Candida?

01.02.11 10:02 #1
Neues Thema erstellen

tinamm ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.02.11
hallo, es geht hier nicht um mich sondern um eine freundin. sie (19) hat vor ca. 3 jahren eine schwere hüft op gehabt und dann ein jahr später eine etwas leichtere hüft op. eine ca. 20 cm lange narbe ist zurück geblieben. nach der ersten op hat sie sehr lange gebraucht um wieder so richtig auf die beine zu kommen (4monate). schule und privatleben sind dabei etwas zu kurz gekommen. jetzt ist sie sehr unter druck, weil sie demnnächst ihr abi schreib und zur zeit die letzten klausuren für das vorabi geschrieben werden. einen freund hat sie seit ca. 2 jahren. Jetzt zu dem "krankheitsbild": seit ca. eineinhalb jahren ständige erkältungen, nebenhöhlen entzündet, ab und zu gelenkschmerzen, kopfschmerzen, häufiger wechsel der pille da sie immer nebenwirkungen hatte, ständig vaginalpilz trotz behandlung vom fa., oft starke blähungen, völlegefühl im magen. Sie hat vor ein paar tagen einen blutuntersuchung machen lassen bei der das ergibnis, so sagt der arzt, unbedenklich ist. eine untersuchung auf candidat würde so sagt der arzt ca. 200.- kosten. das kann sie sich aber nicht leisten. jetzt meine frage, was kann man noch machen??? andere allergien sind nicht bekannt. bedanke mich für jede antwort schon jetzt!!!

Candida????

Oregano ist offline
Beiträge: 61.737
Seit: 10.01.04
Hallo tinamm,

Deine Freundin ist ja ganz schön geplagt, wenn sie in diesem Alter schon zwei Hüft-OPs hinter sich hat. Da kann man ihr wirklich die Daumen drücken, daß es ihr bald gut geht und daß sie das Abitur erfolgreich hinter sich bringt.

Wie sieht es bei ihr mit den Zähnen aus? Gibt es da fragwürdige Zähne, Wurzelbehandlungen, Metallfüllungen, u.a. Amalgam?

Wie ernährt sich Deine Freundin? Beachtet sie bei der Ernährung, daß Candida-Pilze sich gerne von Süssem, Alkohol, Weißbrot usw. ernähren?

Kann sie die Pille nicht ganz absetzen, wenn sie sie eigentlich nicht verträgt? Es gibt ja auch andere Verhütungsmethoden?

Nimmt sie andere Medikamente? - Ist schon einmal die Darmflora untersucht worden?

Starke Blähungen + Völlegefühl können vom Candida kommen. Sie können aber auch mit allergischen Reaktionen bzw. Intoleranzen zusammen hängen. Ist da etwas bekannt bzw. beobachtet worden?
Lebensmittel-Intoleranzen

Grüsse,
Oregano

Candida?

fühlchen ist offline
Beiträge: 174
Seit: 05.06.07
hallo, ich beschäftige mich zur zeit auf grund eigener schmerzproblematik auch sehr intensiv mit candida. halte nun seit 2 wochen penibel diät und merke auch schon eine kleine verbesserung.

da hier in österreich eine umfassende stuhluntersuchung auch nicht gemacht wird, schicke ich nach rücksprache mit einem hier ansässigen spezialisten, eine stuhlprobe nach deutschland in ein institut für mikroökolgie - die kosten für die testung sind 48 euro, da wird genau analysiert, welche guten bakterien zu wenig sind, bzw. auch ob candida ein thema ist.
lg
fühlchen

Geändert von fühlchen (06.02.11 um 17:12 Uhr)

Candida?

JuttaMarie ist offline
Beiträge: 14
Seit: 10.02.11
Hi tinamm,

also es gibt da eine Möglichkeit. Ich weiß nur leider nicht, ob das wirklich eine reale Diagnose verspricht. Es handelt sich dabei um einen Spucktest: Morgens nach dem Aufstehen (bevor du etwas isst oder trinkst!) nimmst Du Dir ein Glas mit klarem Wasser und spuckst 3-4 Mal hinein, gehe dabei sicher, dass genug Speichel im Glas ist. Dann beobachtest Du diesen 30 Minuten lang. Wenn sich mit der Zeit lange Fäden bilden und zu Boden sinken und sich das Wasser trüb färbt, heißt es, dass Du möglicherweise Candida hast. Ansonsten sollte Dein Speichel an der Wasseroberfläche bleiben.
Aber wie gesagt, ich weiß nicht, ob das für eine Diagnose ausreicht.

Gute Besserung

Geändert von JuttaMarie (10.02.11 um 12:56 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht