Schlimmer Juckreiz am Rücken nach Anstrengung!

31.01.11 23:02 #1
Neues Thema erstellen

Maya3 ist offline
Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo Zusammen!

Ich schreibe hier für einen Bekannten,da er zur Zeit sehr stark unter seinen Symtomen zu Leiden hat und selber nicht mehr daran glaubt,dass man ihm helfen kann.
Er ist 60 Jahre alt,hat eine Asbest-Lunge(früher beruflich viel mit Schadstoffen zutun-Farben,Lacke,Kleber,Verdünnungen,Staub,Asbest...), dadurch Lungenfunktion eingeschränkt.(Frührentner)

Wenn er sich nur leicht körperlich Betätigt( zB eine Stuhl 5Meter weit trägt),beginnt er sofort zu Schwitzen und dann fängt es auf seinem Rücken fürchterlich zu Jucken an.Das ist wohl so intensiv,dass er es nicht aushalten kann.Jetzt hat er gemerkt,wenn er seinen Körper sofort abkühlt,zB durch kalt Abduschen oder mit freiem Oberkörper sofort raus in die Kälte,ist der Juckreiz nicht so intensiv und dauert nicht so lange an.
Kein Arzt konnte bis jetzt helfen.Tabletten und Creme die er verschrieben bekommen hat,haben nichts geholfen.
Er hat lange Tabletten/Creme für einen Nagelpilzbefall nehmen müssen.Aber das auf dem Rücken hat laut Arzt nichts mit Pilz zu tun.Man sieht auch keinen Ausschlag oder sonstige Hautveränderungen.

Leider hält er nicht von Homöopathen/Heilpraktiker!

Vielleicht hat hier jemand einen Tipp oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht.Wären Dankbar über Ratschläge!

Viele liebe Grüsse
Maya3

Schlimmer Juckreiz am Rücken nach Anstrengung!
Esther2
Ja Maya, ist das dein Problem oder das eines anderen Menschen?

Will dein Bekannter denn überhaupt Hilfe? Oder bist vielmehr du es, die da Hilfe aufdrängen will?

Jeder hat sein Glaubenssystem und seine Zeit ...

LG, Esther.

Schlimmer Juckreiz am Rücken nach Anstrengung!

Maya3 ist offline
Themenstarter Beiträge: 251
Seit: 11.08.10
Hallo Esther!

Also,dass ist nicht mein Problem,ich möchte mich auch nicht aufdrängen,aber ich sehe wie ein lieber Mensch leidet,Hilfe möchte-oder besser gesucht hat-bei der Schulmedizin,leider dort nur enttäuscht und nicht Ernst genommen wurde.Ja- mit der Alternativ-Medizin ist das so eine Sache.Ich konnte ihn noch nicht überzeugen,hier mal nach Hilfe zu schauen.Ich glaube ihm fehlt die Kraft,oder ist es die Angst vor Enttäuschungen(nach einem langen enttäuschenden schulmedizinischen Ärztemarathon)oder es fehlt der Mut,neue Wege zu gehen,da er bis jetzt keine Besserung erfahren hat und sein Problem ihn stark Einschränkt.
Hast du einen Tipp??


Ich habe ein ganz anderes Problem(habe ich in der Technik-Ecke beschrieben).Bekomme leider keine aktuellen Beiträge angezeigt,musste ganz schön Suchen um deine Antwort lesen zu können!Hoffe da kann mir einer helfen!

Liebe Grüsse
Maya3

Schlimmer Juckreiz am Rücken nach Anstrengung!
Esther2
Hast du einen Tipp??
So blöd es klingt - dein eigenes Helfen-Wollen therapieren. Und darauf vertrauen, dass jeder Mensch seinen Weg gehen muss, du kannst ihm keinen Millimeter abnehmen. Auch wenn es manchmal sehr schmerzt. Je mehr du´s selber loslassen kannst, desto eher kann der andere weiterkommen.

LG, Esther.

Schlimmer Juckreiz am Rücken nach Anstrengung!

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
ich finde es toll, daß du ihm helfen möchtest (er bräuchte Informationen, aufgrund derer er sich für Alternativmedizin interessieren würde, bzw. Informationen, die 100% wissenschaftlich bewiesen sind).

Spontan fällt mir da ne Urin-"Nosode" ein: Urin verdünnen, verschütteln, verdünnen, bis man Ähnliches wie ein homöopathisches Arzneimittel hat.

Bakterienmäßig dürfte man es erst nach Sterilisieren als Arzneimittel anbieten, drum kann man es wohl nur selber herstellen, wenn man wirklich was machen möchte.
(z.B. D 10: 10x verschütteln, nachdem 9/10 weggeschüttet werden, und mit Wasser aufgefüllt werden, das Ganze 10x. Becher mit Deckel benutzen.

Ein Einnahmefläschchen würde man mit alkoholischer Lösung herstellen. 1/10 der ersten Lösung in ein 2.Fläschen geben, auffüllen...; 1/10 davon in ein 3.Fläschen.


Optionen Suchen


Themenübersicht