Umfrageergebnis anzeigen: Welche Nebenwirkungen sind bekannt bei Metoprolol?
Alpträume 0 0%
Schweißausbrüche 0 0%
Teilnehmer: 0. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Nebenwirkungen

01.02.11 23:33 #1
Neues Thema erstellen

Wischi ist offline
Beiträge: 12
Seit: 31.01.11
bin seit einem Jahr schon von Medikamenten abhängig das ich welche brauche die mir helfen die Gleichen zu vertragen
also wirklich
muß Metoprolol AL 95
Simvastatin-1 A
Ramiclair plus
Ass AL 100
Pantoprazol Tad
zum guten Schluß Zopiclodura und ganz am Anfang des Tages nicht zu vergessen Thyronajod 50 vorher 75 meien Schilddrüse wollte nicht mehr funksionieren
ich will hoffen das ich nicht eine vergessen habe
Ach ja ich habe im vergangenem Jahr einen Stend gesetzt bekommen und mußte ein halbes Jahr eine Tablette einnehmen die verklumpen des Blutes verhindern soll
weiß nicht mehr genau wie diese heißt

also ich habe große Angstzustände die ich manchmal garnicht bewältigen kann
kann manchmal garnicht mehr schlafen
hat jemand von Euch einen Rat besser noch Erfahrung mit ähnlichen Dingen der Nebenwirkungen von Medikamenten?

danke:
liebe Grüße
Sylvia


Nebenwirkungen

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sylvia,

ist denn diese Menge an Medikamenten überhaupt nötig? Ist die schon einmal von einem Fachmann überprüft worden, wie sie zusammen wirken? Manchmal kommt ja immer noch ein Medikament dazu, das dann auch noch Nebenwirkungen hat und dazu noch die Wechselwirkungen untereinander. Ich würde das unbedingt ansprechen.

Das Metoprolol allein hat ja schon viele mögliche Nebenwirkungen; da reichen Deine zwei Vorschläge nicht :

Gelegentliche Nebenwirkungen:
Herzrhythmusstörungen wie verlangsamte Herzfrequenz; Erregungs- oder Überleitungsstörungen; Kreislaufstörungen bis zur Bewusstlosigkeit; Herzklopfen; Verstärkung einer Herzmuskelschwäche mit Wassereinlagerungen und Atembeschwerden; verstärkter Blutdruckabfall; Müdigkeit; Schwindel; Erschöpfungszustände; Lethargie; Unwohlsein; Depressionen; Kopfschmerzen; Schlaflosigkeit; Verwirrtheit; Schwitzen; Alpträume; verstärkte Traumaktivität; Halluzinationen; Durchfall; Verstopfung; Blähungen; Übelkeit und Erbrechen; Leibschmerzen; Mundtrockenheit; Zunahme von Atembeschwerden bei bestehendem Asthma; allergische Hautreaktionen; Empfindungsstörungen wie Kribbeln auf der Haut); Kältegefühl in den Armen und Beinen.

Seltene Nebenwirkungen:
Herabgesetzte Aufmerksamkeit; Nervosität; Muskelkrämpfe; Muskelschwäche; Verkrampfung der Bronchialmuskeln; Bindehautentzündung (Konjunktivitis); verminderter Tränenfluss; Auftreten von Diabetes oder Verstärkung einer bereits bestehenden Diabeteserkrankung.

Sehr seltene oder vereinzelt auftretende Nebenwirkungen:
Auslösen beziehungsweise Verstärken von Angina Pectoris-Anfällen; Herzbeutelentzündungen (Perikarditis); Absterben von Gewebeteilen (Gangrän) bei Patienten mit bereits bestehenden schweren Durchblutungsstörungen; Persönlichkeitsveränderungen; Verlust des Kurzzeitgedächtnisses; Unruhe; Nasenschleimhautentzündungen (Rhinitis); verstärkte Wahrnehmung von Geräuschen (zum Beispiel Klingeln, Pfeifen, Tinnitus); Schwerhörigkeit; Haarausfall; Auslösung oder Verschlimmerung einer Psoriasis (Hautkrankheit); Luststörungen; Potenzstörungen; Verhärtungen des Penisgewebes (Peyronie-Krankheit); entzündliche Multiorganerkrankung (polymyalgiaähnliches Syndrom); Gelenkentzündungen (Arthritis); Gewichtszunahme; Verringerung der Blutplättchenanzahl (Thrombozytopenie); Agranulozytose; Sehstörungen; Zunahme bestimmter Enzyme (Serumtransaminasen); Leberentzündungen (Hepatitis); Karpaltunnelsyndrom (Druckschäden eines Handnervs); Verstärkung von Durchblutungsstörungen an den Händen und Beinen (Raynaud-Syndrom und (Charcot-Syndrom); Gelenkerkrankungen (Arthropathien).

Nebenwirkungen ohne Häufigkeitsangabe:
Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose); Verstärkung allergischer Reaktionen; Verschlechterung der Nierenfunktion bei bestehenden schweren Funktionsstörungen; Erhöhung verschiedener Enzymwerte (LDH; alkalische Phosphatase) beziehungsweise sonstiger Werte (Harnsäure; Triglyceride); Verminderung des Plasma-HDL-Cholesterins bei normalem Plasma-Gesamtcholesterin.

Besonderheiten:
Nach plötzlichem Absetzen des Wirkstoffs kommt es sehr häufig zu einem schnell ansteigenden Bluthochdruck (Rebound-Phänomen).

Bei längerem strengem Fasten und schwerer körperlicher Anstrengung kann es zur Unterzuckerung (Hypoglykämie) beziehungsweise zur Verschleierung der Warnhinweise einer aufkommenden Unterzuckerung kommen.
Metoprolol: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Gleiches gilt für Ramiclair, Simvastasin und Pantoprazol. Das Pantoprazol sollte man eigentlich nie länger als 3 Wochen nehmen.
Aber das ist ja nur eines von vielen Medikamenten.

Hier kannst Du Dir die Nebenwirkungen von Medikamenten ansehen:
Medikamentencheck Arzneimittelliste | Apotheken Umschau

Und hier gibt es die Möglichkeit, Wechselwirkungen selbst nachzuschauen:

Online Apotheke - Versandapotheke mit Internet Arzneimittel-Preisvergleich

Grüsse,
Oregano

Nebenwirkungen

julisa ist offline
Beiträge: 1.798
Seit: 20.03.09
Verhütest Du evtl. noch hormonell?

VG
julisa


Optionen Suchen


Themenübersicht