bei D Steigerung auf sehr kalziumreiche Ernährung schauen muß - reicht das denn bei mir mit calciumreichem Sprudel-600mg pro Lit. sowie Broccoli, etwas Schafskäse?KAnn ja keine Milchprodukte sonst oder viel Kohl.
Also bleibe ich auf jeden Fall erst mal bei 1500, und muß erst mal die Krämpfe in Griff kriegen u. dann weiterschauen.
Hier noch einmal der Link zum Nährwertrechner - einfach bitte mal selbst durchrechnen.
NÄHRWERTRECHNER.DE - die interaktive Nährwerttabelle

Sinnvoll sind mindestens 1200-1300mg Calcium über die Ernährung (bei HIT eben Kohl, Schafskäse, Milch, Frischkäse...) und 1200-1300mg Phosphat (!!! - habe ich ebenso oft erwähnt, eigentlich noch viel öfter als Calcium, aber scheint immer unterzugehen, weil alle die Sprüche mit dem Calcium verinnerlicht haben).

Phosphatmangel macht ebenso Krämpfe!
Und wenns ein Mangel in der Zufuhr ist, nutzt auch die Verwertungsoptimierung mit Magnesium nix!

Das gilt für die ersten 6 Monate nach Beginn der Vitamin-D-Zufuhr - ggf. auch länger, da der Körper nach anhaltendem Mangel (der in der Regel der Fall ist) als erstes Speicher wieder auffüllt (Knochen).

Zitat von molje Beitrag anzeigen
Bin auf Meinungen sehr gespannt- oder soll ich dies Thema lieber im Vit. D 3 Thema weiterdilskutieren, damit wir hier nicht viele gleiche Baustellen haben?
Wäre auf jeden Fall sinnvoller - nur hast du dort dann auch wieder die, die dir 10.000 IE am Tag empfehlen. Und im übrigen solltest du, wenn du dort liest, auch immer die genannten Zahlen mitlesen - nicht nur, was die Einnahme betrifft, sondern auch den Ausgangsspiegel.

Bitte keine Diskussion hier.

Zitat von molje Beitrag anzeigen
Ansonsten - mir geht es um Welten besser - ich schlafe ohne Schlafmittel recht ordentlich, mit kleinen Unterbrechungen, und die nächtlichen Schweißausbrüche (seit einemn halben Jahr enorm) haben ganz aufgehört.
Das klingt toll.

Aber ich esse auch komplett histaminarm, da mach ich keine Kompromisse. Zum Glück vertrage ich paar Sachen mehr, wie Zitrone und auch ab und zu ein gutes Dinkelbrot, das dieser Bäcker mit selbsthergestellter Hefe und selbstgemachtem Sauerteig bäckt u. das ich vor Genuß toaste.
Mehr Vitalität ist mir es wert- da macht es mir nicht viel aus, daß ich für die anderen Dinge koche, die mir früher sehr lieb waren. Und da ich gerne koche, wachse ich bestimmt noch mehr hinein, diese histaminarme ERnährung lecker hinzukriegen...
Kann ich dir nur Mut machen - es geht auch lecker.

Im übrigen: eine Freundin erzählte mir jetzt, daß sie auch letztes JAhr solche Probleme mit Pollen und dann mit NAhrungsmittel bekam, daß sie nachts mit Asthma nur noch im Bett sitzen konnte.
Sie hat eine Darmbehandlung bei der HP gemacht (diese sagte, sie unternimmt nie etwas gegen NAhrungsunverträglichkeiten, bevor nicht der Darm o.k. ist Pilze usw.) und dann die Allergien "löschen", ausleiten lassen.
Diese Freundin ist überglücklich und sagte, sie kann wieder raus trotz Pollenflug undwieder fast alles essen!
Es gibt auch einen einfacheren (und alltäglicheren) Zusammenhang als Parasiten:

Wenn es eine Fehlbesiedlung im Darm gibt (beispielsweise durch Antibiotika etc.), dann bedeutet das, in der Darmflora gibts ein Übergewicht von Bakterien, die Histamin produzieren - daher dann auch mehr Histamin im Körper, das im Falle eines sog. "Leaky Gut" (= durchlässiger Darm) in die Blutbahn geraten kann und abgebaut werden muss. Außerdem kommt es bei solchen Darmstörungen auch vermehrt zu Gärungs- und Fäulnisprozessen im Darm, die die Leber stark belasten. Daher sollte bei Histaminstörungen neben der Leber natürlich auch der Darm mit gepflegt werden...

lieben Gruß,
rosmarin
__________________
"Wer um seine Krankheit weiß, ist nicht mehr wirklich krank." (Laotse)

Dringend- werde immer weniger....

nana ist offline
Beiträge: 1.424
Seit: 04.07.10
huhu,

nehme zwei calcium lutchtabletten von abtei...die vertrage ich gut. in zwei tabletten ist 800mg calcium drin...
und dazu achte ich darauf täglich käse/frischkäse/joghurt/milch abwechselnd zu mir zu nehmen....

lg
nana
__________________
"Nichts lockt die Fröhlichkeit mehr an als die Lebenslust." (Ernst Ferstl)

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
Herzlichen Dank für Eure Mühe, Rosmarin und Nana!

Kann grad nur kurz schreiben,andrmal mehr dazu.
Hätte nur ,für mich wichtig, die Frage: Phosphatreich essen- ich esse für meine Begriffe so ph.reich wie noch nie in meinem Leben-jeden Tag Fisch und Fleisch!Und Schafskäse oder Ei- das müßte doch reichen, oder? Mehr wüßte ich gar nicht, wie noch unterbringen...?? lg Su

Dringend- werde immer weniger....

molje ist offline
Themenstarter Beiträge: 350
Seit: 31.01.11
liebe rosmarin (oder wer sonst etwas dazu weiß),

da bei mir festgestellt wurde, daß Milz, Leber und Bauchspeicheldrüse durch die Virusinfektion in der Funktion stark beeinträchtigt wurden, frage ich mich, ob ich dennoch Magnesiumchlorid nehmen kann.
Es ist doch glaube ich an Salzsäure gebunden.HAst Du eine Ahnung, ob das empfindlichen Bauchorganen schaden kann, zu aggressiv ist?
Es wird ja ansonsten fast als Wundermittel gegen alles bezeichnet, aber ob das auch bei obigen Problemen so ist?
Wäre toll, wenn da jemand was dazu wüßte.Vielen Dank! lg Su


Optionen Suchen


Themenübersicht